zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.10.2013, 12:24   #1
Tipo
 
Registriert seit: 22.10.2013
Beiträge: 2
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Neues Aquarium - Alle Fische gestorben. Hilfe!

Hallo!

Ich hab ein ziemlich großes Problem mit meinem Aquarium (60 l) , welches ich seit circa 1 Monat habe. Also ich fang mal ganz von vorne an.

Ich habe das Aquarium gekauft, eingerichtet und eine lange Einlaufzeit gehabt. Im Laden wurde mir bestätigt, dass das Wasser super sei und ich Fische kaufen kann.
Meine Wahl fiel auf einen männlichen Kampffisch, fünf Neonfische und zwei Welse. Die haben sich auch alle gut verstanden.

Schon nach ein paar Tagen war der erste Neonfisch tot. Zwei Tage später sind über Nacht (!) alle anderen Neonfische auch verstorben. Das seltsame war, dass sie von einer weißlichen/durchsichtigen "Hülle" umgeben waren. Bis wir am Montag zum Zooladen gehen konnten, waren auch die beiden Welse tot.

Im Zoogeschäft war die Verkäuferin etwas ratlos und meinte dann es könnte ein Pilz sein. Klang für mich logisch, da ich auch so etwas im Internet gefunden habe. Also habe ich Pilzmittel gekauft, großer Wasserwechsel gemacht und die Pflanzen und alles geputzt. Der Kampffisch war in der Zeit in einem anderen Becken, in der Hoffnung, dass er überlebt.

Nach ein paar Tagen kam der Kampffisch in das große Aquarium zurück und es schien auch besser zu werden, doch dann kam die Pünktchenkrankheit. Zumindest nehm ich das an, aber es war schon sehr eindeutig. Also wieder ins Zoogeschäft und Medizin besorgt. Die Pünktchen gingen leicht zurück ( aber nicht ganz), aber leider hing der Kampffisch total seltsam im Aquarium lag sogar auf dem Filter (also an der Luft) hat aber noch gelebt.

Heute kam ich nachhause und finde den Kampffisch tot am Beckenboden (alle anderen Fische lagen übrigens auch tot am Boden). An teilen des Kampffisches setzte sich diese weiße Hülle schon wieder an!! Dabei hab ich doch alles gereinigt.

Seltsam ist auch, dass irgendwie Sauerstoff Blässchen an der Oberfläche schwimmen und die Pflanzen ziemlich dreckig bzw veralgt sind.

Das alles ist in den letzten 2 1/2 Wochen passiert. Ich bin wirklich traurig weil ich gehofft hatte wenigstens den Kampffisch noch retten zu können.

Jetzt bitte ich um eure Hilfe: Was könnte das gewesen sein? Was soll ich denn jetzt mit meinem Aquarium machen? Es ist mein erstes und ich weiß einfach nicht wie ich jetzt weiter machen soll Ich hoffe mir kann jemand helfen

Viele Grüße!
Tipo ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 22.10.2013   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 22.10.2013, 13:50   #2
Schneckinger
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.130
Abgegebene Danke: 302
Erhielt: 1.476 Danke in 638 Beiträgen
Standard

Hi Tipo,

Trotz aller Probleme, erst mal:

Herzlich willkommen im Forum:

Zu Deinen Problemen:
Da ist Dir leider der typische Anfängerfehler passiert:

Egal wie lange das Aquarium fischlos einläuft und egal wie "Gut" die Wasserwerte zu diesem Zeitpunkt sind:
In Dem Moment, in dem die ersten Fische ins Becken kommen, steigt die Stickstoffbelastung des Wassers und damit die Ammoniak und Nitritwerte. Häufig wird in diesem Zusammenhang vom Nitrit"Peak" gesprochen.

Die einzige Möglichkeit diesem Peak vorzubeugen ist es die Fische nach und nach einzusetzen. In Deinem Fall z.B. zuerst die Neons, eine Woche später die Welse, eine weitere Woche spaäter der Kafi (Zu dem später noch mehr!).

Wenn man viele Fische auf einmal einsetzt, hilft es nur, alle Aquarienbewohner gut zu beobachten und beim kleinsten Anzeichen von Unwohlsein sofort viele und große Wasserwechsel zu machen. Und zwar bis sich das Gleichgewicht Schadstoffe/schadstoffabbauende Bakterien wieder eingespielt hat. Das kann schon mal 1-2 Wochen dauern.

Zu Deinem Besatz:
-Neons sind Ok. Da wären in dem Becken (langfristig!) sogar leicht doppelt soviele möglich.
-Welse: Um welche Art handelt es sich denn? Viele Arten weden für ein 60er viel zu groß. Andere sind Schwarmfische.
-Kafi: Der gehört absolut nicht in ein Gesellschaftsbecken. Kafis fühlen sich in Einzelhaltung am wohlsten. Da reichen dann sogar schon 25-30l, mehr wird natürlich gern genommen. Wuselige Schwarmfische als Mitbewohner sind Gift für sie.

Die weißlichen Beläge auf Deinen Fischen dürften nach dem Tod entstanden sein. Jedes tote Tier in einem Aquarium wird innerhalb kürzester Zeit von einem gemischten Bakterien- und Pilzrasen überwuchert.

Tut mir leid, das Dein Start ins Aquarienhobby so holprig verläuft. Ich würde jetzt 2-3 Wochen abwarten. Dann sind die (vermuteten)Ichthyo-Erreger in Deinem Aquarium sicher abgestorben. Ohne Fische können sie sich nicht lange halten.

Dann das Aquarium nach und nach langsam erneut bestzen. (s.oben). Was die Artauswahl angeht, kannst Du Dich ja hier im Forum vor dem Kauf noch einmal beraten lassen. Auf die Beratung im Zoogeschäft allein solltest Du Dich nicht verlassen!

Halt die Ohren steif und laß Dich nicht entmutigen!

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2013, 20:33   #3
Aquamolly
 
Registriert seit: 17.09.2013
Ort: Lutherstadt Wittenberg
Beiträge: 257
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Schneck hat eigendlich schon alle guten Tips gegeben. Ich setze mittlerweile in ein neues Becken schon die Schnecken ein (nachdem es eingerichtet wurde) und dann nach 5-6 Tagen die ersten Fische. Das hat sich bisher ganz gut gemacht.

Ich hoffe du hast beim nächsten Start mehr Glück.

Liebe Grüße
Molly
Aquamolly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2013, 21:23   #4
Bizzi
 
Registriert seit: 20.01.2013
Ort: Forchheim
Beiträge: 1.144
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

man kann sogar noch eher Fische einsetzten. Wie gesagt....die Menge macht´s .

Übrigends:
Herzlich willkommen

MfG Tobias

PS: Stöber dich hier mal im Forum durch, da sind viele nützliche Tipp´s.

Viel Glück
Bizzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2013, 17:49   #5
Tipo
 
Registriert seit: 22.10.2013
Beiträge: 2
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Vielen Dank für eure Antworten!
Habe das Aquarium jetzt nochmal geputzt und es sieht jetzt auch schon besser aus. In zwei Wochen werd ich dann nochmal ins Zoofachgeschäft gehen und das Wasser testen lassen. Bis dahin mach ich mir nochmal Gedanken um die Fische.
Man liest ja hier im Forum auch alles mögliche über die Haltung von Kampffischen und die Leute im Zoogeschäft sagen wieder was anderes. Das ist alles etwas verwirrend.
Beim Einsetzen werd ich das aufjedenfall mit dem Nach und Nach probieren!
Danke!
Tipo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2013, 22:32   #6
MichelB79
 
Registriert seit: 02.06.2012
Ort: Jena
Beiträge: 45
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard re

Hallo
Würd ich auch so machen. Gleich ein paar Schnecken rein und gelegentlich ganz wenig Futter reinstreuen auch wenn noch keine Fische drin sind.
Das hilft den Bakterien sich anzusiedeln.
Auf jeden Fall würd ich nach dem einsetzen von Fischen regelmäßig die Werte im Auge behalten.
Kauf dir ne 50er Packung Teststreifen die kosten bei OBI so um die 12-15 Euro.(kann man immer mal gebrauchen).
Die sollen zwar auch nicht 100%ig genau sein aber ich bin damit immer ausgekommen.
Das mit dem weißen Film über den toten Fischen ist normal wie mein Vorredner schon geschrieben hat.
Zu dem Kafi kann ich leider nich viel sagen, hatte noch keine aber da gehen die Meinungen auseinander.
Es kommt immer drauf an was für Beibesatz mit reinkommt.
Guppys oder andere Fische mit ausgeprägten und weit gefächerten Flossen würd ich tunlichst vermeiden.
Die sieht er als Konkurenten an.
MfG Michel
MichelB79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2013, 12:50   #7
Bizzi
 
Registriert seit: 20.01.2013
Ort: Forchheim
Beiträge: 1.144
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von MichelB79 Beitrag anzeigen
Hallo
Würd ich auch so machen. Gleich ein paar Schnecken rein und gelegentlich ganz wenig Futter reinstreuen auch wenn noch keine Fische drin sind.
Das hilft den Bakterien sich anzusiedeln.
Auf jeden Fall würd ich nach dem einsetzen von Fischen regelmäßig die Werte im Auge behalten.
Kauf dir ne 50er Packung Teststreifen die kosten bei OBI so um die 12-15 Euro.(kann man immer mal gebrauchen).
Die sollen zwar auch nicht 100%ig genau sein aber ich bin damit immer ausgekommen.
Das mit dem weißen Film über den toten Fischen ist normal wie mein Vorredner schon geschrieben hat.
Zu dem Kafi kann ich leider nich viel sagen, hatte noch keine aber da gehen die Meinungen auseinander.
Es kommt immer drauf an was für Beibesatz mit reinkommt.
Guppys oder andere Fische mit ausgeprägten und weit gefächerten Flossen würd ich tunlichst vermeiden.
Die sieht er als Konkurenten an.
MfG Michel

Hi...

Das ist alles nicht unbedingt so richtig.
Futter für Bakterien zum ansiedeln ist unnütz und eine Verschwendung von Futter! Da würde ich eher einen Starter nehmen und 2-3 Fische einsetzten. (ohne Zeitabstand). Worauf warten?! Den Pflanzen beim wachsen zuschauen kann ich auch mit Fische.
Die Teststreifen sind nicht mal ungenau....die sind gar nicht´s! Damit kann man nichts messen... Wenn man schon messen will, dann sollte man sich lieber einen Tröpfchentest kaufen. Finde ich aber nicht nötig... Nachdem die Fische eingezogen sind, kann man anhand vom Verhalten fest machen ob da was nicht stimmt. Wenn man dazu noch feißig Wasserwechsel macht, dann kann nicht´s schief gehen!

Nicht böse gemeint, aber die Aussage über den Kafi ist auch nicht nötig gewesen... wurde oben schon geklärt!.... Besonders weil oben von erfahrenen Leuten beschrieben wurde, dass der Kafi ohne Beibesatz gehalten wird...

Mfg Tobias
Bizzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2013, 08:58   #8
Sloggi
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 35
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Bakterienstarter reinschütten, und zwar ordentlich.
Und dann nach 3 Tagen die ersten Fische rein. Step by Step im Abstand von einer Woche, wie schon erwähnt.
Zuerst die Umempfindlichen.

Was hast du für einen Filter?
Sloggi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2013, 09:46   #9
Bizzi
 
Registriert seit: 20.01.2013
Ort: Forchheim
Beiträge: 1.144
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Sloggi Beitrag anzeigen
Bakterienstarter reinschütten, und zwar ordentlich.
Und dann nach 3 Tagen die ersten Fische rein. Step by Step im Abstand von einer Woche, wie schon erwähnt.
Zuerst die Umempfindlichen.

Was hast du für einen Filter?
Hi,

wieso erst nach 3Tagen?

MfG Tobias
Bizzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2013, 16:31   #10
Sloggi
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 35
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

So ein wenig Anlaufzeit würde ich den Bakterien schon geben.
Aber schneller ist bestimmt auch kein großes Problem.
Ich gerade in ein neues Nano-Aufzuchtbecken Fische schon nach einem Tag eingesetzt, notgedrungen.

Ich denke, wir sind uns einig, dass diese langen Einlaufzeiten, die immer wieder im Netz empfohlen werden, Quatsch sind.
Vor allem dann, wenn man danach sofort sein Aquarium voll macht.
Sloggi ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 27.10.2013   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
hilfe aquarium, pilz, probleme, probleme - brauche hilfe, toter fisch

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Alle fische sterben mir weg hilfe!! Cimba Krankheiten der Fische 11 16.06.2013 12:43
Hilfe! Alle Fische innerhalb kurzer Zeit gestorben! Foto! M. Zierfisch Archiv 2011 8 21.03.2011 19:17
bitte hilfe - haibarbe gestorben - andere fische auch krank!!! miamara Archiv 2009 21 10.11.2009 18:19
Neues Problem,alle Fische an der Oberflaeche. Kwyk Archiv 2009 14 03.11.2009 20:58
Hilfe! Fast alle Fische Tot! blubberbläschen Archiv 2003 23 27.12.2003 17:35


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:25 Uhr.