zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.08.2013, 15:24   #1
mystiqu
 
Registriert seit: 28.07.2013
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Schnecken entdeckt

Hallo,
zu meinem Becken. 60L, seit 5 tagen im Vorlauf, Besatz kommt heute oder morgen.

Nun mein Problem. Vorhin habe ich mir mein AQ angeschaut und zwei kleine (1-2mm groß) Schnecken entdeckt.

Nun meine frage: Ist das schlimm? Ich meine meine Tiere kommen ja bald die werden diese ja wahrscheinlich fressen. Werde auch selbst Posthornschnecken als Futtermittel züchten.

Trotzdem habe ich angst das diese zwei sichtbaren Schnecken vielleicht ein problem für mich werden könnten.
lg
mystiqu ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 19.08.2013   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 19.08.2013, 15:39   #2
Platy-Oma
 
Registriert seit: 30.07.2013
Ort: Rems-Murr-Kreis
Beiträge: 95
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

die sind wahrscheinlich unbemerkt mit den Pflanzen eingezogen. Hatten wir auch - hat sich dann in den ersten Wochen zu einer richtigen Invasion ausgewachsen (da hatte ich hier im Forum dann auch mal um Hilfe gerufen ). Inzwischen hat sich die Schneckenmenge einigermaßen eingependelt, zumindest vermehren sie sich nicht mehr so explosiv.
Eigentlich sind die Schnecken sogar ganz nützlich, weil sie helfen die Algen abzuweiden. An die Pflanzen gehen sie bei uns erst wenn die Algen zur Neige gehen. Aber wie gesagt das hat sich inzwischen eingependelt. Wir sammeln bei jedem Wasserwechsel noch die Schnecken an der Oberfläche ab und wischen den Laich weg der innen an der Scheibe klebt, ist ein bisschen zusätzliche Arbeit aber nicht weiter schlimm.
Und wenn Du noch andere Tiere einsetzt die Schnecken fressen, dann hast Du sowieso kein Problem damit. Dann must Du sogar immer wieder welche reinsetzen

Grüßle Ulrike
Platy-Oma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2013, 18:31   #3
CMDR
 
Registriert seit: 09.08.2012
Beiträge: 1
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Schnecken entdeckt

Hi,

Posthornschnecken und Blasenschnecken lassen eigentlich Pflanzen in Ruhe und sind daher nützlich.
Wenn sich die Schnecken explosionsartig vermehren, wird einfach zuviel gefüttert.

VG
Holger


Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD
CMDR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2013, 22:38   #4
LozFiz
 
Registriert seit: 31.07.2013
Ort: NRW
Beiträge: 63
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Abend zusammen,

sind meist nur Blasenschnecken, ich denke die gibts in wirklich jedem Becken.

CMDR: Unsere Posthörner ( 4 Rote) fressen die Pflanzen an, jedoch NUR die Art der Pogostemon Helferi, an alle Anderen Haarnixe, Wasserpest etc gehen sie nicht.


Lg
LozFiz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2013, 02:40   #5
magdeburger
 
Registriert seit: 03.02.2009
Ort: Magdeburg
Beiträge: 8.177
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Moin
Wie sollen zwei Schnecken zum Problem werden?
Welcher besatz soll die fressen?
Schnecken sind immer unoproblematisch, in deinem Fall eher nützlich, da sie die Filterbiologie zumindest etwas ankurbeln. Ohne Besatz passiert da nämlich recht wenig. Du kannst dir sicher sein, wo du zwei Sxchnecken siehst sind mindestens 6 vorhnaden.
Schnecken sind auch ein guter Indikator ob du zuviel fütterst, oder das Wasser Probleme macht.
Von daher würde ich Schnecken dulden sie gehören irgendwie dazu.
magdeburger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2013, 08:43   #6
LozFiz
 
Registriert seit: 31.07.2013
Ort: NRW
Beiträge: 63
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Morgen,

stimme da absolut zu.


Gruß
LozFiz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2013, 10:44   #7
Aggi
 
Registriert seit: 05.09.2013
Ort: NRW
Beiträge: 185
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin!
Ich habe das gleiche gedacht ganz zu Anfang und habe mir direkt eine Clea helena (Syn. Anentome helena) = Raubturrmdeckelschnecke dazu gesetzt. Sie frisst kleine Schnecken und es kommt nicht zu einer Plage. Hier und da habe ich noch kleine Schnecken, darüber freut sich dann die Helena... Für die Filterbiologie und die Saubermacharbeiten habe ich gleich zwei Geweihschnecken (Clithon corona) und zwei Zebra - Rennschnecken (Neritina natalensis)dazugesetzt. Alle machen einen guten Job :-)
Aggi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2013, 11:24   #8
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.311
Abgegebene Danke: 597
Erhielt: 637 Danke in 415 Beiträgen
Standard

Hallo,
ergänzend zu Tom/magdeburger: Selbst, wenn sich die Schnecken in der Anfangsphase "explosionsartig" vermehren, ist das kein Grund, in Panik zu geraten. Die finden einfach anfangs viel zu futtern (abgestorbene Pflanzen, Algen, Bakterienrasen) und vermehren sich entsprechend. Die Population geht von ganz alleine zurück, wenn später nicht übermäßig gefüttert wird.

Gefressen werden Schnecken von der schon erwähnten Raubschnecke - kann man einsetzen, muß man aber nicht. Teilweise fressen auch Garnelen Schnecken, vor allem die deckellosen wie Posthorn-oder Blasenschnecken werden ab und zu zum Snack, aber nicht so, daß sie aussterben. "Funktionsfische" wie Schmerlen oder Kugelfische dagegen sollte man sich SEHR gut überlegen, denn in den allermeisten Fällen stimmen die Bedingungen für diese Tiere nicht, und sie müssen leiden, weil sie als "Schneckenfresser" in einem ungeeigneten Aquarium landen.
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2013, 12:33   #9
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 843 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Hallo

Funktionsfinger helfen auch, 1 Woche lang täglich sammeln,
denn wenn man irgendwann die 200er-Grenze mit kleinen Posthörnern
überschritte hat, wird es doch irgendwann zum Problemchen.

Hier im Forum wird man alle Schnecken "postwendend" los,
einfach bei "zu verschenken" ausschreiben.

Ihr werdet staunen, wie viele sich da melden

Lg von Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2013, 09:33   #10
DominikS.
 
Registriert seit: 28.09.2011
Beiträge: 409
Abgegebene Danke: 7
Erhielt: 10 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Aggi Beitrag anzeigen
Moin!
Ich habe das gleiche gedacht ganz zu Anfang und habe mir direkt eine Clea helena (Syn. Anentome helena) = Raubturrmdeckelschnecke dazu gesetzt. Sie frisst kleine Schnecken und es kommt nicht zu einer Plage. Hier und da habe ich noch kleine Schnecken, darüber freut sich dann die Helena... Für die Filterbiologie und die Saubermacharbeiten habe ich gleich zwei Geweihschnecken (Clithon corona) und zwei Zebra - Rennschnecken (Neritina natalensis)dazugesetzt. Alle machen einen guten Job :-)
HAHA
Sorry -
Hallo erstmal,
du solltest aufpassen, die Helenas freuen sich über ALLE entfernte Verwandtschaften, und werden dann einen noch besseren Job machen.
DominikS. ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 11.09.2013   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
schnecken anfänger hilfe

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schnecke im AQ entdeckt Sarah-Jane Einsteigerforum 9 11.08.2013 01:43
Nachwuchs entdeckt :-) jajehoy Archiv 2010 3 13.05.2010 16:49
Tierchen entdeckt .. was ist das? riser Archiv 2003 7 15.11.2003 20:30
Laich entdeckt John_Doe Archiv 2003 11 25.01.2003 12:04
Garnelenjunge entdeckt ! Sonja1 Archiv 2002 3 28.11.2002 23:10


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:21 Uhr.