zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.03.2017, 11:44   #1
Misty
 
Registriert seit: 25.02.2017
Ort: Braunschweig
Beiträge: 90
Abgegebene Danke: 9
Erhielt: 15 Danke in 7 Beiträgen
Standard Barben für 100cm

Hallo zusammen...

Ich plane momentan die Anschaffung eines neuen Beckens.

Das Becken und Unterschrank steht schon (relativ) fest,der gewünschte Besatz auch .

Nun brauche ich aber Eure Hilfe in der Anzahl der einzelnen Bewohner,die ich einsetzen kann.

Das Becken hat folgende Masse :

101 x 41 x 49 cm ,180 l

Ich möchte meine Corydoras Aufstocken ( derzeit 5 sterbai und 1 unbekannter )

Als zweiten,und einzigen weiteren Besatz,möchte ich einen Schwarm "Puntius cf.tetrazona var. grün " ,sprich Moosbarbe.

Außerdem soll mein Blue Jelly Garlenenstamm mit einziehen.

Wieviele von den Tieren haltet ihr für das Becken für angemessen?!

LG

Nina
Misty ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 08.03.2017   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 08.03.2017, 13:04   #2
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.457 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Hi Nina,

die Sterbais könntest Du problemlos auf 10-15 aufstocken. Ich hatte in einem 160l-Becken mit gleicher Grundfläche lange Jahre 17 (18) Sterbais.

Das mit den Moosbarben=Sumatrabarben solltest Du Dir aber gut überlegen.

1. Das Becken ist selbst für die Arthaltung dieser schönen Tiere an der absoluten Untergrenze. Sumatrabarben haben einen sehr großen Bewegungsdrang und werden bei vernünftiger Haltung immerhin leicht 6-8cm lang.
2. Sumatrabarben sind sehr gierige Fresser. Es wird nicht leicht sein die Sterbais ausreichend zu füttern, wenn über ihnen ständig ein hungriger Barbenschwarm lauert.
3. Vor allem in (zu) engen Becken neigen Sumatrabarben dazu ihre Mitbewohner zu belästigen. Welse inklusive.
4. Deine Blue-Jellys werden bei den Sumatrabarben in kürzester Zeit als Lebendfutter enden :-(

Ich würde mich an Deiner Stelle für eine deutlich kleinere und vor allem friedlichere Barben- bzw. Bärblingsart entscheiden. Oder auch für eine friedliche Spezies aus der riesigen Gruppe der Salmler. Selbst ein Trupp oberflächenorientierter Zahnkarpfen (Guppy, Platy...) könnte eine prima Ergänzung zu den bodenlebenden Sterbais sein.

Tschüß,
Schneckinger

Danke: (1)
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2017, 13:34   #3
Misty
 
Registriert seit: 25.02.2017
Ort: Braunschweig
Beiträge: 90
Abgegebene Danke: 9
Erhielt: 15 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Hi...

Okay,dann muss ich das wohl zu den Alten legen...

Guppys,Plattys,kommen auf keinen Fall in Frage, dann werde ich mal in andere Richtungen weiter stöbern....[emoji3]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Misty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2017, 13:36   #4
Misty
 
Registriert seit: 25.02.2017
Ort: Braunschweig
Beiträge: 90
Abgegebene Danke: 9
Erhielt: 15 Danke in 7 Beiträgen
Standard

P.S.: Hatte auch schon mal mit den "White Fin" geliebäugelt,was ist denn Deine Meinung zu denen?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Misty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2017, 13:57   #5
Hero
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 1.140
Abgegebene Danke: 213
Erhielt: 548 Danke in 252 Beiträgen
Standard

Ich habe u.A. 15 Hyphessobrycon rosaceus "white fin" in meinem 325 Liter Becken. Das würde für ein 180L sicher passen. Auch zusammen mit Panzerwelsen. Die Fische sind mittelmäßig lebhaft und mittelmäßig verfressen (kein Vergleich zu Sumatrabarben), für die Panzerwelse fällt genug ab.

Den Garnelen würde ich trotzdem keine Chance geben, die "White fin" werden auch gut 6cm groß und sind bei Lebenfutter nicht sonderlich wählerisch solange es ins Maul passt.
Hero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2017, 14:14   #6
Misty
 
Registriert seit: 25.02.2017
Ort: Braunschweig
Beiträge: 90
Abgegebene Danke: 9
Erhielt: 15 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Die Garnelen sind auch nicht super zwingend....
Muss ich mal schauen, ob das dann noch geht oder nicht....

Ich stöber grad son bisschen im Netz....
Die "Kirschfleck-Salmer" gefallen mir auch ganz gut,hab mich mit denen allen aber noch nicht beschäftigt...

Hätte wie gesagt gern die Moosbarben gehabt....nun muss ich mich mal umorientieren


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Misty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2017, 14:27   #7
Morfie
 
Registriert seit: 17.11.2012
Beiträge: 663
Abgegebene Danke: 29
Erhielt: 130 Danke in 73 Beiträgen
Standard

Hallo Nina,

ich habe auch die leidvolle Erfahrung machen muessen, das Sumatra- und Moosbarben sehr speziell sind. Hatte in einem 120 cm Becken Sumatra- und Moosbarben und auf dem Boden Panzerwelse.

Die Panzerwelse verhungerten wirklich, als ich zum Schluss nur noch vier hatte, habe ich sie rausgenommen und in ein anderes Aquarium gesetzt. Alle anderen Versuche, andere Fische zuzusetzen, schlugen fehl. Diese Sumatras sind so verfressen, das habe ich bei keinem anderen Fisch so extrem erlebt.

Zum Schluss habe ich sie abgegeben, weil sie das ganze Becken dominierten und jede Vergesellschaftung fehl schlug.

Aber wenn dich Barben interessieren, hast du dir mal Bitterlingsbarben (Puntius titteya) angeschaut? Wir haben eine grosse Gruppe in einem 340 Liter AQ. Ich mag sie sehr und es ist auch nicht schwierig, Nachwuchs zu bekommen.

LG, Kirsten
Morfie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2017, 15:08   #8
Rejoin
 
Registriert seit: 24.10.2014
Ort: Essen
Beiträge: 1.047
Abgegebene Danke: 84
Erhielt: 50 Danke in 36 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Hero Beitrag anzeigen
Den Garnelen würde ich trotzdem keine Chance geben, die "White fin" werden auch gut 6cm groß und sind bei Lebenfutter nicht sonderlich wählerisch solange es ins Maul passt.
Hallo, mit genügend Verstecken würde ich hingegen den Garnelen schon eine Chance geben, bei mir schaffen es auch recht viele trotz meiner gierigen Trauermantelsalmler
Rejoin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2017, 15:13   #9
Hero
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 1.140
Abgegebene Danke: 213
Erhielt: 548 Danke in 252 Beiträgen
Standard

@Rejoin: Du hast Recht, eine Chance haben sie, da habe ich mich blöd ausgedrückt. Einige, aber nicht alle, werden die Chance zu nutzen wissen.
Hero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2017, 15:45   #10
Misty
 
Registriert seit: 25.02.2017
Ort: Braunschweig
Beiträge: 90
Abgegebene Danke: 9
Erhielt: 15 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Morfie Beitrag anzeigen
Hallo Nina,



ich habe auch die leidvolle Erfahrung machen muessen, das Sumatra- und Moosbarben sehr speziell sind. Hatte in einem 120 cm Becken Sumatra- und Moosbarben und auf dem Boden Panzerwelse.



Die Panzerwelse verhungerten wirklich, als ich zum Schluss nur noch vier hatte, habe ich sie rausgenommen und in ein anderes Aquarium gesetzt. Alle anderen Versuche, andere Fische zuzusetzen, schlugen fehl. Diese Sumatras sind so verfressen, das habe ich bei keinem anderen Fisch so extrem erlebt.



Zum Schluss habe ich sie abgegeben, weil sie das ganze Becken dominierten und jede Vergesellschaftung fehl schlug.



Aber wenn dich Barben interessieren, hast du dir mal Bitterlingsbarben (Puntius titteya) angeschaut? Wir haben eine grosse Gruppe in einem 340 Liter AQ. Ich mag sie sehr und es ist auch nicht schwierig, Nachwuchs zu bekommen.



LG, Kirsten



Hallo Kirsten....

Danke für Deine ausführliche Antwort [emoji3][emoji1360]

Die Bitterlingsbarbe finde ich nicht ganz so ansprechend,ich denke es soll dann lieber eine Salmler-Art werden.....
Misty ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 08.03.2017   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Besatzfrage zu 100cm Gesellschaftsbecken?! Cambarellus_V Archiv 2010 5 06.01.2010 22:46
Bepflanzungsplan für 100cm Aquarium bhg1991 Archiv 2009 3 05.12.2009 14:29
Aquarium 80/100cm gesucht! Nikola Archiv 2004 5 26.05.2004 18:45
Auf 100cm AQ umsteigen??!! Ina74 Archiv 2004 13 06.02.2004 21:35
Zwergbuntbarsche für 100cm AQ_Freund Archiv 2003 9 09.10.2003 22:05


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:21 Uhr.