zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.04.2016, 13:06   #11
Sittichkatze
 
Registriert seit: 31.12.2014
Ort: 16761
Beiträge: 120
Abgegebene Danke: 22
Erhielt: 9 Danke in 9 Beiträgen
Standard

Hi,
wenn Du bei den Dario Dario bleiben willst, solltest Du versuchen, 1 M und 2-3 W zu erhalten. Dieses dürfte allerdings extrem schwer werden, die werden pärchenweise verkauft. Weibchen bekommt Du so gut wie gar nicht, ich renne schon seit fast 3 Monaten rum und versuche an 6 Weibchen zu kommen. Ergebnis = null. Momentan, wenn überhaupt, sind nur Männchen vorhanden, Weibchen überhaupt nicht. Ich hatte 3 Pärchen und alle drei Kerle haben ihre Weiber geschafft, also will ich Ihnen zur Entlastung der Mädels 6 Frauen besorgen, aber wie gesagt, momentan absolut unmöglich.
Ansonsten ist es ein absolut neckischer kleiner Fisch. Alleine schon, wie die schwimmen "grins". Bedenke bei diesen Barschen aber, sie fressen AUSSCHLIEßLICH Lebendfutter, keine Chance, dass sie etwas anderes fressen.
LG Sittichkatze

Danke: (1)
Sittichkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 03.04.2016   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 03.04.2016, 13:29   #12
Nicolas_B
 
Registriert seit: 03.04.2016
Beiträge: 13
Abgegebene Danke: 6
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi ,

ja das mit dem Lebendfutter ist mir bewusst und sollte kein Problem sein.
Kannst du etwas empfehlen?
Im Internet habe ich gelesen, dass Artemia ganz gut "angenommen" werden soll, stimmt das?

Ich habe auch gehört, dass es schwer ist Weibchen zu bekommen
Den größten Erfolg versprechen wohl Fischbörsen, habe ich gelesen.
Sollte es also i.wann soweit sein, dass alles für den Einzug der Kleinen bereit ist, heißt es, diese abzuklappern ^^.

Geändert von Nicolas_B (03.04.2016 um 13:50 Uhr)
Nicolas_B ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2016, 13:32   #13
Verena
 
Registriert seit: 03.06.2001
Beiträge: 770
Abgegebene Danke: 232
Erhielt: 363 Danke in 158 Beiträgen
Standard

Hi,
Zitat:
Bedenke bei diesen Barschen aber, sie fressen AUSSCHLIEßLICH Lebendfutter, keine Chance, dass sie etwas anderes fressen.
Sorry, aber da muß ich widersprechen.

Es ist richtig, daß man sich diese Fische nur anschaffen sollte, wenn man auch in der Lage ist Lebendfutter zu bieten.

Aber ALLE meine Tiere sind auch an Frostfutter gegangen.
Gekaufte Tiere, wie auch selbst nachgezogene.

Es brauchte etwas Übung bei den Handelstieren, aber auch diese namen schon nach kurzer Zeit gefrostete Artemia und weiße Mückenlarven an, manche auch Cyclops oder schw. Mücken.

Nur selten mußte ich mit animieren mittels Pinzette nachhelfen.
Meist reichte es, Lebend und Frost gemeinsam zu füttern und schon war das Eis bei neuen Tieren gebrochen.

Ich habe bei den beiden erstgenannten Futtersorten noch nie Tiere gehabt, die dies nicht annahmen.
Und ich hatte viele Dario im Laufe der Jahre.
In Artbecken, in Gesellschaftsbecken, in kleinen und auch in sehr großen Aquarien.



Auch konnt ich nie beobachten, daß die Weibchen dermaßen von einem oder mehrere Männchen so bedrüngt wurden, daß sie starben.
Während die Kerle ihre kleinen Ecken hatten, mal rauskamen, dann wieder verschwanden, strolchten die Mädels in ganzen AQ herum.
Sie waren diejenigen, die die Paarung aussuchten.
Ein kurzes Jagen des Männchens war das höchste der Gefühle, wenn sie nicht wollte.
Dann kehrten die Männchen sofort wieder in ihr Revier im Pflanzendickicht nahe der Oberfläche zurück.

In der Regel stellt sich schon nach wenigen Wochen sehr viel Nachwunchs ein, her hatte ich immer reichlich Weibchen drunter.
Allerdings nutze ich für die Jungtiere auch das Fressen von Jung-Garnelen (ich setzte immer Rückenstrichgarnelen dazu) und gebe Essigälchen, Mikrowürmchen, Artemianauplien für die Kleinen, belasse viel Mulm in den Becken.
dann finden sie immer was kaubares und wachsen gut hoch.

Ich halte diese Fische zudem niemals so kalt, wie ich es überall im Internet lese.
Eine kühle Überwinterung habe ich nie vorgenommen.
Meine Tiere hatten mind.24 Grad, im Sommer locker bis 28-29.
Ohne Probleme.
Ich habe kein Problem mit Futterverweigerung, reichlich Nachwuchs und eine Lebenserwartung von Durchschnittlich 2,5-3 Jahre.


Dario dario ist für mich einer der am einfachsten nachzuziehenden Fische, das geht von ganz alleine, WENN das Becken richtig eingerichtet ist.

Was ich absolut unterstreiche ist die Tatsache, daß man seeeeeehr schwer an Weibchen rankommt, wenn man sich wieder einen Stamm anschaffen möchte.

Ich habe meine damals leider aus Platzmangel abgegeben und dort stirbt der Stamm langsam aus.
Daher werde ich wohl demnächst wieder mal eine Suche beginnen.... ^^


Hier mal Bilder auf meiner HP, links in der Auflistung kann man auch auf die Alben mit der Paarung/ Jungtiere gehen.
http://www.verenas-aquaristik.de/ind...egory/19-dario

Danke: (2)
Verena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2016, 13:53   #14
Nicolas_B
 
Registriert seit: 03.04.2016
Beiträge: 13
Abgegebene Danke: 6
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke für eure Erfahrungen!
Das Thema Futter wird sich dann zeigen, eine Kombination aus Lebend- und Frostfutter wie bei dir Verena, wäre natürlich wünschenswert.

Ich hoffe das klappt!

Was wäre ein guter Besatz für das Becken?

ein Dario-Paar? 1 Männchen und 2 Weibchen?

(2 Männchen ist bei 50L wohl nicht zu empfehlen, richtig?)

und dann zwischen 5-10 von den Boraras brigittae dazu?
Nicolas_B ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2016, 14:24   #15
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.036
Abgegebene Danke: 398
Erhielt: 265 Danke in 178 Beiträgen
Standard

Hallo Nicolas!

Kann da Verena nur zustimmen. Sind auch bei mir die "einfachsten und dankbarsten" Bewohner. Man muss sich halt auf ihre Ansprüche von Fütterung und Bepflanzung einlassen und dann läuft es quasi von alleine.

Bei mir sind wesentlich mehr Herren da als Weibchen, klappt aber ohne Probleme. Die Herren sind eher untereinander beschäftigt, immer wieder ihre Reviere abzugrenzen etc. Die Weibchen bleiben da unbehelligt.

Bei mir sind es aktuell 13 Stück + Nachwuchs auf 240l. Davon mit Sicherheit 8-9 männliche Tiere.

Würde bei dir nur entweder Dario Dario oder Zwergbärblinge einsetzten. Nicht beides. Da mag es allerdings verschiedene Meinungen zu geben.

Danke: (1)
Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2016, 21:23   #16
Nicolas_B
 
Registriert seit: 03.04.2016
Beiträge: 13
Abgegebene Danke: 6
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

eine Frage hätte ich noch wegen dem Besatz, nachdem ich heute nochmal viel gelesen habe:

ich glaube am meisten "Lust" hätte ich auf ein Artenbecken mit kleinbleibenden (Zwerg-) Blau- bzw. Buntbarschen.

Mein Favorit ist auf jeden Fall der Dario Dario.
Doch was mache ich, sollte ich kein Weibchen finden?

Könntet ihr eine "Alternative" empfehlen?

Was sagt ihr zu den Mikrogeophagus ramirezi?
Könnte man dieseArt ebenfalls in dem geplanten 50L Becken halten?
Im Internet habe ich gelesen ja, wollte mich aber hier vergewissern und absichern, da man dazu unterschiedliche Meinungen liest.
Viele sagen ab 50L ist ein Artenbecken kein Problem (1M, 1-2W), man findet aber auch Stimmen die eine Haltung ab 60L erst für geeignet empfinden.

Vielleicht ist es gerade genau die Grenze?!

Wäre noch eine andere Art möglich?

Sollte ich weder ein Dario Dario Paar auf Fischbörsen finden noch eine andere Art von Blau bzw. Buntbarschen geeignet sein, würde ich dann ein Schwarm Bärblinge mit Garnelen einsetzen.

Danke euch vorweg für eure super Hilfe hier in dem Forum !
Nicolas_B ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2016, 08:38   #17
Verena
 
Registriert seit: 03.06.2001
Beiträge: 770
Abgegebene Danke: 232
Erhielt: 363 Danke in 158 Beiträgen
Standard

Hallo,

generell ist die Haltung von ramirezi in einem 60er Möglich.
Ich rate dies aber nur erfahreneren Aquarianern an, bzw.diejenigen, die auch Ausweichbecken haben.

Ramirezis sind schon anspruchsvoll.
Sie werden bei vielen in kurzer Zeit zu Tode kommen, aus unerfahrenheit.

Nicht selten harmoniert ein Paar auch nicht.
Denn die meisten werden ja im Geschäft zusammengesetzt, sie finden sich nicht alleine.
Und das kann auch bei Fischen zu Problemen führen.
Klappt die Fortpflanzung nicht, dann gehen sich nicht selten die Tiere untereinander an.
Da können die Weibchen schon mal sehr stark gejagt werden und aufgrund des Stresses erkranken und sterben.

Ich persönlich rate Dir die Pflege erst an, wenn Du schon sattelfest in der Pflege von genügsameren Fischen bist.
Verena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2016, 14:56   #18
Sittichkatze
 
Registriert seit: 31.12.2014
Ort: 16761
Beiträge: 120
Abgegebene Danke: 22
Erhielt: 9 Danke in 9 Beiträgen
Standard

Hallo Verena,
Sorry, das Frostfutter hatte ich ganz vergessen. Natürlich fressen meine Dario Dario dieses auch.
LG Sittichkatze

Danke: (1)
Sittichkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
54l Becken welcher Besatz? ToBeClub Besatzfragen 74 28.09.2012 22:15
54l Becken welcher Besatz? ToBeClub Besatzfragen 2 23.09.2012 17:43
Welcher Besatz für 120 Liter-Becken Susi_Fisch Archiv 2010 3 21.10.2010 14:55
Welcher Besatz für 120l Becken? Ph-Wert Archiv 2010 2 10.10.2010 15:10
2tes Becken welcher Besatz Hattoro Archiv 2009 10 07.08.2009 10:18


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:08 Uhr.