zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 16.04.2016, 12:11   #1
GaZie86
 
Registriert seit: 12.03.2016
Beiträge: 25
Abgegebene Danke: 11
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard Welche kleinen Fische bei 28 Grad Celsius?

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Werte ein:

- Größe des Beckens?
Antwort: 180 Liter

- Maße des Beckens (L x B x H) ?
Antwort:

- Wie lange läuft das Becken?
[I]Antwort: [/I seit drei Wochen, 1,5 Wochen mit Besatz aufgrund eines spontanen Notfalls

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort: ph: 6,8 Nitrit 0,05 28 Grad

Eigene Beschreibung / derzeitiger Besatz / Fragestellung:
Moin ihr Lieben,
seit kurzem läuft mein Becken mit einigen L333 ( sechs Stück) und einer Truppe Yellow Fire Garnelen welche sich auch schon reproduzieren.Es gab einige Schwierigkeiten am Anfang, ein kaputtes Becken und dann musste ich die Welse viel früher als geplant einsetzen aber zum Glück ist alles gut gegangen... Es scheint allen gut zu gehen soweit ich das beurteilen kann. Die Pflanzen sind auch gut angewachsen und werden immer schöner ( bis auf eine, welche die Welse wohl zum Salat auserkoren haben aber das seh ich nicht so eng...)
Ich bin also sehr zufrieden, lediglich die Tatsache, dass sich "alles auf dem Boden abspielt" finde ich schade, auch wenn ich es vorher wusste und dachte es würde mich nicht stören.
Deshalb nun meine Frage, ob ich noch eine kleine Fischart einsetzen kann und wenn ja, welche die Temperaturen mag und nicht alle Garnelen wegfuttert?
Mit Moos, Riesen Wurzel mit tollen Löchern, Moosbällen und Süßwassertang sollten kleine Garnelen Möglichkeit haben sich zu verstecken denke ich.
Bei meiner Suche bin ich auf Feuertetra gestoßen, hat jemand Erfahrungen damit? Auch wegen der aktiven Zeit, die Welse wuseln nachts schon rum... Ich möchte gern was kleines, was sich im Schwarm wohlfühlt, sich nicht unendlich vermehrt und sich auch wirklich wohlfühlt, keinen faulen Kompromiss...
Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen und Vorschläge und dankbar für jeden Tipp und Hinweis!! Mit dem Einsetzen werde ich noch warten bis alles eingespielter ist, informieren möchte ich mich aber schon mal in Ruhe, der Start des Beckens war holprig genug
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende an alle!!
Gabi
GaZie86 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 16.04.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 16.04.2016, 12:38   #2
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.417
Abgegebene Danke: 623
Erhielt: 714 Danke in 394 Beiträgen
Standard

Hallo,

eben habe ich dieses Problem einer hochwissenschaftlichen Analysemethode unterzogen, indem ich den Aquarium-Guide auf 28 Grad eingestellt habe. Das Ergebnis brachte unter anderem zwei möglicherweise geeignete Regenbogenfische:

- Pseudomugil gertrudae: hier sind 28 Grad als Obergrenze angegeben. Ich hatte einmal eine andere Blauaugenart: das sind schne, relativ kleine und sehr lebhafte Fische, die sich im Becken eher nach oben orientieren.

- Iriatherina werneri: Hier lägen 28 Grad sogar in der mittleren Temperaturzone. Zwar steht im Guide und sonst im Netz, dass die nicht mit sehr großen Fischen vergesellschaftet werden sollen, aber mit Deinen Welsen sollten sie nicht allzu viel Kontakt haben.

Optisch ist das alles natürlich so eine Sache: Regenbogenfische gefallen nicht jedem. Aber vielleicht schaust Du sie Dir einmal an.

Gruß!

Algerich
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2016, 12:54   #3
GaZie86
 
Registriert seit: 12.03.2016
Beiträge: 25
Abgegebene Danke: 11
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Nach der gleichen Methode war ich auch schon vorgegangen und auf einige interessante Arten gestoßen, aber so glücklich war ich mit den meisten nicht... Ich werde mir deine beiden vorgeschlagenen aber noch mal genauer ansehen, auf jeden Fall bedanke ich mich bei dir für deine Mühe!!! Wegen der Welse habe ich auch wenig Sorge, evtl nur wegen der verschiedenen Aktivitätszeiten. Nur meine Garnelen möchte ich gern behalten, das ist ein wichtiges Kriterium.
Liebe Grüße, Gabi
GaZie86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2016, 13:04   #4
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.417
Abgegebene Danke: 623
Erhielt: 714 Danke in 394 Beiträgen
Standard

Hallo Gabi,
wenn Du wartest, bis Du eine stabile F2-Generation Garnelen im Becken hast, müsste das eigentlich gut gehen. Zumindest zu den Pseudomugil kann ich sagen, dass ich meine Art seinerzeit mit caridina babaulti zusammengehalten habe und es keine Probleme gab. Natürlich wird das eine oder andere Jungtier gefressen werden - aber neocaridina sind wirklich sehr produktiv. Vor allem wenn Du Moos und Laub ins Becken einbringst, fürchte ich hier nichts.

Der von Dir genannte Feuertetra wird irgendwo sogar als das Muster eines mit Garnelen verträglichen Fisches genannt.

Gruß!

Algerich

Danke: (1)
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2016, 13:20   #5
GaZie86
 
Registriert seit: 12.03.2016
Beiträge: 25
Abgegebene Danke: 11
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Im Ernst, als Musterfisch? Das hab ich nicht gefunden.. Ich hab am Anfang vergessen zu erwähnen, dass ich über Torf filtere, dazu hab ich nur gelesen dass der Feuertetra das mag und auch dunklen Bodengrund welchen ich ebenfalls habe... Leiden mag ich ihn auch sehr 😍, vielleicht ist das dann ja ne schöne Lösung Vielen Dank dass du dir so viel Mühe machst!!
Hat vielleicht noch jemand Erfahrung mit genau dieser Kombination? Und bei den Temoeraturangaben steht bis 28 Grad, sind die denn dauerhaft zumutbar?
Entschuldigt bitte wenn meine Fragen nerven, nach dem holprigen Start soll es nun einfach gut werden!
Liebe Grüße, Gabi
GaZie86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2016, 14:48   #6
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 840 Danke in 423 Beiträgen
Standard

Hallo Gabi

ich konnte die Werneri bisher noch nicht halten, stehe aber jedes Mal vor ihrem Verkaufsbecken und schaue ein wenig zu.
Deshalb habe ich auch schon Haltungsberichte durchgelesen.

Als einzige Fischgruppe leben zu dürfen, würde sie wohl sehr freuen, da es sehr zarte Wesen sind. Die auch Weichwasser möchten. Und warmes Wasser.
Dunkler Boden wird ihnen entgegenkommen.

Ihr Maul soll so klein sein, dass sie manche normalen Granulatbrocken nicht einmal verspeisen können.
Das wäre ja ein Vorteil für die Garnelen.

Gruß Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2016, 15:15   #7
Familion
 
Registriert seit: 03.04.2014
Beiträge: 571
Abgegebene Danke: 72
Erhielt: 74 Danke in 53 Beiträgen
Standard

Moin

Ich halte in meinem Welsbecken, das ebenfalls um die 28 Grad warmes Wasser hat, seit mittlerweile gut 1,5 Jahren einen kleinen Schwarm Feuertetras (Hyphessobrycon amandae). Die Salmler sind zwar eher aus Verlegenheit dort eingezogen, aber es scheint ihnen ganz gut zu gehen.

Es sind meiner Erfahrung nach nicht super quirlige Fische, aber auf jeden Fall tagaktiv. Und sie sind so klein, dass ich kaum glaube, dass sie selbst junge Garnelen fressen würden.

Gruß,
Familion
Familion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2016, 15:34   #8
Hannah
Moderator
 
Registriert seit: 21.02.2003
Ort: Stuttgart
Beiträge: 3.442
Abgegebene Danke: 154
Erhielt: 269 Danke in 205 Beiträgen
Standard

Hi,

mir fällt da jetzt auf den ersten Blick auch nichts ein aber ich halte meine Fische in beiden Becken bei einer Temperatur von 27-28° und scheint gut zu gehen.

Würde dir am ehesten zu roten Neons oder Rotkopfsalmler raten.
Hannah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2016, 15:49   #9
GaZie86
 
Registriert seit: 12.03.2016
Beiträge: 25
Abgegebene Danke: 11
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Vielen Dank für eure Ratschläge und Erfahrungen! Da ich ja eh noch ein wenig warten muss, werde ich noch etwas rumlesen aber ich denke dann werden es wohl die Tetras werden Hab sie eben spontan im Laden in live abgeschaut und sie sind echt sehr sehr schön! Ich danke euch noch einmal herzlich! Und wenn jemandem noch etwas einfällt: immer her mit den Infos!!!
GaZie86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2016, 17:11   #10
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.417
Abgegebene Danke: 623
Erhielt: 714 Danke in 394 Beiträgen
Standard

Hallo Gabi,

damit jemanden noch etwas einfällt wäre ein Bild vom Becken vielleicht hilfreich?

Gruß!

Algerich

Danke: (1)
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 16.04.2016   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fische im kleinen Gartenteich Quechua Gartenteiche 3 30.07.2014 21:07
Fische grad eingesetzt, Prachtkärpfling dominiert ist das normal? mystiqu Einsteigerforum 10 21.08.2013 21:31
Welche Pflanzen halten dauerhaft 30 grad Celsius stand? AmericanDave Archiv 2012 5 17.08.2012 23:30
Weche (kleinen)Fische kann ich mit Roten Neons Halten? Schwertträger-Girl Archiv 2003 4 17.12.2003 17:07
Welche Rennschnecken / Garnelen zu kleinen Fiederbartwelsen? Amazon Archiv 2002 3 22.08.2002 17:31


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:57 Uhr.