zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.08.2017, 13:35   #1
cabc79863
 
Registriert seit: 01.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 28
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 4 Danke in 3 Beiträgen
Standard Besatz zu Dornaugen

Hallo,

ich brauche mal etwas Entscheidungshilfe.

- Größe des Beckens?
Antwort: 54l

- Maße des Beckens (L x B x H) ?
Antwort: 60x30x30

- Wie lange läuft das Becken?
Antwort: über 1 Jahr

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort: habe ich grade keine aktuellen hier. Vielleicht hilft das: hartes Potsdamer Wasser und meine Dornaugen fühlen sich pudelwohl.

Eigene Beschreibung / derzeitiger Besatz / Fragestellung:
Mein geliebter Betta splendens ist gestern an Altersschwäche verstorben. Er und die Dornaugen waren mein erster Besatz in meinem ersten Aquarium überhaupt. (Also bin ich noch Anfänger ) Nun überlege ich was ich tun kann damit der obere Bereich nicht so traurig leer bleibt und habe mir folgende Varianten überlegt:

1. eine Gruppe Guppys
oder
2. ein Zwergfadenfischpärchen
oder
3. eine Gruppe Korallenplatys
oder
4. ein neuer Betta splendens oder zwei Bettasplendens Weibchen

Das wichtigste für mich ist, dass sich die Dornaugen damit wohlfühlen. Mein Aquarium hat teilweise feinen Kies und teilweise Sand als Bodengrund und ist zum Großteil zugewuchert auch mit Schwimmpflanzen hat aber auch einen Teil freiere Fläche (dort hat sich der Betta die meiste Zeit aufgehalten, wenn er nicht grade eines seiner wunderschönen Schaumnester gebaut hat ).

Meine Fragen:

Welche der Varianten gehen nicht bzw sollte man lieber unterlassen und warum? Könnte man noch ein paar Amanogarnelen dazu setzen oder sollte man das lieber lassen? Könnt ihr mir zu einer Variante raten oder habt andere tolle Ideen?

Vielen vielen Dank schonmal.
cabc79863 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 24.08.2017   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 24.08.2017, 13:46   #2
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.420
Abgegebene Danke: 624
Erhielt: 718 Danke in 396 Beiträgen
Standard

Hallo Cabc,

Dornaugen pflege ich selbst und kenne kaum einen genügsameren und vergesellschaftungsfreundlicheren Fisch. Worauf Du allerdings achten solltest, ist die Temperatur: Dornaugen haben es gern warm. Bei der Kombination mit Platys kann das ein wenig eng werden, weil Du bei einer Temperatur von 25 Grad die Dornaugen an ihrem unteren Limit und die Platys am oberen hältst. Das kann gutgehen, Du musst nur bedenken, dass Fische, die für ihre Verhältnisse sehr warm gehalten werden, sich zwar wohlfühlen, aber durch die erhöhte Stoffwechselaktivität auch früher sterben.

Mit "normalen" Zwerggarnelen habe ich Dornaugen erfolgreich vergesellschaftet. Zu den etwas größeren Amanos kann ich nichts sagen, weil ich die nicht gehalten habe, ich hätte aber keine Bedenken, es zu versuchen.

Erfahrungen mit Kampffischen habe ich gleichfalls nicht. Hier im Forum wird ja gelegentlich die strikte Einzelhaltung empfohlen. Du wirst hier aber sicher in der Vergangenheit selbst Beobachtungen gemacht haben. Sicherlich sind die Dornaugen die meiste Zeit am Boden und zwar versteckt, so dass sie keinen Stress für den Betta bedeuten werden. Gelegentlich - z. B. nach Umbauten im Becken oder auch nach einem Wasserwechsel - neigen sie aber zum "Panikschwimmen", das heißt, sie schwimmen über einen längeren Zeitraum an der Scheibe auf und ab. OB das den Kampffisch stört, kann ich nicht sagen.

Gruß!

Algerich
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2017, 13:58   #3
cabc79863
 
Registriert seit: 01.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 28
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 4 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Danke Algerich,

das beruhigt mich. Der KaFi hat sich nicht für die Dornaugen interessiert und umgekehrt genauso. Beide Seiten schienen mir aber recht glücklich mit der Situation. Wenn die Dornaugen verrückt gespielt haben weil plötzlich alles anders war hat sich der KaFi in die Pflanzen zurückgezogen so war das also kein Problem.

Amanos werde ich dan auf jeden Fall versuchen. Ich finde die sehr schön und interessant. (natürlich nur wenn sie zu den restlichen Fischis passen)

Das mit der Temperatur ist bedenkenswert. Der Betta mochte die Temperaturen ja recht gerne. Guppys sollen da ja weniger empfindlich sein und für Zwergfadenfische würde die auch passen.
Da stellt sich mir halt auch die Frage würden sich die Zwergfadenfische wohl fühlen in meinem kleinen Becken oder brauchen die doch mehr Platz?

cabc79863 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2017, 14:18   #4
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.364
Abgegebene Danke: 670
Erhielt: 666 Danke in 498 Beiträgen
Standard

@Cabc, hallo

von deinen Ideen und Wünschen für den teilweisen Neubesatz deines Beckens gefallen mir persönlich am besten die Varianten :

entweder:
1 Pärchen Zwergfadenfische - und da passen am besten zu deinen Wasserwerten und von den Platzverhältnissen die schönen und interessanten Honigguramis ( kein Problem mit den Dornaugen)

Honigguramis sind ja Labyrithfische , genau wie die Bettas, da müßtest du auch nichts umgestalten im Becken.

oder :
wieder einen Kampffisch

Bei den Bettaarten haben es mir besonders die Betta Smaragdina angetan, sie sind nicht hochgezüchtet , können deshalb recht gut schwimmen ,sind robuster, und werden unter guten Bedingungen älter als die Hochzuchtarten.

http://www.fischlexikon.eu/fischlexi..._id=0000000514

http://www.aquarium-ratgeber.com/fis...ampffisch.html

Allerdings würde ich von dieser Art nur einen Betta halten - die Männlichen sind sehr schön .

Viel Spaß beim Planen - berichte doch mal , wie du dich entschieden hast !
Wir helfen dir natürlich gern, wenn du weitere Fragen hast
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2017, 14:37   #5
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.136
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 253 Danke in 201 Beiträgen
Standard

Hallo cabc,

die Sache mit den Zwergfadenfischen ist ein Trauerspiel. Im normalen Handel gibt es kaum gesumde Tiere zu kaufen. Honigfadenfische wären dann vielleicht besser.

Ob das mit der Temperatur und den Dornaugen gut zusammen passt, weiß ich nicht. Die Fadenfische wollen es im Winter gern mal kühler haben. Ob das für Pangio kuhli

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2017, 14:41   #6
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.136
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 253 Danke in 201 Beiträgen
Standard

... auch passt weiß ich nicht. Bisher habe ich als Temperaturoptimum für sie nur Angaben von 24-26 Grad gefunden. Stimmt das nicht @Algerich?

Ich möchte nämlich auch gerne demnächst welche halten und bin noch bei der Recherche.

Liebe Grüße
Annette

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2017, 14:56   #7
Snausen
 
Registriert seit: 14.01.2016
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.174
Abgegebene Danke: 476
Erhielt: 154 Danke in 107 Beiträgen
Standard

Hallo Cabc,

kommt denn auch etwas anderes in Betracht?

Ich halte meine Dornaugen mit Keilfleckbarben zusammen. Das sind ruhige Fische mit einem interessanten Imponierverhalten. Die Männchen schwimmen mit aufgestellter Rückenflosse umeinander herum. Die ist dann kräftig rot gefärbt.
Die Temperaturansprüche sind ähnlich wie die der Dornaugen und die Keilfleckbarben halten sich meistens in der Mitte auf. Für ein 60er Becken würde ich wohl die kleineren Hengels oder Espes Keilfleckbärblinge nehmen.

Ciao, Susanne

Danke: (2)
Snausen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2017, 14:57   #8
cabc79863
 
Registriert seit: 01.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 28
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 4 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Danke euch,

ich stehe ja auf Labyrinthfische, das Nesterbauen usw ist so schön zu beobachten. Meine bisherigen Fischies sind alle von einer Aquarienbörse und waren bis jezt auch toi toi toi alle gesund. Honigguramis sehen wirklich wunderhübsch aus. Von den smaragdina habe ich hier noch keine gesehen aber ich werde mal fragen.

Was mich an Betta Männchen fasziniert ist, dass sie genau so das allein sein genießen wie ich.

Wenn das also von der Größe passt werde ich mal nach gesunden Zwergfadenfischen und nach Honigguramis Ausschau halten.

Nur so aus Interesse was müsste man an meinem Becken umgestalten für Lebendgebärende wie z.B. Guppys?

Und @Algerich: Wie viele Dornaugen würdest du auf 54l halten? Grade sind es 5 bei mir ich hatte überlegt, daraus 6 zu machen.

Danke nochmal hat mir alles sehr geholfen.
cabc79863 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2017, 15:02   #9
cabc79863
 
Registriert seit: 01.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 28
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 4 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Oh,

eine Frage hab ich noch: @Birka wäre eine 2er Mädles WG von Betta smaragdina zu viel für das Becken oder wäre das auch eine Option.

Danke auch dir Susanne. Keilfleckbarben hatte ich auch schon in Betracht gezogen, aber ich hänge irgendwie schon sehr an den Schaumnestern und würde das gerne wieder sehen. Die sind aber sicher auch sehr interessant zu beobachten. Und gut zu wissen, dass die sich nicht mit den Dornaugen stören.

Danke: (1)
cabc79863 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2017, 15:09   #10
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.136
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 253 Danke in 201 Beiträgen
Standard

Hi,

nimm dort besser keine Guppys rein, gerade wenn dir Labyrinthfische so gut gefallen.

Von der Einrichtung her sind Guppys nicht wählerisch. Ich habe aus meiner Beobachtung geschlossen, dass sie es gern wie einen 'Spielplatz' gestalltet mögen, also nicht zu dichte Pflanzen oder Zweige zum drumherum und durchschwimmen. Dann sieht ihr Treiben für mich eher verspielt als hyperaktiv aus.[emoji6]

Ich finde Snausens Vorschlag mit Keilfleck- oder anderen Bärblingen am besten. Das passt einfach.

Liebe Grüße
Annette

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk

Danke: (1)
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 24.08.2017   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
betta splendens, dornauge, fadenfisch, garnele, guppy, platy

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
dornaugen gerox Fische 2 20.03.2013 08:26
Falscher Besatz für Dornaugen??? oli71 Archiv 2012 11 10.02.2012 15:48
Dornaugen Fert Archiv 2010 5 30.08.2010 13:59
Dornaugen? Shery Archiv 2002 7 09.02.2002 22:18
Dornaugen Florian D. Archiv 2001 7 14.11.2001 23:21


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:24 Uhr.