zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 06.11.2016, 00:37   #11
montelino
 
Registriert seit: 17.09.2016
Ort: Großraum Stuttgart
Beiträge: 173
Abgegebene Danke: 48
Erhielt: 12 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Skalar007 Beitrag anzeigen
Also der Nitritpeak dauerte ungefähr 2-3 Wochen, wobei die höchste Konzentration 5 war
Hi,
5 was?

Bei meiner Skala (JBL Tröpfchentest) sind wir bei 0,5 mg/l (also NULL KOMMA 5) mitten im roten Bereich.

LG -montelino
montelino ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 06.11.2016   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 06.11.2016, 03:24   #12
Mattenpaule
 
Registriert seit: 06.11.2016
Beiträge: 419
Abgegebene Danke: 112
Erhielt: 123 Danke in 89 Beiträgen
Standard

Hallo, Skalar,

ein aufgrund einer massiven Störung im Betriebsablauf eines eingefahrenen, mit Fischen besetzten Beckens eintretender Nitrit-Peak dauert nicht, wie Du schreibst, 2-3 Wochen, sondern "nur" Tage. Doch selbst das reicht bei weitem aus, um eine akut bedrohliche Situation darzustellen.

Mir ist immer noch nicht klar, welche beobachtbaren Anzeichen von Unwohlsein oder einer Erkrankung Deine verstorbenen Fische zeigten.
Da Dir insgesamt doch relativ viele Tiere in kurzer Zeit verloren gingen, sollte man da besser nochmal genauer nachforschen.

Für Skalare ist das Vision 260 von Juwel, das Du besitzt, eigentlich zu klein.
Darin könnte man meiner persönlichen Auffassung nach bestenfalls ein einziges geschlechtsreifes, harmonierendes Paar dieser Art pflegen. Jedoch keine Gruppe, in der früher oder später anhaltende territoriale Auseinandersetzungen beginnen werden. Mit eindeutigen Verlierern, die aufgrund des unzureichenden Raumangebotes den dominante(re)n Artgenossen beim besten Willen nicht ausweichen können.
Was dann die Folge sein wird, kannst Du Dir gewiß denken.

Der Vollständigkeit halber möchte ich darauf hinweisen, daß es unter ganz bestimmten Voraussetzungen durchaus erfolgreiche Versuche gibt, eine Gruppe Skalare ohne größere Probleme in Becken von 250 Liter Bruttovolumen an aufwärts zu halten. Eine Vorab-Erfolgsgarantie existiert natürlich nicht.

Den verbliebenen Skalar kannst Du grundsätzlich auch als Einzeltier weiterpflegen. Daß er mit den gegebenen Bedingungen bestens zurechtkommt, hat er in den vergangenen Monaten ja zur Genüge bewiesen.

Viele Grüße
Frank

Geändert von Mattenpaule (06.11.2016 um 17:42 Uhr)
Mattenpaule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2016, 21:02   #13
jope06
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.03.2004
Beiträge: 1.128
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: 106 Danke in 77 Beiträgen
Standard

Hi,

Zitat:
Ein Nitritwert von 5 ist nicht für 5 Minuten tolerabel.
Ein Nitritwert von 2 auch nicht.
In der Datz gibt es einen Artikel, wo verschiedene Fische beim Einfahren bis zu 10mg/l Nitrit ausgesetzt waren. Bei diesen hohen Werten traten keine Verluste auf.
Unabhängig davon ist meine persönliche Meinung, Fische nicht so einer hohen Nititbelastung auszusetzen.
Auf der anderen Seite sind bei so hohen Nitritwerten Wasserwechsel auch kontraproduktiv.

gruß jo
jope06 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2016, 22:37   #14
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 843 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Hi Jo

Ja, ich weiß, was Du meinst.
Man nimmt durch die Wasserwechsel jedesmal das Material, aus dem dann Nitrobacter gebaut wird, was wiederum den Nitritwert sofort senken würde.

Aber dann eben bitteschön im leeren Becken(gefüttert mit Flocken, besetzt mit Schnecken, und und und), oder zumindest nur mit nitritrobusten Fischen.

Das Ergebnis waren hier alle Skalare tot bis auf einen.

Statt sich nach dem Kauf erst einmal erholen zu können
(vom Großhandel zum Händler, ständiges Gefuhrwerke mit Netzen, zig Becken an einer Filteranlage, wenig Wasserwechsel aus Kostengründen, statt Lebend- oder Frostfutter die tägliche Billigflockenfutterprise am Morgen, bevor die Kunden auftauchen)
kommen heute neue Tiere in so eine Umgebung.

Da haben sie es doch einfach viel schwerer.

Gruß Sonne

Danke: (1)
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2016, 13:09   #15
Mattenpaule
 
Registriert seit: 06.11.2016
Beiträge: 419
Abgegebene Danke: 112
Erhielt: 123 Danke in 89 Beiträgen
Standard

Hallo, allerseits,

gegen die Annahme, die Fische von Skalar007 starben (alle) an einer Nitritvergiftung, spricht ihre Aussage, die Tiere wären über einen Zeitraum von 2-3 Monaten verstorben.
So lange dauert, a) kein Nitrit-Peak, und, b) wirkt kein Nitrit-Peak noch so lange nach.

Auch berichtete sie nicht von der bei hohen Nitritwerten auffällig hohen Atemfrequenz der sich dabei an der Wasseroberfläche aufhaltenden Fische. Oder dem ungewöhnlich häufigen atmosphärischen-Sauerstoff-Tanken von Welsen, indem sie dazu an die Oberfläche schießen.

Was Jo aus jenem DATZ-Beitrag berichtet, ist mir von der Qualität der Aussage her absolut neu.
Nämlich, daß verschiedene Fischarten beim Einfahren extrem hohe Nitritwerte von bis zu 10 mg/l ohne Ausfälle tolerierten!

Mir persönlich bleibt weiterhin unklar, woran Skalars Fische (oder zumindest ein Teil davon) gestorben sein könnten.

Zieht man als Pflegerin hinsichtlich der Neubesetzung des Beckens jedoch keine oder sachlich falsche Schlüsse aus den Vorkommnissen, vermittelt mir das nachhaltig den Eindruck, als wollte man mit verbundenen Augen euphorisch eine völlig fremde Wohnung neu einrichten.

Viele Grüße
Frank

Danke: (1)

Geändert von Mattenpaule (08.11.2016 um 09:33 Uhr)
Mattenpaule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2016, 09:24   #16
Mattenpaule
 
Registriert seit: 06.11.2016
Beiträge: 419
Abgegebene Danke: 112
Erhielt: 123 Danke in 89 Beiträgen
Standard

Also so langsam beiße ich mir doch in den Hintern!

Ganz sicher angemeldet im Forum, gebe ich zweimal hintereinander ein und denselben, etwas länger ausfallenden Beitrag für diesen Thread in das dafür vorgesehene Feld ein, doch, als ich diesen dann ein ums andere Mal posten möchte, sagt mir das System stets, "ich sei nicht angemeldet, und darum nicht befugt, Beiträge zu verfassen".
Wie geht das denn?!

Irritiert und verärgert
Frank

Geändert von Mattenpaule (14.11.2016 um 09:31 Uhr)
Mattenpaule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2016, 14:30   #17
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.145
Abgegebene Danke: 452
Erhielt: 1.307 Danke in 747 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Mattenpaule Beitrag anzeigen
Also so langsam beiße ich mir doch in den Hintern!

Ganz sicher angemeldet im Forum, gebe ich zweimal hintereinander ein und denselben, etwas länger ausfallenden Beitrag für diesen Thread in das dafür vorgesehene Feld ein, doch, als ich diesen dann ein ums andere Mal posten möchte, sagt mir das System stets, "ich sei nicht angemeldet, und darum nicht befugt, Beiträge zu verfassen".
Wie geht das denn?!

Irritiert und verärgert
Frank

Hallo Frank,

das Problem hatte ich vor einiger Zeit auch gehabt.
Hier wurde mir geholfen: http://www.zierfischforum.info/techn...hreibzeit.html

Beim Anmelden einfach bei "Angemeldet bleiben" ein Häkchen setzen.


Gruß
Otocinclus2
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2016, 19:09   #18
Mattenpaule
 
Registriert seit: 06.11.2016
Beiträge: 419
Abgegebene Danke: 112
Erhielt: 123 Danke in 89 Beiträgen
Standard

Hallo, Otocinclus,

ich danke Dir für den Hinweis!
Der hilft mir ganz konkret weiter.

Was Sonnentänzerin in dem von Dir eingestellten Link zu Recht "bemängelt", ist, daß man hier, wie in anderen Foren eigentlich üblich, bereits eingetippte Texte nicht zwischenspeichern kann.

Gibt es denn hier keinen Guten Geist, der solch eine sinnvolle Zusatzfunktion noch einrichten könnte?!

Viele Grüße
Frank
Mattenpaule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2016, 20:48   #19
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Wenn du nicht die Schnellantwort-Funktion (offenes Eingabefeld an jedem Ende eines Themas) nutzt, sondern zum Antworten auf den Button "Antworten" klickst und so das vollständige Antwort-Fenster bekommst, dann sollte es auch mit dem Zwischenspeichern klappen.

Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
besatz aufstocken

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Besatz optimieren/aufstocken - 112 l Ghost-Talker Archiv 2012 5 06.06.2012 21:41
Besatz aufstocken?? elFix Archiv 2012 4 08.01.2012 21:07
54l besatz aufstocken? *Daniela* Archiv 2011 4 05.02.2011 08:57
derzeitiger besatz aufstocken 120 L Samsara Archiv 2010 31 04.10.2010 23:29
Besatz aufstocken michael65 Archiv 2009 6 03.12.2009 18:46


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:29 Uhr.