zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.02.2016, 16:36   #1
MajonF
 
Registriert seit: 29.02.2004
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 93
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Besatzvorschläge für 160 l Becken mit Rubinbarben

- Größe des Beckens?
160 l:

- Maße des Beckens (L x B x H) ?
100 cm x 40 cm x 45 cm (wenn ich nicht irre)

- Wie lange läuft das Becken?
Frisch eingefahren. Etwa 2 Wochen mit Wasser und Filter von vor dem Umzug. Wurde zeitnach alles wieder eingefüllt und angeworfen ( der Filter).
Werte: Ich weiß nur, dass die Wasserwerte vom Fachhändler gecheckt sind und dieser sein ok für Besatz gegeben hat. Bei uns in der Stadt neigt es zu hartem Wasser.:



Eigene Beschreibung / derzeitiger Besatz / Fragestellung:

Eine neue Mitarbeiterin hat von der anderen Zweigstelle in der sie vorher war ein 160 l Becken mitgebracht. In dem Becken war eine Krankheit, die den größten Teil des ursprünglichen Bestandes hingerafft hat. Wegen des Umzugs hat sie keinen neuen Besatz mehr zugekauft. In dem Becken sind eine Schmerle (Zebra), ein Mosaikwels und 1 Päärchen Rubinbarben. Fest steht, dass der Bestand an Rubinbarben wieder zum Schwarn aufgestockt wird. Nun überlegen wir, was wir noch dazu nehmen. Ich weiß jetzt nicht, was sie mit der einzelnen Schmerle vor hat. Ob sie da auch wieder aufstocken will. Aber nun endlich meine Frage: Was können wir gut zu den Rubinbarben ins Becken einziehen lassen? Ich liebäugel ja mit Sumatrabarben. Passt das? Oder sind die zu ruppig? Was habt ihr noch für Vorschläge? Ich fände was Buntes, Farbenfrohes toll (bitte keine Neons ;-) )

Vielen Dank für eure Vorschläge. Grüßle Majon.
MajonF ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 25.02.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 28.02.2016, 16:15   #2
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.521
Abgegebene Danke: 655
Erhielt: 737 Danke in 402 Beiträgen
Standard

Hallo,

eigene Erfahrungen mit Rubinbarben habe ich nicht, weiß also nicht, ob die ähnlich ruppig werden können, wie man es den Sumatrabarben nachsagt. Wenn nicht kannst Du bei der Beckengröße über ein Paar Honigguramis oder Zwergfadenfische nachdenken.

Einen zweiten Schwarmfisch würde ich nicht einsetzen, vielmehr einen Gegensatz bilden, um das Becken interessanter zu halten. Vielleicht Streifenhechtlinge?

Gruß!

Algerich

Danke: (1)
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2016, 20:45   #3
MajonF
 
Registriert seit: 29.02.2004
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 93
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Algerich Beitrag anzeigen
Hallo,

eigene Erfahrungen mit Rubinbarben habe ich nicht, weiß also nicht, ob die ähnlich ruppig werden können, wie man es den Sumatrabarben nachsagt. Wenn nicht kannst Du bei der Beckengröße über ein Paar Honigguramis oder Zwergfadenfische nachdenken.

Einen zweiten Schwarmfisch würde ich nicht einsetzen, vielmehr einen Gegensatz bilden, um das Becken interessanter zu halten. Vielleicht Streifenhechtlinge?

Gruß!

Algerich
Danke für den Tipp! Der Händler hat uns von Fadenfischen abgeraten, weil die Barben die Flossen anknabbern würden. Wobei die Kollegin sagt, dass sie vorher auch Fadenfische bei den Barben hatte und es immer gut ging.
Nunja, nun haben wir erstmal die restlichen 4 Rubinbarben, die das Geschäft vorrätig hatte, dazugeholt. 2 rote Königscichliden und noch 3 kleine Schmerlen zur anwesenden Schmerle dazu. Nun überlegen wir in 2 oder 3 Wochen die Barben weiter aufzustocken und evtl ein paar Prachtschmerlen dazuzusetzen. (3) Noch was für den Boden und dann läufts schon bald über. ;-) Danke nochmal, Grüßle Majon.
MajonF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2016, 20:47   #4
MajonF
 
Registriert seit: 29.02.2004
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 93
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Oh, sorry. Die Signatur ist schon ein paar Jährchen alt. Natürlich besitze ich keine Apfelschnecken mehr. ;-)
MajonF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2016, 21:10   #5
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.038
Abgegebene Danke: 399
Erhielt: 269 Danke in 179 Beiträgen
Standard

Huhu!

Ganz kurz, bitte keine Prachtschmerlen dazusetzen... das Becken ist viiiiiieeeel zu klein und du wirst dich sehr bald darüber ärgern und kaum jemanden mit einem passend großem Aquarium finden um sie wieder abzugeben.
Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2016, 21:42   #6
Katrin17
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 280 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hallo Majon,

Was willst du denn noch für den Boden?
Du hast doch die Zebraschmerlen. Die würde ich noch etwas aufstocken, 4 Tiere ist noch nicht mal eine richtige Gruppe.

Der Wels ist ja auch noch da.

Für die Königscichliden sind Schmerlen einer der unpassendsten Kombinationen. Die Schmerlen sind allgemein recht lebhaft, leider fehlen mir eigene Erfahrungen zu den Zebraschmerlen.

Ich habe aktuell eine 20cm lange Clownprachtschmerle in meinen 2m Becken, das empfinde ich schon als sehr knapp. Schau mal dieses Video hier:
http://youtu.be/OduEhYtVgaA

Grüße Katrin

Danke: (1)
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2016, 12:07   #7
Verena
 
Registriert seit: 03.06.2001
Beiträge: 800
Abgegebene Danke: 249
Erhielt: 380 Danke in 165 Beiträgen
Standard

Hallo

warum wird denn gefragt, wenn fleißig selbst besetzt wird?
Und anscheinend auch nicht über die Ansprüche der Fische nachgelesen wird?

Das ist ein klassisches Beispiel von späterem sagen:
Ich hab Fehler gemacht, aber der böse Händler blablabla...


Geht das doch mal richtig an!
Was benötigen Eure Rubinbarben denn?

Wisst ihr das?

Was benötigen Eure Schmerlen?
Wisst ihr das ?

Und was benötigen Eure P.pulcher?

Und was benötigen Prachtschmerlen?

Wie groß werden die Fischarten?
Welch verhalten legen sie an den Tag?
Passen Schmerlen ( Bodenorientiert), zu den Zwergbuntbarschen ( bodenorientiert)?
Futter, Temperatur, Beckeneinrichtung... wisst ihr das alles?

BEVOR ihr Fische kauft?

Der Boden ist voll.... da kann nichts mehr dazu, außer ihr wollt Eure P.pulcher stressen.

Sind viele Wurzeln Röhren, Höhlen vorhanden?
Pflanzen?
Verena ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 08.03.2016   #7 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
160 liter besatz, rubinbarben, vorschläge

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rubinbarben - Erfahrungsaustausch Blup Archiv 2011 22 12.03.2011 11:22
Besatzvorschläge für 112 l Becken Jan-Bionda Archiv 2010 39 02.03.2010 13:07
Besatzvorschläge für 150 l - Becken Elli Smith Archiv 2009 0 23.01.2009 17:45
Besatzvorschläge 80-cm-Becken? CorinnaK. Archiv 2004 20 13.04.2004 17:56
40-cm-Becken Besatzvorschläge la pirata Archiv 2002 11 30.07.2002 22:28


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:36 Uhr.