zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 02.03.2016, 19:42   #1
Matze030
 
Registriert seit: 01.03.2016
Beiträge: 2
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Welche Buntbarsche für 160 l Aquarium würden zu meinem jetzigen Besatz passen?

- Größe des Beckens?
Antwort:160 l

- Maße des Beckens (L x B x H) ?
Antwort:100 x 40 x 40

- Wie lange läuft das Becken?
Antwort: 4 Wochen, Filter, Einrichtung + Fische aus altem Becken

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort: pH = 6.8, NO2 = 0, KH = 4, GH = 6, NO3 = 10, Temp. 22 Grad

Eigene Beschreibung / derzeitiger Besatz / Fragestellung:

Hallo,

ich habe mein altes 112 l Aquarium durch ein 160 l Aquarium ersetzt. Derzeit befinden sich 23 Neonsalmer, 7 Weißflossenschmucksalmler und 2 Antennewelse (m/w) im Becken.
Nun möchte ich noch gerne ein paar Buntbarsche halten und dachte dabei an Tüpfelbuntbarsche (Laetacara curviceps oder Laetacara dorsigera).
Spricht irgend etwas dagegen 1 Paar einzusetzen?
Soll ich noch einen Heizstab einsetzen um die Wassertemperatur etwas zu erhöhen?
Habe ca. 5 mm Kies als Bodengrund kann der bleiben oder sollte ich ihn zwingend durch Sand ersetzen?
Kann mir ggf. jemand einen Tip geben wo ich in Berlin ein Pärchen bekomme?

Andere ZBB Besatzvorschäge sind auch gerne willkommen. Sollte sich wenn möglich aber nicht um alzu empfindliche Exemplare handeln.

Schönen Dank im Vorraus


Matze030 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 02.03.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 03.03.2016, 11:22   #2
Thommy_Fisch
 
Registriert seit: 17.04.2014
Beiträge: 632
Abgegebene Danke: 73
Erhielt: 98 Danke in 69 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich halte Apistogramma cacatuoides (Paar) zusammen mit einem Antennenwels und drei roten Hexenwelsen bei 24-25 Grad, in eher härterem Wasser. Ich kann dir den A. cacatuoides als recht umgänglichen ZBB vorschlagen, der allerdings von der Beckenstrukturierung Höhlen haben möchte, um brüten zu können. Es sollten Höhlen mit Eingängen sein, die so klein sind, dass nur das Weibchen durchpasst, der Mann - und andere Eierdiebe - allerdings draußen bleiben (müssen).
Salmler und Antennenwelse sind natürlich potentiell gefährlich, wenn du möchtest, dass Junge bei den ZBB durchkommen...
Kies als Bodengrund kannst du drinlassen - Sand muss nicht zwingend sein.

Grüße

Thomas
Thommy_Fisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2016, 11:29   #3
Heikow
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.02.2011
Beiträge: 2.035
Abgegebene Danke: 80
Erhielt: 570 Danke in 330 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Thommy_Fisch Beitrag anzeigen
Es sollten Höhlen mit Eingängen sein
Alternativ - und meines Erachtens nach auch echt toll anzusehen - kann man auf den Sandboden auch einen Schwung große Blätter verteilen, diese zum Teil mit etwas Sand bedecken und nochmals Blätter drüber legen. Dadurch ergeben sich jede Menge mögliche Bruthöhlen für die Weiber, die auch sehr gut angenommen werden.

Meine Apistogramma, auch die kleineren Arten, konnten sich übrigens gegen Antennenwelse sehr gut durchsetzen. Da hat ein kleines 4cm Mädel problemlos nen 12cm Antennenwels vom Gelege weggebissen.

LG

Danke: (1)
Heikow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2016, 11:39   #4
Thommy_Fisch
 
Registriert seit: 17.04.2014
Beiträge: 632
Abgegebene Danke: 73
Erhielt: 98 Danke in 69 Beiträgen
Standard

Danke für den Tipp - werde ich beim nächsten Wasserwechsel gleich mal probieren...
Thommy_Fisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2016, 11:47   #5
Ancylus
 
Registriert seit: 08.02.2012
Beiträge: 88
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 10 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Hallo,

also die Laetacaras sollten problemlos gehen.

Alternativ würde ich dir noch Microgeophagus altispinosus (Bolivianischer Schmetterlingsbuntbarsch) vorschlagen. MMn ist das der genügsamste Buntbarsch (und kein Vergleich zu M. ramirezi, die wesentlich anfälliger sind), da gab es bei mir in bislang 4,5 Jahren nie irgendein Problem. Von der Haltung her sind sie was Beckeneinrichtung und Wasserwerte betrifft, den Laetacaras auch recht ähnlich, also ebenfalls Offenbrüter. Kannst sie dir ja auch mal anschauen.

MfG Ancylus
Ancylus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2016, 19:00   #6
Matze030
 
Registriert seit: 01.03.2016
Beiträge: 2
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

erst mal vielen Dank für die Antworten.

Ein Mikrogeophagus ramirezi Paar hatte ich schon mal von einem privaten Züchter. Leider ist dann irgendwann das Weibchen verstorben. Mit einem Nachkauf aus dem Handel harmonierte das Männchen dann leider nicht.
Vielleicht wäre die Bolivianische Variante eine Alternative, wenn sie etwas genügsamer sind.

Ich dachte, dass man bei den Apistogramma Arten eher ein Männchen mit mehreren Weibchen halten solle. Den Appistogramma hongsloi umd macmasteri finde ich auch sehr schön.

Generell wäre mir ein pflegeleichte ZBB-Art, die auch mit Trockenfutter ernährt werden kann am liebsten.

Laetacara curviceps oder Laetacara dorsigera habe ich bis jetzt bei keinem Händler in Berlin gefunden. Scheinen wohl gerade nicht "modern" zu sein.

Ich werde mein Glück mal auf einer Fischbörse probieren.


Grüße Maze030
Matze030 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 03.03.2016   #6 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
curviceps, dorsigera, laetacara

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welche würden passen? funnyfisch Archiv 2012 17 08.07.2012 13:12
Welche Fische würden passen? Fee1980 Archiv 2010 4 22.11.2010 15:51
Welche Schwarmfische würden "passen"? Coco Archiv 2003 0 14.04.2003 19:58
welche fische würden noch dazu passen? Angelika S. Archiv 2003 5 27.02.2003 15:44
welche buntbarsche passen zu regenbogenfischen? jorg Archiv 2002 10 22.04.2002 11:10


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:37 Uhr.