zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.03.2016, 03:23   #1
Danilight
 
Registriert seit: 17.01.2015
Ort: 91xxx
Beiträge: 1.275
Abgegebene Danke: 89
Erhielt: 95 Danke in 67 Beiträgen
Standard Neubesatz 360l Eckaquarium

Hallo,

nachdem es mir endlich gelungen ist, meinen Bruder zu überzeugen, dass sein Aquarium eine Katastrophe ist, wird es jetzt neu gemacht.

Die meisten Fische kommen raus, und der Neubesatz soll vernünftig abgestimmt werden.

Bleiben sollen die 10 Kirschflecksalmler.

Bleiben "darf" evt. ein Regenbogenfisch. Von den ursprünglich 6 Boesemans Regenbogenfischen ist nur noch einer übrig, und es ist noch ein lachsroter Regenbogenfisch da.

Für meinen Bruder ist das Aquarium nur Deko, es soll sich was darin tun und er will keine Arbeit damit haben. In Zukunft werde ich die Beckenpflege übernehmen. Geplant ist, dass ich mind. alle 14 Tage Wasserwechsel, Reinigung usw. mache.

Es ist ein Eckaquarium mit Panoramascheibe, ca. 360l, Kantenlänge 120 cm.

GH 16, KH 12, PH 7,5. Temperatur ist noch auf 22,5°, wird aber angepasst. Ausreichend großer Außenfilter, Kiesboden 2-4 mm

Der Besatz, den ich mir grad vorstelle könnte fürs erste also so aussehen:

10 Kirschflecksalmler
6-8 Regenbogenfische
10 Schachbrettschmerlen

Wir haben auch über eine mögliche Fischart für oben gesprochen. Ich hab ihm als Beispiel die marmorierten Beilbäuche gezeigt. Als ich wieder zuhause war, kam ein Foto von einem Fisch, den er "cool" findet. Es war ein Paradisfisch. Von daher möchte ich ihn beim Besatz mehr oder weniger vor vollendete Tatsachen stellen.

Bepflanzung ist momentan praktisch nicht vorhanden. 2 kleinwachsende Cryptocoryne und eine kleine Anubia. Da werde ich nächste Woche als erstes mal einkaufen. Aber ein richtiger "Dschungel" soll es nicht werden, das hat natürlich auch Einfluss auf mögliche Fischarten.

Bei Fischvorschlägen muss unbedingt berücksichtigt werden, dass eine Mindestgröße von 7 cm gewünscht ist. Der gnädige Herr mag keine "Minifische". Und sie sollten zu den Kirschflecksalmlern passen.

Ich bin für jeden Tipp dankbar.
Danilight ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 03.03.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 03.03.2016, 05:56   #2
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.134
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 254 Danke in 201 Beiträgen
Standard

Hallo Dani,

wenn die Schachbrettschmerlen vom Verhalten her Netzschmerlen ähnlich sind und auch bei anderen Arten auf Körperkontakt gehen, würde ich sie nicht zu den Kirschflecksalmlern setzen. Diese Kombi werde ich bei mir trennen, weil die Kirschflecks bei uns dauergenervt sind.

Liebe Grüße
Annette

Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2016, 09:57   #3
Hannah
Moderator
 
Registriert seit: 21.02.2003
Ort: Stuttgart
Beiträge: 3.713
Abgegebene Danke: 184
Erhielt: 358 Danke in 250 Beiträgen
Standard

Hallo Dani,

schwierig wenn dein Bruder nur etwas mit Fischen über 7cm anfangen kann.

Netzschmerlen würde ich auch nicht einsetzen aber mir fällt da was ein was größer wird, allerdings weiß ich nicht ob das auf Dauer geht.
Was hälst du vom gemalten Schwielenwels (Hoplosternum thoracatum)?
http://www.schwielenwels.de/ zusammen mit einer Panzerwelsart.

Ich hatte die mal, jetzt habe ich aber Panzerwelse und noch die Kammdornwelse und sonst viel zu viel werden würde aber es waren eigentlich tolle Fische.
Sind Schaumnestbauer und man sagt aber dass sie während der Laichzeit ziemlich agressiv werden können, kann dazu aber nichts sagen.

Für oben fällt mir außer Beilbäuche auch nicht viel ein, allerdings VORSICHT, die können springen und man sollte das Aquarium gut abdecken.
Hannah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2016, 10:33   #4
bak
 
Registriert seit: 30.09.2001
Ort: 03149 Forst
Beiträge: 141
Abgegebene Danke: 6
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo Dani,

für die Malanotaenia boesemani sollte es unbedingt etwas wärmer sein. 24°C ist da die untere Grenze. Der Lachsrote Regenbogenfisch kann ab 22°C gehalten werden. Ich würde beide Regenbogenfischarten nicht unbedingt mischen. Entscheide dich lieber für eine der beiden Arten, beide haben ihren Reiz. Davon dann lieber eine etwas größere Gruppe von 8-10 Tieren. Du hast ja auch noch die Kirschflecksalmler im Becken.

Einen Dschungel musst du den Regenbogenfischen nicht unbedingt bieten, doch solltest du das Becken durch Pflanzen und andere Einrichtungsgegenstände (Wurzeln, Steine) gut strukturieren, damit die Tiere auch ein paar Rückzugsmöglichkeiten haben. Eine dichte Hintergrund- und Randbepflanzung ist hier vorteilhaft. Auch solltest du einen Teil des Beckens durch Schwimmpflanzen (ich habe Riccia fluitans) etwas abschatten. Dadurch schaffst du einerseits Stellen, die sie gern zum Ablaichen nutzen, andererseits wirken sie dort noch prächtiger.

Die Boesemani sind (meine zumindest) extrem neugierig. Es ist sehr interessant sie zubeobachten. Sie sind ständig unterwegs oder stehen in der Strömung.

Ich habe sie ebenfalls mit Panzerwelsen und Schwielenwelsen vergesellschaftet. Das passt ganz gut. Beide gehen gern an den Laich der Regenbogenfische.

Grüße
Bert
bak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2016, 13:18   #5
Danilight
 
Registriert seit: 17.01.2015
Ort: 91xxx
Beiträge: 1.275
Abgegebene Danke: 89
Erhielt: 95 Danke in 67 Beiträgen
Standard

Hallo allerseits,

danke schon mal für die vielen Tipps.

Annette, danke für den Hinweis, mit welchen Fischen hälst du denn deine Kirschflecksalmler? Momentan sind die Salmler auf jeden Fall gestresst, wie so ziemlich alle Fische in dem Becken.

Vorsicht Schockgefahr: Der ursprüngliche Besatz waren 4 Prachtschmerlen (3 noch da), 4 Kreuzwelse (alle gestorben, wie ich voraus gesagt hatte) 6 Boesemans (1 übrig), 2 Skalare (1 übrig), 2-3 andere Salmler (gestorben), 4 Pandapanzerwelse (hab ich gleich geklaut), 1 Lachsroter Regenbogenfisch, 1 siamesische Rüsselbarbe, 1 längstreifen Saugbarbe, 2 Liniendornwelse, ca. 12-14 Antennenwelse und wie ich erst vorgestern entdeckte, 2 Maroni Buntbarsche.

Vermutlich hab ich jetzt sogar noch welche vergessen, aber es war damals einfach nur 3 Eimer voller Fische, da kann man den Überblick verlieren. Den Besatz hatte er mit dem Becken übernommen, und leider hat es bis heute gedauert, bis ich ihn endlich so weit hatte, dass jetzt alles geändert wird.

Statt was raus zu nehmen, hat er damals noch 2 blaue Floridakrebse eingesetzt. Die sind natürlich auch nicht lange da gewesen.

Wenn er jetzt nicht über 100 Antennenwelse gehabt hätte, die ICH vermitteln musste, würde er das Becken vermutlich noch nicht verändern.

Eure Tipps werde ich mir mal anschauen. Die armen Fische sollen es jetzt endlich besser haben.
Danilight ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2016, 14:25   #6
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.134
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 254 Danke in 201 Beiträgen
Standard

Hi Dani,

das neue Becken ist noch nicht fertig, sie müssen noch ein bisschen durchhalten. Dann ziehen sie zusammen mit den Zwergziersalmlern um. Die passen gut zusammen, wiel die Winzlinge etwas Abstand halten und trotzdem genug Futter abbekommen. Die Nannostomus sind meine Lieblinge aber deinem Bruder dann wohl viel zu klein. Dazu sollen noch eine Gruppe Panzerwelse und eventuell ein Antennenwels kommen.

Hannah hat sie doch so weit ich mich erinnere mit verschiedenen Welsen vergesellschaftet?

Nimm bloß keine Fadenfische dazu, die werden gerupft.

Schön, dass du dich der Sache annimmst. Viel Erfolg weiterhin bei der Überzeugungsarbeit.

Liebe Grüße
Annette
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2016, 14:45   #7
Hannah
Moderator
 
Registriert seit: 21.02.2003
Ort: Stuttgart
Beiträge: 3.713
Abgegebene Danke: 184
Erhielt: 358 Danke in 250 Beiträgen
Standard

Hi,

ja genau, habe ich.
Panzerwelse, Kammdornwelse und Harnischwelse und funktioniert auch ganz gut bei mir.
Das Maul der Kammdornwelse ist nicht groß genug, da können sie nicht gefressen werden.
Die Corydoras sind, seitdem ich sie vor einigen Wochen aufgestockt habe etwas aktiver als vorher, was die Kirschflecks aber nicht wirklich interessiert und die L333 sind sowieso mit sich selbst beschäftigt in ihren Höhlen und kommen einander sowieso nicht in die Quere.

Ich glaube, so wie sich das anhört bzw. liest, dass Dani viel Geduld braucht.
Viel Erfolg, Dani.
Hannah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2016, 15:24   #8
Danilight
 
Registriert seit: 17.01.2015
Ort: 91xxx
Beiträge: 1.275
Abgegebene Danke: 89
Erhielt: 95 Danke in 67 Beiträgen
Standard

Halllo,

danke euch, das hilft mir schon mal weiter. Ich hatte bei Fadenfischen eh schon kein gutes Gefühl, passt einfach von Allem her nicht dazu.

Die Schwielenwelse wären was für mich, aber was ich so gelesen habe, bezüglich Schaumnestbau usw., passen die vermutlich nicht dazu.

Blöd ist für mich, dass ich zb. mit Schmerlen selber noch keine Erfahrung habe. Wenn ich allerdings die Beschreibungen lese, würde ich sagen, die Netzschmerlen sind etwas heftiger, als die, die ich ins Auge gefasst habe.

Geduld brauche ich wirklich. Er will unbedingt ein blödes Schiffswrack und noch ein anderes Dekoteil, das wenigstens nicht ganz so scheußlich ist. Zusammen kosten die 100 €, das ist egal. Aber die Schachbrettschmerlen, die 150 € kosten würden, findet er ganz schön teuer
Danilight ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2016, 16:07   #9
Katrin17
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 280 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hallo Dani,

Das Wrack legst du schön in die Mitte vom Aquarium.
Dann kleine Cryptocoryne wendtii davor pflanzen und in einem halben Jahr sind die so groß, dass man vom Schiff nicht mehr viel sieht.

Für die Schmerlen sind solche Teile ja super, große Höhle und mehrere Eingänge.
Würde sich allerdings auch mit Wurzeln machen lassen

Grüße Katrin
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2016, 16:29   #10
Danilight
 
Registriert seit: 17.01.2015
Ort: 91xxx
Beiträge: 1.275
Abgegebene Danke: 89
Erhielt: 95 Danke in 67 Beiträgen
Standard

Hallo Katrin,

zum Glück durchschaut mein Bruder mich nicht so schnell wie du

Als ich das Teil gesehen habe, hatte ich auch im Kopf, dass es für Schmerlen ganz praktisch wäre, und mit entsprechenden Pflanzen auch zu verschönern ist. Deshalb hab ich gaaaanz großzügig dieses Ding genehmigt.
Danilight ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 03.03.2016   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Besatzfrage 360L Anoy Besatzfragen 20 05.05.2014 22:34
Besatz für 360l Wubsel Besatzfragen 2 14.06.2013 15:07
Neubesatzung 360L für Wartezimmer Himbeerkuesse Archiv 2012 42 16.02.2012 12:46
360l besatz squash-nemo *§* Archiv 2011 2 26.04.2011 13:14
Ideen für 360l AQ korat Archiv 2003 13 20.04.2003 23:20


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:39 Uhr.