zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.02.2016, 12:05   #1
Morfie
 
Registriert seit: 17.11.2012
Beiträge: 653
Abgegebene Danke: 29
Erhielt: 136 Danke in 74 Beiträgen
Standard Roter Hexenwels

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Werte ein:

- Größe des Beckens?
Antwort: 250 Liter

- Maße des Beckens (L x B x H) ?
Antwort: 120x40x50

- Wie lange läuft das Becken?
Antwort: ca. 2 Jahre

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort:

Eigene Beschreibung / derzeitiger Besatz / Fragestellung:

13 Sumatrabarben
9 Moosbarben
4 L 144

Hallo zusammen,

ich bin auf den Roten Hexenwels gestoßen und finde diesen Fisch super interessant.

Wuerde dieser Wels evt zu dem vorhandenen Besatz passen und wenn ja, wieviele Tiere würdet ihr mir empfehlen?

LG, Kirsten
Morfie ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 22.02.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 22.02.2016, 13:16   #2
Thommy_Fisch
 
Registriert seit: 17.04.2014
Beiträge: 638
Abgegebene Danke: 76
Erhielt: 98 Danke in 69 Beiträgen
Standard

Hallo Kirsten,

ich halte drei rote Hexenwelse in einem "klassischen" 1-Meter-Becken", zusammen mit einem alten Antennenwels-Bock und einem Paar Apistogramma cacatuoides. Es sollen demnächst noch Salmler einziehen, wahrscheinlich Schmucksalmler White Fin.
Bei 24 Grad und entsprechender Einrichtung, d.h. Rückzugsmöglichkeiten für die Hexen sollte das in deinem Becken kein Problem sein. Meine Hexen hängen den ganzen Tag nur auf den Wurzel und im Moos rum und fressen dort auch meistens Aufwuchs. Von Zucchini, Gurke, Futtertabletten etc. halten sie nicht viel. Wenn Futtergranulat oder Frostfutter ins Moos fällt, dann knabbern sie daran rum. Sie sind sicher keine Fische, die "action" ins Becken bringen, aber total urig anzuschauen - und können auch mal schnell sein, wenn es nötig ist, z.B. wenn der Ancistrus auch an die Wurzel will.
Die Hexen mögen auch sehr gerne kleine, enge - aber lange - Tonröhren, die an beiden Enden offen sind. Dann dürfte es auch mit Nachwuchs klappen. Angeblich sind sie sehr vermehrungsfreudig - was ich aber (noch) nicht bestätigen kann, zum einen, weil meine Tiere noch jung sind, zum anderen, weil ich hartes Wasser habe, was die Haltung zwar ermöglicht, aber nicht unbedingt zu Zuchterfolgen führt.
Eine Gruppe von 5 Tieren sollten auf jeden Fall in deinem Becken Platz finden. Pass aber auf, dass du beim Züchter/Händler auch wirklich schöne rote Tiere bekommst - es gibt auch viele eher bräunlich gefärbte Tiere. Wenn du also züchten und dann ggf. abgeben willst, achte auf die Färbung der Elterntiere.

Grüße

Thomas

Danke: (1)
Thommy_Fisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2016, 14:02   #3
Morfie
 
Registriert seit: 17.11.2012
Beiträge: 653
Abgegebene Danke: 29
Erhielt: 136 Danke in 74 Beiträgen
Standard

Hallo Thomas,

das hørt sich ja vielversprechend an, super, danke dir.

Versteckmøglichkeiten gibt es mehr als genug. Die Tiere sind uebrigens von privat, in Geschaeften hab ich die hier noch nicht gesehen.

LG, Kirsten
Morfie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2016, 14:48   #4
merlins
 
Registriert seit: 20.09.2015
Beiträge: 302
Abgegebene Danke: 20
Erhielt: 78 Danke in 57 Beiträgen
Standard

Hi Kirsten,

ich halte auch einen kleinen Trupp Rote Hexenwelse seit ca 2 1/2 Jahren.

Im Großen und Ganzen hat sie Thomas bereits gut beschrieben.
Ich hätte nur ein paar zusätzliche Bemerkungen und Ergänzungen.

Temp. ab mind. 22 Grad, 24 Grad passen super, wenn´s wärmer als 26 Grad wird, auf Sauerstoffzugabe achten.
Diese Welschen kommen aus fliessenden Gewässern, mögen also Strömung und sind sauerstoffreiches Wasser gewöhnt.

Anfangs hatte ich meinen Hexenwelsen auch offene Röhre und Höhlen angeboten, da ich es mehrfach im Internet gelesen hatte. Meine wollten sie aber nicht haben und haben sich mit den Grundeln um die geschlossenen Höhlen, die ursprünglich den Grundeln gehörten, richtig geprügelt. Also habe ich die Röhren an einem Ende geschlossen und/oder sie mit geschlossenen Höhlen ersetzt.
Bewesserungskegel aus Ton mögen meine Hexenwelse besonders gern.

Was die Vermehrung angeht, habe ich andere Erfahrung gemacht. Bei mir laichen sie freudig auch bei PH ca 7,4 und KH 8-10, sie brüten brav und die Larven schlüpfen. So weit alles gut und schön, aber ab da wird´s ein bisschen trickreich und recht arbeitsintensiv.

Die Larven sind zwar verhältnismäßig groß, aber sie sind hartnäckige Aufwuchsfresser und suchen wirklich nur im Aufwuchs nach Futter. Mit den klassischen Aufzuchtfuttersorten kommt man bei diesen Welschen nicht weiter, auch nicht wenn sie in einer stark konzentrierter Futterbrühe schwimmen. Sie verhungern sozusagen im Futter, oder wachsen nicht anständig.

Am besten klappt es, wenn man in einer Schale auf einer Fensterbank Steine mit Aquariumwasser ein paar Tage stehen lässt, bis sich Algen drauf bilden.
Wenn´s soweit ist, setzt man jeweils 1-2 Steine mit Algen und Aufwuchs ins Aufzuchtbecken als Futter für die Welschen und die bereits abgeraspelten Steine aus dem Aufzuchtbecken setzt man zurück in der Fensterbankschale.

Wollte damit nur erwähnen, dass es nicht ganz sooo einfach ist, die Hexenwelse nachzuziehen.
Von daher, insofern du nicht bereit bist dir die ganze Mühe mit der Nachzucht zu machen, würde ich dir raten von Anfang an mind. 5-6 Hexenwelse zu kaufen.
In deinem Becken würden locker auch 8-10 passen. Es sind recht träge Fische, die nicht sonderlich viel Platz in Anspruch nehmen.

Gruß
Dana
merlins ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2016, 14:54   #5
Morfie
 
Registriert seit: 17.11.2012
Beiträge: 653
Abgegebene Danke: 29
Erhielt: 136 Danke in 74 Beiträgen
Standard

Hallo Dana,

dir auch vielen, lieben Dank fuer deine super informativen Ergaenzungen. Temperatur liegt im Becken bei rund 24 Grad.

Wenn sie bei mir ablaichen sollten, versuche ich es mal mit deiner "Steinmethode". Das reizt mich, es auszuprobieren.

Dann kann ich sogar 8-10 Tiere in dem Becken halten? Muss mal schauen, was der Geldbeutel so her gibt, die kosten næmlich bei 5-6 cm Groesse 10 Euro per Wels.

LG, Kirsten
Morfie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2016, 15:22   #6
merlins
 
Registriert seit: 20.09.2015
Beiträge: 302
Abgegebene Danke: 20
Erhielt: 78 Danke in 57 Beiträgen
Standard

10 Eur ist nicht ganz billig, wenn man aber die Arbeit bedenkt...

Ich habe nur 5 gekauft, aber das Becken wo sie leben ist nur 80x50x30cm.

Bevor es soweit ist, würde ich dir raten, die Steinmethode vorher schon mal zu üben.

Wenn du sie schon von privat kaufst, kannst auch ein bisschen nachfragen, welche Zuchtmethode der Anbieter angewendet hat.
Falls er sie mit Spirulina- oder Sera Micron-"Brühe" und WW alle 12 h über die ersten 2 Wochen gebracht hat, dann sind 10 Eur/Stk mMn noch billig.

Gruß,
Dana
merlins ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2016, 15:25   #7
Morfie
 
Registriert seit: 17.11.2012
Beiträge: 653
Abgegebene Danke: 29
Erhielt: 136 Danke in 74 Beiträgen
Standard

Hallo Dana,

das werde ich machen. Hier in Norwegen ist 10 Euro eigentlich ein normaler Preis fuer die Welse, zumindest die, die ich von privat im Netz gefunden habe.

Ich kønnte mir vorstellen, das die in Laeden (sofern man sie findet) ein Stueck mehr kosten.

LG, Kirsten
Morfie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2016, 19:28   #8
Morfie
 
Registriert seit: 17.11.2012
Beiträge: 653
Abgegebene Danke: 29
Erhielt: 136 Danke in 74 Beiträgen
Standard

Da sind gestern 5 Hexenwelse bei uns eingezogen .

LG, Kirsten
Morfie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2016, 09:41   #9
schmittner
 
Registriert seit: 11.10.2012
Beiträge: 8
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Morfie Beitrag anzeigen
Hallo Dana,

das werde ich machen. Hier in Norwegen ist 10 Euro eigentlich ein normaler Preis fuer die Welse, zumindest die, die ich von privat im Netz gefunden habe.

Ich kønnte mir vorstellen, das die in Laeden (sofern man sie findet) ein Stueck mehr kosten.

LG, Kirsten
Ja, alles zwischen 10 und 15 Euro finde ich eigentlich noch ok. Habe allerdings auch schon Welse für 35 Euro angeboten bekommen, diese waren jetzt aber auch nicht besonders...
schmittner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2016, 17:53   #10
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.339
Abgegebene Danke: 665
Erhielt: 663 Danke in 495 Beiträgen
Standard

@Kirsten, hallo,
bin ja auch so ein Hexenwelsfan -vielleicht hast du meine - teils recht ausschweifigen- Berichte - und meinen intensiven Erfahrungsaustausch mit Annette diesbezüglich ja gelesen !
Natürlich macht auch mit diesen Tierchen jeder andere Erfahrungen - wie verschieden sich die einzelnen Arten teilweise unter unterschiedlichen Bedingungen verhalten, lese ich jetzt hier im Forum - immer wieder mit Überraschungseffekt !
Auch die Besatztfrage wird nunmal recht kontrovers diskutiert und beurteilt - ist o.k. - ich neige immer etwas zu weniger Besatz (hab aus dem Grund auch vor Kurzem 3 von 5 Ancistrus sp. abgegeben - hab ja 8 Hexenwelse und noch Otos, Garnelen und Zwergcorys am Boden .( 330 l, 1,50 'er Beckenlänge)
Mir erscheinen deshalb die 5 von dir eingesetzten Hexenwelse ausreichend - hast ja noch die 4 L 144 unten .
Die Hexen sind liebe und goldige Fische mit einem für mich ganz eigenen Charme -
viel Spaß mit ihnen
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 22.04.2016   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Leliella spec. rot (Roter Hexenwels) Nicool Besatzfragen 5 01.08.2015 13:56
Rineloricaria spec. 'Rot' / Roter Hexenwels whitecube Archiv 2010 2 20.06.2010 17:40
Roter Hexenwels / Dornauge / Molly´s u. Guppy´s Mooskugel Archiv 2004 0 29.04.2004 08:14
Laich roter Hexenwels Tyler Durden Archiv 2004 2 08.02.2004 14:49
roter Hexenwels Gerri Archiv 2002 3 12.01.2002 03:46


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:34 Uhr.