zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.01.2022, 12:54   #31
samsonbraun
 
Registriert seit: 11.01.2022
Beiträge: 21
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallöchen


war eben schonmal shoppen. 5 kg Lochgestein und ein schönes Srück Driftwood, welches dann schräg gelegt wird als "Brücke". Wenn es fertig ist gibts Bilder mit der Bitte um Verbesserungsvorschläge. Ich denke auch nicht, dass ich mit obigem Konzept dann fertig bin. Aber es soll einen Grundstock darstellen für eine vernünftige Einrichtung. Vermutlich werfe ich alles beim Einbauen über den haufen und einmal komplett anders ;-)


Was nimmt man denn am besten als Rückwand? Einfachen schwarzen Karton? Oder doch lieber was mit Bildchen? Diese 3D Wand kommt ersteinmal nicht in Frage, schon wegen den Kosten.


Grüße
samsonbraun ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 20.01.2022   #31 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 20.01.2022, 13:02   #32
GrundelFlow
 
Registriert seit: 27.06.2019
Ort: nähe Koblenz
Beiträge: 551
Abgegebene Danke: 275
Erhielt: 144 Danke in 77 Beiträgen
Standard

Lochgestein ist eher was für Malawie Becken, da dieses extrem kalkhaltig ist, und dein Wasser noch weiter aufhärtet.
Du kannst es testen :
Lege einfach die Steine, die du für dein Aquarium verwenden möchtest, auf einen Teller und beträufle sie mit etwas Essigessenz. Dann beobachte was passiert: Bilden sich kleine Bläschen oder ist ein Zischen zu hören? Diese Reaktion verrät dir, dass Kalk in dem Stein ist.

Würde verschiedene Steine an verschiedenen Stellen ausprobieren, tritt diese Reaktion ein, Versuch die Steine zurück zugeben, du hast schon sehr hartes Wasser, das würde nur noch härter mit den Steinen werden.

Lavasteine und Schiefer sind eine günstige Alternative.
Das mit dem Driftwood hört sich schonmal gut an, da drunter werden sich dann wahrscheinlich die Panzerwelse tummeln. Je nachdem wie breit es ist.

Die Rückwand hängt von deinen Vorstellungen ab, kannst dir für nen 10er eine extra Folie kaufen und dran kleben, oder etwas anderes.^^ Milchglasfolien^^ benutzt auch der ein oder andere. Ich würde eine Folie im Laden kaufen die dem Design welches mir für das Aquarium vorschwebt entspricht.

Geändert von GrundelFlow (20.01.2022 um 13:18 Uhr)
GrundelFlow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2022, 13:14   #33
_hannibal_
 
Registriert seit: 18.03.2021
Beiträge: 520
Abgegebene Danke: 46
Erhielt: 136 Danke in 96 Beiträgen
Standard

Meine Panzis im größeren Becken hängen gerne in halben Kokosnüssen zusammen rum. Sieht süß aus wenn sie zu dritt aus dem Loch schauen. Dann schwimmen und ruhen sie gerne zwischen dicht gesetzten Pflanzen oder suchen sich kleine Einbuchtungen zwischen Sand und Wurzel.
Wovon ich dir aus Erfahrung abraten würde, falls du das mal in der Hand haben solltest, ist Lavastein. Daran hab ich zwei kleine Panzis verloren, die sich verletzt haben, drei hatten Kratzer am Körper. Wenn sie sich erschrecken dann flitzen die oft los, ohne Rücksicht auf Gegenstände.

Danke: (1)
_hannibal_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2022, 13:29   #34
samsonbraun
 
Registriert seit: 11.01.2022
Beiträge: 21
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallöchen ihr beiden


denn bringe ich die Steine mal lieber wieder zurück. Das mit der Lava klingt böse - ich hatte die eben auch in der Hand. Wie verhält es sich denn mit am Bachlauf oder Ufer aufgesammelten Steinen / Kieseln? Oder Quarzplatten aus dem Baumarkt (Polygonalplatten) die gäbe es auch in einem Goldton. Wir wohnen ja in Elbnähe da ließe sich bestimmt etwas finden. Haben die Kinder auch was zu tun ;-)


Grüße
samsonbraun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2022, 21:15   #35
GrundelFlow
 
Registriert seit: 27.06.2019
Ort: nähe Koblenz
Beiträge: 551
Abgegebene Danke: 275
Erhielt: 144 Danke in 77 Beiträgen
Standard

Steine kannst du an Bächen auch selber sammeln, solltest natürlich jeden stein mit essigessenz testen. so wie oben beschrieben.


Die steine würde ich auch erst abkochen bevor die ins Aquarioum kommen, nicht das du dir irgendwas einschleppst.


Würde aber nur an bächen oder seen sammlen, nicht an industrie gewässern, die vlt. verschmutzt sind.


Am besten steine erst mit essigessenz testen, ist der test negativ. dann steine mit nach hause nehmen, diese ordentlich putzen und genau anschauen, dann die steine abkochen.. danach die steine in einen eimer wasser stellen und ein paar tage liegen lassen, bildet sich ein ölfilm im eimer, steine wegwerfen und von vorne beginnen. also neue steine suchen gehen usw.


Wenn sich beim abkochen schon ein Ölfilm bildet, musst du sie nicht mehr wässern um zu testen sondern kannst sie direkt wegschmeissen.


Wenn du einen steinbruch in deiner nähe hast kannst du auch dort günstig nach steinen suchen.

Geändert von GrundelFlow (20.01.2022 um 21:23 Uhr)
GrundelFlow ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verschiedene Fragen zum Wiedereinstieg in die Aquaristik Marcel_OWL Einsteigerforum 9 17.05.2013 08:03
Wiedereinstieg nach langer Zeit und viele Fragen! Accuran Archiv 2012 18 21.06.2012 10:45
Wiedereinstieg - Fragen zu Wasserhärte und Filter Zeitenwanderer Archiv 2010 17 08.09.2010 08:34
Wiedereinstieg: Einige Fragen (Wasser, Beleuchtung, usw.) moneyfan1 Archiv 2009 9 03.10.2009 11:09
Wiedereinstieg in die Aquaristik - Fragen zur Einrichtung Glaurung Archiv 2002 11 31.12.2002 15:48


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2022 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:06 Uhr.