zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.10.2018, 13:22   #1
firefox1
 
Registriert seit: 20.09.2018
Ort: Köln
Beiträge: 22
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard Sand als Bodengrund

Hi Leute,

ich plage mich gerade mit der Frage rum, welchen Bodengrund ich für mein neues 250l Becken verwenden soll. AUs optischen Gesichtspunkten würde ich möglichst hellen Sand bevorzuegn, wie zum Beispiel diesen:
https://www.schicker-mineral.de/aqua...iss-0-5-1-0-mm
Nun lese ich leider sehr unterschiedliche Meinungen dazu. Die einen schwören auf Sand, die anderen raten extrem ab, z.B. wegen der Fäulnisgefahr.
I
ch bin im Moment echt ratlos. Je mehr man liest, je mehr unterschiedliche Meinungen liest man auch.

Ist Sand grundsätzlich ok?
Welche Körnung ist zu bevorzugen?
Was ist der Unterschied zwischen z.B. Poolfiltersand und Aquariensand?
Ist heller Bodengrund für Fische eher ungeeignet?
Kann ich tatsächlich komplett auf Nährboden jeglicher Art verzichten?

Fragen über Fragen.
Wie sind eure Erfahrungen?

VG, ff
firefox1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 13:33   #2
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 1.378
Abgegebene Danke: 493
Erhielt: 241 Danke in 199 Beiträgen
Standard

Hallo ff.

Ich habe in jedem Becken Sand. Von speziellem Aquariensand bis Poolfiltersand. Der Unterschied zwischen beiden ist a) der Preis und b) meistens muss man den Poolsand länger ausspülen bevor man ihn verwendet.

Der Poolsand hat meist eine Körnung von 0, - 0,8 mm. Mein normaler Aquariensand hat auch so die Körnung. Probleme hatte ich weder mit dem einen noch mit dem anderen

Ich haoffe das hilft dir schon einmal weiter
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 11.10.2018   #2 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 11.10.2018, 14:25   #3
Lotusbluhme
 
Registriert seit: 23.01.2014
Ort: In der schönen Pfalz.
Beiträge: 132
Abgegebene Danke: 38
Erhielt: 16 Danke in 9 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dumdi65 Beitrag anzeigen
Hallo ff.

Ich habe in jedem Becken Sand. Von speziellem Aquariensand bis Poolfiltersand. Der Unterschied zwischen beiden ist a) der Preis und b) meistens muss man den Poolsand länger ausspülen bevor man ihn verwendet.
Poolsand muss man nicht mehr waschen,eher den Aquariensand.

Ich habe meinen Poolsand überhaupt nicht gewaschen,so wie er war ins Becken
und das Wasser war schon am nächsten Tag glasklar.
Lotusbluhme ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 14:44   #4
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 899
Abgegebene Danke: 245
Erhielt: 275 Danke in 207 Beiträgen
Standard

Moin,
ich hab meinen Poolfiltersand (0,4-0,8mm, vorgewaschen, 10€/25kg Baumarkt) nur einmal grob durchgespült, dass Wasser war schon nach 2-3h klar, dabei hatte ich vorher im laufenden Betrieb sogar den alten Bodengrund (Kies/Düngegrund) rausgenommen.
Tom
carpenoctemtom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 15:08   #5
firefox1
 
Registriert seit: 20.09.2018
Ort: Köln
Beiträge: 22
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Also wäre eine Körnung von 0,4-0,8 zu empfehlen?
Wie ist das mit der Farbe? Ist zu heller Sand den Fischen unangenehm?
Und wie ist es mit den Lufteinschlüssen und dadurch bedingtem Faulen?

VG, ff1
firefox1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 15:24   #6
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 1.378
Abgegebene Danke: 493
Erhielt: 241 Danke in 199 Beiträgen
Standard

Lufteinschlüsse kenne ich eher von feinem Kies, aber nicht von Sand mit der Körnung.

Ich denke ob und wie lange man den Poolfiltersand spülen muss ist auch vom Abfüller abhängig-
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 17:46   #7
Hero
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 1.074
Abgegebene Danke: 186
Erhielt: 458 Danke in 221 Beiträgen
Standard

Die Mähr, dass Sandboden dazu neigt, Fäulnissherde im Boden zu begünstigen, hält sich leider hartnäckig.

Das Gegenteil ist der Fall. Kiesboden neigt viel eher dazu Fäulnisherde zu bilden.

Als Fäulnis bezeichnet man die Zersetzung organischen Materials bei Abwesenheit von Sauerstoff. Dabei enstehen Zersetzungsprodukte die nicht gut riechen und/oder giftig sind (z.B. Kohlenwasserstoffe und Schwefelwasserstoffe).

In den Sandboden kommt kaum Sauerstoff. Damit ist eine Voraussetzung gegeben. Aber da der Sand so hoch verdichtet, landet auch kein organisches Material unter der Oberfläche. Dann kann auch nichts faulen.

Bei Kies fallen Futtereste durch die Ritzen und Sauerstoff ist im Boden auch fast nicht vorhanden, weil die Wasserumwälzung auch fast gleich Null ist. Dann hat man beides, was es zu Fäulnis braucht: Sauerstoffmangel und organisches Material.

Ich betreibe seit Jahren alle Becken mit Sandboden, Fäulnis gab es noch nie. Vorher in den Becken mit Aquarienkies aber sehr wohl.

Dort wo der Sand etwas höher an der Scheibe steht sieht man irgendwann auch mal Gaseinschlüsse. Tatsächlich ist das aber zum größten Teil molekularer Stickstoff. Bei Abwesenheit von Sauerstoff kommt es nämlich noch zu einem anderen Effekt: Denitrifikation. Es gibt Bakterien, die bei Abwesenheit von Sauerstoff den Sauerstoff des Nitrats zum "Atmen" verbrauchen, also Nitrat abbauen.

Hero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 18:42   #8
firefox1
 
Registriert seit: 20.09.2018
Ort: Köln
Beiträge: 22
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo,

ich danke euch für die Erklärungen.

Kann auch noch jemand etwas zur Farbe sagen?
Ist heller=schlechter oder ist das auch eine Mähr?

VG, ff1
firefox1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 00:27   #9
bettafan 95
 
Registriert seit: 21.08.2009
Ort: Augsburg
Beiträge: 2.086
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Servus,

Ich benutze seit Jahren immer ganz einfachen Quarzsand aus dem Baumarkt. Ist sehr Günstig und funktioniert wunderbar!

Bei der Farbe kommt es natürlich auf die Fische drauf an die du halten möchtest. Bei Dunklem Bodengrund kommen meist die Farben besser zur Geltung. Und manche Fische bevorzugen auch dunklere, nicht zu helle Becken. Das kann man dann aber auch mit einigen Schwimmpflanzen oder dimbarer Beleuchtung regeln.
bettafan 95 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 06:39   #10
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.265
Abgegebene Danke: 554
Erhielt: 644 Danke in 358 Beiträgen
Standard

Hallo,

das Thema kann nur schwer ohne einen Hinweis auf den konkreten Besatz abgehandelt werden. Grundsätzlich zeigt sich hier im Forum eine Tendenz zu Sandböden. Das dürfte n den meisten Fällen auch zutreffend sein, ist aber nicht zwingend. Angeblich - ich habe da keine aussagekräftige Vergleichsuntersuchung angestellt - gedeihen wurzelnde Pflanzen in Kies etwas besser, aber ich habe noch nie gelesen, dass man irgendeine Pflanze nur auf Kiesboden pflegen könnte. Hinsichtlich der Frage hell oder dunkel kann man sich am Ausgangsbiotop orientieren; es gibt Fische, die sich auf hellem und solche, die sich auf dunklem Bodengrund eher wohl fühlen. Noch ein letztes: auch wenn die Entscheidung zu "hell" gefallen ist, sollte der Bodengrund nicht zu weiß sein. Nicht wegen der Pfleglinge im Aquarium, sondern weil dann jeder Dreck, Mulm etc. sofort sichtbar ist.

Gruß!

Algerich
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sand als Bodengrund andreas1123 Archiv 2012 15 02.03.2012 06:24
Sand als Bodengrund Hoern Archiv 2004 4 19.05.2004 16:31
sand als bodengrund Guppimann Archiv 2004 1 04.02.2004 15:19
Bodengrund Sand und darunter Bodengrund Deponit, JBL o.ä? Stilla29 Archiv 2003 32 29.07.2003 08:43
Sand als Bodengrund Anni Archiv 2001 18 17.11.2001 22:25


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:28 Uhr.