zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.03.2019, 17:56   #1
schuhschrank
 
Registriert seit: 09.10.2018
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Kleine Fische als Futter erlaubt? Welche für Kaulbarsch?

Hey

sind kleine oder Brutfische als Lebendfutter erlaubt? Ich meine einen gezielten Einsatz als Futter, nicht die zufällige Beute die ein Fisch mal fängt....


Welche kleinen Fische kämen für ausgewachsene Kaulbarsche in Frage?

Gruß!
schuhschrank ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 03.03.2019   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 03.03.2019, 18:18   #2
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 2.406
Abgegebene Danke: 809
Erhielt: 955 Danke in 633 Beiträgen
Standard

Die Frage ist eher, ob man Kaulbarsche überhaupt privat halten darf, da sie in Europa heimisch sind. Aber keine Ahnung...


Zu Deiner Frage, ich denke schon, da Du es ja privat machst. Wo kein Kläger...
Dann würde ich Lebendgebärende Zahnkärpflinge empfehlen.


In Zoos etc. ist das aber generell verboten.


Daher würde ich sagen, es gibt Fragen die man nicht stellen sollte, um nicht unnötige Diskussionen anzustossen...


Tom
carpenoctemtom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2019, 18:24   #3
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.232
Abgegebene Danke: 463
Erhielt: 1.390 Danke in 784 Beiträgen
Standard

Hallo schuhschrank,


schau mal hier:
https://www.gesetze-im-internet.de/tierschg/__1.html


Man wird schon davon ausgehen müssen, dass ein "Futterfisch" durch die Jagd eines Beutegreifers auf ihn zunächst Stress (= Leiden) empfindet und dann auch Schmerzen, sofern das Töten durch den Beutegreifer nicht schlagartig erfolgt - so mancher Beutegreifer verschlingt seine Beute ja lebend, so dass sie erst in dessen Magen verendet.


Wenn man Fische nur mit anderen lebenden Fischen ernähren kann, dann könnte ein "vernünftiger Grund" im Sinne des § 1 Satz 2 Tierschutzgesetz vielleicht bejaht werden, und somit wäre es kein Verstoß gegen das Gesetz.


Einen Kaulbarsch muss man aber nicht zwingend mit lebenden Fischen ernähren.
https://de.wikipedia.org/wiki/Kaulbarsch

"Er ernährt sich von Zooplankton, Zuckmückenlarven, Würmern, Flohkrebsen und Fischlaich sowie Fischbrut."

Was deine Frage speziell nach dem Kaulbarsch betrifft, dürfte eine Fütterung mit lebenden Fischen also gesetzteswidrig sein.

Gruß
Otocinclus2
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2019, 18:32   #4
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 2.406
Abgegebene Danke: 809
Erhielt: 955 Danke in 633 Beiträgen
Standard

Lebende Fische zu verfüttern, ist eigentlich generell verboten. Auch für uns Aquarianer. Genau nach den zitierten Verordnungen.
Da es für uns keinen zwingenden Grund gibt Tiere zu halten die nur lebende Fische fressen. Wir dürfen ja auch Schlangen nicht mit lebenden Ratten füttern.


Ich persönlich finde diese Regelungen scheinheilig, da wir ja Futtertiere halten dürfen und keiner überprüft wie wir diese töten....


Daher meinte ich ja, man sollte keine schlafenden Hunde wecken...

Danke: (1)
carpenoctemtom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2019, 19:08   #5
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.232
Abgegebene Danke: 463
Erhielt: 1.390 Danke in 784 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von carpenoctemtom Beitrag anzeigen
Ich persönlich finde diese Regelungen scheinheilig, da wir ja Futtertiere halten dürfen und keiner überprüft wie wir diese töten....
Hmm...Das sehe ich schon etwas anders.


Wenn man die Berechtigung des Bestehens einer Gesetzesnorm nur an der Aufklärungsquote messen wollte, dann müsste man konsequenterweise z.B. Diebstahl legalisieren.

Die Aufklärungsquoten bei Diebstahlsdelikten krebsen schon seit vielen Jahren im ganz niedrigen zweistelligen Prozentsatzbereich herum. Und das selbst bei "größeren" Diebstahlsdelikten, wie bei Wohnungseinbruchdiebstahl - selbst da kommt die Aufklärungsquote mal gerade an 20 % heran.
Ganz zu schweigen von Taschendiebstahl: keine 6 % !


Für mich fängt die Scheinheiligkeit bei Gesetzen erst da an, wo der Gesetzgeber sagt: "Wir machen ein Gesetz!" - gewissermaßen um dem tumben Wahlvolk zu signalisieren: "Wir tun was" - und in Wirklichkeit gar nicht erst die Absicht hat, das Gesetz auch wirklich durchzusezten.
Solange aber die tragenden Grundgedanken eines Gesetzes sich mit den zumindest überwiegend verbreiteten und anerkannten moralischen Überzeugungen in Einklang bringen lassen, finde ich das in Ordnung - auch wenn vielleicht die Aufklärungs-/Durchsetzungsquote enttäuschend gering sein sollte (weil eben keiner sieht, wie jemand ein Tier im stillen Kämmerlein quält).


Gruß
Otocinclus2
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2019, 19:24   #6
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: MV
Beiträge: 1.830
Abgegebene Danke: 631
Erhielt: 948 Danke in 452 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von carpenoctemtom Beitrag anzeigen
Die Frage ist eher, ob man Kaulbarsche überhaupt privat halten darf, da sie in Europa heimisch sind.
Moin Tom, dazu habe ich hier das gefunden:
"kleiner Raubfisch, gut zur Dezimierung von unerwünschter Fischbrut geeignet. Darf nicht in öffentliche Gewässer ausgesetzt werden, da nicht einheimisch." Auf einer anderen Seite heißt es aber "Seine Verbreitung erstreckt sich von Mitteleuropa und Nordeuropa bis nach Sibirien." Und nach meiner Kenntnis liegt Deutschland in Mitteleuropa....

Das die Haltung des Kaulbarsches/ Gymnocephalus cernua verboten ist, wäre mir neu - schließlich kann man ihn ja in Deutschland als Lebendfisch kaufen. Was hingegen verboten ist, ist die "Entnahme von Wildtieren ohne vernünftigen Grund". Was die Fütterung mit lebenden WIRBELTIEREN angeht ist diese nach dem Tierschutzgesetz verboten, außer eine andere Ernährung des zu fütternden Tieres ist nicht möglich - soweit die Theorie.

In der Praxis ist es aber zum Teil so, dass überzählige Jungfische, die nicht zu vermitteln sind/ wären, als Futterfische verwendet werden. Zumindest habe ich es hier und da gehört.

Laut Fischlexikon ernährt ein G. cernua wie folgt: "Zuckmücklarven, Kugelmuscheln, Würmern, Flohkrebsen (Amphipoda) sowie von Fischlaich".

Ansonsten stimme ich Tom zu: "
Zitat:
Zitat von carpenoctemtom Beitrag anzeigen
Daher würde ich sagen, es gibt Fragen die man nicht stellen sollte....

Geändert von DEUMB (03.03.2019 um 19:38 Uhr)
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2019, 20:16   #7
schuhschrank
 
Registriert seit: 09.10.2018
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

nur weil einer fragt heisst es ja nicht das es gemacht wird. dies soll ja schließlich zum nachdenken und anregen dienen.

interessant ist das man eine art nicht verfüttern darf, aber ein "zufälliges" gefressen werden nimmt man durchaus in kauf bzw ist wieder erlaubt....
schuhschrank ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2019, 20:22   #8
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 4.113
Abgegebene Danke: 1.673
Erhielt: 1.093 Danke in 798 Beiträgen
Standard

das ist dann eben der Unterschied zwischen purer Absicht und etwas das unabsichtlich passiert
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2019, 20:23   #9
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.232
Abgegebene Danke: 463
Erhielt: 1.390 Danke in 784 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schuhschrank Beitrag anzeigen
interessant ist das man eine art nicht verfüttern darf, aber ein "zufälliges" gefressen werden nimmt man durchaus in kauf bzw ist wieder erlaubt....
Nun ja, es ist halt schon ein Unterschied, ob ich z.B. Guppy-Babies aus einem Gesellschaftsbecken nicht herausfange (sofern das überhaupt möglich sein sollte), und sie damit dem Risiko aussetze, von anderen Fischen (einschließlich der Elterntiere!) gefressen zu werden, oder ob ich vorsätzlich Fische in ein Becken gebe, damit sie gefressen werden.


Gruß
Otocinclus2


Edit: Da war Balu schneller, als ich.

Geändert von Otocinclus2 (03.03.2019 um 20:26 Uhr)
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2019, 20:28   #10
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: MV
Beiträge: 1.830
Abgegebene Danke: 631
Erhielt: 948 Danke in 452 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schuhschrank Beitrag anzeigen
nur weil einer fragt heisst es ja nicht das es gemacht wird. dies soll ja schließlich zum nachdenken und anregen dienen.

interessant ist das man eine art nicht verfüttern darf, aber ein "zufälliges" gefressen werden nimmt man durchaus in kauf bzw ist wieder erlaubt....
Angeregt zum Nachdenken meine ich, dass es schon ein Unterschied zwischen gezielter Fütterung mit lebenden Tieren oder einem zufälligen Gefressenwerden gibt. Letzteres ist einfach nicht zu vermeiden, nicht einmal in einem Artbecken (Ausnahme sind Zuchtbecken). Bei den meisten Arten werden kleinere Artgenossen als potentielles Futter angesehen. Wie soll man z.B. aus einem bepflanzten Becken mit lebendgebärenden Zahnkarpfen alle Nachwuchsfische heraus bekommen? Und selbst dann müssten diese wieder nach Größe separiert und gehalten werden, bis die Gefahr des Gefressenwerdens nicht mehr besteht.


EDIT: Sorry Balu und Oto, hat sich mit Euren Posts überschnitten, ich bin wohl zu langsam.

Geändert von DEUMB (03.03.2019 um 20:32 Uhr) Grund: EDIT
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 03.03.2019   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
brut, futterfisch, kaulbarsch

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ist das wirklich erlaubt? funnyfisch Allgemeines 11 07.04.2014 17:21
Welches Futter für kleine Skalare ? fossy Archiv 2004 2 03.04.2004 23:00
Tümpeln erlaubt? musica_latina Archiv 2004 5 03.03.2004 21:53
200mg/l Nitrat sind erlaubt! Rebecca Devaux Archiv 2002 2 20.11.2002 12:03
Futter für kleine Skalare Topfpflanze14 Archiv 2002 13 18.07.2002 18:11


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:25 Uhr.