zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.05.2014, 17:29   #1
Sitha
 
Registriert seit: 04.05.2014
Ort: Raum Aachen
Beiträge: 779
Abgegebene Danke: 21
Erhielt: 19 Danke in 14 Beiträgen
Standard klassische Einsteigerfragen...

Hallo miteinander,

kurz vor Ostern gab es bei uns in der Gegend ein Komplett-Paket (Becken mit Abdeckung und Licht - Filter/Pumpe - Heizung) als Aldi-Angebot und da meine Kinder (3+5 Jahre) schon wieder um ein Aquarium bettelten und mein Mann und ich schon länger mit der Idee liebäugelten bin ich losgezogen und hab das "Vieh geschossen".
Jetzt stehen wir da, das Becken ist dekoriert und fährt fröhlich ein und mir schwirrt der Kopf vor lauter Informationen. Einiges lässt sich klären, in die Theorie der Wasserwerte kann man sich mit ein wenig Konzentration objektiv einlesen aber dann kommt die Frage nach dem Besatz...

Hier also die objektiven Rahmenbedingungen:
54 L Fassungsvermögen - realer Wassergehalt ca. 37,5 L
Länge 59 cm - Breite 31 cm - Höhe 39 cm
Stabheizung 100 W - Eingeregelt auf 25°C
Filter/Pumpe 200 L/h mit Berieselungsstab über der Wasseroberfläche
Beleuchtung: 11 W Energiesparlampe - zeitgesteuert, Mo-Fr 6:45-10:45 + 15:00-23:00 (12h), Sa+So 8:00-14:00 + 15:00-23:00 (14h)

an der Zeitschaltuhr der Beleuchtung hängt noch eine Luftpumpe die eine "Findet Nemo"-Schatztruhe zum Blubbern bringt (den Zuleitungsschlauch musste ich ein wenig modifizieren (löchern) damit die Luftmenge, die an der Truhe ankommt auch zulässt, dass sie sich zuweilen mal schließt ;-))

Wasserwerte laut Versorger:
Härte: 13,85° dH
PH-Wert: 7,58
Kalzium: 74,6 mg/L
Nitrit: < 0,01 mg/L
Magnesium: 14,9 mg/L
Nitrat: 7,9 mg/L
Fluor: 76 mg/L

geplant ist ein wöchentlicher Wasserwechsel von ca. 5 L (den kann ich bequem an meinem Putztag erledigen ;-) )

bisherige Bewohner: 3 (vermutlich) Blasenschnecken die wohl mit den Pflanzen eingezogen sind und schon für viel Begeisterung bei Kindern und Mami sorgen

Einrichtung: bunt. von den Kindern beeinflusst... -> siehe Anhang ("Nachtaufnahme" um störende Spiegelungen zu vermeiden)

Jetzt meine Fragen
  1. Wir können von Bekannten Baby-Platys geschenkt bekommen, die Wasserwerte passen ja gut dazu und die Temperatur kann ich noch runterregeln. Wie viele und in welcher Konstellation würdet ihr nehmen?
    Ich hatte an eine Art Mini-Harem (1m + 3w) gedacht, mir wurde jedoch in der Zoohandlung gesagt, paarweise wäre besser damit sich das stärkere Männchen durchsetzt und die gesamte Art letzten Endes wieder gestärkt würde.
    Davon abgesehen hat der Verkäufer sehr dazu geraten die Tiere von Bekannten zu nehmen, da die meist robuster und gesünder wären als die im Laden.
  2. Dazu würde ich gerne einen Antennenwels haben, hab mich aber davon schon fast verabschiedet, weil das Becken ja so klein ist. Oder gibt es eine Unterart die so klein bleibt, dass einer in meinem Becken möglich wäre?
    Alternativ dachte ich an ein Gruppe Bodenbewohner, also entweder 5 (2m+3w) Schachbrett-Zwergpanzerwelse oder Garnelen...
  3. Was macht ihr mit zuviel an Nachwuchs wenn nicht gerade jemand im Bekanntenkreis welchen braucht? die Platys und auch Welse scheinen sich bei uns in der Bekanntschaft ja wie die Karnickel zu vermehren....

Herzlichen Dank schonmal für's Lesen meines Romans und ich freue mich schon auf eure Antworten / Anregungen und auch Schläge, dafür dass ich erst gekauft und dann gedacht habe ;-) Ein etwas größeres Becken hätte an die Position wo das andere jetzt steht nämlich auch gepasst. Aber was nicht ist kann ja noch werden.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Aquarium.jpg (71,2 KB, 78x aufgerufen)
Sitha ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 04.05.2014   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 04.05.2014, 17:51   #2
funnyfisch
 
Registriert seit: 17.05.2012
Beiträge: 1.870
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hall Sitha,

erstmal herzlich willkommen.

Soso, hast dich also breit schlagen lassen, gut so. ;-)

Also zu Platys kann ich dir nicht viel sagen. Was ich dir aber bestätigen kann, dein Becken ist für einen Antennenwels viel zu klein. Diese Tiere sollte man ab einer Kantenlänge von 1 m halten.
Raten kann ich dir zu Zwergpanzerwelsen, wie du ja schon angegeben hast, oder /und auch ein paar einfach zu pflegende Garnelen, am Besten eine Neocaridinaart.
Ein paar bunte Guppys statt der Platys wären auch eine Überlegung wert.

Womit der Verkäufer aber Recht hat, Tiere aus privaten Nachzuchten sind oft viel stabiler und gesünder wie die aus dem Zooladen.

Nun ja, da in erster Linie die Kinder ihre -bunte- Freude an dem Aqua habe sollen, kann ich die Deko ja nachvollziehen. In meine Becken käme so was allerdings nicht. Ich stehe da mehr auf eine natürliche Dekoration. Aber die Fische stören sich ja da nicht dran. ;-)

Für zu viel Nachwuchs habe viele Aquarianer selber fischige Abnehmer. Das heißt, sie würden da als Lebendfutter enden. Oder man fragt im Zooladen, ob sie diese abnehmen.

Dann mal viel Spaß mit dem neuen Hobby. Und immer her mit den Fragen, möglichst bevor das Kind im Brunnen liegt. :-)

Geändert von funnyfisch (04.05.2014 um 17:55 Uhr)
funnyfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2014, 17:54   #3
aquastar
 
Registriert seit: 05.03.2014
Ort: 48432
Beiträge: 1.652
Abgegebene Danke: 18
Erhielt: 61 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hi,
Keine Angst von mir gibst keine Schläge ich finds gut das du dich über die Bedürfnisse der Fische vorher informiert hast das ist sehr sehr gut
Platy: Ich selber hatte diese noch nicht gehabt aber 1m und 3w kannst du so mache das ist okay.
Antennenwels: Wegen seiner Größe solltest du denn nicht nehmen.
Garnelen: Das ist okay aber es gibt viele Garnelen Arten.
Einrichtung: Ich steh nicht auf Bunten Kies und Deko aber das ist ja jeden selbst über lassen ansonsten ein paar mehr pflanzen währen gut für vorne zumbeispiel.
aquastar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2014, 19:28   #4
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 845 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Hallo Sitha herzlich willkommen

Zitat:
Fluor: 76 mg/L
Igitt, Fluor im Trinkwasser, kommt ihr aus der Schweiz?
Nagut, dagegen könnt ihr nichts machen

Pass bei dieser Blubbertruhe auf, dass diese nicht zu lange läuft,
sie treibt Dir für die Pflanzen wichtiges CO2 aus dem Wasser.

Die würde ich wohl mit einer extra Zeitschaltuhr steuern.
Zu Zeiten, in denen die Kinder sie eben anschauen können,
aber nicht zu lange.

Dass mit den Platys aus Privatzuchten kann ich bestätigen.
Dazu würde ich dann auch vermeiden, noch einen aus dem Laden dazuzusetzen (andere Keime, Krankheiten usw).

Nimm höchstens 2 PlatyMÄNNER für eure Beckengröße,
unsere leben in 300l, und Platymänner können manchmal untereinander recht garstig werden. Das kann so weit gehen, dass der Schwächere sogar stirbt.
Die Weibchen sind verträglich.

Wenn Du darauf achtest, immer nur die Jungtiere zu verschenken, und nicht mit den kleinen Jungmännern weiterzu"züchten", behältst Du auch schöne große Tiere, die sich, zumindest bei uns, sehr leicht vermitteln lassen.

Viel Spaß mit einem tollen Hobby!
Gruß Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2014, 19:55   #5
Ruthchen
 
Registriert seit: 02.03.2014
Ort: 478xx
Beiträge: 1.837
Abgegebene Danke: 77
Erhielt: 148 Danke in 99 Beiträgen
Standard

Hallo Sitha

Ja, Fische von privat kann ich nur empfelen, aber auch da musst du schauen wie die Tiere aussehen. Ob sie weisse Punkte haben, die Schwanzflosse ausgebreitet ist und wie sie sich verhalten.
Wenn du bei Lebendgebärende die Möglichkeit hast sie von Privat zu bekommen, dann schlag zu. Meistens sind diese Fischis noch nicht ausgewachsen, umso spannender ist es für die Kinder zu sehen wie sie sich entwickeln.
Guppymänner sind schön bunt, aber die Mädels haben wenn überhaupt nur den schwanz bunt. Wenn dann kannst du nur Männer nehmen oder eben auf einen Mann 3 frauen.
Bei platys kannst du es richtig bunt treiben, aber es ist besser nur einen Mann zu haben.
Bei meinen Platys habe ich von jeder farbe nur einen fisch, also bunt. Natürlich vermischen sich dann bei der vermehrung die farben, aber es ist so schön und spannend was da raus kommt.
Bei mir halten sich die Babys in Grenzen, da lasse ich der natur freien lauf. Es überleben immer welche, die bekommt man bei uns in der ecke gut weg.

Schachbrettpanzer sind supertolle tiere, lebhaft und sooooo süß.

Garnelen passen zu diesen beiden fischarten auch sehr gut. Sind auch für Kinder total spannend.

Wo wir gerade von Kindern reden. Was ich auch sehr wichtig finde, Die fische die man sich holt sollten nicht zu scheu sein ( Sorte ). Das sind weder Platys, noch Zwergpanzer und auch garnelen sehen das recht locher wenn man mal die Nase ans Glas drückt.

Dabei würde ich es dann auch belassen.

LG
Ruth
Ruthchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2014, 22:11   #6
Sitha
 
Registriert seit: 04.05.2014
Ort: Raum Aachen
Beiträge: 779
Abgegebene Danke: 21
Erhielt: 19 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Whow! So viele Antworten in der kurzen Zeit. Ihr seid klasse. Danke!

Jetzt kommen natürlich Folgefragen...

1. "fischige Abnehmer" : kann das bedeuten die Platys und/oder Zwergpanzerwelse "verspachteln" unter Umständen ihre eigene Brut? Nicht das ich ein Problem damit hätte...

2. Hups... Tippfehler. Beim Fluor-Gehalt sollte 76 µg/L stehen.

3. Einkaufsnotiz: Eigene Schaltuhr für die Blubbertruhe. Wird auch angenehmer sein wegen der naturgemäßen Geräuschentwicklung der Luftpumpe. Wobei die Pflanzen bisher nicht beeinträchtigt scheinen... Denen kann man fast beim Wachsen zuschauen. Das ist Wahnsinn um wie viel größer die schon wieder sind, als auf dem Bild

4. bei der Anzahl der Platy-Männchen hatte ich das so verstanden, dass durchaus eine natürliche Auslese stattfinden soll? Aber ich glaub ich hätte es schon schwer wenn ein hübsches, selber ausgesuchtes Tier vor Unglück eingeht... auch wenn das der Lauf der Natur ist. Das potentielle "Verspachteln" von Nachwuchs stört mich das tatsächlich weniger...

5. Bei den Garnelen gefallen mir die "Crystal Red" am Besten, aber ich bin beim Stöbern noch über Zwergkrebse gestolpert... Schoko oder Orange... Wenn da nix gegen einzuwenden ist hätte ich meine Kombination gefunden?

6. Wasserwechsel: reichen meine geplanten wöchentlichen 5L oder sollte ich lieber mehr Volumen wechseln?
Sitha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2014, 22:38   #7
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.431
Abgegebene Danke: 627
Erhielt: 728 Danke in 399 Beiträgen
Standard

Hallo,

zu 1.: Platys und Zwergpanzerwelse können durchaus ihre eigene Nachkommenschaft fressen, bei Panzerwelsen kommt hinzu, dass sie auch ihren Laich nicht verschonen.

zu 2.: Zu Fluor, gleich in welcher Konzentration, kann ich nichts sagen.

zu 3.: Fragen um CO2, Dünger etc. würde ich mir immer erst stellen, wenn ich akute Probleme beim Pflanzenwachstum sehe.

zu 4.: Natürliche Auslese versuht man nur im Hinblick auf das Überleben der besten Jungtiere zu akzeptieren; keinesfalls würde ich zwei Platy-Männchen in einem eigentlich zu kleinen Becken halten, damit halt der "Bessere" durchkommt.

zu 5.: Crystal Red sind Bienengarnelen und als solche Weichwassertiere. Damit solltest Du Dich vor Ankauf auseinandersetzen. Zwergflusskrebse sind ein ganz anderes Thema, zu dem ich hier zunächst in aller Kürze folgendes anmerken möchte:

a) Die Tiere sind faszinierend und ich möchte mein Krebsbecken nicht missen.

b) Bei Wirbellosen würde ich niemals zwei verschiedene Farbschläge der gleichen Art zusammenhalten. Die Farbqualität der Nachfolgegenerationen lässt deutlich nach und tendiert zu blassen schlecht gezeichneten Tieren. Gerade die "Kombination" kommt dann nicht mehr als schöner Kontrast zur Geltung.
Wenn Dir Farben nicht wichtig sind, pflege von Beginn an einen naturfarbenen Cambarellus, unter denen es schöne Arten gibt (C. shufledtii, C. ninae, C. puer usw.).

c) Vergesellschaftungen von Krebsen und Fischen sind nicht einfach. Am besten ging bei mir CPO + Endler Guppy, aber allgemeine Aussagen lassen sich hier nicht treffen. Mit Tieren, die am Boden schlafen (z. B. Panzerwelse) würde ich eine Vergesellschaftung nicht in Betracht ziehen; mit Tieren, die schöne Flossen aufweien (Platys?) eigentlich auch nicht. Das kann gut gehen, muss es aber nicht.

zu 6.: Wasserwechselkonzepte werden zumeist mit großer Leidenschaft diskutiert und es wird sich hier schwer ein objektives Ergebnis finden lassen: schließlich gibt es auch das konzept des Altwasserbeckens. Generell werden 30%-50% aller zwei Wochen empfohlen. 5 L sind da schon relativ knapp.
Meine persönliche Empfehlung für 54-60 Liter sind 2 Liter täglich. Das ist aber alles von der Wasserqualität und der Besatzstärke abhängig.

Beste Grüße!

Algerich
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2014, 22:45   #8
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.466 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Hi Sitha,

Zu 1.
Ja, die futtern auch ihren eigenen Nachwuchs.

Zu 4.
In einem so kleinen Becken bittte nur 1 Platymännchen einsetzen. Schon 2 würden zuviel. Und das wäre dann keine natürliche Auslese, sondern (lebensgefährlicher) Dauerstreß für beide Männchen. Und ganz nebenbei auch für die Weibchen, die von 2 Kerlen zu stark bedrängt würden.

Zu 5.
Die Christal Red (Caridinia cf. cantonensis) ist zwar wirklich sehr schön, passt aber überhaupt nicht zu Deinen Wasserwerten, da sie es gern ausgesprochen weich und neutral bis leicht sauer hat.
Schau Dir doch mal Neocaridinia davidii in der Zuchtform Red Sakura an. Optisch für den Laien von der Christal Red kaum zu unterscheiden und wesentlich besser für Deine Wasserwerte (und Anfänger) geeignet.

Die Zwergkrebse würde ich nicht in ein Gesellschaftsbecken setzen.

Zu 6.
Ich würde Dir einen Wasserwechsel von 30-50% einmal die Woche empfehlen. Gerade in der Startphase des Beckens lieber einmal mehr und auch etwas größere Wasserwechsel machen.
Zum Thema Aquarien "einlaufen lasen" gibt es hier im Forum schon einen sehr guten Beitrag, der Dir viel Mühe und Ärger ersparen kann:
http://www.zierfischforum.info/einst...aquariums.html


Insgesamt wäre ein Besatz mit

-"oben" einer Gruppe Platys (1 Männchen, 3-4 Weibchen)
-"unten" einem Trupp Zwergpanzerwelse (8-12 Tiere, Geschlechter nebensächlich und bei Jungtieren auch kaum unterscheidbar)
-"überall" Zwerggarnelen (am besten gleich mit mindestens 10-15 Tieren starten)
-Dazu evt. noch ein paar Schnecken. Die gehen immer

sicher optisch ansprechend, harmonisch und auch auf Dauer in dem Becken problemlos zu halten.

Allerdings sollte sich der Pflanzenwuchs vor Einzug dieser Bewohner mindestens verdoppelt haben.

Garnelen und Panzerwelse würden sich auch sehr über einiges Herbstlaub von Eiche und/oder Buche freuen. Das bietet Garnelen, Panzerwelsen und eventuellen Platybabys optimale Deckung und für die Garnelen ist es auch das wichtigste Grundfutter.

Zu dem Thema habe ich mich bereits etwas ausführlicher ausgelassen:
http://www.zierfischforum.info/allge...bhandlung.html

Tschüß,
Schneckinger

Edit:
Da war Algerich eindeutig schneller ;-) Aber wie man so schön sagt: doppelt gemoppelt hät besser ;-)

Geändert von Schneckinger (04.05.2014 um 22:47 Uhr)
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2014, 23:05   #9
Katrin17
Moderator
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 279 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hallo,
ich hätte ein paar mehr Pflanzen eingesetzt.
Du kannst zB eine kleine Wurzel kaufen und noch Anubias drauf binden, die kannst du weiter vorne platzieren. für den Hintergrund nochmal eine größere. Die Stängelpflanzen solltest du separieren, nicht alle zusammen drängen.
Die Rechte, Schwertpflanze oder Echinodorus, nicht zu weit einpflanzen, gerade so die Wurzeln.
Das Blubberteil würde ich so wenig wie möglich anmachen, am Besten gar nicht, siehe Sonnes Beitrag.
Gruß Katrin
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2014, 23:41   #10
Sitha
 
Registriert seit: 04.05.2014
Ort: Raum Aachen
Beiträge: 779
Abgegebene Danke: 21
Erhielt: 19 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Einen ganz herzlichen Dank!

1. na denn kann man ja nur "guten Appetit" wünschen... :-)

2. Pflanzen: die lass ich auch schön in Ruhe, vor allem da sie ja so schön wachsen. Von Düngen oder Wasserwerten auf Bewohner anpassen lass ich zumindest jetzt am Anfang noch die Finger.

3. Dass die Cambarellus nicht so einfach zu halten oder gar zu vergesellschaften sind hab ich inzwischen selber auch gesehen und eingesehen... die landen also eher in der orangen Version auf meiner Wunschliste wenn die ganze Sache wirklich erhalten bleibt ;-) Vielleicht wenn im Wohnzimmer ein größeres Becken einzieht und das 54L frei wird... *schon rumträum*

4. der leidige Wasserwechsel... einmal wöchentlich 30% sollte ich auch hinbekommen. Ich glaub das ist auch etwa die Mitte aus allem was ich mittlerweile gelesen habe.

Fazit:

ich bin Mehr oder Weniger zu dem gleichen Ergebnis gekommen wie Du mir vorschlägst, Schneckinger. Also werden dann, sobald die Wasserwerte es zulassen, nach und nach
die Herren und Damen einziehen.
Ich dachte von der Reihenfolge her zuerst die Zwergpanzerwelse, danach die Platys und zuletzt die Garnelen. Jeweils mit ca. 1 Woche Zeit zum "eingewöhnen"
Da mir die Farbe nicht ganz so wichtig ist werden es dann eher die "normalen" Red Fire - Garnelen werden.

Ach ja, von wegen Herbstlaub: HURRA!!! und auch die dort zu findende Verlinkung wegen dem Holz... Ich bin eh schon so ein Sammeltier ...
Sitha ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 04.05.2014   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fischidentifikation und Einsteigerfragen Gringer Archiv 2008 7 14.09.2008 22:34
Einsteigerfragen zum CO 2 Wert, Düngeanlagen, Carbonatoren mamafish Archiv 2004 9 18.04.2004 17:48


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:53 Uhr.