zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.01.2018, 21:19   #21
mangos007
 
Registriert seit: 02.01.2018
Beiträge: 62
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo Octocinclus2
Mit dem Verlinken kenn ich mich nicht so aus.
Ausser frühere Erfahrung waren bei mir die Sonneneinstrahlung und der Filterauslauf Schuld an den Pinselalgen. Den Filterauslauf ließ ich ins Becken plätschern.
Hätte auch Mal einen Sprudler drinnen den ich dann aber
wieder rausnahm. Denn da explodierten die Pinselalgen
Zur Zeit dominieren die Fadenalgen und Bartalgen bei mir.
Sollten die Pinselalgen kommen dann Versuch ich's mit
Siporax. Sollte das nach einigen Wochen nicht helfen dann mit Easy Carbon. Denn Pinselalgen würd ich nicht akzeptieren.
Gruss Horst
mangos007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2018, 10:06   #22
radlhans
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Nordhessen
Beiträge: 821
Abgegebene Danke: 145
Erhielt: 156 Danke in 90 Beiträgen
Standard

Hallo Horst,
Zitat:
Denn Pinselalgen würd ich nicht akzeptieren.
Glaub mir, man wird da mit der Zeit weniger anspruchsvoll und lernt, sie zu akzeptieren (in einem gewissen Maße)

Nur mal zur Vorstellung: anbei ein Foto von meinem Becken, wie's gerade so aussieht! Man erkennt deutlich die Pinselalgen auf den Wurzeln.

Warum sie dort so gut wachsen, liegt wahrscheinlich auch daran, dass sich an diesen Stellen das Futter sammelt, bis es verspeist wird - sozusagen die "Dreckecken".
Auch im Bereich der Strömung (Wasser kommt rechts hinten per Breitstrahlrohr aus'm Filter) bilden sich dort an den Vallisnerien gerne und schnell Pinselalgen.


Zu den Filtermedien, bzw. zu Siphorax und Co.:
In meinem Filter (ein JBL-Außenfilter) habe ich u.a. auch Keramikröhrchen (mit großer, poröser Oberfläche) drin – bei JBL heißen die „Cermec“. Dort können sich dann genauso wie bei Siphorax die vielen Bakterien einnisten. Weierhin drin: Sinterglaskugeln (JBL „Micromec“), die einen ähnlichen Sinn haben.


(Otocinclus2, du siehst, ich hab‘ keinen Porsche wie du, aber mein Auto kann auch fahren )

Bislang hatte ich in diesem Becken jahrelang einen HMF drin, den ich aber vor ein paar Monaten gegen einen Außenfilter ausgewechselt habe. Während der HMF-Zeit hatte ich immer sichtbar viele Schwebeteilchen im Wasser herumwabern – sicherlich auch ein gutes „Milieu“ für Pinselalgen. Jetzt mit dem Außenfilter ist das Wasser klarer.

Grüße,
Gerd
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Becken180120.jpg (74,3 KB, 19x aufgerufen)

Danke: (1)
radlhans ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 22.01.2018   #22 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Leicht grünliches Wasser... Berndi72 Algenhilfe 1 09.01.2014 14:55
Weniger Wasser im Becken?! LaaLiiLuu x3 Archiv 2009 5 05.10.2009 12:55
Wasser leicht bräunlich!!! muxbur Archiv 2003 3 16.11.2003 15:22
Für Schwimmpflanzen weniger Wasser baldige Antwort hpcracker Archiv 2002 1 05.10.2002 17:00
wasser leicht gelb dome Archiv 2002 25 06.04.2002 18:41


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:51 Uhr.