zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 27.10.2012, 09:36   #1
Nuschka7
 
Registriert seit: 27.10.2012
Beiträge: 16
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Schmetterlingsbuntbarsch gehts nicht gut

Hallo,

bin ganz frische Fischebesitzerin, unser Aquarium läuft seit 4 Wochen, letzte Woche sind 4 Guppys und ein Päärchen Schmetterlingsbuntbarsche eingezogen.

Nachdem der Buntbarschmann am Anfang der lebendigste war, sitzt er nun seit etwa zwei Tagen eigentlich nur unten irgendwo hinter den Pflanzen und rührt sich nicht wirklich. Das Weibchen ist munter, die Guppys auch.
Er aber hat auch gestern und vorgestern kaum etwas gefressen.

Kann mir jemand sagen, was der Gute hat?

Wasserwerte kann ich nur ungefähr sagen, wir haben so Streifen, irgendwie ist das nicht wirklich genau.
Nitrat und Nitrit bleiben weiß; GH 16d Kh 3d, Ph 7,6, Cl 0
Wassertemperatur 25 Grad

Ach ja, wir haben auch noch 5 Aminogarnelen, von denen lässt sich keine mehr sehen, seit die Fische da sind. Verstecken sich alle in der Wurzel oder in einer Pflanze.

War nochmal bei dem Händler, der mir aber auch nicht wirklich was gesagt hat, was der Buntbarschmann hat und warum die Garnelen verschwunden sind. Er hat mir ein "Schontonikum" angedreht, aber irgendwie wirds nicht besser.

Ist ein Wasserwechsel angesagt?

Bitte helft mir, ich will doch, dass es allen gut geht bei uns.

Danke, Nuschka

edit: Die Garnelen wohnen eine Woche länger hier, also jetzt zwei Wochen
Nuschka7 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 27.10.2012   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 27.10.2012, 10:15   #2
Baumbart
 
Registriert seit: 20.10.2012
Ort: 64668
Beiträge: 65
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Generell ist ein TWW nie falsch.

Das verhalten der Garnelen ist normal.meine seh ich manchmal Wochen lang nicht.

Es kann mehrere Möglichkeiten haben.
Einerseits kann es sein das er was hat andererseits kann es sein das er sich einfach noch nicht eingewöhnt hat und Stress hat.

Ich würde mal noch abwarten.

Von den Schätzwerten her scheint es ok zu sein.

An deiner stelle würde ich mal den Händler wechseln.
Wenn er dir statt mal n gescheiten Tröpfchentest dir lieber irgend ne Pampe andreht spricht das nicht gerade für ihn...
Baumbart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2012, 11:21   #3
Schwertträger98
 
Registriert seit: 23.10.2012
Beiträge: 84
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

Wie groß ist den dein Becken. Also ich sehe schon 2 Gründe wieso er sich Wohlfühlen könnte:
1. Dein PH ist auf jeden Fall zu hoch, ich glaub das außerdem dein Wasser fürSBB's zu hart ist
2. Guppies sind anscheinend zu aktiv für deine SBB's
Er könnte natürlich auch krank sein.

PS. Google mal auf Aqua Guide
Gruß Adri
Schwertträger98 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2012, 14:11   #4
Nuschka7
 
Registriert seit: 27.10.2012
Beiträge: 16
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Danke und noch ein paar Probleme...

Hallo,

danke für eure Antworten.

Das Becken fasst 60l.
Wir haben so einen CO2-Zusatz für die Pflanzen. Damit dürfte der PH runtergehen, oder?
Außerdem - hab ich ganz vergessen - sind seid gestern noch zwei kleine Apfelschnecken eingezogen - die brauchen doch auch Kalk zum wachsen - senkt das nicht auch den PH-Wert?
Unser Leitungswasser ist leider ziemlich hart hier in der Gegend. Das weiß auch der Händler, der wohnt schließlich auch nur 20km von uns weg.
Hmmm, eigentlich hatte ich einen guten Eindruck von ihm, fühlte mich gut beraten.
Jetzt habe ich gelesen, dass die SSB eher wärmeres Wasser wollen, die Guppys aber nicht, und vor allem die Garnelen nicht.
Passt der Besatz dann gar nicht zusammen?

Wir haben: 4 männliche Guppys, ein Pärchen SSB, 5 Garnelen (ob es überhaupt noch so viele sind?) und zwei Apfelschnecken.

Achja: uns sind auch schon zwei Garnelen gestorben, die sind beim Häuten mit dem Kopf im alten Panzer "hängengeblieben".

Dazu hatte der Händler auch keine Idee, wäre bei ihm noch nicht vorgekommen. Jetzt habe ich gelesen, dass die Garnelen auch lieber weicheres Wasser hätten - Erlenzäpfchen sollen helfen, aber die soll man erst reinmachen, wenn das Aquarium stabil eingefahren ist. Da hab ich so meine Zweifel, ob das bei uns schon der Fall ist.

Ohje, hab mir das Ganze wohl zu einfach vorgestellt, obwohl wir uns per Buch und auch durch den Händler informiert hatten.

Hmpf. Das Aquarium an sich ist übrigens recht alt (haben es von meiner Freundin bekommen), Außenfilter, Beleuchtung und alles innere ist aber neu.

LG und danke für weiteres feedback!

Nuschka
Nuschka7 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2012, 14:25   #5
sanwi
 
Registriert seit: 23.06.2012
Ort: Waldems - das liegt bei Idstein im Taunus, nördl. Wiesbaden
Beiträge: 321
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Guten Tag,

25 Grad passt eigentlich für alle Anwesenden.

Dass sich Garnelen verziehen, wenn Fische einziehen, ist normal. Meine habe ich nach dem Einsetzen über 6 Wochen überhaupt nicht gesehen und dachte, dass alle hinüber sind. Dann tauchten sie nach und nach wieder auf, bleiben aber doch im Hintergrund. Grad hab ich wieder einen frisch gehäuteten Panzer gefunden - die Dinger wachsen also und gedeihen demnach auch.

SBB sind leider oft total überzüchtet und reagieren dann sehr empfindlich. Ich hatte seinerzeit leider kein Glück mit denen und, so hübsch sie auch sind, halte ich sie deshalb nicht mehr.

Es KANN also u. U. gar nicht an deinen Haltungsbedingungen liegen, wenn dein Buba kränkelt.

Die Erlenzapfen usw. machen das Wasser nicht weicher, sondern nur saurer. An der Wasserhärte könntest du mit osmosewasser oder Regenwasser was ändern - aber ich würde damit nicht anfangen. Bei mir sind Amanogarnelen zumindest jetzt seit knapp 3 Monaten bei GH 16 putzmunter.

ich würde mal schauen, wie das mit den SBB weitergeht. Solltest du die nicht durchkriegen, würde ich sie nicht ersetzen, sondern mich nach robusteren Fischen, die mit deinen Wasserwerten klar kommen, umsehen.
sanwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2012, 14:43   #6
Nuschka7
 
Registriert seit: 27.10.2012
Beiträge: 16
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Aja, noch eine Frage zu den Aminogarnelen:

Sind 5 wirklich genug? Sollte ich nicht lieber noch ein paar dazutun? Oder mal abwarten?
Für unseren Händler sind die vor allem zum Algenvernichten da. Aber die sollen sich doch auch wohl fühlen...

Naja. Ich hoffe, dass unser Phillip durchkommt. Mein Sohn (dem das Aquarium gehört) hat allen einen Namen gegeben.

Ich glaub, wir wechseln mal ein paar Liter Wassen, obwohl der Händler meinte, dass wir damit zwei Wochen nach dem Einzug warten sollen, wäre also erst nächste Woche.
Habe auch das Gefühl, dass wir besser noch länger mit dem Besatz gewartet hätten. Haben alles aber nach dem Rat des Händlers gemacht. (Außer die Apfelschnecken, die kommen von privat).

LG und danke euch! Nuschka
Nuschka7 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2012, 15:16   #7
ohei2
 
Registriert seit: 15.09.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 55
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

es kann durchaus sein, dass Du für das Kerlchen gar nicht viel tun kannst. Diese Fische werden nicht sehr alt (2-3 Jahre, oft eher weniger) und sind relativ empfindlich. Das scheibe ich jetzt nicht, um Dich zu entmutigen, sondern damit Du Dich darauf einstellen kannst. Es ist nicht unbedingt ein Anfängerfisch wie z.B. die Guppys. Die sind ziemlich unverwüstlich.

Lektürevorschlag:
http://www.zierfischverzeichnis.de/k...s_ramirezi.htm

http://www.aquariumforum.de/f824/hal...tbarsch-43778/

Gruß
ohei2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2012, 15:47   #8
Nuschka7
 
Registriert seit: 27.10.2012
Beiträge: 16
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Oh Mann, wir hatten dem Händler ausdrücklich gesagt, dass wir pflegeleichte Fische wollen, die gut zueinander passen.
Na, mal schauen, wie sich das entwickelt.
Würdet ihr die SSB abgeben? Ist doch jammerschade, wenn sie sich nicht wohlfühlen.

Bei den Links steht überall, dass die Wassertemp. 26-29 Grad sein soll. wenn ich die Temp. erhöhe, was bewirkt das für die Garnelen und Guppys?

LG
Nuschka7 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2012, 21:05   #9
mKz
 
Registriert seit: 24.10.2011
Ort: Sachsen, Glaubitz
Beiträge: 32
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Also zu der Temperatur, ich halte meine bei rund 27°C Wassertemperatur.
Das Problem ist bei so einen kleinen Becken mit vorallem Gubbys das die Guppys evlt. bisl zu unruhig sind, vor allem grad in nem 54L Becken ist es echt schwer den Fischen es recht zumachen. Eigentlich sollten die auch in mind. nen 80er Becken gehalten werden liest man sehr oft, obwohl ich schon gesehen habe das Sie auch gut in einem 60er Becken aufgehen (Ich hatte meine Damals auch in einem 54L Becken, haben sich aber deutlich wohler gefühlt dann in meinem größerem Becken), dann aber mit sehr wenig Besatz und ruhigen Fischen.
Guck evlt. mal ob du den PH Wert noch senken kannst, der sollte schon niedriger sein für SBB´s.
Viel Erfolg und ich hoffe der kleine kommt durch und hat noch nen gutes Leben bei euch

mfg
mKz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2012, 23:03   #10
ohei2
 
Registriert seit: 15.09.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 55
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Nuschka7 Beitrag anzeigen
Bei den Links steht überall, dass die Wassertemp. 26-29 Grad sein soll. wenn ich die Temp. erhöhe, was bewirkt das für die Garnelen und Guppys?
LG
Schmetterlingsbuntbarsch 26-29 °C
Guppys 20-30 °C
Amanogarnele 16-27 °C

Hast Du also den Bereich von 26-27 °C für die gemeinsame Haltung. Ich würd's wie auch mKz vorschlägt mit 27 °C probieren, da die Barsche sehr wahrscheinlich die anspruchvollsten Bewohner sind.

Gruß
ohei2 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 27.10.2012   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
aminogarnelen, schmetterlingsbuntbarsch, verhaltensweise

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Willy gehts nicht gut!!!!! AnjaPee Archiv 2004 3 05.05.2004 19:33
Meiner Atya gabonensis gehts nicht gut Fritjof Archiv 2003 0 11.11.2003 20:59
Hilfe!!! Meinen Guppy gehts nicht gut rbayer88 Archiv 2003 30 08.01.2003 14:45
Schmetterlingsbuntbarsch-Männchen frisst nicht mehr Stefan_K Archiv 2002 18 05.06.2002 09:28
Hier gehts mal nicht um Wasserpflanzen!... marion-gh Archiv 2002 14 18.01.2002 23:31


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:12 Uhr.