zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.02.2017, 21:59   #31
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.420
Abgegebene Danke: 624
Erhielt: 718 Danke in 396 Beiträgen
Standard

Hallo,

zumindest einige Panzerwelse kommen aus strömungsstarken Bächen, wenn ich mich recht erinnere - aber was soll das?

Corydoras in angemessener Gruppengröße sind ein lebhafter, aufdringlicher und respektloser Pulk, der in nur 60cm Beckengröße geeignet sein dürfte, Deinen Fächergarnelen jede Menge Stress zu bereiten.

Wenn schon ein Fisch sein muss, würde ich einen für die Oberfläche, nicht für den Boen suchen.

Gruß!

Algerich
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 25.02.2017   #31 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 26.02.2017, 16:13   #32
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.458 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Mahlzeit,

1.
jetzt ein endgültig letztes Mal:
Wenn Du schon unbedingt in ein derartiges, (zu) kleines Becken unbedingt Fächergarnelen einsetzen wllst, dann verzichte vorerst bitte für längere Zeit auf Fische. Algerich hat es schon mehrfach geschrieben:
Fächergarnelen in diesem Becken sind ein sehr ambitioniertes Projekt. Da sollten keinesfalls Tiere dazu kommen, die selber erhebliche Platz/Pflegeansprüche stellen.

2.
Alle Lochgesteine, die ich kenne sind purer (dazu noch relativ weicher und poröser) Kalkstein. Daher ist eine Aufhärtung des Wassers (abhängig auch vom PH-Wert des Wassers) sehr wahrscheinlich. Damit ist es für ein Fächergarnelenbecken kaum geeignet.
Auch sieht Lochgestein zwar urig aus, aber es dürfte den Fächergarnelen nur wenige, wirklich geeignete Höhlen bieten. Dazu "verbraucht" dieses Gestein enorm viel Beckenvolumen und bietet relativ wenig "Nutzraum".

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2017, 18:30   #33
Krebschen
 
Registriert seit: 20.01.2017
Beiträge: 81
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Danke ich werde jetzt,
Alles. Berücksichtigen Thanks for your help.
Krebschen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2017, 20:12   #34
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 841 Danke in 423 Beiträgen
Standard

Krebschen,

einen Außenfilter (Sehr groß!!!!) halte ich für eine Pflicht.

Siehe mein allererster Beitrag.

Ich erkläre noch einmal den Sinn:

Fächergarnelen wollen fächern. Und zwar stundenlang.
Dabei kommt es zwangsweise zu starken Verschmutzungen.
Siehe meine Bilder.

In einem so kleinen Becken MUSST Du hier regelmäßig per Schlauch mindestens ein Drittel des Bodens heraussaugen.
Draußen auswaschen.
In EINE einzige hinterste Ecke wieder einsetzen.

Du musst den Kies reinigen.
Fächergarnelen brauchen SEHR reines Wasser.

Dein kleiner mickriger Innenfilter ist dann die Restheimat für die guten Bakterien, die ein Aquarium trotz solcher Eingriffe stabil halten.

Deshalb immer nur EIN DRITTEL des Bodens heraussaugen.
Trotzdem brauchst Du eine erweitere Fläche, nämlich mehr Bakterienheimat.

.

Fütterung:
Der AUßENfilter soll dann extremst gedrosselt laufen.

Warum wohl? Das Futter soll lange in Schwebe gehalten werden.
Ich wiederhole: bei kleinen jungen Garnelen mehr Feinfutter,
aber Vorsicht vor Staubfuttern...

Der INNENfilter läuft entweder am Besten ohne Materalien,
oder gleich eine Strömungspumpe

Ich lese noch nichts von einem befestigten Schlauch, der
die Strömung punktgenau auf eine Stelle lenkt.

Molukkenfächergarnelen wollen nicht nur irgendeine diffuse Wirbelung im ganzen Becken, sondern
in der Strömung sitzen.

.

Wie willst du also Fächergarnelen füttern, wenn du nur EINEN INNENFILTER einplanst?

.

Um Dir mal die Ausmaße klarzumachen, wenn ich füttere,
werfe ich in mein
300l Aquarium für ca 15 Fächergarnelen und Fischgetier

12, ich wiederhole ZWÖLF Würfel Frostfutter ein.

Über mehrere Stunden verteilt.

.

Dies mindestens zwei mal pro Woche.

Zweimal wöchentlich gibt es Frostfutter für Jungfische.
2 Würfel. Zeitversetzt.
Die kleine Partikel halten sich sehr sehr lange in der Schwebe.

.

Einmal pro Woche gebe ich eine riesige Menge an pflanzlichen Futterflocken in verschiedener Größe unter Wasser vorne ins Becken.
Gabun fressen auch gerne mal unten.
Molukken eher weiter oben.

.

Um gerade für die aufsitzenden Molukken weiter stundenlanges Fächervergnügen zu bieten, gebe ich an weiteren Tagen
per Schlauchleitung, die genau in die Strömung auf den Stein geführt wird,
per 50 ml Spritze immer wenige Futterpartikel.

Siehe meine Bilder hier, da ist eines dabei.

.

Da ich auch schon ausgewachsene Fächergarnelen mit gewaltigem Kohldampf habe, gibt es auch regelmäßig sehr klein gedrückte, gekochte Karotten, Blumenkohl und gelegentlich kleingeschnittene Fischfiletstücke.

.

Da großer Grünbedarf besteht, gibt es oft auch zusätzlich feine Algen, Gerstengrasexktrakt Brennnesselpulver und co zusätzlich.

.

aus diesen Gründen muss man vor allem bei so WENIG Wasser
noch viel mehr aufpassen, dass die Wasserwerte stets super sind.

Das Becken muss sehr gut eingelaufen sein, da Du Fächergarnelen vom Laden halb verhungert kaufst und sofort losfüttern musst.

Gruß Sonne

Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2017, 17:55   #35
Krebschen
 
Registriert seit: 20.01.2017
Beiträge: 81
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Danke für die Anwort,
Ich werde alles berücksichtigen.
Krebschen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Monsterfächergarnelen und Kammdornwelse Hannah Besatzfragen 0 24.11.2016 21:32
Fragen zu einem gebrauchten Aquarium Molly65 Aquarien Einrichtungsratgeber: Pflanzen und Dekoration 8 11.10.2013 18:16
Umzug vom 60 L auf 130 L Aquarium an einem Tag - war das gut ? AquaMartin Archiv 2011 7 15.03.2011 08:09
Vermehrung von Monsterfächergarnelen Bigmama Archiv 2004 1 18.04.2004 18:25
Stromverbrauch bei einem 350 und 525 Liter Aquarium??? WUELLE Archiv 2003 1 28.11.2003 18:18


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:53 Uhr.