zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.09.2015, 09:38   #11
Peyton
 
Registriert seit: 18.08.2015
Ort: Bayern
Beiträge: 88
Abgegebene Danke: 14
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Vielen Dank für eure Antworten (ich habe leider immer noch keinen Danke-Button).

Dank eurer Tipps habe ich tatsächlich herausgefunden, dass ein Wasserwechsel auch OHNE Mulmabsaugen funktioniert

Es mag naiv klingen, aber da ich mich vorher nie enger mit der Thematik befasst habe - für mich war TWW leider immer mit lästigem Mulmsaugen verbunden, durch die Schüttelei des Saugers (in meinem früheren AQ)- bin ich positiv überrascht, wie einfach diese unangenehme Tätigkeit gehen kann

So habe ich gestern mal den Absauger samt verlängertem Schlauch ins Becken über eine Wurzel gelegt und einfach laufen lassen. Toll, ohne Schütteln und verstopftem Sieb, einfach toll!!!
Da ich dazu noch eine Schlauchhalterung für den Eimer habe, konnte ich mich sogar danebensetzen und zusehen, wie sich Eimer für Eimer füllt

Fast hätte ich in meiner Begeisterung zu viel Wasser abgelassen

Danach habe ich auch einmal meinen Froschbiss ausgedünnt, der mittlerweile den Grundpflanzen viel Licht nimmt.
Mein Betta-Männchen hat jedoch schon einige Stunden später wieder eifrig ein Schaumnest gebaut
Peyton ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 24.09.2015   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 24.09.2015, 11:39   #12
Katrin17
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 280 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hallo,
Schön, dass man dir helfen konnte. Sowas freut mich richtig, wenn hier ein paar Leute was schreiben, und am anderen Ende des PCs geht's dir besser und machst regelmäßiger Wasserwechsel und hast mehr Spaß. Super! Ich freu mich für dich.
Ich habe aber auch was zum Thema zu sagen.
Ich habe WW eine zeitlang unregelmäßig gemacht. In einem Becken gab's Grünalgen, im anderen Fadenalgen, im dritten Blaualgen. Die ersten beiden habe ich wegbekommen, indem ich jedes Wochenende 60-70% Wasser gewechselt habe, im dritten Fall bin ich überzeugt, dass es positiv dazu beigetragen hat, sie wegzubekommen.
Pflanzen mögen es konstant gleichmäßig. Jede Änderung, in den Fall alle 2 Wochen WW, müssen sie erst kurz verarbeiten und sich daran gewöhnen, das machen sich die Algen zu Nutze. Natürlich gilt das nicht ganz pauschal, aber bei mir sind auch die Fische agiler und die vermeintlich ausgestorbenen Garnelen haben such fast explosionsartig vermehrt.
ICH habe mit regelmäßigen, großzügigen Wasserwechseln NUR positive Erfahrungen gemacht.
Grüße Katrin
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2015, 12:17   #13
BrochisMulti
 
Registriert seit: 15.02.2015
Beiträge: 93
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo

Hier reden alles von Wasserwechsel!

3 bettas?

Männlich oder weiblich?

Gruss

Gesendet von meinem Moto G 2014 mit Tapatalk
BrochisMulti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2015, 12:28   #14
Hannah
Moderator
 
Registriert seit: 21.02.2003
Ort: Stuttgart
Beiträge: 3.717
Abgegebene Danke: 186
Erhielt: 359 Danke in 251 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von BrochisMulti Beitrag anzeigen
Hallo

Hier reden alles von Wasserwechsel!

3 bettas?

Männlich oder weiblich?

Gruss

Gesendet von meinem Moto G 2014 mit Tapatalk
Hi,

weil es um den Wasserwechsel geht und nicht um die Bettas.

Sie hat ja irgendwo geschrieben dass sie ein eigenes Becken bekommen sollen.
Hannah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2015, 12:30   #15
BrochisMulti
 
Registriert seit: 15.02.2015
Beiträge: 93
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Hannah Beitrag anzeigen
Hi,

weil es um den Wasserwechsel geht und nicht um die Bettas.

Sie hat ja irgendwo geschrieben dass sie ein eigenes Becken bekommen sollen.
Achso....

Gesendet von meinem Moto G 2014 mit Tapatalk
BrochisMulti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2015, 12:33   #16
Hannah
Moderator
 
Registriert seit: 21.02.2003
Ort: Stuttgart
Beiträge: 3.717
Abgegebene Danke: 186
Erhielt: 359 Danke in 251 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von BrochisMulti Beitrag anzeigen
Achso....

Gesendet von meinem Moto G 2014 mit Tapatalk
Ja, habe sie letzte Woche darüber aufgeklärt.
Hannah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2015, 16:51   #17
Nerubian
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von friedel 60 Beitrag anzeigen
Hallo lass das Mulm absaugen wird überbewertet ich sauge ihn nie ab.
Mfg friedel
Es gibt Situationen da kann es vorkommen, dass der Boden fault, Pflanzensterben ist dann die Folge, kommt aber immer auf das individuelle Becken an.

Ich hab schon erlebt, dass meine Pflanzen Wurzelfäule entwickelt haben, in anderen Becken habe ich noch nie Mulm abgesaugt, ich würde es persönlich jedoch alle Nase lang mal machen, fürs gute Gewissen, dann aber auch nicht alles wegen den guten Bakterien, und auch je nachdem wie es optisch aussieht.
Wenn der Mulm "oben rauskommt" is das eher unschön.

LG
Nerubian
  Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe: Fische sterben ca. alle 14 Tage hexeklawiklack Einsteigerforum 8 07.05.2014 20:29
Wasserwechsel alle 150 Tage.... muzz Archiv 2012 2 24.04.2012 15:56
An alle Besucher der Heidelberger Aquaristik-Info-Tage !! Shaker54 Archiv 2004 5 01.05.2004 16:16
Alle 14 Tage ist das Wasser bräunlich-grün - Wasserwerte o.k shamane Archiv 2003 6 22.03.2003 19:48
Sind 50% WW alle 14 Tage zu wenig? Tassilo Archiv 2003 20 07.02.2003 02:28


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:13 Uhr.