zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.03.2016, 12:55   #11
Gelegentlich
 
Registriert seit: 09.02.2016
Beiträge: 239
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: 44 Danke in 28 Beiträgen
Standard

Hallo ihr Lieben
Danke für die Vorschläge .Ich glaub ich nehm doch die Kumpels aus Plastik .Mal im Ernst -Hechtlinge kenn ich mich gar nicht aus ,genau so wenig wie mit dem Rückenschwimmenden Kongowels -da muss ich mich erst belesen.
Ich denke es bleibt wohl doch erstmal bei den zwei Barschen-naja fast .Zwei winzige Antennenwelse sind heute eingezogen.Das Becken hat einfach sein Gleichgewicht nach der Wiederbelebung noch nicht gefunden .An der Sonnenseite machen sich gerade Algen breit.Gestern hab ich noch einen tollen Ast eines toten Apfelbaums gefunden und ins Becken gegeben .Ein paar Pflanzen sind heute auch noch dazu gekommen .Ich lasse sich das Ganze jetzt erstmal beruhigen .
Schwach wäre ich fast bei den
Spitzmaulkärpflingen / Liberty-Mollys
Poecilia gilii geworden.Trotz das sie sehr hektisch dort waren ,hatten die was .Dann fing den Verkäufer mit Wasserhärte und diesem Kram an -da hatte sich das dann fix erledigt .
Liebe Grüsse
Gelegentlich ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 13.03.2016   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 13.03.2016, 16:10   #12
Katrin17
Moderator
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 279 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hallo Sabine,

Wir haben Halbschnabelhechte/ dermogenys pusillus im Aquarium.
Die passen gut in 1,20m, Wasserwerte im mittleren Bereich, und sie schwimmen fast ausschließlich an der Wasseroberfläche.
Sind lebendgebärend und, wenn die Oberfläche ein paar Verstecke hat in Form von Schwimmpflanzen, dürften sogar ein paar Kleine durchkommen.
Wir haben nen Mosaikfadenfisch, der leistet gute Arbeit, leider.
Mehr als zwei Männchen würde ich nicht einsetzen, dafür viele Weibchen. Der Mann bewacht seine Weibchen, daher immer 2 W auf 1 M.
Sind voll unkompliziert.

Grüße Katrin
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2016, 06:23   #13
Gelegentlich
 
Registriert seit: 09.02.2016
Beiträge: 239
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: 44 Danke in 28 Beiträgen
Standard

So ,nun hab ich mir die von euch vorgeschlagenen Arten mal angesehn.Was ich so gelesen hab bevorzugen alle drei Arten Lebendfutter .Und da hapert es gewaltig.Hab gestern mit meinem Zoohändler gesprochen-er kann nicht sicherstellen das immer was da ist .Im Sommer sicher kein Problem im Winter ????? Frostfutter scheidet mangels Kühlschrank auch aus .Futtertierzucht (ich lass mich da gerne belehren )brauchen es auch wärmer oder ?Meine Bude ist im Winter eisekalt -trotz laufender Heizung .Das einzige was möglich wäre -Artemia .Die Flaschen könnte ich an die Heizung hängen.
Vielleicht sollte ich es doch mal mit dem Trauermantelsalmler versuchen.
Liebe Grüsse Sabine
Gelegentlich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2016, 15:32   #14
Katrin17
Moderator
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 279 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hallo,

Meine Halbschnabelhechte gehen ohne Probleme an fast jegliches Futter. (Flocken aber nur teilweise)
Sie fressen aber nur, was oben schwimmt und bewegen sich zum Fressen kaum nach unten.
Meine Nachgezogenen sind nicht so "blöd" (sorry) , die schwimmen zum Futter suchen auch mal 2-3cm runter, aber dann reicht es auch.

Grüße Katrin
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2016, 15:41   #15
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.419
Abgegebene Danke: 624
Erhielt: 715 Danke in 395 Beiträgen
Standard

Hallo,

wenn Du bereit bist, über eine Futtertierzucht nachzudenken, solltest Du Dich von der Temperatur nicht unbedingt abschrecken lassen. Die Nachzucht von Artemia-Nauplien verlangt 25-30 Grad, aber so kleine Behälter, wie Du dafür brauchst, sind mit einem Minimum an Technik beheizbar.

Bei Pantoffeltierchen, Essigälchen und dergleichen sollte meines Wissens die Auswertung eines Zuchtansatzes auch bei Zimmertemperatur möglich sein.

Gruß!

Algerich
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Becken ist so leer Danimonster Besatzfragen 23 04.02.2016 15:24
240l Becken fast ohne Filter coopi Aquaristische Versuche und Experimente 0 05.11.2013 15:51
Posthornschnecke leer!? kuschluk Wirbellose Tiere 2 12.03.2013 08:56
Aquarium zu leer? SchneckSchneck Archiv 2011 3 13.09.2011 07:59
240er leer Hedge Archiv 2010 9 20.06.2010 19:25


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:53 Uhr.