zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.05.2016, 18:04   #1
Danilight
 
Registriert seit: 17.01.2015
Ort: 91xxx
Beiträge: 1.275
Abgegebene Danke: 89
Erhielt: 95 Danke in 67 Beiträgen
Standard Kuckuckswelse mit Pandapanzerwelsen halten?

Hallo,

ich hab Pandanachwuchs, den ich abgeben möchte. Jetzt möchte eine Bekannte welche haben, die 2 Kuckuckswelse im Becken hat. Ich bin jetzt unsicher, weil ich glaube irgendwo gelesen zu haben, dass die Kuckuckswelse evtl. mal einen Panzerwels mit Lebendfutter verwechseln können, und das für beide Fische dann sehr gefährlich wird.

Kann man die gefahrlos zusammen halten?
Danilight ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 10.05.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 10.05.2016, 18:44   #2
Mii
 
Registriert seit: 09.04.2013
Beiträge: 2.160
Abgegebene Danke: 134
Erhielt: 128 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Hallo Dani,

das kommt ganz auf die Größe der Tiere an. Ein ausgewachsener S. multipunctatus kann durchaus junge Panzerwelse fressen oder es zumindest versuchen.
Gerade nachts, wenn es dunkel ist und die Panzerwelse nicht mehr so aktiv sind, könnte das durchaus kritisch werden.

Die S. multipunctatus haben übrigens gerne einen pH-Wert von 8 oder höher....
Mii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2016, 19:46   #3
Danilight
 
Registriert seit: 17.01.2015
Ort: 91xxx
Beiträge: 1.275
Abgegebene Danke: 89
Erhielt: 95 Danke in 67 Beiträgen
Standard

Hallo Malte,

genau das macht mir Sorge. Es sind Jungtiere ca. 3,5 cm groß. Kleiner geb ich sie gar nicht ab, aber bis sie ganz ausgewachsen sind, will ich eigentlich nicht im Aufzuchtbecken halten. Sie hat ausgewachsene Metallpanzerwelse mit im Becken, aber die sind eben auch doppelt so groß. Das ist etwas ganz anderes.

Ich bin jetzt echt unsicher, ob ich ihr die geben soll.
Danilight ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2016, 23:39   #4
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.262
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 742 Danke in 626 Beiträgen
Standard

Hallo Dani

Ich würde keine kleinen Fische ( schon gar nicht kleine Welse) mit Synodontis vergesellschaften.
Synodontis sind "Fressmaschinen", gefressen wird alles ins Maul passt. Was dann auch für den Synodontis tödlich ausgehen kann (wegen den "Stacheln" der Welse).
Da geht dann nichts mehr vorwärts und rückwärts...
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2016, 23:59   #5
Danilight
 
Registriert seit: 17.01.2015
Ort: 91xxx
Beiträge: 1.275
Abgegebene Danke: 89
Erhielt: 95 Danke in 67 Beiträgen
Standard

Hallo,

desehalb hab ich mir auch solche Gedanken gemacht. Allerdings hat sich jetzt raus gestellt, dass es Synodontis grandiops sind. 2 Weibchen, mit 12-14 cm Größe. Das ist dann wieder eine andere Sache.
Danilight ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2016, 11:31   #6
Verena
 
Registriert seit: 03.06.2001
Beiträge: 800
Abgegebene Danke: 249
Erhielt: 380 Danke in 165 Beiträgen
Standard

Hi,

wäre es für den Besitzer nicht sinnvoller die Synodontis aufzustocken?

Steinigt mich, ich bin in dem Bereich nicht sehr bewandert, aber leben die nicht auch in Gruppen?

Und wollen die nicht einen recht hohen Ph Wert, die Corys eher den sauren Bereich/neutral?

Danke: (1)
Verena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2016, 12:20   #7
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.262
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 742 Danke in 626 Beiträgen
Standard

Hallo

@ Verena

Richtig, die Synodontis leben in Gruppen und der pH Wert sollte schon über 7,5 liegen.
Wenn das Aquarium die "richtige" Größe hat, wäre es auf jedenfall sinnvoller die Synodontis auf mindestens 5 Tiere aufzustocken und die Corydoras ganz weglassen.
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2016, 12:50   #8
Danilight
 
Registriert seit: 17.01.2015
Ort: 91xxx
Beiträge: 1.275
Abgegebene Danke: 89
Erhielt: 95 Danke in 67 Beiträgen
Standard

Hallo,

wie gesagt, es sind die grandiops, die wohl nicht größer als 15 cm werden. Aktuell sucht sie übrigens auch nach einem Männchen, also die Gruppe soll noch etwas wachsen.

Die richtige Größe hat das Becken wohl. Es ist ein 1200l Becken, das eine "eigene" Schlafzimmerwand bekommen hat

Laut Stadtwerke haben wir hier übrigens einen PH von 7,6.
Danilight ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 14.05.2016   #8 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
60l Cube mit Honigguramis, Perlhuhnbärblingen, Pandapanzerwelsen und Red Fire ok? rotthor Archiv 2012 7 17.08.2012 08:58
Kuckuckswelse und Ancistrus albino? lavendar Archiv 2012 1 15.06.2012 14:48
Kuckuckswelse züchten Barschinator Archiv 2011 1 03.10.2011 22:56
Infos zu Pandapanzerwelsen Freyja Archiv 2009 4 09.05.2009 14:22
Kuckuckswelse Gibbiceps Archiv 2002 5 26.06.2002 14:22


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:23 Uhr.