zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.06.2016, 04:06   #1
jml-50
 
Registriert seit: 20.06.2016
Beiträge: 2
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Barsche und Ancistrus

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Werte ein:

- Größe des Beckens?
Antwort: ca.110 L

- Maße des Beckens (L x B x H) ?
Antwort:81 x 36 x 45 cm

- Wie lange läuft das Becken?
Antwort: ca 2 Jahre

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort: kann ich z.Zt. nicht beantworten

Eigene Beschreibung / derzeitiger Besatz / Fragestellung:
Hallo, ich werde ein ca. 2 Jahre altes Becken (s.o.) übernehmen.
Ich möchte aber als Besatz Barsche einsetzen.
Bedingung des Vorbesitzers ist allerdings, dass ich ca. 15 Ancistrus
(meiner Meinung halb ausgewachsen) mit übernehmen soll.
Die Bepflanzung besteht aus mehreren größeren Javafarn-Pflanzen
Frage: Welche Barsche kämen in Frage ?
Wie vertragen sich Barsche und Welse ?
Wird die Anzahl der Welse zu Problemen führen ?
MfG jml-50


jml-50 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 21.06.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 21.06.2016, 07:06   #2
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.466 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Hi JML,

Als Erstes natürlich auch Dir ein
Herzlich willkommen im Forum!

Jetzt kommen die schlechten Nachrichten :-(
In einem Becken dieser Größe würde ich maximal zwei weibliche Ancistrus species halten oder ein Männchen. 15 sind definitiv zu viele. Zwar kommt es bei einem derartigem Überbesatz an Antennenwelsen selten zu wirklich gefährlichen Kämpfen. Aber das ist in meinen Augen nur der "Händlerbeckeneffekt":
Durch den massiven Überbesatz ist überhaupt keine Revierbildung mehr möglich, daher haben die Tiere auch nichts zu verteidigen. Das die Tiere trotzdem unter Dauerstress stehen, kann man daran erkennen, das sie im allgemeinen unter so schlechten Bedingungen nicht annähernd ihr Wachstumspotential ausschöpfen und recht klein bleiben.

Dennoch wird speziell der braune Antennenwels (Ancistrus spec.) jede Möglichkeit zur Brut nutzen, so dass aus 15 Welsen schnell 50 oder mehr werden können.

Eine sinnvolle Buntbarschhaltung ist in einem derart mit Ancistren überbelegten Becken nicht möglich!
Du solltest unbedingt erst (fast) alle Ancistren vermitteln (notfalls verschenken), BEVOR Du beginnst einen sinnvollen Bestand aufzubauen.

Tschüß,
Schneckinger

Danke: (1)

Geändert von Schneckinger (21.06.2016 um 15:24 Uhr)
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 21.06.2016   #2 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
ancistrus antennenwels, barsch

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ancistrus Albino paart der sich auch mit normal ancistrus? Krabbenmann Archiv 2003 2 31.07.2003 19:15
Ancistrus spec. Albino(w) und Ancistrus spec. (m) Frank Nienhaus Archiv 2003 11 21.05.2003 20:23
Ancistrus plage bzw. fangen v. Ancistrus Michael Du. Archiv 2002 4 29.12.2002 13:56
Gold-Ancistrus vs. Albino-Ancistrus? HPKrug Archiv 2002 26 26.01.2002 16:06
Ancistrus jagt Barsche Joe H. Archiv 2002 3 21.01.2002 20:26


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:57 Uhr.