zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.12.2015, 22:17   #151
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.270
Abgegebene Danke: 582
Erhielt: 619 Danke in 403 Beiträgen
Standard

Bald sind sie verboten (EU Verordnung). Wahrscheinlich werden sie dann einfach ins Klo geschmissen?


Viele Grüße von Stefanie
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 21.12.2015   #151 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 21.12.2015, 23:07   #152
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.036
Abgegebene Danke: 398
Erhielt: 265 Danke in 178 Beiträgen
Standard

Bin ja wirklich ein seeee.....hr tierlieber Mensch. Doch irgendwo hört die Tierliebe dann auf. Man kann bei diesen Tieren die Vermehrung nicht verhindern (zumindest nicht als "Durchschnittsaquarianer")... und wenn Sie ausgesetzt werden gefährden sie unsere einheimischen Krebse.

Da muss ich mich echt fragen warum man diese Tiere nicht von vornherein in ihrem natürlichen Lebensraum gelassen hat.
Ja ich weiß, die Folgen waren nicht absehbar. Trotzdem ärgert es mich, auch weil im Endeffekt mal wieder die Tiere die Leidtragenden sind
Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2015, 11:41   #153
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.459 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Hi,

kleine Anmerkung:
Und selbst ins Klo schmeissen wäre bei diesen Viechern keine (sichere) endgültige Lösung.
Denen traue ich es auch zu in der Kanalisation zu überleben! Kanalratten mit Panzer sozusagen :-(

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2015, 12:26   #154
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.270
Abgegebene Danke: 582
Erhielt: 619 Danke in 403 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Schneckinger Beitrag anzeigen
Hi,

kleine Anmerkung:
Und selbst ins Klo schmeissen wäre bei diesen Viechern keine (sichere) endgültige Lösung.
Denen traue ich es auch zu in der Kanalisation zu überleben! Kanalratten mit Panzer sozusagen :-(

Tschüß,
Schneckinger
Das meinte ich. Die sind nicht so schnell kaputt zu kriegen. Leicht tröstlich ist, daß sie als Wirbellose empfindlich auf Pestizide und Kupfer reagieren - etwas davon wird ihnen in der Kanalisation wohl mal begegnen.
Trotzdem, diese Krebsgattung haben wir sicher bald regelhaft in unseren Gewässern.
Und in dem Falle geht das Haltungs-und Handelverbot wohl eher nach hinten los, denn dadurch werden die Tiere wahrscheinlich vermehrt illegal entsorgt.
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2015, 14:56   #155
Champsochromis
 
Registriert seit: 14.12.2014
Ort: 35041
Beiträge: 308
Abgegebene Danke: 26
Erhielt: 90 Danke in 60 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Schneewitchen Beitrag anzeigen
Bin ja wirklich ein seeee.....hr tierlieber Mensch. Doch irgendwo hört die Tierliebe dann auf. Man kann bei diesen Tieren die Vermehrung nicht verhindern (zumindest nicht als "Durchschnittsaquarianer")... und wenn Sie ausgesetzt werden gefährden sie unsere einheimischen Krebse.
Hi,

hier zeigt sich mal wieder das fehlerhafte Wissen der Leute über die Krebspest/-verbreitung in Europa

1. net nur Marmorkrebse übertragen die Krebspest auf heimische, asiatische oder australische Krebse; das machen alle !!!!! Krebse aus Nordamerika, selbst die beliebten CPO sind akute Krebspestschleudern

2. die Krebspest schon seit 1860 in Europa eingebürgert ist
Damals wurde sie mit der Einfuhr von Krebsen aus den USA nach Italien eingeschleppt und breitete sich infolge rasant über Europa aus

3. um 1885 wurde für die schon damals fast komplett verschwundenen Edelkrebse der Kamberkrebs als "krebspestresistenter Ersatz" aus den USA in der Fischerei eingeführt und in wärmeren Gewässern verbreitet

4. in den 1960ern der Signalkrebs aus den USA eingeführt wurde da dieser auch kühleres Wasser und noch stärkere Gewässerverschmutzung als der Kamberkrebs verträgt. Bis Ende der 1990er war das der "Besatzkrebs" in Europa und wurde zu Millionen in Flüsse, Kanäle, Seen, Bäche eingebracht (u.a auch wegen mangelnden Wissens von Naturschutverbänden als Besatz gefördert)

5. die Krebspest auch von anderen Tieren (vor allem Wasservögel) von einem Gewässer zum anderen übertragen werden kann

6. die europäischen Edelkrebse in der Natur daher nicht mehr auf Dauer überleben können da schon heute 99.5% der natürlichen Gewässer krebspestverseucht sind und somit nie wieder besiedelt werden können (auch wenn es nie nordamerikanische Krebse in Aquarien gegeben hätte). Man müßte die europäischen Edelkrebse schon mittels Gentecknik so verändern das sie ebenfalls reststent gegen den Pilz werden

Danke: (2)

Geändert von Champsochromis (24.12.2015 um 15:22 Uhr)
Champsochromis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2016, 18:27   #156
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.036
Abgegebene Danke: 398
Erhielt: 265 Danke in 178 Beiträgen
Standard

Huhu!

Muss den Thread grade nochmal ausbuddeln... wusste nicht wo sonst hin damit.

Mein bester Freund und ich am Wochenende im Bonner Zoo&Co. Stehen am Eingang vor dem riesigen Showbecken mit Piranhas. Ich total gebufft, wie groß diese Fische werden und erinnere mich wieder an ne Ebay Anzeige wo ein 240l Aquarium inkl Piranhas als Besatz verscherbelt wurde.

Sage zu meinem besten Freund (der mit Fischen nichts am Hut hat) "kannst du dir vorstellen das es Menschen gibt die diese riesigen Fische in Aquarien stopfen, die so groß sind wie mein Wohnzimmer Becken?"... Seine Antwort "Aber die passen sich dann doch dem Aquarium an und bleiben kleiner". Gott war ich geschockt! Das von meinem besten Freund! Der hat was von mir zu hören bekommen. Zu seiner Entschuldigung, er hat ansonsten nichts mit Fischen zu tun *zum Glück?!*
Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2016, 18:33   #157
GuppyFadenfisch
 
Registriert seit: 25.02.2015
Beiträge: 1.448
Abgegebene Danke: 681
Erhielt: 156 Danke in 109 Beiträgen
Standard

Moin
Diese Ausgabe hört man zu oft.
Die passen sich an (Goldfisch 60L;Skalar 112L;Yellow 60L).
Kann es sein das es auch viel am Preis der Fische hängt, mir kommt es so vor das z.B. Diskus mehr in artgerechten Becken gehalten als Skalare oder liege ich damit vollkommen falsch.
Lg
GuppyFadenfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2016, 18:40   #158
thefreak
 
Registriert seit: 21.12.2012
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 672
Abgegebene Danke: 67
Erhielt: 40 Danke in 24 Beiträgen
Standard

Hallo Niclas

Ich denke mal, das Diskus "besser" gehalten werden, gerade weil diese Fische teurer sind.
Alle anderen sind ja ein "Billigprodukt" bekommt man ja teilweise geschenkt.

Und das viele nicht wissen, wie viel Platz ein Fisch braucht.....
Woher auch, man bekommt ja oft genug zu hören, das die Fische sich anpassen....

Gruß
Jürgen

Danke: (1)
thefreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2016, 19:17   #159
Hannah
Moderator
 
Registriert seit: 21.02.2003
Ort: Stuttgart
Beiträge: 3.480
Abgegebene Danke: 157
Erhielt: 276 Danke in 211 Beiträgen
Standard

Hi,

dieses "Argument" mit "die Fische passen sich ja an" kam sogar von meiner Mutter, als ich eine der vorletzten Male dort war. Da war ich erstmal baff und hab sie auch aufgeklärt

Naja, meine Eltern haben im Garten einen riesen Fischteich mit 64000l mit Kois etc. Dagegen komme ich mit meinen im Verhältnis Minibecken nicht an und ich würde diese Fische auch nicht gerne in meinem Becken halten wollen da sie nach sovielen Jahren so groß geworden sind dass sie sich nicht mal mehr drehen könnten.

Genau, Diskus werden auch als was "Besonderes" behandelt und "normale" Fische eher verscherbelt.
Und wenn man guckt was manche L-Welse kosten.

Danke: (1)
Hannah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2019, 09:06   #160
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.110
Abgegebene Danke: 1.277
Erhielt: 846 Danke in 627 Beiträgen
Standard

Moin.

Gestern in einem Gartenfachgeshäft mit Aquaristikabteilung.

Wir möchten gerne Fische für unser 60 Liter Becken. Uns gefallen die Mollys, gehn die? Klar doch, da können sie 10 Fische nehmen und brauchen noch nicht mal eine Heizung.

Ich war sprachlos.

dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 21.08.2019   #160 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gewährleistung beim Fischkauf? Ronin Archiv 2003 0 10.12.2003 00:29
Das Gerüst meiner Seite steht zum größten Teil Gassner Stefan Archiv 2003 4 31.01.2003 06:53
Vorsicht beim Fischkauf!!! U-Boot Archiv 2002 16 17.12.2002 19:35
Fischkauf aus JoyW Archiv 2002 11 28.02.2002 15:57
Fischkauf beim sterilen Grosshändler?? yvonne Archiv 2001 2 19.06.2001 23:05


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:56 Uhr.