zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.01.2016, 17:26   #1
thefreak
 
Registriert seit: 21.12.2012
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 698
Abgegebene Danke: 75
Erhielt: 45 Danke in 27 Beiträgen
Standard Weinrebe

Hallo Zusammen

Habe vor 2 Wochen in einem Laden eine schöne Weinrebe gefunden. War ziemlich günstig mit 2,50.- da konnte ich nicht nein sagen.....
Diese lag jetzt für 2 Wochen in einem Kinderplanschbecken auf der Terrasse und wurde heute rausgeholt, liegt jetzt in der Badewanne in ziemlich heißen Wasser, weil ich die Rebe nur noch sauber machen wollte, bevor sie ins Aquarium kommt.
Zwei Sachen sind mir aufgefallen: zum einen, das sie einen ziemlich schmierigen Belag hat, den ich noch runterwaschen wollte und zum anderen, das an den abgeschnittenen Enden immer noch Luftblasen austretten. Und das macht mich stutzig....
Kann die schon ins Becken, oder ist die Rebe noch nicht reif dafür?
Wäre über Eure Meinung dankbar.

Gruß
Jürgen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Wurzel (1).jpg (46,7 KB, 42x aufgerufen)
Dateityp: jpg Wurzel (2).jpg (31,9 KB, 40x aufgerufen)
Dateityp: jpg Wurzel (3).jpg (29,7 KB, 37x aufgerufen)
Dateityp: jpg Wurzel (4).jpg (23,2 KB, 39x aufgerufen)
thefreak ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 17.01.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 17.01.2016, 19:01   #2
Thommy_Fisch
 
Registriert seit: 17.04.2014
Beiträge: 639
Abgegebene Danke: 77
Erhielt: 98 Danke in 69 Beiträgen
Standard

Hey,

ich wäre vorsichtig, eine Rebe ins Becken zu geben, wenn ich ihre Herkunft nicht kenne - bei den Mengen an Pestiziden etc., die in Weinbergen versprüht werden.

Grüße

Thomas
Thommy_Fisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2016, 19:09   #3
thefreak
 
Registriert seit: 21.12.2012
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 698
Abgegebene Danke: 75
Erhielt: 45 Danke in 27 Beiträgen
Standard

Hallo Thomas

Da gebe ich Dir Recht. Habe mal eine Rebe aus einem Weinberg mitgenommen, der "abgebaut wurde". Die habe ich dann nicht genommen, da ich ja nicht wissen konnte, ob und was dort gespritzt wurde.
Die jetzt habe ich aus einem Tierfutterzubehörladen geholt. War aber in der Terraristikabteilung ausgelegt und nicht im Aqua-Bereich.
Nachdem ich vorher nochmal im Web gelesen habe, wurde ich auch etwas "unsicher", da man sowohl positives als auch negatives hört.
Und deswegen wollte ich hier mal nachfragen......

Gruß
Jürgen
thefreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2016, 19:55   #4
Schneckinger
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.130
Abgegebene Danke: 302
Erhielt: 1.473 Danke in 638 Beiträgen
Standard

Hi,

grundsätzlich ist an einer Weinrebe nichts giftiges. Eine evt. vorhandene Pestizidbelastung sieht man ihr natürlich nicht an.

Da ist dann der klassische Daphnientest das Sicherste:
-Die Wurzel in ein weitgehend kahles Becken mit Wasser bringen.
-Eine Portion gesunde, kräftige Wasserflöhe dazusetzen
-Wenn die Wasserflöhe einige Tage problemlos überleben, sollte die Wurzel aquarientauglich sein.

Der schmierige Belag dürfte ein Bakterienrasen sein, was auf eine relativ schlechte Ablagerung/Auswitterung der Wurzel hinweisen würde.

Zu heimischen Holz im Aquarium kannst Du auch hier:
http://www.zierfischforum.info/aquar...bhandlung.html
ein wenig nachlesen.

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2016, 20:17   #5
thefreak
 
Registriert seit: 21.12.2012
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 698
Abgegebene Danke: 75
Erhielt: 45 Danke in 27 Beiträgen
Standard

Hallo Schneckinger

Genau in diesem von Dir genannten Thread habe ich damals nachgefragt wegen der Rebe, die ich in "freier" Natur gefunden habe. Und habe es dann gelassen, weil ich weder den Weinberg noch sonst was gekannt habe.
Der Bakterienrasen macht mir wenig Sorgen. Aber wie gesagt, bin ich mir net sicher, ob die Rebe rein kann. Dann werd ich mal schauen, wo es hier in der Nähe Daphnien gibt.
Sollten die überleben, dann gibt es gleich mal Lebendfutter für die Fische :-)

Gruß
Jürgen
thefreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2016, 10:25   #6
momo0
 
Registriert seit: 20.08.2014
Beiträge: 890
Abgegebene Danke: 134
Erhielt: 107 Danke in 88 Beiträgen
Standard

Hallo auch, was wäre wenn man die Rebe einfach mehrere Wochen wässert?

Habe auch schon Äste aus der Natur gesammelt wo ich nicht so sicher wusste, - diese habe ich lange gewässert (was den zusätzlichen Vorteil hatte, dass sie danach nimmer schwammen und auch diese braune Verfärbung des Wassers ausblieb als ich sie dann ins Becken gab).
momo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2016, 16:20   #7
thefreak
 
Registriert seit: 21.12.2012
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 698
Abgegebene Danke: 75
Erhielt: 45 Danke in 27 Beiträgen
Standard

Hallo Momo

Genau das mach ich jetzt ja, die Rebe bleibt noch etwas im Wasser und dann mach ich den Daphnien Test, so wie von Schneckinger vorgeschlagen.
Ich habe halt etwas Bedenken, das die Rebe auch mit Pestiziden in Berührung kam in ihrem Leben als Weinstock. Und das möchte ich ja nicht gerade im Becken "auswaschen".

Die braune Verfärbung kann auch gut sein, mußt Dir mal den Thread durchlesen, den Schneckinger hier gepostet hat. Da steht viel drin.

Viele Grüße
Jürgen
thefreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2016, 07:22   #8
momo0
 
Registriert seit: 20.08.2014
Beiträge: 890
Abgegebene Danke: 134
Erhielt: 107 Danke in 88 Beiträgen
Standard

ok, da gucke ich mal rein. Aber ist steh nicht so auf braunes Wasser im Becken, hatte das am Anfang mal und war sehr nervig für mich :-)
momo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2016, 20:22   #9
thefreak
 
Registriert seit: 21.12.2012
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 698
Abgegebene Danke: 75
Erhielt: 45 Danke in 27 Beiträgen
Standard

Hallo Zusammen

Nachdem die Rebe nun die ganze Zeit im Wasser lag, habe ich diese heut mal kurz rausgeholt. Sieht jetzt richtig lecker aus, obwohl die Rebe seit Mitte Januar ja im Wasser lag. War nur mal draußen, weil ich die Rebe mal gereinigt habe und warmen Wasser.

Gruß
Jürgen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Rebe (1).jpg (78,3 KB, 25x aufgerufen)
Dateityp: jpg Rebe (2).jpg (93,7 KB, 26x aufgerufen)
Dateityp: jpg Rebe (3).jpg (97,9 KB, 25x aufgerufen)
thefreak ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 25.02.2016   #9 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
frisch, rebe, weinrebe

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Probleme wegen Weinrebe im Aquarium ? Wasserpanscherin Archiv 2012 6 07.01.2012 16:33
Weinrebe? Subotai Archiv 2004 6 22.05.2004 07:59


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:51 Uhr.