zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.11.2016, 07:25   #1
FCFische
 
Registriert seit: 21.11.2016
Ort: 32278 Kirchlengern
Beiträge: 6
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Fragen zu geplanten Aquarium und geplantem Besatz

Hallo Hobby Freunde,
nach Jahrzehnten habe ich wieder Lust auf ein Aquarium bekommen.
Aus Platzgründen kommt aktuell nur ein 120 Liter Becken in Betracht.
Ist für den Anfang aber auch nicht verkehrt.
Nach längerer Überlegung bin ich zu folgender möglichen Ausstattung gekommen.

Folgenden Besatz (Fische) habe ich vorgesehen:
Keilfleckbarbe, gold, Rasbora heteromorpha, gold (Schwarm von 15 Exemplaren)
Smaragdprachtbarsch, Pelvicachromis taeniatus Nigeria Red (1 Paar)

Gerne würde ich noch eine weitere Art mit aufnehmen, die verträglich mit den beiden o.g. ist.

Pflanzen - Deko noch offen.

Über Anregungen wäre ich dankbar.

Gruß aus Ostwestfalen
FCFische
FCFische ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 21.11.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 21.11.2016, 10:29   #2
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.282
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 748 Danke in 632 Beiträgen
Standard

Hallo

Wie sind denn die genauen Maße des Beckens?
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2016, 12:23   #3
FCFische
 
Registriert seit: 21.11.2016
Ort: 32278 Kirchlengern
Beiträge: 6
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Das Becken welches ich Plane hat
B 80cm
H 45cm
T 35cm

Vielleicht noch ein Paar
Honiggurami - Trichogaster chuna ?

Geändert von FCFische (21.11.2016 um 12:38 Uhr)
FCFische ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2016, 15:44   #4
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.459 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Mahlzeit FCFische,

1.Herzlich Willkommen im Forum.

2.Ein großes Lob, dass Du Dich informierst, bevor Du die Fische anschaffst!

3.Zu Deinen Besatzfragen:
1 harmonierendes Paar Pelviachromis taeeniatus lässt sich problemlos in einem derartigen Becken halten. Du solltest aber nicht unterschätzen, wie heftig diese tollen Tiere ihr Revier während Balz und Brutpflege verteidigen.

Ein Gesellschaftsbecken ist da bei dieser Beckengröße mit dieser Art nur sehr bedingt machbar. Als Beifische wären bei der Beckengröße nur Fische denkbar, die den Cichliden möglichst wenig in die Quere kommen (Keine Bodenfische oder Fische der unteren und mittleren Beckenzone). Auch sollten die Beifische robust genug sein, um nicht gleich bei der ersten Attacke der Buntbarsche in die Knie zu gehen. Andererseits sollten sie weder durch Größe noch durch eigene Revierbildung eine ernstliche Konkurrenz darstellen.

Damit fallen für mich beide von Dir genannten "Beifische" aus:
-Die Keilfleckbarben bevozugen das untere Beckendrittel und sind schlich viel zu zart als Partner für die Pelmatochromis.
-Die Honigguramis sind zwar ausgesprochene Oberflächenfische aber dafür ebenfalls Revierbildner. Da sind heftige Konflikte vorprogrammiert.

Ideal als Ergnzung zu den Buntbarschen wären z.B. mittelgroße Lebendgebärende Zahnkarpfen wie Platys. Und selbst da würde ich immer ein Ausweichbecken im Hintergrund halten, falls die Pelmatochromis es ihrren Mitbewohnern zu schwer machen.

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2016, 18:16   #5
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.282
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 748 Danke in 632 Beiträgen
Standard

Hallo

Wie wär's denn zum Beispiel damit?

- 15 Keilfleckbärblinge

- 1 Pärchen Honigguramis

- 6-8 Dornaugen oder 10 Corydoras panda oder 10 Corydoras habrosus

Dann hättest du drei machbare und verschiedene Arten.
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2016, 18:20   #6
FCFische
 
Registriert seit: 21.11.2016
Ort: 32278 Kirchlengern
Beiträge: 6
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Das das nicht so ganz einfach wird mit dem kleinem Becken war irgendwie klar.
Da muss ich mir wohl doch ruhigere Kandidaten wählen, die Fische sollen es ja auch gut haben.

Zwergfadenfisch natur, Colisa lalia ( ein Paar )
Keilfleckbarbe,gold,Rasbora heteromorpha, gold (Schwarm von 15 Exemplaren)
Panda-Panzerwels, Corydoras panda (Gruppe von 6 Exemplaren)

Ich denke diese Vergesellschaftung sollte funktionieren.
Oder ??

Den obrigen Vorschlage finde ich auch gut, wobei mir 10 Corydoras bei
der Beckengröße irgendwie zuviel vorkommen.

Geändert von FCFische (21.11.2016 um 18:23 Uhr)
FCFische ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2016, 18:25   #7
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.282
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 748 Danke in 632 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von FCFische Beitrag anzeigen

Zwergfadenfisch natur, Colisa lalia ( ein Paar )
Keilfleckbarbe,gold,Rasbora heteromorpha, gold (Schwarm von 15 Exemplaren)
Panda-Panzerwels, Corydoras panda (Gruppe von 6 Exemplaren)

Ich denke diese Vergesellschaftung sollte funktionieren.
Oder ??
Ja, dass passt zusammen.
Aber, anstelle der Zwergfadenfische, die u.a. sehr anfällig gegen Krankheiten sind, wären die robusteren Honigguramis die bessere Wahl.
Edit: Auch bei der Beckengröße sind 10 Corydoras panda oder habrosus nicht zu viel.
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2016, 18:46   #8
FCFische
 
Registriert seit: 21.11.2016
Ort: 32278 Kirchlengern
Beiträge: 6
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Vielen Dank für die Tipps !

Jetzt muss ich noch einen Händler finden, der auch Honigguramis hat.
FCFische ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2017, 07:27   #9
FCFische
 
Registriert seit: 21.11.2016
Ort: 32278 Kirchlengern
Beiträge: 6
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Nur mal so zur Info. Mein kleines Biotop ist fertig. Der Besatz sieht wie folgt aus:
1 Paar Honiggurami ( fangen gerade an ein Schaumnest zu bauen )
7 Adolfos Panzerwelse ( davon 3 aus einer Nachzucht - müssen noch wachsen )
5 gestreifte Ohrgitter Harnischwelse
12 Bitterlingsbarben ( auch aus einer Nachzucht - müssen noch wachsen)
Die Fische sind untereinander verträglich, bislang habe ich mit diesem Besatz keinerlei
Probleme.
Pflanzen sind reichlich vorhanden, Schnecken leider auch.
FCFische ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2017, 14:48   #10
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.459 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Hi FCFische,

das hört sich wirklich schick und harmonisch an. Gönn uns doch mal ein paar Bilder, damit wir uns Deinen Fußballclub besser vorstellen können ;-)

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 10.02.2017   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
anregungen, besatz 120l becken, keilfleckbarbe, smaragdprachtbarsch

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragen über Fragen bzgl Besatz (200L) franzi311 Besatzfragen 30 02.12.2013 22:39
112L oder 125L Aquarium Besatz fragen Angelcr Besatzfragen 3 05.10.2012 11:54
Zwergkrallenfrösche möglich bei Geplantem besatz ? Saphir4711 Archiv 2011 3 09.12.2011 14:06
viele Fragen zum geplanten AQ Anka Archiv 2003 9 14.07.2003 21:58
Meinungen zu meinem geplanten Südamerika-Becken erwünscht! Christoph M. Archiv 2003 13 25.03.2003 19:28


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:20 Uhr.