zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.09.2019, 18:42   #21
Bibijaja
 
Registriert seit: 05.08.2019
Beiträge: 22
Abgegebene Danke: 6
Erhielt: 12 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Hallo,

seit zwei Wochen sind die Panzerwelse im Becken. Leider gibt es bereits Probleme :-(
Direkt nach drei Tagen verstarb der kleinste der Welse. Er schwamm immer viel allein, war weniger aktiv und hat kaum gefressen. Die anderen 19 Welse verhalten sich aber alle normal.

Nun habe ich aber entdeckt, dass zwei Welse eine helle, rauhe Stellen an der Haut haben.
Einer nur einen kleinen Punkt, der andere seitlich hinter den Kiemen eine ca. 1x1 cm große Fläche, was ja schon sehr viel ist für den kleinen Fisch.
Weiß jemand was das sein könnte? Foto hab ich bisher keins hinbekommen.
Die PW fressen und verhalten sich auch sonst unverändert.

Seemandelbaumblätter oder Erlenzapfen hab ich leider keine da. Walnusslaub hätt ich aber da, dass soll ja auch ähnlich wirken. Ich hab bereits seit einiger Zeit ein ganzes Blatt im Becken. Soll ich noch mehr rein geben?

Alle anderen Tiere sehen gut aus. Bei den Garnelen gab es auch schon Nachwuchs und es sind momentan min. 4 Weibchen tragend - denen gehts also gut.

LG Bibi
Bibijaja ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 08.09.2019   #21 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 08.09.2019, 19:19   #22
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.118
Abgegebene Danke: 1.280
Erhielt: 848 Danke in 629 Beiträgen
Standard

Hi Bibi.

Mit Panzerwelsen kaufen ist das immer so eine Sache, meist sind sie unterernährt und kränkeln deswegen. Deswegen immer nur gut genährte Tiere kaufen.

Raue Stellen. Kannst du die näher beschreiben? Sieht es vielleicht so aus als würden die Schuppen abstehen?
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2019, 19:23   #23
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.118
Abgegebene Danke: 1.280
Erhielt: 848 Danke in 629 Beiträgen
Standard

Sieht es vielleicht so aus wie auf dem Bild?

https://fischkrankheiten24.de/fischk...uchwassersucht
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2019, 20:16   #24
Bibijaja
 
Registriert seit: 05.08.2019
Beiträge: 22
Abgegebene Danke: 6
Erhielt: 12 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Hi,

nein, so sieht es nicht aus. Ich hab auch beim googlen nichts gefunden das so aussieht.
Ich habs leider nur ganz kurz gesehen und die Welse wuseln grad wie verrückt rum. Konnte bisher den mit der großen Stelle nicht mehr entdecken.
Die Stelle war hellbeige und hat in etwa so ausgesehen, als würde Sand an ihm kleben. Die Ränder sind klar abgegrenzt.

Wahrscheinlich blöde Frage:
Können sich Fische an Moospolstern verletzen? Ich hab schon mehrmals einen Schreck bekommen, weil einer darin "hängt" und es kurzzeitig so aussieht als würd er nicht mehr raus kommen.
Mittlerweile haben sie sich einen Tunnel durch gegraben und es sind ständig PWs im Moospolster versteckt.

LG Bibi
Bibijaja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2019, 19:53   #25
Bibijaja
 
Registriert seit: 05.08.2019
Beiträge: 22
Abgegebene Danke: 6
Erhielt: 12 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Hi,

mittlerweile haben einige Fische Püntchen am Körper. Es sieht aus wie einzelne Sandkörner.
Im Netz hab ich Fotos von Fischen mit Ichtyo gefunden, wo es auch ähnlich aussieht. Aber die anderen Symptome fehlen (noch?). Keine Pünktchen auf den Flossen, kein Flossenklemmen, alle haben Appetit und bis auf kürzere Ruhephasen sind sie auch alle aktiv und Balzen sogar.
Scheuern hab ich hin und wieder beobachtet, in den Artikeln, die ich gelesen habe, ist von heftigen Kiemenscheuern die Rede, so würd ich es nicht beschreiben.

Die Pünktchen sind auch nicht weiß, sondern eher beige.
Daher bin ich mir nun unsicher worum es sich handelt und was ich dagegen unternehmen kann.
Bisher hab ich Wasser gewechselt und drei Walnussblätter eingebracht.

Habt ihr Ideen?
Soll ich gegen Ichtyo behandeln? Hat jemand Erfahrungen mit Medikamenten, die ungefährlich für Garnelen und Schnecken sind?

LG Bibi
Bibijaja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2019, 21:35   #26
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.040
Abgegebene Danke: 428
Erhielt: 1.217 Danke in 708 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dumdi65 Beitrag anzeigen
Sieht es vielleicht so aus wie auf dem Bild?

https://fischkrankheiten24.de/fischk...uchwassersucht
Nee, so kann es eigentlich auch gar nicht aussehen, weil Corys keine Schuppen haben, sondern (relativ große) Knochenplatten, eben den namensgebenden "Panzer".

Zitat:
Zitat von Bibijaja Beitrag anzeigen
Hi,
Die Pünktchen sind auch nicht weiß, sondern eher beige.
Daher bin ich mir nun unsicher worum es sich handelt und was ich dagegen unternehmen kann.
Bisher hab ich Wasser gewechselt und drei Walnussblätter eingebracht.

Habt ihr Ideen?
Soll ich gegen Ichtyo behandeln? Hat jemand Erfahrungen mit Medikamenten, die ungefährlich für Garnelen und Schnecken sind?

LG Bibi
Die Punkte müssen auch nicht unbedingt weiß sein.

Mach bitte unbedingt Fotos und stell sie hier rein.

Wenn es wirklich Ichtyo ist, kannst du mit Walnuss- oder sonstigen Blättern nichts ausrichten. Ein gutes Mittel:
https://www.jbl.de/de/produkte/detai...nktol-plus-125

Aber beachten:
"Bei wirbel-losen Tieren im Süßwasser (Garnelen, Krebse, Schnecken etc.) können Unverträglichkeiten auftreten. Sie sollten sicherheitshalber von der Be-handlung ausgeschlossen werden. Schuppenlose Fische (Schmerlen und Welse) und geschwächte Fische können empfindlich auf das Medikament reagieren. Zunächst mit halber Dosis beginnen und vorsichtig erhöhen."


Gruß
Otocinclus2
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2019, 20:50   #27
Bibijaja
 
Registriert seit: 05.08.2019
Beiträge: 22
Abgegebene Danke: 6
Erhielt: 12 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Hallo,

danke für eure Infos.

Ich hab es jetzt die letzen Tage beobachtet und vermute inzwischen, dass es sich tatsächlich um Sandkörner handelt.
Mal sind fast alle Tiere mit Pünktchen übersät, dann wieder einzelne Tiere mit größeren "rauhen" Flächen. Dann wieder sieht man fast gar nichts.

Die Fische sind fit und zeigen keinerlei Anzeichen von Unwohlsein. Haben gestern sogar ein paar Eier an die Scheibe geklebt.
Solange sich das Verhalten der Welse nicht ändert werd ich daher mal nichts weiter unternehmen.

LG Bibi

Danke: (1)
Bibijaja ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kein Nitrit nach nur 3 Tagen Einlaufzeit? 54l Archiv 2010 23 21.06.2010 15:34
nach 6 wochen noch kein nitritpeak?!? carrie_b Archiv 2009 5 07.04.2009 13:30
Kein Nitrit nach 5 Wochen? Was nun? Michi! Archiv 2003 18 25.12.2003 21:54
Kein Nitrit-Peak nach 7 Wochen bluefish Archiv 2003 5 29.07.2003 01:29
Langsamer/kein Pflanzenwuchs in der Einlaufphase Matte's Archiv 2003 12 31.05.2003 14:55


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:21 Uhr.