zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.06.2017, 15:19   #11
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.067
Abgegebene Danke: 778
Erhielt: 236 Danke in 190 Beiträgen
Standard

Hallo ihr zwei,

die Hexenwelse sind irgendwie klammheimlich verschwunden, oder sie leben im Verborgenen. Ich sehe sie einfach nicht mehr.

Den Bildern nach kommt meine Vermutung mit dem Metallpanzerwels hin, auch von der Körperform. Ich mache nachher Bilder. Jetzt haben die Boxen immer noch einen Leitwert von über 500.

LG
Annette

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2017, 15:34   #12
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 1.758
Abgegebene Danke: 507
Erhielt: 458 Danke in 338 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von bonsai70 Beitrag anzeigen
*Klugscheissmodus an*Smaragdpanzerwelse sind keine Corys , sonder Brochis *Klugscheissmodus aus*
Heike, hi
Brochis - aber auch irgendwo Panzerwelse - so !

http://www.aquarium-guide.de/smaragd-panzerwels.htm


Zitat:
Zitat von bonsai70 Beitrag anzeigen
und Deine Erinnerung trügt Dich, Brochis sind größer uns auch bulliger als die Metallpanzerwelse.
hab ich doch geschrieben- höher hab ich's genannt - klingt doch irgendwie netter als "bulliger "

Aber wirklich, die Größenunterschiede waren sonst nicht auffällig -
ich räume ein :
a. die FISCHE ( nicht Corys !!!) nicht gleichzeitig gepflegt zu haben
b. es js auch größere Metallpanzerwelse und kleinere Smaragdpanzerwelse gibt

Aber recht hast du, die Flossen sehen wirklich unterschiedlich aus !!!!

schönes langes Sonnenwochenende


Click the image to open in full size.



Click the image to open in full size.[/QUOTE]

Geändert von Birka (15.06.2017 um 23:29 Uhr)
Birka ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 15.06.2017   #12 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 15.06.2017, 22:51   #13
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.067
Abgegebene Danke: 778
Erhielt: 236 Danke in 190 Beiträgen
Standard

Huhu,

besser hab ich ihn nicht getroffen.
20170615_211711.jpg20170615_211516.jpg

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2017, 23:07   #14
bonsai70
 
Registriert seit: 04.07.2011
Ort: 45711
Beiträge: 239
Abgegebene Danke: 50
Erhielt: 62 Danke in 37 Beiträgen
Standard

Huhu
ein Smaragdpanzerwels ist es definitiv nicht .

Ich würde auch auf eine Metallpanzerwels tippen.
bonsai70 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2017, 00:11   #15
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.067
Abgegebene Danke: 778
Erhielt: 236 Danke in 190 Beiträgen
Standard

Morgen versuche ich noch mal Fotos hinzubekommen. Auf dem Bild war er gerade erst ungesetzt worden.

Wenn ich mir ihn so anschaue sieht er für mich irgendwie betagter aus. Könnte es schon ein älteres Tier sein?

Liebe Grüße
Annette

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2017, 09:27   #16
Heikow
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.02.2011
Beiträge: 2.035
Abgegebene Danke: 80
Erhielt: 570 Danke in 330 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Rinkikäfer Beitrag anzeigen
Huhu,

besser hab ich ihn nicht getroffen.
Anhang 45712Anhang 45713

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
Corydoras schultzei. Eine nicht valide Art, wird gern auch zum Kreis der C. aeneus gezählt, die wiederum ja sehr weit verbreitet und in verschiedenen Standordvarianten vorkommen. Eventuell zum Teil sogar als eigene Art.

btw. können gerade C. aeneus mitunter sehr groß werden. 6,0 cm SL sind bei Weibchen drin. Da kommt man dann auf ne TL von 7-7,5cm, selten auch mal mehr.

Unterscheidung zur Gattung der Brochis am leichtesten über die Anzahl der Weichstrahlen in der Rückenflosse. Corydoras 7-9, Brochis 10-17 je nach Art. Die grüne Farbe ist als Unterscheidungsmerkmal nicht ausreichend, da gerade C. aeneus wirklich variabel sein und durchaus die Körperfarbe eines typisch grünen B. splendens zeigen kann.
Heikow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2017, 09:33   #17
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.067
Abgegebene Danke: 778
Erhielt: 236 Danke in 190 Beiträgen
Standard

Moin Heiko,

welche Temperatur braucht der denn? Für C. aeneus hab ich was von 25-27 Grad gefunden. Ist das richtig?

Liebe Grüße
Annette

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2017, 10:02   #18
Heikow
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.02.2011
Beiträge: 2.035
Abgegebene Danke: 80
Erhielt: 570 Danke in 330 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Rinkikäfer Beitrag anzeigen
Moin Heiko,
welche Temperatur braucht der denn? Für C. aeneus hab ich was von 25-27 Grad gefunden. Ist das richtig?
Da die Art (Arten?) von Argentinien bis Venzuela und auch von West nach Ost über den gesamten Kontinent verteilt nachgewiesen wurden, obendrein kaum noch nachvollziehbar ist, wer welche Art im Aquarium hat und mit welchen Arten sie bereits verkreuzt wurden... kann man die Frage nicht beantworten. Einfacher wäre, wenn man eine Standordvariante hätte.

Ich hab meine kalt gehalten. Offenes Aquarium ohne Heizung, also je nach Jahreszeit zwischen 16 und 25 Grad. Im Hochsommer auch mal tageweise deutlich drüber. 25-27 halte ich jedoch pauschal für viel zu hoch. Über 25 gehe ich nur, wenn ich sicher bin, eine Art aus Zentralbrasilien oder ähnlich dauerwarmen Gefilden im Becken zu haben.

Ich hab bei C. aeneus, egal welcher Herkunft, bisher nur gute Erfahrungen in unbeheizten Aquarien gemacht. Dasselbe gilt für die marmorierten Arten aus dem Süden (nicht habrosus!), also paleatus, carlae, longipinnis und so weiter. Allesamt Arten die gut von weit unter 20 bis um 25 Grad gut zu halten sind.

Sorry... genauer geht es nicht

Danke: (1)
Heikow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2017, 10:11   #19
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.067
Abgegebene Danke: 778
Erhielt: 236 Danke in 190 Beiträgen
Standard

Dankeschön!

Das ist genau genug für mich.

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2017, 09:24   #20
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.067
Abgegebene Danke: 778
Erhielt: 236 Danke in 190 Beiträgen
Standard

Hallo,

der Cory lässt sich nicht fotografieren. Er ist auch sehr scheu.

Gestern ist er so schnell nach oben geschossen, dass er die Abdeckung gerammt hat. Ich habe aber beobachtet, dass er scheinbar den Sand genießt und richtig buddelt. Er hatte vorher nur Glanzkies.

Bei den Guppys bilde ich mir ein, dass ihre Flossenschäden sich schon verbessern. Kann das so schnell gehen? Ein Weibchen hat aber die Umgewöhnung nicht geschafft.

Die Zebrabärblinge balzen und laichen, es wird aber alles von den Guppys weggefressen. Ist auch erstmal okay, weil ja bald schon die Urlaubszeit kommt.

Die Netzschmerlen hatte ich auf Risiko einfach ins Schmerlenbecken gesetzt. Sie sind ja kleiner als meine bisherigen und haben sich sofort angeschlossen. Das ist sehr schön zu sehen, wie gut sie sich einfügen. Leider habe ich davon kein Bild hinbekommen.

Liebe Grüße
Annette




Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ich habe eine frage pinky66 Einsteigerforum 7 27.03.2014 00:23
Habe ich eine Fischsuppe? WelsL184 Archiv 2012 2 27.04.2012 22:46
Ich habe mal eine Frage zierfischfreund1995 Archiv 2009 1 24.02.2009 19:26
Habe eine Alge...? Marco123456 Archiv 2003 6 26.10.2003 07:30
Ich habe mein 325 L AQ eingerichtet und habe mal eine Frage! intraday Archiv 2002 9 14.08.2002 17:02


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:24 Uhr.