zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.10.2018, 09:22   #1
schuhschrank
 
Registriert seit: 09.10.2018
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard wiedereinsteiger mit kaltwasserfischen

hey forum.
ja ich war schonmal hier aber unter anderen namen und schon 13-14 jahren her :-)

Bin im Elternhaus schon mit Aquarien groß geworden. Damals war es aber mehr als Deko in der Küche, ist was schiefgegangen wurde der Zoohändler gefragt und irgendein weiterer Fisch oder Chemie gekauft bis es wieder gut war.

Nun, Jahre später, möchte Ich mir selber wieder ein Kaltwasserbecken einrichten. Ich hatte sowas schonmal, aber auch nur sporadisch für Köderfische.

Es soll ein Becken von ungefähr 2m werden und dem einheimischen Gewässer (Dahme/Spree in Berlin) nahe kommen (keine Angst, ich will kein Fahrrad oder Einkaufswagen reinwerfen :-) ). Dabei ist es mir wichtig zum Schluss ein funktionierendes und pflegeleichtes Aquarium zu schaffen. Weniger aus Faulheit, vielmehr an der Fazination der Unterwasserwelt.
Ich würde euch gerne an meinem Plan teilhaben lassen damit ich Tips von erfahreren Leuten erhalte

1) Ich suche nach einem Becken. Als Platz habe ich eine große Ecke ohne direkte Sonneneinstrahlung (Fernseher fliegt dafür raus!!!) neben einem Fenster
Einen Schrank werde ich selber bauen, habe Interessante und schöne Ideen mit Yton-Steine gefunden

Als Becken hätte Ich gerne ein offenes, Lampen mit Dimmer an der Wand befestigt (evtl mehr Spots) und Aussenfilter

Welche Leistung braucht der Filter?
Welche Lampen kommen infrage?
Welche Nachteile kann ein offenes Aquarium haben? (Feuchtigkeit? Springende Fische? Dreck?)

2) Wenn das alles sicher und stabil steht geht es an die Einrichtung, eine künstliche Rückwand in Steinoptik ist bisher mein Gedanke. Von der einen Seite zur anderen Seite (zur Fenster hin) möchte Ich den Boden langsam von Stein zu Sand wechseln lassen. Natürlich mit kleinen Versteckmöglichkeiten wie Wurzeln und Steinhöhlen. Pflanzenbewuchs soll (wenn möglich gering sein). 1-2 Einzelne Pflanzen und Moos, Die Wurzel soll aber das dominatere Bild geben.

Material, bis auf Sand, besorge ich mir hier aus der Natur, als Angler nehme Ich einfach immer wieder was mit.

Welche Pflanzen könnt ihr empfehlen? Seerosen möglich?
Welche Muscheln sollte man einführen?

3) Steht das Aquarium kommt langsam Wasser rein
Ich möchte nach der Einlaufphase erstmal Krebse, Muscheln und Schnecken einsetzen. Ich denke sie können mir als Indikator für ein gutes System dienen. Danach erst der Besatz von Jungfischen (aus der Zucht, kein Wildfang!)

Welchen Besatz würdet Ihr empfehlen (Krebs, Fisch, Muscheln)?

Wunschgedanke von mir: Rotfedern/-augen, Flussbarsch, Gründling, Bitterling, Karausche

Etwas Kopfschmerzen macht mir der Barsch, es ist mein absoluter Lieblingsfisch und Ich angel wöchentlich auf diesen. Doch die Größe macht mir Angst, alternativ könnte Ich mich auch mit Kaulbarschen anfreunden, auch wenn diese hier seltener sind.


So, das ist erstmal mein Hirnschmalz. Das ganze wird kein Projekt was dieses Jahr bewältigt wird. Alles Schritt für Schritt ohne Stress. Vielleicht kann der eine oder andere mir dabei mit Tips helfen. Ich danke euch schon jetzt
schuhschrank ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 10.10.2018   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 10.10.2018, 10:40   #2
Mii
 
Registriert seit: 09.04.2013
Beiträge: 2.161
Abgegebene Danke: 134
Erhielt: 128 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Hallo Schuhschrank,

Einfach mal ein paar Gedanken dazu runter geschrieben:

Verstehe ich das richtig, dass das Becken im Wohnbereich stehen soll?
Wenn ja, wirst du wohl kaum die Temperaturen in einen artgerechten Bereich für die Flussbarsche bringen können.

Muscheln im Aquarium sind nicht einfach, da sie ihr Futter aus dem Wasser filtrieren. In einem normalem Fisch-Aquarium verhungern die fast immer. Zum Einfahren taugen sie erst recht nicht.

Geändert von Mii (10.10.2018 um 10:46 Uhr)
Mii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 10:45   #3
schuhschrank
 
Registriert seit: 09.10.2018
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Mii Beitrag anzeigen
Hallo Schuhschrank,

Verstehe ich das richtig, dass das Becken im Wohnbereich stehen soll?
Wenn ja, wirst du wohl kaum die Temperaturen in einen artgerechten Bereich für die Flussbarsche bringen können.
Muscheln im Aquarium sind nicht einfach, da sie ihr Futter aus dem Wasser filtrieren. In einem normalem Fisch-Aquarium verhungern die fast immer.
Ja genau. Wohnzimmer.

Denkst du nur die flussbarsche bekämen Probleme oder auch kaulbarsche sowie die anderen Fische?

Hatte mal ein kleineres Becken, ebenfalls mit rotaugen und flussbarsche. Waren wesentlich unempfindlicher als gedacht und haben 2 Sommer überlebt, ohne besondere kühlung, allerdings war dieser Sommer sicherlich extremer
schuhschrank ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 11:08   #4
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 5.323
Abgegebene Danke: 2.136
Erhielt: 1.541 Danke in 1.082 Beiträgen
Standard

Hallo schuhschrank.

Herzlich willkommen im Forum.

Ich denke was Malte meint ist die Tatsache das es dir im Wohnzimmer unmöglich ist die Jahreszeiten, was die einheimischen Fische ja brauchen, nachzuahmen. Diese wird in einem Gartenteich mit den entsprechenden Maßen wohl funktionieren, schließlich ist der ja auch draußen das ganze Jahr, aber nicht in einem Wohnzimmerbecken wo im Winter ja der Raum beheizt wird. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen das es schon bei tropischen Kaltwasserfischen sehr schwierig ist.

Danke: (1)
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 12:20   #5
Mii
 
Registriert seit: 09.04.2013
Beiträge: 2.161
Abgegebene Danke: 134
Erhielt: 128 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Hallo,

Genau darauf wollte ich hinaus. Der Stoffwechsel der meisten Kalteasserfische ist nicht dafür ausgelegt permanent auf Hochtouren zu laufen. Im Wohnzimmer ist für die Tiere immer Sommer und es fehlt die Ruhephase im Winter. Bei manchen subtropischen Arten kann man die Ruhephasen noch recht gut simulieren, in dem die Temperatur soweit es eben geht senkt und wenig bis gar nicht füttert. Aber bei Fischen aus den gemäßigten Zonen reicht das einfach nicht. Die Fische werden als erstes unfruchtbar, dann verfetten sie usw.
Ein richtiges Kaltwasseraquarium funktioniert dauerhaft nur draußen oder im unisolierten Keller. Oder man kühlt künstlich runter. Aber das macht im Wohnbereich finanziell und ökonomisch nun gar keinen Sinn.

In deinem Fall wäre entweder ein Platz im Keller oder geschützter Standort draußen wie z.b. eine Garage geeignet oder du suchst dir andere Fische, die mit den Temperaturen im Wohnbereich besser klar kommen.
Letzteres macht wohl am meisten Sinn. Ich zumindest will meine Fische auch regelmäßig sehen und nicht immer vorher eine Jacke anziehen müssen

Geändert von Mii (10.10.2018 um 12:24 Uhr)
Mii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 12:45   #6
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.538
Abgegebene Danke: 693
Erhielt: 793 Danke in 494 Beiträgen
Standard

Hallo und willkommen im Forum


Nur mal als Erfahrungswert - ungeheiztes, aber mit 2x54 W beleuchtetes 330 L Becken im normal temperierten Wohnzimmer. Durchschnittstemperatur im Winter: 23°.
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 10.10.2018   #6 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
barsch, einsteiger, kaltwasseraquarium, rotauge

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wiedereinsteiger Froschmann Mitglieder Forum 3 22.03.2016 17:13
Neu-Wiedereinsteiger basti Archiv 2010 3 24.08.2010 22:32
Bin neu und Wiedereinsteiger Butterfly Archiv 2010 8 27.12.2009 14:34
Wiedereinsteiger Ulysses Archiv 2009 33 24.03.2009 19:44
Was sind die optimalen Wasserwerte ? ..bei kaltwasserfischen ToledoPiter Archiv 2002 30 09.10.2002 21:08


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:08 Uhr.