zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.08.2014, 11:38   #1
Idefix
 
Registriert seit: 15.08.2014
Beiträge: 16
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard viele Einsteigerfragen... Suche Rat der Erfahrenen!

Hallo zusammen,

mein Mann und ich überlegen uns ein Aquarium anzuschaffen – er hatte früher auch schon jahrelang welche, ist also nicht ganz unerfahren. Ich habe aber wenig bis keine Ahnung und will ich mich gerne separat mal etwas schlau machen. Dazu ein paar Fragen:

- Wir haben einen zweijährigen Sohn – ist das ein Problem, sicher kann ich ihn abhalten was dagegen zu hauen oder rein zu werfen, aber mit sicherheit wird mit den Fingern auf die Fische gezeigt etc. Stört das die Bewohner sehr?
- Wir wollen gerne ein kleines AQ mit 60l. Bin aber nun unsicher was die möglichen Bewohner angeht. Muss ja alles zusammen passen und ich steige da nicht so ganz durch wer mit wem, wieviele auf welche Schichten usw. Wenn ich mir das richtig zusammen gelesen habe, dann wären 12-15 Fische optimal, oder?
- Verteilen die Fische sich dann auch auf je 5 pro ‚Etage‘? oben, mitte, unten?
- Kann ich pro ‚Etage‘ mixen oder sollte es dann die gleiche Fischart sein? (also z.b. Zwergbuntbarsch mit Zwergfadenfischen zusammen?)
- Ganz naiv – gibt es irgendwo eine zuverlässige Seite auf der ich meine Wunschzusammenstellung eingeben kann und mir gesagt wird ob das geht? (Hintergrund – habe schon festgestellt, das Händler teilweise Empfehlungen geben, die schon nach kurzer Recherche ein ‚no go‘ ist)
- Kann mir jemand empfehlen wo ich in Hannover am besten hingehe zur Beratung und Kauf der Fische und auch daran hängend welchen Boden, Pflanzen ich etc nehme.
- Was könnt ihr mir empfehlen als Bewohner für 60l (Guppys, Neons, Bärlinge, Molly sind leider nicht so meins optisch. Mag zum Beispiel die Kampffische gerne.) Braucht man dringend welse? (sind Pandapanzerwelse ok? Vertragen die sich mit Garnelen? Braucht man Schnecken? Kann mir jemand was zu Dornaugen sagen?)

Fragen über Fragen? Wäre lieb wenn mir jemand weiterhilft. Steige gerade erst so richtig in das Thema ein und will natürlich alles so machen, dass sich die Bewohner wohl fühlen, gute Bedingungen haben etc.

Achso, hier sind die WW Werte unserer Region:
ph 7,68
Gesamthärte dh 11,6
Gesamthärte mmol/l 2,08
Karbonathärte d 6,5
Karbonathärte mmol/l 1,16
Calcium mg/l 71
Magnesium mg/l 5,9
Eisen gesamt mg/l <0.02
Mangan mg/l 0,01
Ammonium mg/l <0.07
Nitrat mg/l 2,7
Chlorid mg/l 43
Sulfat mg/l 90
Phosphat mg/l 0,4

Daaaanke!!!!
Idefix ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 15.08.2014   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 15.08.2014, 12:07   #2
Gerhard
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: Aichach
Beiträge: 1.107
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: 10 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Hallo und herzlich willkommen

Zitat:
Was könnt ihr mir empfehlen als Bewohner für 60l (Guppys, Neons, Bärlinge, Molly sind leider nicht so meins optisch. Mag zum Beispiel die Kampffische gerne.) Braucht man dringend welse? (sind Pandapanzerwelse ok? Vertragen die sich mit Garnelen? Braucht man Schnecken? Kann mir jemand was zu Dornaugen sagen?)
Schade daß die die o.g. Fische nicht zusagen. Hätte dir gerne meine persönliche Standardbelegung empfohlen mit der schon einige Bekannte von mir gut in das Hobby eingesteigen sind.

54 Liter
- 6 bis 9 Endler Guppymännchen
- 6 bis 9 Feuertetras
- 4 bis 6 Panzerwelse
- 10 bis 15 RedFire Garnelen

Temp 23 Grad
Viele schenllwchasende Pflanzen für den Anfang.

Denk mal drüber nach.

Gerhard
Gerhard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2014, 12:30   #3
Danimonster
 
Registriert seit: 14.06.2014
Ort: München
Beiträge: 963
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

@Gerhard: Das ist aber kein so schöner Besatz.

Wieso nicht ein Kampffisch, Dornaugen und Garnelen?
Danimonster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2014, 12:37   #4
funnyfisch
 
Registriert seit: 17.05.2012
Beiträge: 1.870
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo Idefix,

prima, dass du dich gründlich informieren willst, bevor ihr irgend etwas kauft.

Meine erste Frage, was meinst du mit 60 l?

Gerhard vermutet ja schon, dass es ein 60 cm Becken sein könnte, welches 54 l brutto hat, netto aber nur ca. 45 l. Das schränkt den Besatz natürlich sehr ein.
O
Ich pflegte in solch einem Becken zur Zeit Kakaduzwergbuntbarsche. Meine sind zwar alleine im Becken, aber dazu kann man sicher einen schönen kleinbleibenden Scnwarmfisch halten. Panzerwelse dazu sind allerdings nicht angebracht.

Nein man muß keine Welse haben.

Sicher funktioniert ein Becken auch ohne Schnecken, diese werden aber nicht umsonst die Gesundheitspolizei im Aqua genannt. Sie räumen auf.

Kampffische sind toll, gehören aber in kein Gesellschaftsbecken. Ein 54 l Becken mit nur einem Fisch drin wäre dann schon etwas leer.

Mein Besatzvorschlag:
1 Pärchen Zwergbuntbarsche
10 - 20 Neon oder Feuertetras (vielleicht gingen auch Mosquito Boraras)

Oder

10-15 Zwergpanzerwelse
10 Salmler (rote von Rio, oder ähnliches)
Garnelen

Oder

1 Kampffisch
10-100 Garnelen

Geändert von funnyfisch (15.08.2014 um 12:41 Uhr)
funnyfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2014, 12:37   #5
Bifi
 
Registriert seit: 13.11.2013
Ort: Hessen
Beiträge: 849
Abgegebene Danke: 57
Erhielt: 39 Danke in 30 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Idefix Beitrag anzeigen
- Wir haben einen zweijährigen Sohn – ist das ein Problem, sicher kann ich ihn abhalten was dagegen zu hauen oder rein zu werfen, aber mit sicherheit wird mit den Fingern auf die Fische gezeigt etc. Stört das die Bewohner sehr?
Hallo und willkommen Idefix,

ich habe auch einen 2-jährigen Sohn und meine Fische stört das nicht . Ich sitze öfters mal mit ihm vorm Becken, ganz ruhig, und er zeigt und sagt "Fiss, Necke, gooser Wees" (= Fisch, Schnecke, großer Wels). Er weiß schon lange, dass man nicht dagegen klopft.

Zu den anderen Fragen kann ich leider nicht viel beitragen.
Bifi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2014, 12:38   #6
Thommy_Fisch
 
Registriert seit: 17.04.2014
Beiträge: 632
Abgegebene Danke: 73
Erhielt: 98 Danke in 69 Beiträgen
Standard

@Danimonster

Das ist auch kein schöner Besatz: ein Kampffisch sollte einzeln gehalten werden. Schon garnicht passt er zu den eher scheuen Dornaugen. Ihn mit Garnelen zu vergesellschaften könnte gehen - aber vielleicht frisst er sie auch.
Thommy_Fisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2014, 12:51   #7
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.444
Abgegebene Danke: 632
Erhielt: 732 Danke in 400 Beiträgen
Standard

Hallo,
es ist etwas schwierig, in die Fragen eine Struktur zu bringen, aber ich will es versuchen:

1. Man "braucht" ganz sicher keine Welse. Welse sind auch nicht übertrieben nützlich oder etwas in der Art - sie werden nur von vielen Aquarianern als besonders originell/interessant/schön empfunden.

2. Man "braucht" auch nicht unbedingt Schnecken, außer vielleicht in einem Kugelfischbecken. Die meisten Schnecken, vor allem Turmdeckelschnecken, sind aber durchaus nützlich, weil sie Futterreste vertilgen und durch ihre Grabtätigkeiten bei der Bodenhygiene helfen.
Auch wird sich die Ansiedlung von Schnecken vielfach nicht vermeiden lassen, weil swie mit Pflanzen usf. eingeschleppt werden.

3. Dornaugen sind - abgesehen davon, dass sie sich kaum vermehren lassen - sehr dankbare Aquarienbewohner, die sich gut mit anderen Fischen vergesellschaften lassen. Allerdings sind die Tiere recht scheu und bleiben oftmals versteckt. Wurzeln oder dichte Pflanzen, in denen sie sich verbergen können, tragen daher zum Wohlbefinden der Fische bei. Da sie überdies sehr gesellig sind, würde ich eine Gruppe von 10 Tieren kaufen.
Allerdings gibt es Stimmen hier im Forum, die meinen, dass 54 oder 60 Liter zu klein für Dornaugen sind. Ich selbst teile diese Ansicht nicht und denke, dass ein gut strukturiertes 54-Liter-Becken genügend Lebensraum bietet.

4. "Einen" Kampffisch kannst Du in Deinem Becken natürlich halten. Ich selbst pflege keine Kampffische, kann daher nur auf die vorherrschende Meinung hier im Forum verweisen, nach der man die Hochzuchten von betta splendens in Einzelhaltung pflegen sollte.
Die von Dani angesprochene Kombination "Kampffisch-Dornaugen-Garnelen" könnte vielleicht funktionieren, kann aber auch leicht zum Totalverlust der Garnelen führen.

5. Was gefällt Dir eigentlich an Kampffischen? Die Farbigkeit? Dann könntest Du vielleicht über Zwergbuntbarsche nachdenken, gerade, wenn Du nicht unbedingt Panzerwelse halten möchtest. Ansonsten wäre ein Trio (ein Männchen, zwei Weibchen) Honigguramis vielleicht eine Lösung?

6. Wie steht es eigentlich mit Krebsen? 54 Liter können ein CPO-Paradies werden. Weit Moosanlagen, Muschelblumen oder Froschbiss, Lavasteine und ein paar Stengelpflanzen - dazu vielleicht noch Yellow-Fire-Garnelen und Posthornschnecken als Nahrungsreserve für die Krebse. Ein solches Becken läuft bei mir mit regelmäßigem CPO-Nachwuchs seit zwei Jahren stabil, ohne grüßen Arbeitsaufwand zu erfordern.

Bei konkreteren Fragen gern mehr.

Gruß!

Algerich
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2014, 13:38   #8
Idefix
 
Registriert seit: 15.08.2014
Beiträge: 16
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Erstmal danke schonmal für alle Antworten!!

Das Aquarium Komplettset, dass ich anvisiere hat die Maße 61,5x34x43 und fasst lt Beschreibung 60Liter. Oder empfehlt ihr gleich eine Nummer größer?

Es müssen auch keine Kampffische sein, sie gefallen mir nur optisch sehr gut. Gibt sicherlich auch noch einige Arten, die ich einfach gar nicht kenne. Buntbarsche gefallen mir auch ganz gut.

Wie ist es denn mit der Vermehrung der Fische? Klingt jetzt vielleicht fies – kann man das Aquarium so anlegen, dass ich eine kleine Nahrungskette habe und der Nachwuchs sich quasi von alleine dezimiert?

Bei Schnecken habe ich von einer Bekannten gehört, dass sie auch schnell zur Plage werden – was ist da gut und was nicht. Schleppe ich sowieso welche ‚versehentlich‘ über Pflanzen ein?

Hat einer von euch Erfahrung mit Zwergkrallenfröschen im Aquarium? Mit welchen Fischen kann ich sie zusammen tun?

Pandapanzerwelse, Garnelen, buntbarsche, zwergfadenfische, Dornaugen + ? ist zuviel unterschiedliches + unten zu voll – oder?
Bin verwirrt, wieviele Tiere sollten es denn etwa gesamt sein? meine 12-15 stimmten wohl nicht so ganz wenn es schon 10 Dornaugen sein sollten ..

@Algerich: ich würde Krebse gut finden, will mein Mann aber nicht so gerne.
@Bifi: deinen Sohn hätte ich sogar ohne Übersetzung verstanden, habe es quasi ‚gehört‘
Idefix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2014, 14:07   #9
Familion
 
Registriert seit: 03.04.2014
Beiträge: 572
Abgegebene Danke: 72
Erhielt: 74 Danke in 53 Beiträgen
Standard

Moin,

das Volumen eines quaderförmigen Beckens lässt sich leicht ausrechnen, indem man die Kantenlängen in Zentimetern miteinander multipliziert und durch 1000 teilt. Dein Aquarium fasst demnach "brutto" 71 L, "netto" sind 60 L aber durchaus realistisch. Man muss ja bedenken, dass so ein Aquarium nie bis zur Oberkante gefüllt wird. Zusätzlich geht natürlich noch das vom Bodengrund und der Einrichtung/Technik verdrängte Volumen ab, was aber oft vernachlässigt wird. Generell sind die Maße deutlich wichtiger als das Volumen.

Deine Besatzidee ist tatsächlich ungünstig, wie du selbst erkannt hast viel zu voll am Boden. Es sollte nur maximal eine der bodenbewohnenden Arten in dem Becken sein. Zwergfadenfische würde ich persönlich, aus meiner beschränkten Erfahrung, nicht in einem Becken dieser Größe halten, oder wenn dann nur ein Tier.

Verabschiede dich bitte zügig von diesen Faustregeln zum Besatz. Es ist ärgerlich, dass sowas immer noch auch in vermeintlicher "Fachliteratur" auftaucht. Genauso wie die Angaben "je 1 cm Fisch 1,5 bis 2 L Wasser". Viel wichtiger ist das Verhalten der Tiere, deswegen kommt dir mancher Vorschlag hier auch merkwürdig vor. Zur Absurdität von "12 bis 15 Fische": Nach dieser Betrachtung müsste es ja egal sein, ob man 12 Moskito-Boraras oder 12 Skalare einsetzt... Daher umso besser, dass du hier nachfragst!

Zu Zwergkrallenfröschen kann ich leider nichts beitragen.

Gruß,
Familion
Familion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2014, 14:23   #10
Ruthchen
 
Registriert seit: 02.03.2014
Ort: 478xx
Beiträge: 1.843
Abgegebene Danke: 78
Erhielt: 155 Danke in 102 Beiträgen
Standard

Hallo Idefix

Die zwergpanzerwelse sind ganz tolle Tiere. Sie sind lebhaft, nicht scheu, man braucht sie nicht suchen, weil sie überall sind und sie werden deinem sohn bestimmt gefallen. Sie sind gruppentiere, also minimum 8, besser 10.
Ich habe sie auch, dazu habe ich Dornaugen, wohl auf 160 L. Die beiden arten vertragen sich sehr gut, aber ob es in deinem becken zusammen geht, kann ich dir nicht sagen, dazu müssen andere etwas sagen.
Wenn beide nicht gehen, würde ich auf jeden Fall die zwergpanzer vorziehen, weil man sie sieht.
Für die Mitte kannst du einen kleinen schwarmfisch nehmen, es gibt so schöne die richtig leuchten. Welche davon jetzt nicht scheu sind weiss ich nicht, bin nicht so sehr schwarmfischliebhaber.

Ansonsten würde ich entweder Platys oder Guppys nehmen. Da dein kind ja auch gucken möchte, finde ich platys besser, weil ich sie auffälliger finde.
Ich mag es zum beispiel nicht wenn alle fische immer gleich aussehen. bei mir hat jeder Platy eine andere farbe.
Wenn du keine Jungen willst, kauf einfach keinen männlichen Platy. natürlich können sie im Laden schon trächtig geworden sein.

Du hast gefragt wegen der jungen. Ich habe so viele fische die mir die jungen guppys und Platys fressen, dass ich kaum welche haben die groß genug werden.
Sollte es aber mal so sein, gebe ich sie dann ab.

Schön dass du dich erkundigst, ich hoffe du findest das richtige für euch drei, dass alles etwas davon haben.

LG
Ruth
Ruthchen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 15.08.2014   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
anfänger besatz, anfänger einrichtung, einsteiger

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
klassische Einsteigerfragen... Sitha Einsteigerforum 21 12.05.2014 00:35
Suche viele Guppyinfos! Miri2010 Archiv 2010 5 15.04.2010 16:11
Ich bin neu und brauche euren erfahrenen Rat...BITTE liz Archiv 2009 18 12.03.2009 00:03
Fischidentifikation und Einsteigerfragen Gringer Archiv 2008 7 14.09.2008 22:34
Einsteigerfragen zum CO 2 Wert, Düngeanlagen, Carbonatoren mamafish Archiv 2004 9 18.04.2004 17:48


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:28 Uhr.