zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.03.2019, 17:31   #1
fischmusti
 
Registriert seit: 26.06.2012
Beiträge: 21
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Kaufberatung Komplettaquarium

Hallo Zusammen,

ich möchte nach über 2 Jahren wieder Aquarianer werden und plane mein neues MAlawibecken. Vom Platz her denke ich an einen Becken so zwischen 130-150 cm Länge.

Ich möchte was qualitativ und optisch hochwertiges. Ich bin momentan bei Eheim Proxima 325 und alternativ Juwel Rio 450 hängen geblieben. Kann mich da noch nicht entscheiden. Unabhängig vom Design und Haptik. Lohnt sich der Preisunterschied von ca. 130 Euro vom Eheim zum Juwel wegen den classicLED's? Filter müsste ich bei beiden kaufen. Der Innenfilter von Juwel würde rauskommen.
Ich habe mir auch Aquarien von Meduza6 angeguckt, aber dort gefallen mir die Abdeckleisten nicht. Sind mir zu breit (klobig).
Könnt ihr Aquarienbauer empfehlen die schöne Komplettaquarien bauen oder wie könnte ich mir eins zusammen stellen?
mein Budget für Aquarium+Schrank inkl. Beleuchtung liegt bei ca. 1100 Euro.
schon mal vielen Dank im Voraus.
fischmusti ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 01.03.2019   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 01.03.2019, 18:28   #2
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.184
Abgegebene Danke: 456
Erhielt: 1.345 Danke in 764 Beiträgen
Standard

Hallo fischmusti,

Zitat:
Zitat von fischmusti Beitrag anzeigen

Der Innenfilter von Juwel würde rauskommen.
vernünftige Entscheidung - auch wenn Manche hier das anders sehen mögen.


Und schau mal hier:
https://www.einrichtungsbeispiele.de...-r-_28778.html


So ganz kahl (nur Steine) würde ich es allerdings nicht machen. Zumindest ein paar Aufsitzerpflanzen wie Anubias oder Javafarn - auch wenn das natürlich nicht ganz "stilecht" ist. Aber das ist Geschmackssache, abgesehen davon, dass ein paar Pflanzen die Beckenbiologie stabilisieren.
Oder dafür sorgen, dass die Steine gut mit Grünalgen (Cladophora) bewachsen werden.

Filtersubstratempfehlung: sera Siporax.


Gruß
Otocinclus
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2019, 19:08   #3
Hero
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 1.155
Abgegebene Danke: 217
Erhielt: 581 Danke in 262 Beiträgen
Standard

Hallo,

die Eheim Proxima sind schon alleine von der Verarbeitung des Unterschranks deutlich besser. Auch die Abdeckung mit Schwarzglassscheiben und gebürstetem Alu-Dibond Rahmen und Kiesblende machen deutlich mehr her.

Die LEDs hingegen sind beim Juwel zumindest deutlich heller, bei einem Malawibecken ist das aber ziemlich uninteressant. Selbst die 2 classicLEDs im Proxima dürften für ein Malawibecken noch zu hell sein.

Ich würde mir das Proxima ohne LEDs oder noch mit der T5 Leiste holen, die bekommt man für um die 900€.
Und dann für 200€ andere LED-Leisten verbauen.

Sowohl die LEDs aus dem Juwel Rio als auch die Classic-LEDs haben den Nachteil, dass sie nicht ohne Weiteres regelbar sind.
Hero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2019, 00:21   #4
fischmusti
 
Registriert seit: 26.06.2012
Beiträge: 21
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hero
ich hab gesehen, dass es einen Dimmer für ca. 40 Euro gibt. zudem ein 2in1 Verteiler für knapp 10 Euro. Also mit 50 Euro wahrscheinlich Dimmbar.
Welche Alternative LED's mit Steuerung schlägst du vor?
fischmusti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2019, 10:17   #5
Hero
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 1.155
Abgegebene Danke: 217
Erhielt: 581 Danke in 262 Beiträgen
Standard

Hallo fishmusti,

den "Dimmer" gibt es für die PowerLED für 12V und für die ClassicLED für 24V mit unterschiedlichen Anschlüssen.
Die "Programmierung" des Dimm-Controllers ist - freundlich ausgedrückt - sehr speziell, zudem pausiert die interne Uhr nicht einfach bei einer Trennung vom Strom, sondern alles wird wieder auf 0 gesetzt.
Die Belastbarkeit des Dimmers reicht außerdem nicht für 2 LED-Leisten und zudem gibt es einen Y-Verteiler nur für die 12V PowerLED oder die 24V PowerLed+, aber nicht für die ClassicLED.
Du bräuchtest also so oder so für jede LED-Leiste einen dieser Dimm-Controller.

Zur Lichsteuerung würde ich einen TC420 einsetzen. Den gibt es umgelabelt in zig-Ausführungen. Auch der programmierbare EHEIM PowerLED+ Controller ist nur ein umgelabelter TC420 mit leicht modifizierter Firmware.
Z.B. im Fluss hier:
https://www.amazon.de/Sonline-Progra...keywords=TC420
Belastbarkeit bis 240W, 5 Kanäle unabhängig voneinander steuerbar. Es lassen sich mit einer Windows-software beliebige Kurven für jeden Kanal festlegen und beliebig viele Setups auf dem Controller ablegen.
Mit einem meiner TC420 steuere ich z.B. das Licht von drei Aquarien.

Wenn Du Dich traust, die Kabel der LEDs durchzukneifen und Dir ein separates 24V-Netzteil besorgst, dann kannst Du auch die ClassicLED daran anschliessen. Damit es funktioniert, musst Du halt nur +/- richtig anschliessen. Es geht aber auch nichts kaputt, wenn Du die Anschlüsse vertauschst, die Sperrspannung der LEDs ist hoch genug.


Ich würde mal bei LEDAquaristik.de schauen, die haben auch Halterungen für die LEDs die unter die sehr flachen Schiebeabdeckung der Proxima und VivalineLED passen.
Das hier würde für Dein Becken ausreichen:
https://www.ledaquaristik.de/epages/.../Products/965n

Ich würde für ein Malawibecken statt der LED mit 5500K mindest 7500K oder sogar 11000K nehmen.
Der Simulux-Controller, den es dort für ca. 70€ gibt, ist aber auch nur ein anders gelabelter TC420, da kann man besser den vom Fluss nehmen, der kostet weniger als die Hälfte.

Danke: (1)
Hero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2019, 12:13   #6
fischmusti
 
Registriert seit: 26.06.2012
Beiträge: 21
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Hero Beitrag anzeigen
Hallo fishmusti,

den "Dimmer" gibt es für die PowerLED für 12V und für die ClassicLED für 24V mit unterschiedlichen Anschlüssen.
Die "Programmierung" des Dimm-Controllers ist - freundlich ausgedrückt - sehr speziell, zudem pausiert die interne Uhr nicht einfach bei einer Trennung vom Strom, sondern alles wird wieder auf 0 gesetzt.
Die Belastbarkeit des Dimmers reicht außerdem nicht für 2 LED-Leisten und zudem gibt es einen Y-Verteiler nur für die 12V PowerLED oder die 24V PowerLed+, aber nicht für die ClassicLED.
Du bräuchtest also so oder so für jede LED-Leiste einen dieser Dimm-Controller.

Zur Lichsteuerung würde ich einen TC420 einsetzen. Den gibt es umgelabelt in zig-Ausführungen. Auch der programmierbare EHEIM PowerLED+ Controller ist nur ein umgelabelter TC420 mit leicht modifizierter Firmware.
Z.B. im Fluss hier:
https://www.amazon.de/Sonline-Progra...keywords=TC420
Belastbarkeit bis 240W, 5 Kanäle unabhängig voneinander steuerbar. Es lassen sich mit einer Windows-software beliebige Kurven für jeden Kanal festlegen und beliebig viele Setups auf dem Controller ablegen.
Mit einem meiner TC420 steuere ich z.B. das Licht von drei Aquarien.

Wenn Du Dich traust, die Kabel der LEDs durchzukneifen und Dir ein separates 24V-Netzteil besorgst, dann kannst Du auch die ClassicLED daran anschliessen. Damit es funktioniert, musst Du halt nur +/- richtig anschliessen. Es geht aber auch nichts kaputt, wenn Du die Anschlüsse vertauschst, die Sperrspannung der LEDs ist hoch genug.


Ich würde mal bei LEDAquaristik.de schauen, die haben auch Halterungen für die LEDs die unter die sehr flachen Schiebeabdeckung der Proxima und VivalineLED passen.
Das hier würde für Dein Becken ausreichen:
https://www.ledaquaristik.de/epages/.../Products/965n

Ich würde für ein Malawibecken statt der LED mit 5500K mindest 7500K oder sogar 11000K nehmen.
Der Simulux-Controller, den es dort für ca. 70€ gibt, ist aber auch nur ein anders gelabelter TC420, da kann man besser den vom Fluss nehmen, der kostet weniger als die Hälfte.
Wow,
vielen vielen Dank. Sobald mein Aquarium da ist, werde ich das in Angriff nehmen.
fischmusti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2019, 12:14   #7
fischmusti
 
Registriert seit: 26.06.2012
Beiträge: 21
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin,

gestern Nacht habe ich mir das Eheim Proxima bestellt. Ich habe mir beide Aquarien Live angesehen. In Sachen Haptik und gefühlter Qualität gibt's meiner Meinung nach schon grosse Unterschiede. Braucht man das? Lasse ich einfach mal so im Raum stehen...
Neben der Verarbeitung war eines der Entscheidungsgründe, die Handhabung. Das Juwel ist wesentlich höher. Ich müsste jedes Mal ein Tritt benutzen. Das Proxima hat keine Verstrebung, auch wesentlich einfacher zu arbeiten. Zudem der Innenfilter! abmachen, nicht abmachen? da scheiden sich auch die Geister.

Bestellt ist es jetzt... Ich hoffe wird so wie ich es mir Vorstelle.

Muss mich jetzt noch um Filter kümmern. Falls Ihr Tipps habt, immer raus damit. Für mich kommt aber nur Aussenfilter in Frage..

Vielen Dank. Schön dass es euch gibt.

Geändert von fischmusti (02.03.2019 um 13:04 Uhr)
fischmusti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2019, 12:54   #8
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 2.132
Abgegebene Danke: 708
Erhielt: 839 Danke in 561 Beiträgen
Standard

Auch Moin,...


schau Dir mal den JBL e1501 an, kann ich sehr empfehlen. Ziemlich leise und hohe Standzeit...


Tom
carpenoctemtom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2019, 12:58   #9
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.719
Abgegebene Danke: 1.525
Erhielt: 984 Danke in 719 Beiträgen
Standard

Moin,

oder den Nachfolger:

https://www.zooroyal.de/jbl-cristal-...e-gratis?c=164
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2019, 17:41   #10
thefreak
 
Registriert seit: 21.12.2012
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 684
Abgegebene Danke: 71
Erhielt: 43 Danke in 26 Beiträgen
Standard

Den Filter habe ich schon seit gefühlten Jahrzehnten am Becken dran....
Absolute Empfehlung von mir. Außer hin und wieder reinigen gibt es nur eines zu machen: wenn man will beim füttern drosseln. Ansonsten absolut unproblematisch.


Einziges, auf was man achten sollte: wenn der Filter nach dem reinigen leer ist und wieder ans Becken angeschlossen wird, den Auslass im Becken unbedingt oberhalb vom Wasserspiegel haben. Sonst wundert amn sich warum das net so wirklich klappen will. Selber schon hin und wieder mich überlistet, weil ich es vergessen habe......


Ansonsten: kaufen, auspacken, anschließen und net weiter drüber nachdenken weil es einfach läuft.


Gruß
Jürgen
thefreak ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 02.03.2019   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kaufberatung Komplettaquarium Unregistriert Einsteigerforum 1 18.07.2019 08:53
Kaufberatung Schnecken ASchmidti Wirbellose Tiere 4 06.03.2014 15:01
Meerwasser Nanobecken - Kaufberatung Knoti Meerwasser und Brackwasser Forum 4 17.10.2012 18:43
Kaufberatung McValium Archiv 2004 10 17.05.2004 21:17
Komplettaquarium *Alex* Archiv 2001 5 05.08.2001 21:54


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:45 Uhr.