zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.09.2016, 17:19   #1
Sandra1977
 
Registriert seit: 29.08.2016
Ort: Hamm Westfalen
Beiträge: 21
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Besatz 240 Süsswasser

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Werte ein:

- Größe des Beckens?
240:

- Maße des Beckens (L x B x H) ?
120x40x40 :

- Wie lange läuft das Becken?
2 Wochen :

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
PH 7,8 Wasserhärte 7,2 momentane Temperatur 28 Grad :

Eigene Beschreibung / derzeitiger Besatz / Fragestellung:

Kies körnung 2-4 mm,
Noch kein Besatz , leider spuckt AQ Guide nicht viel aus entweder stört der Kies ( Welse wollen Sand ) oder nur wenig Bepflanzung usw ... und auf Aussagen im Handel verlasse ich mich nicht ,möchte ja keine Fischsuppe oder sonstiges

Ich hätte gerne wenn möglich gepunktete Fadenfische oder Paradiesfische ,die finde ich schon einen tollen Blickfang , dazu Salmler 20- 30 nur welche passen , Welse die auch was mit Kies anfangen können ? Becken würde ich auch gerne dicht bepflanzt lassen , Wurzeln und Versteckmöglichkeiten sind ebenfalls vorhanden
Hoffe habt viele vorschläge
Sandra1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 15.09.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 15.09.2016, 17:49   #2
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.282
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 748 Danke in 632 Beiträgen
Standard

Hallo

Das Welse Sand wollen, ist nicht richtig. Im I-net findest du u.a Videos vom natürlichen Habitat der Panzerwelse, da siehst du u.a. grober Kies, Steine, Sand etc.
Den Kies ( 2-4mm) den du im Aquarium hast, ist für Welse schon in Ordnung.
Zu den punktierten Fadenfischen oder Paradiesfische würde auch ein Schwarm/Gruppe Keilfleckbärblinge passen.
Als "Bodenbesatz" passen dazu Panzerwelse und/oder Dornaugen.
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2016, 18:32   #3
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.364
Abgegebene Danke: 670
Erhielt: 666 Danke in 498 Beiträgen
Standard

@Sandra, hallo
Paradiesfische ( Makropoden) hab ich früher gepflegt, sehr schöne, interessante und nicht so empfindliche Fische.
FaFi's haben natürlich auch was - mein persönlicher Favorit ist der Mosaikfadenfisch-
aber ist natürlich Geschmackssache.
Auch wenn Panzerwelse in ihrem natürlichen Habiat garnicht immer Sandboden zur Verfügung haben, so ist doch meine Erfahrung , und auch die Anderer, dass sie am zufriedensten wirken, wenn sie in Sand oder sehr feinkörnigem Kies gründeln können.
Zwei bis 4 mm Kieskörnung empfinde ich als zu grob für Panzerwelse.
Ähnlich ist es wohl auch mit den Dornaugen, hab ich aber selber noch nicht gepflegt, da wissen Andere mehr.
Was am Boden recht gut ginge, wäre ein Antennenwels - ich selber habe eine sehr schöne , lebhafte rote Schleierantennenwelsin, ca. 15 cm groß.
Aber da besser nur einen, zwei Männer gibt Krieg, ein Paar produziert viele, viele Nachkommen - die dann keiner will .
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2016, 18:37   #4
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.282
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 748 Danke in 632 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Birka Beitrag anzeigen
dass sie am zufriedensten wirken, wenn sie in Sand oder sehr feinkörnigem Kies gründeln können.
Hallo Birka

Woran merkst du das?

Auch bei einer Körnung von 2-4mm gründeln Panzerwelse.
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2016, 19:24   #5
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.364
Abgegebene Danke: 670
Erhielt: 666 Danke in 498 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Wasserwelt Beitrag anzeigen
Hallo Birka

Woran merkst du das?

Auch bei einer Körnung von 2-4mm gründeln Panzerwelse.
@Wasserwelt, auch hallo
richtig, auch bei einer gröberen Körnung gründeln Corys noch irgendwie - stimmt.
Hatte früher C. Aeneus und C. Julii auf Kies, habe in den ersten Jahren immer Kies als Bodengrund genommen, wußte es nicht besser.
Den ziemlich frappanten Unterschied im Gründelverhalten konnte ich sehr gut erkennen, als ich beide Arten später auf sandigem Bodengrund gehalten habe.
Erst dann wußte ich genau, was mit "intensivem Gründeln " gemeint war
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 15.09.2016   #5 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Multireferenz für Süsswasser Dumdidum Wasserwerte - Wasserchemie 77 22.01.2015 20:13
technikbecken süsswasser embo Technik und Zubehör 21 05.03.2013 23:09
Salz ins Süsswasser AQ Fridolin der Wels Archiv 2010 5 30.05.2010 18:53
Was ist ein Süsswasser- Papageifisch? Marion81 Archiv 2003 5 25.09.2003 17:28
Meerwasser-Süsswasser? Tamara Archiv 2001 14 26.12.2001 23:04


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:38 Uhr.