zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.09.2012, 09:52   #11
Angelcr
 
Registriert seit: 20.09.2012
Beiträge: 18
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hat jmd einen link von ama....de vielleicht bezüglich des richtigen HMF filters. hab mir die von euch vorgeschlagenen websites mal abgespeichert und werde mich da auch mal sclau drin lesen.
Angelcr ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 21.09.2012   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 21.09.2012, 10:00   #12
Knut
Gesperrt
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Velbert, NRW
Beiträge: 1.750
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
Zitat:
Zitat von dr.schnaggls Beitrag anzeigen
und damit hast du dich schon selber bestätigt.....das hat sie nicht!!!
Nein, du hast meinen Post nicht verstanden!
Diesen Unsinn erzählen nur die Leute, die noch keine 3 - 4 Becken aufgestellt und eben keine Erfahrung mit dem Einfahren haben.
Die verbreiten völlig unnötig eine Nitrit- und Einfahrhysterie.
Wer ben bereits Erfahrung hat, der weiß, dass nichts Dummes passiert, wenn man Becken sofort moderat besetzt.

Immer erst lesen, dann denken, das vermeidet unnötige Mißverständnisse.

Gruß Knut
Knut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2012, 12:05   #13
Benny87
Standard

also ich denke, was den Nähstoffboden angeht, muss jeder für sich selbst wissen. ich habe immer gute Erfahrungen gemacht und gerade im Bezug auf algenwuchs finde ich es für den Anfang sehr hilfreich. Was die Einlaufphase angeht. Für einen Einsteiger und Neuling gebe ich dir den Rat warten warten warten.....du wirst nicht unbedingt glücklich wenn dir nach 2 wochen die ersten fische wieder eingehen. Die paar Tage machen es jetzt auch nicht schlimmer wenns ums Warten geht. Das kann ich dir nur als Tipp geben. Mikroorganismen ersetzten nicht die Einlaufphase sie beschleunigen nur den Start....aber auch diese sind umstritten. Am besten ist immer keine Chemie und viel Geuld haben....

www.aquarium-guide.de

sehr gute Seite für Besatzfragen...einfach mal nachschauen
Benny87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2012, 12:52   #14
Knut
Gesperrt
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Velbert, NRW
Beiträge: 1.750
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin,
Zitat:
Zitat von Benny87 Beitrag anzeigen
also ich denke, was den Nähstoffboden angeht, muss jeder für sich selbst wissen.
es ist immer besser mit Nährboden, das ist das Gleiche wie mit CO2, ist auch immer besser mit. Es geht aber auch ohne, wenn man keine großen Ansprüche an Pflanzen stellt und die Algen nicht besonders stören.

Zitat:
Zitat von Benny87 Beitrag anzeigen
ich habe immer gute Erfahrungen gemacht und gerade im Bezug auf algenwuchs finde ich es für den Anfang sehr hilfreich.
ja, es ist sehr hilfreich, wenn die Pflanzen von Anfang an richtig wachsen. Also besser mit.

Zitat:
Zitat von Benny87 Beitrag anzeigen
Was die Einlaufphase angeht. Für einen Einsteiger und Neuling gebe ich dir den Rat warten warten warten...
ja klar .. nur worauf sollen die eigentlich warten? Also mein guter Rat: sofort ein paar wenige Fische einsetzen, den Besatz langsam erhöhen, dann läuft so ein Aquarium schnell und stabil ein

Zitat:
Zitat von Benny87 Beitrag anzeigen
du wirst nicht unbedingt glücklich wenn dir nach 2 wochen die ersten fische wieder eingehen.
ja klar, das ist nie gut. Wenn die eingehen, dann lag es zu 99% aber nicht am frühen Besatz.

Zitat:
Zitat von Benny87 Beitrag anzeigen
Die paar Tage machen es jetzt auch nicht schlimmer wenns ums Warten geht.
aber auch nicht besser.

Zitat:
Zitat von Benny87 Beitrag anzeigen
Das kann ich dir nur als Tipp geben. Mikroorganismen ersetzten nicht die Einlaufphase sie beschleunigen nur den Start
richtig, und damit sie das können brauchen sie Nahrung und die liefern ihnen die ersten Fische.

Zitat:
Zitat von Benny87 Beitrag anzeigen
....aber auch diese sind umstritten.
eigentlich nur bei den Leuten, die sie noch nie richtig benutzt haben.

Zitat:
Zitat von Benny87 Beitrag anzeigen
Am besten ist immer keine Chemie und viel Geuld haben....
jau und am Besten auch ganz ohne H2O, ist auch nur böse Chemie …

Zitat:
Zitat von Benny87 Beitrag anzeigen
www.aquarium-guide.de

sehr gute Seite für Besatzfragen...einfach mal nachschauen
Vergiss diese Datenbanken, die verwirren mehr, als dass sie helfen. 99 % der dort aufgeführten Fische kommen mit unserem Leitungswasser jeder Güte sehr klar, die aus den ostafrikanischen Grabenseen bei leicht alkalischem pH der Rest mit pH 4,x – 8,x.

Gruß Knut

Geändert von Knut (21.09.2012 um 13:19 Uhr)
Knut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2012, 13:19   #15
Benny87
Standard

upps, da ist was schief gelaufen....

Ich stimme dir da nicht bei allen punkten zu....

wann kannst du sagen wann dein Nitrit Peak im becken stattfinden wird????
und er wird sicher nicht nach 2 stunden nachdem das wasser drin ist abgeschlossen sein....
Erstmal hängt er auch stark davon ab, wieviele pflanzen man drin hat und man man mit einem Bakterienstarter gearbeitet hat....

und dann einen frühen Fischbesatz reinzusetzten, auch wenn es nur ein paar sind, finde ich fahrlässig und unfair den tieren gegenüber...

den den werden sie mit Sicherheit nicht überleben....
Wo ist das Problem einen Neueinsteiger zu raten einfach nach der einrichtung sein Becken enstehen zu lassen und abzuwarten, warum müssen denn gleich 3 tage später fische rein....

jeder der sich entscheidet in die Aquaristik mit einzusteigen hat doch auf der einen seite auch das Bedürfnis, dass es seinen tieren gut geht? wie kann man dann verantworten nach kurzer zeit Fische ein zu setzten mit dem Risiko, dass sie es nicht überleben werden...
Benny87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2012, 13:28   #16
Knut
Gesperrt
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Velbert, NRW
Beiträge: 1.750
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
Zitat:
Zitat von Benny87 Beitrag anzeigen
wann kannst du sagen wann dein Nitrit Peak im becken stattfinden wird????
und er wird sicher nicht nach 2 stunden nachdem das wasser drin ist abgeschlossen sein....
Erstmal hängt er auch stark davon ab, wieviele pflanzen man drin hat und man man mit einem Bakterienstarter gearbeitet hat....
interessiert aber nicht wirklich, solange die Tiere nicht auffällig sind. Und das sind sie bei einem sofortigen geringen Besatz nie.

Zitat:
Zitat von Benny87 Beitrag anzeigen
und dann einen frühen Fischbesatz reinzusetzten, auch wenn es nur ein paar sind, finde ich fahrlässig und unfair den tieren gegenüber...

den den werden sie mit Sicherheit nicht überleben....
das ist nun ganz großer Unsinn! Muß man nicht weiter kommentieren.
Zitat:
Zitat von Benny87 Beitrag anzeigen
Wo ist das Problem einen Neueinsteiger zu raten einfach nach der einrichtung sein Becken enstehen zu lassen und abzuwarten, warum müssen denn gleich 3 tage später fische rein....
nicht 3 Tage später, am nächsten Tag, oder sogar sofort … Man kann natürlich 3 Tage oder 3 Wochen oder auch 3 Monate abwarten, aber die Notwendigkeit das zu tun besteht doch gar nicht.

Zitat:
Zitat von Benny87 Beitrag anzeigen
jeder der sich entscheidet in die Aquaristik mit einzusteigen hat doch auf der einen seite auch das Bedürfnis, dass es seinen tieren gut geht? wie kann man dann verantworten nach kurzer zeit Fische ein zu setzten mit dem Risiko, dass sie es nicht überleben werden...
Wer oder was sagt dir denn, dass ich dieses Bedürfnis nicht habe und dass ich ihm nicht gerecht werde?
Welche Erfahrung hast du mit sofortigem Besatz? Wie viele Fische hast du bereits durch Ammoniak oder Nitrit in den ersten Tagen verloren? Wie hoch waren dabei die Werte? Welche Erfahrung hast du mit sofortigem Besatz?
Nun aber Butter bei die Fische und konkrete Antworten und nicht ausweichen …

Gruß Knut
Knut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2012, 13:29   #17
Pittek
 
Registriert seit: 05.07.2012
Beiträge: 64
Abgegebene Danke: 18
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Benny, wo hast Du denn her das Fische einen Nitrit-Peak bei entsprechender Beobachtung und ggf. Wasserwechseln nie überleben werden?

Die Praxis widerspricht dir da...

Du kannst auch 10 Wochen ohne Besatz einfahren lassen, der Einzug der ersten Fische wird die sehr wahrscheinlich einen erneuten Nitrit-Anstieg bescheren.

Ich bin ja auch recht neu in der Thematik, aber ich habe zur Zeit auch ein Nitrit-Problem nach ersten Besatz, der bisher davon völlig unbeeinträchtigt ist -> guckst du hier

Grüße,
Peter
Pittek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2012, 13:34   #18
Heikow
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.02.2011
Beiträge: 2.035
Abgegebene Danke: 80
Erhielt: 570 Danke in 330 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Benny87 Beitrag anzeigen
upps, da ist was schief gelaufen....

Ich stimme dir da nicht bei allen punkten zu....

wann kannst du sagen wann dein Nitrit Peak im becken stattfinden wird????
und er wird sicher nicht nach 2 stunden nachdem das wasser drin ist abgeschlossen sein....
Wer sagt denn, dass es einen bemerkenswerten Peak geben muss? Und was spricht gegen einen großen Wasserwechsel, sollte es tatsächlich dazu kommen und die Fische tatsächlich Anzeichen einer Vergiftung haben?

Zitat:
und dann einen frühen Fischbesatz reinzusetzten, auch wenn es nur ein paar sind, finde ich fahrlässig und unfair den tieren gegenüber...
Warum? Denen passiert in der Regel nix.

Zitat:
den den werden sie mit Sicherheit nicht überleben....
Na ich bin gespannt. Bin gerade dabei, ein 160er Becken einzurichten. Alles neu... und heute Abend ziehen 9 Grundeln ein. Sorry, da bist Du einfach schlecht informiert.

Zitat:
Wo ist das Problem einen Neueinsteiger zu raten einfach nach der einrichtung sein Becken enstehen zu lassen und abzuwarten, warum müssen denn gleich 3 tage später fische rein....
Kein Problem... aber es gibt keinen Nutzen einer mehrwöchigen Einlaufzeit. Die wirkliche Vermehrung der Bakterien kann erst stattfinden, wenn Besatz im Becken ist. Da nützt das ganze Warten nun einmal nichts.

Zitat:
jeder der sich entscheidet in die Aquaristik mit einzusteigen hat doch auf der einen seite auch das Bedürfnis, dass es seinen tieren gut geht? wie kann man dann verantworten nach kurzer zeit Fische ein zu setzten mit dem Risiko, dass sie es nicht überleben werden...
Lass mal den Moralzeigefinger in der Tasche. Der ist hier fehl am Platz. Lies dich mal bitte zum Thema Nitrit und dessen Folgen genau ein. Und bitte tu das nicht in Foren, da wird derselbe Unsinn nämlich immer wieder und wieder verbreitet. Der Wahrheitsgehalt steigt aber dennoch nicht.

Gruß

Heiko
Heikow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2012, 13:39   #19
Benny87
Standard

ok, dann mag es sein, dass es klappen wird, ich muss sagen, ich habe immer gewartet, weil es mir am anfang immer so erklärt wurde. klar habe ich einen erneuten Anstig von nitrit wenn ich nach 10 Wochen Fische einsetzt, das ist klar.

doch ich hab meine Erfahrungen damals gemacht, womit das auch der Zeitpunkt war wo ich damals aufgehört habe und ja auch jetzt erst wieder eingestiegen bin....

Ich war im Urlaub, die Pflege meines Aquariums lief vielleicht nicht so wie es hätte sein sollen, und als ich wieder kam waren bis auf 2 alle futsch.
Nitrit gemessen und der sagte: 0,8-1,0 mg/l NO2

und solche Werte hatte ich in meiner Einlaufphase meines jetzigen Beckens durchaus auch.

Mag ja sein, dasss es klappt, ich will hier auch keinem auf den Schlipps treten, nur für einen Neueinsteiger ist meine persönliche Meinung es so besser, und da stehe ich nicht alleine mit zumindest habe ich hier doch öfters schon was von einer Einlaufphase gelesen....
Wozu gibt es sie sonst wenn man sie nicht braucht???

Gruß Benny
Benny87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2012, 14:37   #20
Farina
 
Registriert seit: 20.09.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ach ja, die Einlaufphase... ich glaube in Aquarienforen gibt es über kein Thema mehr Streitereien. Irgendwie ist da jeder anderer Meinung. Ich selbst halte es für nur logisch, dass reines Warten nicht viel hilft: ohne Fische bildet sich kein Nitrit und ohne Nitrit können sich keine Bakterien bilden/vermehren, die Nitrit zu Nitrat umsetzen. Ich habe das Becken nur ein paar Tage stehen lassen, Starterbakterien hinzugegeben und dann mit ein paar Fischen angefangen. Als Anfänger kann man sich einfach nur für eine Variante entscheiden, es gibt offensichtlich nicht den einen richtigen Weg. Manche haben mit Einlaufphase, manche ohne Erfolg.
Farina ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 21.09.2012   #20 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
einsteiger, fragen

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neueinsteiger bittet um Rat Tassja Archiv 2009 8 20.02.2009 17:37
AQ für Neueinsteiger o.k.? charly070 Archiv 2008 13 15.12.2008 14:05
Neueinsteiger tthk2188 Archiv 2008 16 10.06.2008 13:33
Neueinsteiger hat Fragen... Andreas Heller Archiv 2008 3 07.04.2008 07:10
Neueinsteiger Meerwasseraquarium Graupapagei Archiv 2003 17 05.11.2003 13:56


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:51 Uhr.