zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.11.2016, 20:44   #1
Silirius
 
Registriert seit: 01.09.2012
Beiträge: 241
Abgegebene Danke: 16
Erhielt: 18 Danke in 18 Beiträgen
Standard Welcher Mangel ist das?

Halo zusammen

Der Pflanzenwuchs in meinem Aq. läst zur Zeit einiges zu wünschen übrig.Manche Blätter verlieren an Farbe und sterben ab.Andere bekommen kleine schwarze Punkte die mit der Zeit immer größer werden.Die neuen Blätter die nachwachsen sind klein und verkrüppelt.Weiß jemand was ich nachdüngen muss das die Pflanzen wieder vernünftig ausehen?

Gruß Eddy
Silirius ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 28.11.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 28.11.2016, 21:39   #2
Champsochromis
 
Registriert seit: 14.12.2014
Ort: 35041
Beiträge: 308
Abgegebene Danke: 26
Erhielt: 90 Danke in 60 Beiträgen
Standard

Hi Eddy,

die Glaskugeln sind wegen den Umschulungen zu Weihnachtsbaumkugeln bei allen Nutzern hier z.Z außer Betrieb

ohne Foto wird das nix

MfG Frank

Danke: (1)
Champsochromis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2016, 02:33   #3
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.593
Abgegebene Danke: 198
Erhielt: 872 Danke in 426 Beiträgen
Standard

Hi Eddy

Jau, wir brauchen mehr Infos.

Stell Dir vor, ich sage jetzt spontan Stickstoffmangel, weil allgemeines Wachstum schlecht, Blätter immer kleiner.

Aber Du hättest nur Echinodorus im Becken.
(da wär der Rat gleich ein anderer)

Oder Du bist ein ausschließlicher Frostfutterverfütterer, ungespült.
Dann könntest Du extrem viel Phosphat haben, und dann tatsächlich wieder Stickstoffmangel.

Krüppelspitzen können manchmal von Phosphatmangel kommen,
genauso aber auch bei Schummerlicht, bei niemals Wasserwechsel,
Calcium-, Zink-, Bor- und sogar Kupfermangel

Man könnte also sagen, geb einfach etwas normales Aufhärtesalz mit ins Becken.
Könnte aber ganz falsch sein, wenn es daran liegt, dass Du einfach extrem hartes, alkalisches Wasser hättest.
Und dafür Pflanzen, die sich damit schwer tun.

Tja, und wenn die kleinen schwarzen Punkte vielleicht doch kein Kaliummangel sind, sondern schwarze Pinselalgen?
Dann hättest Du durch meinen gut gemeinten Kaliumsulfatpulver-Rat danach auch noch andere Algen.

Oder wir grübeln und grübeln, und Du hast ein Diskusbecken, und vielleicht auch noch knappe 30°C

Vielleicht hast Du auch noch gar nie gedüngt, grins, wie ein Kollege von mir, der aber trotzdem Pflanzen im Becken hat.

Was ich allgemein in solchen Fällen gerne mache, ist ein Wasserreset im Becken, sprich:
2x80% Wechsel direkt hintereinander.

(bei einem Altwasserbecken wäre das natürlich schon wieder ein tödlicher Rat)

Aber sonst ist das eine Art Erste Hilfe.
Es lässt den Überschuss verschwinden, und bringt gleichzeitig schon einmal eine Kleinigkeit an neuen Nährstoffen mit.
Leitungswasser.


Mehr nach den Bildern

Gruß Sonne


Geändert von Sonnentänzerin (29.11.2016 um 02:39 Uhr)
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2016, 17:54   #4
Silirius
 
Registriert seit: 01.09.2012
Beiträge: 241
Abgegebene Danke: 16
Erhielt: 18 Danke in 18 Beiträgen
Standard

Halo ihr zwei

hab mir schon gedacht da es nicht sooooo leicht wird*g*
also es handelt sich um ein Rio400,an dem ein Noname Ausenfilter für Aq. bis 600l dranhängt.Beleuchtet wird mit 4 t5 Pflanzenröhren + 3 LED leisten (also nix mit Schummellicht^^)Heizung gibts keine,mitlerweile auch im Winter nicht.CO2 schalte ich morgens ein,und drehs dan auch selber am Abend ab.Besatz sind im moment:1 Bluedampsey Barsch,8 Malabarbärblinge,6 Gürteltachelaale(panclus und circumcitus)1 Garra Hughi und paar Schneckis.Ganz genaue Wasserwerte kenne ich nicht,laut Versorger ist es mittelhart,mit nem ph von 7.Was ich aber weiß ist das im Leitungswasser viel Silicat ist,ev mit ein Grund für meine Algen.Wasserwechsel ist mein Sontagvormitagsritual,in der regel zwischen 10% und 50%,je nach Zeit und Laune.Gedüngt habe ich bis vor 2 Wochen nur mit Drack Ferrdrakon.Seit 2 Wochen ersetze ich einen Teil davon mit Ferrdrakon K( Kaliumvolldünger) und auserdem habe ich begonnen täglich 5ml Makro Spezial N + 7ml Makro Basik Estimative Index von Aqua Rebel zu düngen.(das ist etwas die hälfte was auf flowgrow empfohlen wird).Vor einiger Zeit hatte ich die ''geniale'' Idee einen Moosball aufzubrechen und als Teppich dekorativ hinzulegen.Jetzt wachen mir zwischen den langsammwachenden Pflanzen immer diese Algenfäden.Da ich sie weder durch absaugen beim Wasserwechsel noch durch manuelles Absameln loßgeworden bin hab ich versuch mit nem Algenmittel dagegenzuwirken.Das hat die Algen nicht sonderlich beeindruckt und den Pflanzen hats auch nicht wirklich gut getan.Pflanzen sind vollgende vorhanden:
Roter Lotus: wächst noch am besten und ohne Mangelerscheinungen
Alternanthera Rheinekii mini: mein absolutes Sorgenkind:ich krieg die Algen nicht weg von ihr+Blätter wachsen nicht vernünftig
Pogostemon Helferi:hält sich gut,ist aber auch anfällig für die Algenfäden
Indischer Wasserfreund: hat am meisten Löcher in den Blättern,wobei die Endgröße der Blätter normal ist
Staurogyne repens+Porto Vhelo: sind neu dazugekauft,sie verlieren an Farbe,wachsen kaum und bekommen Krüppelblätter
Ludwigia repens: hält sich noch am besten,sogut wie keine sichtbaren Mangelerscheinungen
Ludwigia Palustris:winzige Blätter,kaum wuchs
Ludwigia Stellata:die zerlegts grad total,ich hoffe es ist nur das Umstellen von emers auf submers.
Süswassertang:gedeiht prächtig
Ammania Gracilis:sieht ok aus,kaum Wachstum
Eichornia Azurea:wächst ganz gut,die Blätter sind aber etwa blass,bzw die Unterseite eher dunkel.
Von den anderen Pflanzen fällt mir grad der Name nicht ein,aber ich denk mit den jetztigen infos könnt ihr schon bischen mehr anfangen.Ich versuche noch ein paar Fotos zu machen,weiß aber nicht ob das Hochladen klapt.

Gruß Eddy

Tante Edit sagt: hab die Düngekugeln vergessen zu erwehnen.Gefüttert wird Gefriergetrocknetes,Granulat und Frofu(gespült).Bilder hochladen klapt nicht,da kommt nur:

''Dein Seitenaufruf konnte aufgrund eines fehlenden Securitytokens nicht verarbeitet werden.''

Geändert von Silirius (29.11.2016 um 21:09 Uhr)
Silirius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2016, 20:25   #5
Silirius
 
Registriert seit: 01.09.2012
Beiträge: 241
Abgegebene Danke: 16
Erhielt: 18 Danke in 18 Beiträgen
Standard

Nächster Versuch Bilde hochzuladen,hoffe es klapt diesmal...

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.
Silirius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2016, 20:59   #6
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.427
Abgegebene Danke: 458
Erhielt: 1.618 Danke in 890 Beiträgen
Standard

Hallo Eddy,

ich weiß nicht, ob es an der Qualtät der Fotos oder an meinen altersschwachen Augen liegt, warum ich mir nicht sicher bin, aber ich meine auf den Bildern an einigen Stellen Bartalgen auszumachen.

Wenn es tatsächlich so sein sollte, dann sind die Bartalgen allerdings wohl nicht die Ursache deines Problems, sondern nur ein Indikator für das eigentliche Problem, nämlich ein Nährstoffungleichgewicht.

Schau mal hier:
https://www.aquasabi.de/aquascaping-...lgen/bartalgen

Versuche am besten erst einmal zu messen, wie weit du von den dort angegebenen Zielwerten für die Pflanzennährstoffe entfernt bist.

Zu einer zielführenden Düngung u.a. auch mit Makronährstoffen wird dir Shar sicherlich mehr sagen können.

Im letzten Absatz der velinkten Seite wird auch der Einsatz von Easy Carbo empfohlen. Das würde ich aber nur als letzte Maßnahme empfehlen, wenn alles andere nichts hilft. Das Mittel sollte nit Bedacht angewendet werden:
http://www.afizucht.de/html/glutaral.html


Aber vielleicht versuchst du auch erst noch einmal, bessere Bilder einzustellen, auf denen man mehr erkennen kann.


Gruß
Otocinclus2
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2016, 02:09   #7
Hannah
 
Registriert seit: 21.02.2003
Ort: Stuttgart
Beiträge: 3.723
Abgegebene Danke: 186
Erhielt: 360 Danke in 251 Beiträgen
Standard

Hi Silirius,

ich weiß ja nicht... schreib mal in Absätze etc bitte, sowas macht mir echt Mühe zu lesen. Ehrlich.

Was für ein Licht ist da drauf? Das erinnert mich echt an den Anfang meines großesen Beckens. Das sah so ähnlich aus bei mir am Anfang... du kannst gerne mal in meiner Signatur den Link, das ist der zu meinem 450l-Becken. Das allererste Bild.
Hannah ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2016, 20:38   #8
Silirius
 
Registriert seit: 01.09.2012
Beiträge: 241
Abgegebene Danke: 16
Erhielt: 18 Danke in 18 Beiträgen
Standard

Halo Otocinclus2

deine Augen täuschen dich nicht,das sind Bartalgen.Ich dachte zuerst es seien Grünalgen,aber es sind wohl doch Bartalgen.Habe mir deinen Link dazu durchgelesen und werde als erstes wohl die Eisendüngung halbieren.

Muss mir wohl ein paar entsprechende Wassertests besorgen um bestimmen zu können welche Makros in welchem Verhältniss vorhanden sind.

Das Easy Carbo habe ich jetzt auch schon besorgt,mal schauen obs wirkt.



Halo Hannah


ich komuniziere nicht wirklich viel über Schrift,entschuldige meinen schlechten Schreibstil.Ich veruchs beser zu machen^^

Als Beleuchtung diehnen 4St. T5 JBL Pflanzenröhren+ 3 LED Leisten mit Tageslicht.Zuerst gehen die LED's an,eine Stunde später schalten sich die T5 Rören für 8 Stunden dazu und wenn sie dan ausgehen leuchten die LED's noch ne Stunde.

Unere Aq. sehen sich schon etwas ähnlich.Wenn ich die DigiCam ans laufen krieg mache ich noch ein paar Bilder die dan hoffendlich aussagekräftiger und beser werden.

Gruß Eddy
Silirius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2016, 22:51   #9
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.427
Abgegebene Danke: 458
Erhielt: 1.618 Danke in 890 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Silirius Beitrag anzeigen
Halo Otocinclus2
Das Easy Carbo habe ich jetzt auch schon besorgt,mal schauen obs wirkt.

Hallo Eddy,

nochmals: das Easy Carbo besser erst dann einsetzen, wenn alles andere nicht geholfen hat.

Offenbar hast du nur meinen ersten Link gelesen. Deshalb den zweiten zu Easy Carbo hier noch mal:
http://www.afizucht.de/html/glutaral.html

Easy Carbo wirkt ganz gut, bekämpft aber nur die Symptome ohne die Ursachen zu beseitigen.


Gruß
Otocinclus2
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2016, 19:17   #10
Silirius
 
Registriert seit: 01.09.2012
Beiträge: 241
Abgegebene Danke: 16
Erhielt: 18 Danke in 18 Beiträgen
Standard

Halo Otocinclus2


ich weiß schon was Easy Carbo ist,hab mich auch früher schon mehrfach dazu belesen.Es soll auch keine Dauerlösung werden sondern nur kurzzeitig die Algen ausbremsen.

Gruß Eddy
Silirius ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 02.12.2016   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welcher Mangel ist daS? LinaSo Archiv 2012 4 31.08.2012 07:56
Co2-Mangel! NicoNardo Archiv 2012 1 02.04.2012 23:29
Eisenmangel?? CO2-Mangel?? sternchen1 Archiv 2004 8 18.02.2004 01:05
Sauerstoff Mangel ? Bert_H Archiv 2003 15 04.05.2003 19:52
Mangel bei Anubias Kris Archiv 2003 24 30.01.2003 21:28


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:37 Uhr.