zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.03.2016, 20:05   #1
Sittichkatze
 
Registriert seit: 31.12.2014
Ort: 16845
Beiträge: 120
Abgegebene Danke: 22
Erhielt: 9 Danke in 9 Beiträgen
Standard Zuchtbecken für Mikrogeophagus ramirezi Electric blue

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Werte ein:


- Größe des Beckens?
Antwort: 112 Liter

- Maße des Beckens (L x B x H) ?
Antwort: 81cm x 36cm x 45 cm

- Wie lange läuft das Becken?
Antwort: noch gar nicht

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort: vermutlich wie in den anderen AQ ph 6,8-7,2; Nitrit 0; KH-Wert ca. 6-10, tendeziell meist Richtung 6; GH über 16; Nitrat 0; Temperatur wird passend eingestellt

Eigene Beschreibung / derzeitiger Besatz / Fragestellung:
Nun wird doch noch mein letztes Eckchen vollgestellt, diesmal aber als reines Zuchtbecken. Es soll ein Pärchen der Schmetterlingsbuntbarsche Electric blue werden und auf dem Boden denke ich mal so um 20 Schachbrett-Zwergpanzerwelse. Bodengrund wird Sand, Wurzeln, größere Steine (für die Barsche) und natürlich Pflanzen, gepflanzt und schwimmend.
Habe viel Tante Google befragt und u.a. über die Seite Welse.net erfahren, dass die kleinen Schachbretter wohl keine bzw. keine großartigen Laichräuber sind.
Wenn es wirklich mit dem Nachwuchs klappt, habe ich vorerst mein Aqua-Geschäft als Abnehmer, mal sehen, ob es evtl. später auch eine Börse wird. Wollte Barsche haben, die eigene Brutpflege betreiben und wo ich die Eltern nicht ständig entfernen muss. Die Größe des Beckens ist dem gemessen, dass mir nunmehr tatsächlich der Platz ausgeht, um den Nachwuchs auch noch extra irgendwo unterzubringen.
Allerdings wird das Becken erst Ende Juli eingerichtet bzw. bezogen, da mir sonst mein Haussitter (Mutter) schlicht und ergreifend die Freundschaft kündigt. Davor stehe ich mit Kater und 2 großen AQ eh vor jedem Urlaub.
Ich will auch für den zu erwartenden Nachwuchs lernen zu tümpeln, mal sehen wer gewinnt, die Wasserflöhe oder ich.
So, nun dürft Ihr mir mal wieder den Kopf waschen.
LG Sittichkatze
Sittichkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 01.03.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 08.04.2016, 19:33   #2
Sittichkatze
 
Registriert seit: 31.12.2014
Ort: 16845
Beiträge: 120
Abgegebene Danke: 22
Erhielt: 9 Danke in 9 Beiträgen
Standard

Hallo Ihr Lieben,
nachdem ich Meister Geldbörse u.a. befragt habe, ist es nun folgendes Becken geworden:
100 x 50 x 60 Gleich 300 Liter, Außenfilter und LED-Beleuchtung
Die Wasserwerte bleiben wie oben bereits angegeben.
Als Besatz würde ich gerne haben, soweit es möglich ist:
1 Pärchen Mosaik-Fadenfische
1 Pärchen Smaragdprachtbarsche
1 Pärchen Schmetterlingsbuntbarsche electric blue (die würden aus meinem anderen 300er Becken hier einziehen)
Schmucksalmler für die Mitte
Für den reinen Boden würde ich gerne Apachen Hexenwelse und rote Hexenwelse einsetzen. Hier weiß ich allerdings nicht, wie viele möglich wären. Diese beiden Arten würde ich von einem VDA-Verbandsmitglied beziehen können, der sie berufsmäßig züchtet. Wenn ich den frage, wie viele ich einsetzen kann kommt die Antwort "so viele Du willst".
Als Züchter sieht er es wohl etwas anders als ein Halter.
Wäre der Besatz so in Ordnung (ich weiß, dass ich nicht auf einen Kontinent beschränkt bin) und wie viele von den Hexenwelsen würden gehen. Kann mich leider nicht zwischen beiden Arten entscheiden.

@Katrin
im Letzten Jahr wurde hier das 1000-Liter-Becken günstig verkauft, jetzt wurde ein 600-Liter-Becken verschenkt. Ich wusste nur nicht, wohin damit, sonst hätte ich da wohl zugeschlagen.
LG Sittichkatze
Sittichkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2016, 20:36   #3
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.038
Abgegebene Danke: 399
Erhielt: 269 Danke in 179 Beiträgen
Standard

Hallo!

Bin jetzt für deine Arten nicht der Experte. Doch stellen sich mir direkt ein paar Fragen.

Du schreibst im ersten Post du möchtest ein reines Zuchtbecken, nun schreibst du aber bereits 5 verschiedene Arten die rein sollen?! Klingt für mich eher nach Gesellschaftsaquarium, in dem die Zucht wohl auch gut gelingen kann, aber in meinen Augen weit entfernt ist von einem Zuchtaquarium.

Nun hat das Aquarium wohl ein schönes Volumen von 300l, aber "nur" 100 cm Kantenlänge. Höhe und Tiefe sind natürlich klasse, wird optisch mit Sicherheit was her machen - nur sind das nicht zuviele revierbildende Arten (gleich 3 Stück) die du dort einsetzt in Verbindung mit nem Schwarm fürs freie Wasser und noch einem Bodenfisch?

Bitte (!) korrigiert mich wenn ich falsch liege!
Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2016, 20:48   #4
Sittichkatze
 
Registriert seit: 31.12.2014
Ort: 16845
Beiträge: 120
Abgegebene Danke: 22
Erhielt: 9 Danke in 9 Beiträgen
Standard

Hallo Andrea,
ja, es sollte eigentlich ein Zuchtbecken werden. Den Mosaik-Fadenfisch und die Schmucksalmler würde ich ja evtl. weglassen. Da ich mich aber nicht so wirklich entscheiden konnte, ob der Smaragdprachtbarsch oder der electric Blue ....
Wobei das ZBB electric blue-Pärchen in meinem Gesellschaftsbecken bereits vorhanden ist, könnte ich die natürlich in dem anderen Becken lassen. Dann wären hier die Mosaik-FF und die Smaragde.
Da das Becken vom Volumen her die mehr als doppelte Menge hat, dachte ich (ja, ich weiß, das Denken sollte man den Pferden überlassen, die haben den größeren Kopf), dass es mit diesem Besatz so funktioniert. Ich will jetzt nicht auf Teufel komm raus züchten, wenn aber der eine oder andere Jungfisch hochkommt, freue ich mich darüber. Also werde ich wahrscheinlich doch wieder bei einem Gesellschaftsbecken ankommen.
Ich habe hier eigentlich weitergeschrieben, weil ich nicht wusste, wie ich den Titel ändern kann.
LG Sittichkatze
Sittichkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2016, 20:55   #5
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.038
Abgegebene Danke: 399
Erhielt: 269 Danke in 179 Beiträgen
Standard

Hi

Okay, dann Gesellschaftsaquarium mit Gelegenheitsnachwuchs, kenn ich irgendwoher *im Wohnzimmer umguck*.

Hoffe dir schreibt noch jemand mit mehr Erfahrung, ich habe die Fische selbst noch nicht gehalten und kann dir leider keine Erfahrungswerte mit auf den Weg geben.
Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2016, 02:52   #6
Gelegentlich
 
Registriert seit: 09.02.2016
Beiträge: 239
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: 44 Danke in 28 Beiträgen
Standard

Hallo !
Falls du mit Smaragdprachtbarsch den pelvicachromis taeniatus meinst, sind das wirklich wunderschöne Tiere -besonders die Weibchen in ihrem besten Kleid -einfach herrlich .Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen ,die Burschen sind recht rabiat wenn es um die Verteidigung des Nachwuchses geht.Meine haben 1,20 m für sich in Beschlag genommen und betrachten das auch alles als ihr Eigentum. Mit den Mosaikfadenfischen könnte es klappen ,die kriegen aber auf jeden Fall öfter mal einen Knuff ab .Ich weiss nicht ob diese Fafis das abkönnen -hatte sie noch nie .Die SBB würd ich lassen.
Liebe Grüsse Sabine
Gelegentlich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2016, 05:24   #7
Sittichkatze
 
Registriert seit: 31.12.2014
Ort: 16845
Beiträge: 120
Abgegebene Danke: 22
Erhielt: 9 Danke in 9 Beiträgen
Standard

Guten Morgen Sabine,
danke für deine Antwort. Werde die SBB dann im anderen Becken lassen. Mit den FaFi dürfte es eigentlich kein Problem geben, da die ja zu 90 % im oberen Bereich bleiben.
Natürlich meine ich die p. taeniatus, finde sie einfach schöner als die Purpurprachtbarsche.
Ich hoffe, dass mir noch jemand mit den Apachen und roten Hexenwelsen helfen kann.
LG Sittichkatze
Sittichkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2016, 15:55   #8
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.339
Abgegebene Danke: 665
Erhielt: 663 Danke in 495 Beiträgen
Standard

@Sittichkatze, hallo
von Apachen Hexenwelsen habe ich keine Ahnung - hab sie eben mal gegoogelt - nun ja, sie scheinen etwas größer zu werden als Hexenwelse und sehen noch schlanker aus.
Ich pflege schon viele Jahre rote Hexenwelse - die gefallen mir persönlich optisch eindeutig besser ! ( das größte männliche Tier in meinem Becken ist ca. 10 cm groß)
Aber da sind die Geschmäcker verschieden, und das ist gut und richtig so .
Mit Annette hab ich mich ausführlichst über rote Hexenwelse ausgetauscht - falls du den Link übersehen hast :

http://www.zierfischforum.info/besat...-wieviele.html

Wenn du dich für die roten Hexenwelse entscheidest, schlage ich dir eine Gruppe von 4 Tieren vor - und natürlich keine Vergesellschaftung mit anderen sehr lebhaften Bodenfischen !
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2016, 23:57   #9
Sittichkatze
 
Registriert seit: 31.12.2014
Ort: 16845
Beiträge: 120
Abgegebene Danke: 22
Erhielt: 9 Danke in 9 Beiträgen
Standard

Hallo Birka,
erst durch deinen Austausch mit Annette bin ich ja auf die Hexenwelse gekommen. Habe gesehen, dass sie bei Dir mit Otos wunderbar klarkommen. Bei der Beckenfläche 100 x 50 x 60 kommen dann also 4 Hexenwelse (wenn ich im Netz richtig gelesen habe, 1 Männchen und 3 Weibchen) in Frage und wie viele Otos vertragen diese 4 dann noch?
Corys sind bei Hexenwelsen eh raus gewesen. Hatte mir bloß nicht so richtig die Größe deines Beckens damals gemerkt aber, dass sie nicht mit den Corys dicke Freunde werden. Von denen habe ich auch in den anderen 2 AQ genug rumzuwuseln.
LG Sittichkatze
Sittichkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2016, 15:47   #10
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.339
Abgegebene Danke: 665
Erhielt: 663 Danke in 495 Beiträgen
Standard

@hallo Sittichkatze,
freut mich, das mein "Hexenwels - Thread " mit Annette zu deiner Beckenbesatzfindung beigetragen hat !
Du wirst sicher auch von ihnen begeistert sein - sie sind wirklich goldig und haben einen ganz eigenen Charme.
Ja, und wie du gelesen hast, sind sie durchaus nicht solche tranfunzeligen Fische, wie sie des Öfteren beschrieben werden.
Sicher hängt auch das Verhalten von (roten) Hexenwelsen - wie nach meiner Erfahrung in den meisten Fällen - garnicht so unerheblich von den Hälterungsbedingungen ab, wie das oft dargestellt wird. Damit meine ich nichtmal unbedingt die Größe des Beckens oder die anderen meßbaren Parameter - es muß halt einfach stimmen !
Hast du richtig gelesen, vorgeschlagen wird bei 4 Hexenwelsen 1 m, 3 w, - nun ja !
Erstens konnte weder ich noch meine Händlerin bei den halbwüchsigen Tierchen das Geschlecht identifizieren ( ich persönlich bevorzuge bei Fischen Jungtiere, die entfalten sich dann im "Heimatbecken" so richtig und werden auch zutraulicher), zweitens spielt das nach meinen Beobachtungen praktisch keine Rolle - es sei denn, man will unbedingt züchten. Bei den Hexen gibt es keinen Zank und Streit, ich habe jetzt in meinem 330 er Becken zufällig 2 m, 6 w, - die beiden Männer hängen gern nebeneinander irgendwo ab - momentan knabbern sie friedlich Seite an Seite an einer Scheibe überbrühter Zuccini.
Otocinclus kannst du bestimmt einen 10' er Trupp mit einsetzen - die sind ja mit ihren eher geringen Maßen nicht wirklich platzeinnehmend !
Außerdem sind meine Otos auch nicht so die reinen Bodenfische, ich sehe sie oft auf Pflanzen und Wurzeln - sehr gern hängen sie in den Vallisnerien.
Obwohl sowohl meine Hexen als auch Otos fast das gleiche Nahrungsangebot bevorzugen, sind sie diesbezüglich keine Konkurrenten - das Angebot ist reichlich und vielfältig - und beide Arten harmonieren auch da .
Ich hab übrigens gestern bei mir mal 13 Otos gezählt ( es gab Grindals !)- dachte, es wären noch 11 - in meinem dschungelmäßigen Becken kann man da nur schätzen .
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 10.04.2016   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Geschlecht electric blue? Bk2491989 Fische 5 06.10.2015 23:00
Electric Blue? joe133 Umfrage Forum 25 19.03.2014 19:35
Electric Blue Paarung joe133 Archiv 2011 4 29.03.2011 21:31
Mikrogeophagus ramirezi Electric Blue Riac Archiv 2010 9 27.12.2010 22:11
Sbb electric blue oder Apistogramma ? Fischie06 Archiv 2010 5 27.10.2010 17:39


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:26 Uhr.