zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.09.2016, 14:37   #11
Maggie23
 
Registriert seit: 11.09.2016
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!
An H. amandae habe ich auch schon gedacht, aber ich dachte dass die zu klein sind, mit den manchmal giftigen Zwergbuntbarschen. Wenn das aber funktioniert, fände ich das toll, die kleinen sind echt hübsch und niedlich Also nur Salmler und Apistogramma. Wie viele Tiere? Ich habe gelesen dass die im Harem leben, also 1m/3w?
Maggie23 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 13.09.2016   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 13.09.2016, 14:51   #12
Heikow
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.02.2011
Beiträge: 2.035
Abgegebene Danke: 80
Erhielt: 570 Danke in 330 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Maggie23 Beitrag anzeigen
Ich habe gelesen dass die im Harem leben, also 1m/3w?
Tja was soll ich sagen. Ich hatte bereits ne Gruppe mit Männchenüberschuss. Das klappte sehr gut. Ich hab die Borellii paarweise gehalten, das klappte ebenfalls super.

Aktuell hab ich 1m und 3w und es gibt nur Terz zwischen den Weibern. Männchen sind untereinander recht verträglich, die Mädels haben kein Benehmen. Bissl wie beim Tier vor dem Aquarium Aber mal sehen, was sich ergibt. Seit gestern ist das zweite Weibchen in der Höhle und brütet und heute morgen schwammdas dritte Mädel friedlich mit dem Männchen. Eines der Mädels wird also demnächst Jungfische führen und dann wird es spannend. Ne Kampfzitrone wird noch anders akzeptiert als ein Mädel ohne Brutpflegefärbung. Ich bin guter Dinge, dass es funktionieren wird. Wenn nicht, setze ich zwei der Mädels um.

Wenn Du es einfach haben möchtest, such Dir ein Pärchen!

PS: H. amandae haben sich bei mir bewährt. Groß genug um nicht als Futter für Apistogramma zu enden und klein genug, um nicht als ewiger Feind bejagt zu werden. Allerdings beziehe ich das auf A. borellii. Bei Cacatuoides wäre ich da vorsichtig. Die haben ne beeindruckend große Futterluke...

LG

Geändert von Heikow (13.09.2016 um 14:54 Uhr)
Heikow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2016, 21:36   #13
Heikow
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.02.2011
Beiträge: 2.035
Abgegebene Danke: 80
Erhielt: 570 Danke in 330 Beiträgen
Standard

Hi Maggie,

Zitat:
Zitat von Heikow Beitrag anzeigen
ich hab zur Zeit auch mal wieder Zwergbuntbarsche, allerdings allein auf 112 Litern. Und tatsächlich ist das Becken recht stark bepflanzt(...)Im Winter kommt wieder die Zeit für viele Fummeleien an den Aquarien. Dann werde ich das Bachbiotop auch mal wieder umsetzen...
und bis dahin siehts dann erstmal so aus. Direkt an der hinteren Scheibe sind ein paar Pflanzen, die sich an der Oberfläche breit machen. Ansonsten nur die eine vorne rechts und die Aufsitzerpflanzen auf der Wurzel. Die ist ca. 70cm lang und 25cm hoch wie breit. der gesamte Boden ist ansonsten frei.:

Click the image to open in full size.
Heikow ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
besatzfrage 112 liter

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Besatzfrage 112l Becken Markus93 Besatzfragen 4 14.10.2012 08:06
Besatzfrage - 112l Becken .Moondancer. Archiv 2011 11 17.08.2011 18:04
Besatzfrage für 112l Schwalit Archiv 2010 10 08.06.2010 15:04
Besatzfrage 112l Becken Joe123 Archiv 2008 8 19.07.2008 11:49
Besatzfrage 112L Becken michaelb Archiv 2004 1 13.03.2004 00:53


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:29 Uhr.