zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.03.2017, 22:17   #21
jope06
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.03.2004
Beiträge: 1.128
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: 106 Danke in 77 Beiträgen
Standard

Hi,

ein Pflanzplan sollte schon ein Muss für einen Anfänger sein. Wie soll er sonst die Grundlagen lernen.
Man kann natürlich alles reduzieren, z.B. auch das wasser weglassen, damit keine Probleme mit der wasserchemie und nur Plastefische einsetzen. Von denen gehen auch beide Geschlechter, da mit einer Nachkommenschwemme nicht zu rechnen ist.

gruß jo

Danke: (1)
jope06 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 04.03.2017   #21 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 04.03.2017, 22:28   #22
Orchid
 
Registriert seit: 12.02.2017
Beiträge: 42
Abgegebene Danke: 9
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Jo.

1. bin ich kein Anfänger. Mein erstes Aquarium hatte ich vor 16 oder 17 Jahren.
Für dich mag es vielleicht gerade deswegen noch schlimmer sein, dass ich einfach drauf los pflanze.
2. sehe ich das mit dem Pflanzplan anders. Theorie lässt sich nicht immer praktisch umsetzen und so probiere ich einfach aus, setze um, sortiere aus etc wenn es nicht so will wie gedacht.
Orchid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2017, 22:43   #23
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.364
Abgegebene Danke: 670
Erhielt: 666 Danke in 498 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von jope06 Beitrag anzeigen
Hi,

Wie soll er sonst die Grundlagen lernen.

gruß jo
@jo,
ganz einfach - learning by doing
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2017, 22:46   #24
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 1.884
Abgegebene Danke: 389
Erhielt: 1.105 Danke in 644 Beiträgen
Standard

Hallo,

vielleicht wollte Jo mit seinem Beitrag die Allelopathie ansprechen...

https://my-fish.org/allelopathie-wie...istanz-halten/
http://www.spektrum.de/lexikon/biolo...lelopathie/420

vielleicht...ich weiß es nicht, weil Jo es ja offenbar liebt, sich mit geheimnisvollen Andeutungen zu begnügen und sein Wissen für sich zu behalten.

Auch sein Hinweis "Es ist das Modell Garten und Obstbaum anzuwenden" lässt mich etwas ratlos zurück. Aber vermutlich nur, weil ich viel zu kurz denke, wie Jo an anderer Stelle ja schon zuttreffend angemerkt hatte. Denn bei Garten und Obstbaum denke ich sofort an Veredeln und Pfropfen...

http://www.bio-gaertner.de/Obstbaeum...und-Umpfropfen
http://www.gartendialog.de/gartenges...-veredeln.html

...und das habe ich bei meinen Aquarienpflanzen noch nie gemacht.
War wohl `n Riesenfehler!
Aber ich hab´s bis jetzt auch nicht besser gewusst!

Jo, es wäre schön, wenn du über deine geliebten Andeutungen mal hinausgehst und unbedarften Dumpfbacken wie mir mal verständlich erklärst, wie das "Modell Garten und Obstbaum in der Aquaristik" funktioniert.
Idealerweise in einer "Schritt- für Schritt-Anleitung".


Gruß
Otocinclus2

Danke: (1)
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2017, 02:13   #25
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 840 Danke in 423 Beiträgen
Standard

Hallo

Modell Garten und Obstbaum, mit einer Idee, einer Vorstellung, und einer Vorausplanung
hat für mich auch für ein Aquarium viele Vorteile.

Bei einem Garten überlegt man doch auch, wo genau der Baum sitzen soll, und denkt sich nicht nach einem Monat
"setz ich ihn doch mal zehn Meter weiter nach links"
und nach einem halben Jahr, wenn er gerade das Erdreich für sich gewonnen hat
"setz ich ihn doch mal auf die andere Hausseite"

Sondern man überlegt doch, wieviel Licht braucht der Baum,
(dann muss ich das Ding mit der Nordseite erst gar nicht ausprobieren)
wie weit breitet er sich aus,
wie viel Platz braucht er zum nächsten Gewächs.

Im Aquarium doch ganz genauso.

Hauptpflanzen sind wie Bäume

Meine Hammerschlag Cryptocorynen brauchten viele MONATE, um sich erst unterirdisch, und dann auch im Becken auszubreiten.

Dann sind wir einmal umgezogen. Nochmal ganz von vorne mit dieser Cryptoart.

Es ist ätzend für solche Pflanzen, und es ist entnervend für die Fische, wenn vor allem in neu eingerichteten Becken nicht ERST überlegt, und dann umgesetzt wird.

Sondern tatsächlich "umgesetzt", hier jetzt bald zwei Mal.
Ich war nicht besser bei meinem Wiedereinstieg, und als Dank hatte ich Wassertrübungen, Algen.

Nur im ersten meiner inzwischen wieder sieben Becken.
Bei allen sechs machte ich es anders:

Ich überlegte vorher und fuhrwerke heute nicht mehr ständig im Kies herum.

Das waren die Aquarienbäume

Die kleinen Vorgartenpflanzen sind da einfacher.
Stängelpflanzen müssen manchmal einfach mal neu gesetzt werden.
Manche Pflanzen wachsen daraufhin sogar besser.

Ich setze also alle paar Monate EINE kleine Pflanzengruppe neu.
EINE, und nicht ständig umstrukturieren.

Umstrukturieren und neugestalten machen sehr oft Frauen.
Aber ein Aquarium ist kein Wohnzimmer.

Die HAUPTbäume würde ich mir gut vorher überlegen.
Da man sie auch im Aquarium nicht so einfach versetzen kann,
viele solcher Pflanzen können zu starke Nähe auch einfach nicht ab.

Es ist ansonsten ja immer alles Geschmack- und Ansichtsache,
allerdings bitte ich darum, darüber nachzudenken, dass die meisten Becken, in denen so oft umstrukturiert wird, ein Lebensraum sind.

Gruß Sonne

Danke: (1)
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2017, 03:13   #26
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.135
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 251 Danke in 200 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich konnte Jo hier folgen und stimme ihm und Sonne, vielen Dank für die wieder einmal tolle Erklärung, voll zu.

Lacht ruhig, ich habe anfangs auch die Pflanzen nach Wasserwerten ausgesucht. Und habe auch einige Zeit mit der Planung der Bepflanzung zugebracht. Natürlich hat trotzdem nicht alles so geklappt wie geplant, aber ich war es eben durch meinen Beruf so gewohnt, dass Pflanzen eben auch ihre Ansprüche haben.

Liebe Grüße
Annette

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2017, 00:42   #27
jope06
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.03.2004
Beiträge: 1.128
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: 106 Danke in 77 Beiträgen
Standard

Hallo,

Zitat:
Lacht ruhig, ich habe anfangs auch die Pflanzen nach Wasserwerten ausgesucht. Und habe auch einige Zeit mit der Planung der Bepflanzung zugebracht. Natürlich hat trotzdem nicht alles so geklappt wie geplant, aber ich war es eben durch meinen Beruf so gewohnt, dass Pflanzen eben auch ihre Ansprüche haben.
[
Das ist der übliche Weg. Wenn du Sorge hast, dass man darüber lacht, dann stinkt hier gewaltig etwas in diesem Forum.

gruß jo
jope06 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
300l Becken mit Keilfleckbarben und Corys? Orchid Besatzfragen 5 16.02.2017 13:29
Was passt noch? Joysfendt Besatzfragen 1 21.05.2013 23:00
Passt das noch ? lennart98 Besatzfragen 3 04.05.2013 12:21
Passt das noch? Miri2010 Archiv 2010 9 26.04.2010 06:55
Panda-Corys und Ancistrus - passt das? be_funny Archiv 2003 7 15.10.2003 12:32


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:40 Uhr.