zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.03.2019, 20:36   #11
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.184
Abgegebene Danke: 456
Erhielt: 1.345 Danke in 764 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von DEUMB Beitrag anzeigen
EDIT: Sorry Balu und Oto, hat sich mit Euren Posts überschnitten, ich bin wohl zu langsam.
Ich denke, wir können hier Zweierlei festhalten:
  1. Balu ist schneller, als wir beide.
  2. Was richtig ist, kann man gar nicht zu oft wiederholen.
Gruß
Otocinclus2
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 03.03.2019   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 03.03.2019, 20:41   #12
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.719
Abgegebene Danke: 1.525
Erhielt: 984 Danke in 719 Beiträgen
Standard

Sehe ich kein Problem drin das die Antwort in verschiedener Form kam.

Um ein Beispiel anzubringen, bei meinen Kardinälen habe ich gut und gerne weit über 100 kleine Babys gesehen. Ganze 5 Fischis schafften es groß zu werden weil ich die Babys bei den anderen Kardinälen gelassen habe. Diese sind ja dafür bekannt das sie sich am Laich und der jungen Brut vergreifen. Das war aber kein gezieltes verfüttern.
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2019, 20:55   #13
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 2.132
Abgegebene Danke: 708
Erhielt: 839 Danke in 561 Beiträgen
Standard

Ich verstehe generell nicht, warum das bewußte verfüttern von Fischen Tierquälerei sein soll. Aber so wird es halt definiert.
Ich finde das Quatsch. Dann sollte generell die Haltung von Tieren verboten werden, die am besten lebend gefüttert werden. Das wäre dann wenigstens konsequent.
Die Boa zum Beispiel, frißt in der Natur lebende Ratten. Wenn ich sie zuhause so füttern würde wäre es Tierquälerei, was ein Blödsinn. Als dieses Gesetz eingeführt wurde, kamen dann auch Argumente, von wegen die Boa könnte sich beim erbeuten verletzen, etc... Blödsinn.
Konsequent wäre ein generelles Haltungsverbot solcher Tiere, aber nicht so ein Rumgeeiere.


Ich weis, sehr radikal meine Meinung und ich bin nicht gegen eine artgerechte Haltung von Boas, etc....


Ich finde das Gesetz hirnrissig, das hat nichts mit Tierschutz zutun, sondern ist Pseudogutmenschenart... Meine Meinung zu diesem Thema...


Tom
carpenoctemtom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2019, 21:19   #14
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.719
Abgegebene Danke: 1.525
Erhielt: 984 Danke in 719 Beiträgen
Standard

Ich finde dieses Gesetz zielt in die Richtung:
Seht, wir machen was und setzen uns ein für die Sache.

Zum Beispiel wird ein Gesetz erlassen das Tierquälerei unter Strafe stellt. Jetzt sind aber dem Gesetz nach Tiere 'Sachen'. Mir ist immer noch nicht schlüssig wie ich eine Sache Quälen kann.

So viel zu sinnvollen Gesetzen
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2019, 21:27   #15
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 2.132
Abgegebene Danke: 708
Erhielt: 839 Danke in 561 Beiträgen
Standard

Du haßt mich noch nicht Geige spielen gesehen, Balu...
carpenoctemtom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2019, 21:28   #16
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: MV
Beiträge: 1.690
Abgegebene Danke: 578
Erhielt: 859 Danke in 407 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schuhschrank Beitrag anzeigen
sind kleine oder Brutfische als Lebendfutter erlaubt? Ich meine einen gezielten Einsatz als Futter, nicht die zufällige Beute die ein Fisch mal fängt....

Welche kleinen Fische kämen für ausgewachsene Kaulbarsche in Frage?
Mich würde jetzt aber mal interessieren ob das nur eine theoretische Frage war mit dem Ziel hier eine Diskussion um der Diskussion willen zu entfachen oder ob der TE wirklich Kaulbarsche hält? Falls das Letzte der Fall ist, würde ich gerne etwas davon sehen. Und auch wissen wollen welche: Gymnocephalus cernua oder Gymnocephalus baloni und wie er zu diesen gekommen ist.

Geändert von DEUMB (04.03.2019 um 10:26 Uhr) Grund: Tippfehler - nie erwischt man sie alle
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2019, 21:35   #17
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.719
Abgegebene Danke: 1.525
Erhielt: 984 Danke in 719 Beiträgen
Standard

Tom, ich glaube mit dem sehen könnte ich leben, aber beim hören wören dann wohl Oropax angesagt
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2019, 21:45   #18
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.184
Abgegebene Danke: 456
Erhielt: 1.345 Danke in 764 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von carpenoctemtom Beitrag anzeigen
Die Boa zum Beispiel, frißt in der Natur lebende Ratten. Wenn ich sie zuhause so füttern würde wäre es Tierquälerei, was ein Blödsinn.

Ich finde das Gesetz hirnrissig, das hat nichts mit Tierschutz zutun, sondern ist Pseudogutmenschenart... Meine Meinung zu diesem Thema...
Hallo Tom,


deine Haltung zu diesem Thema kann ich durchaus nachvollziehen.

Gegen "Gutmenschen" à la PETA habe auch ich eine grundlegende Abneigung, weil mir jeder Fundamentalismus suspekt ist.

Natürlich (im wahrsten Sinne des Wortes!): Die Boa frisst in der Natur u.a. auch lebende Ratten.


Aber vielleicht macht es Sinn, dieses Thema mal unter dem Gesichtspunkt der Chancen zu betrachten:


Zunächst mal ist es mehr oder weniger Zufall, ob eine Ratte in freier Natur einer Boa über den Weg rennt (oder die Boa der Ratte über den Weg kriecht ). Aber auch dann, wenn es zu diesem zumindest einseitig unfreiwilligen Zusammentreffen kommt, hat die Ratte zumindest eine mehr oder weniger große Chance, durch Flucht davonzukommen. Diese Chance hat die Ratte, die ich in das Terrarium mit der Boa setze, nicht. Die hat keine Chance. Und sie ist sich dieser Chancenlosigkeit mangels Fluchtmöglichkeit vielleicht sogar bewusst (Ratten sind sehr schlau).
Und das macht die ganze Sache dann doch noch zumindest objektiv, und aus Sicht der Ratte vielleicht (Bewusstsein) sogar auch noch subjektiv einen Tick grausamer, als in der freien Natur.


Gruß
Otocinclus2
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2019, 21:51   #19
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.184
Abgegebene Danke: 456
Erhielt: 1.345 Danke in 764 Beiträgen
Standard

Da habe ich beim mühsamen Zusammentippseln meines letzten Beitrages die anderen Beiträge glatt "verpasst".
Zitat:
Zitat von DEUMB Beitrag anzeigen
Mich würde jetzt aber mal interessieren ob das nur eine theoretische Frage war mit dem Ziel hier eine Diskussion um der Diskussion willen zu entfachen oder ober der TE wirklich Kaulbarsche hält? Falls das Letzte der Fall ist, würde ich gerne etwas davon sehen. Und auch wissen wollen welche: Gymnocephalus cernua oder Gymnocephalus baloni und wie er zu diesen gekommen ist.
Ein durchaus berechtigter Einwand!
Zumal die Haltung von Kaulbarschen in Aquarien wohl nicht ganz so häufig sein dürfte.

Und als Teichbesatz gehört dieser Fisch wohl auch nicht zum Standard.


Gruß
Otocinclus2


Edit:

Gibt es eigentlich Schutzvorschriften für Schuhschränke?
Ich kenne keine!

Geändert von Otocinclus2 (03.03.2019 um 21:57 Uhr)
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2019, 13:56   #20
schuhschrank
 
Registriert seit: 09.10.2018
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hm? Ich habe bei meinem Händler gefragt ob er kaulbarsche hat und er sagt das es kein Problem ist....
Einschlägige seiten im www verkaufen diese auch, so besonders ist es nicht

Der Ursprung zu diesem Thema war der Gedanke "wie mit lebendfutter versorgen wenn ich im Urlaub bin". Bei der Diskussion unter Freunden kam auch dieser Einwand eine Art Futterfisch im Becken zu halten. Allerdings waren wir uns nicht über die rechtliche Situation einig und so wollte ich hier die Diskussion starten.
Und das Ergebnis ist: Nein. Nicht möglich/erlaubt
schuhschrank ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 04.03.2019   #20 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
brut, futterfisch, kaulbarsch

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ist das wirklich erlaubt? funnyfisch Allgemeines 11 07.04.2014 17:21
Welches Futter für kleine Skalare ? fossy Archiv 2004 2 03.04.2004 23:00
Tümpeln erlaubt? musica_latina Archiv 2004 5 03.03.2004 21:53
200mg/l Nitrat sind erlaubt! Rebecca Devaux Archiv 2002 2 20.11.2002 12:03
Futter für kleine Skalare Topfpflanze14 Archiv 2002 13 18.07.2002 18:11


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:11 Uhr.