zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.11.2015, 07:19   #1
Papa Roland
 
Registriert seit: 24.11.2015
Ort: Ulm
Beiträge: 71
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 6 Danke in 4 Beiträgen
Standard Einsteiger-Fragen zu Sohn-Papa-Projekt

Wir haben gestern das Sohnemann-Becken eingerichtet

Unsere Fragen dazu:

-
Auf den Fotos ist gut zu erkennen, dass der Ausströmer zur Zeit schräg gegen die Beckenwand gerichtet ist. Somit hat es wenig Wellen an der Oberfläche, mit der Idee, das Austreiben von CO2 zu minimieren. Ist das so O.K. für unsere Becken? Oder besser doch mehr Wellen machen?

-
Hinter die Leuchtstofflampen (2x18W mit je 960 Lumen, 6500 Kelvin ) kann man zusätzlich Reflektoren montieren. Laut Hersteller verdoppelt sich damit die Leuchtkraft. Die Reflektoren haben wir besorgt, sind aber noch nicht eingebaut. Sollen wir die einbauen? Evt. nur hinten? Macht das Sinn oder wird’s den Fischen dann zuviel (geplant sind Panzerwelse, Guppies, Salmler, evt. Fadenfische)? Als Beleuchtungsdauer hätte ich jetzt mal 9 Stunden pro Tag angesetzt. Das Becken wird von direkter Sonnenstrahlung nicht getroffen. Steht sogar recht dunkel.

-
Entsprechend lokalem Angebot und Aquariumbesitzer kommen folgende Panzerwelse für den Erstbesatz in die engere Auswahl:
o Aeneus
o Panda
o Julii (od. Leopardus od. Trilleneatus)
o Sterbai
Wir haben recht hartes Wasser (Versorgerangaben): Carbonathärte 15,6 / Gesamthärte 18,7 / PH 7,2. Im Internet habe ich ganz unterschiedliche Angaben zu den geeigneten Wasserhärten gefunden. Das variiert für eine Art (!) teilweise zwischen 10° und 25° dGH. Kann ich davon ausgehen, dass die o.g. Welse für unser Wasser alle gleich gut geeignet sind?

Dankeschön!
Gruß
Roland
Papa Roland ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 29.11.2015   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 29.11.2015, 13:24   #2
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.262
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 742 Danke in 626 Beiträgen
Standard

Hallo Roland

Wenn du den Ausströmer so einstellst, dass die Wasseroberfläche leicht bewegt wird, reicht das vollkommen aus.

Die Reflektoren solltest du schon montieren (Beide), ist besser für den Pflanzenwuchs. Den Fischen wird das bei dichter Bepflanzung nicht zu viel.

Die Beleuchtungsdauer würde ich für den Anfang auf 8-9 Stunden durchgehend einstellen. Später dann langsam etwas erhöhen.
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2015, 16:24   #3
Papa Roland
 
Registriert seit: 24.11.2015
Ort: Ulm
Beiträge: 71
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 6 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Danke für die schnelle Antwort!

Prima, dann bleibt der Ausströmer so stehen.

Vorhin haben wir den Reflektor montiert. War aber nur einer in der Packung drin. Muss ich noch einen besorgen.

Grüße
Roland
Papa Roland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2015, 19:06   #4
Papa Roland
 
Registriert seit: 24.11.2015
Ort: Ulm
Beiträge: 71
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 6 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

habe gestern den ersten kompletten Wasserwechsel gemacht. Heute hat es nun auf den Seitenwänden des Beckens kleine weiße Flöckcken:

Click the image to open in full size.151201_Seitenwand by roland, auf Flickr

Sieht so aus, als ob das Zeug auch auf der Wasseroberfläche rumschwimmt:

Click the image to open in full size.151201_Wasseroberfläche_von_unten by roland, auf Flickr

Kann sein, dass bereits gestern dieser Belag da war. Ist mir dann aber nicht aufgefallen.

Könnt Ihr mir sagen was das ist? Sind das Bakterien? Ist das problematisch?
Das Wasser selbst ist klar. Temperatur ist bei 26°C.

Danke und Gruß
Roland

Geändert von Papa Roland (01.12.2015 um 19:09 Uhr)
Papa Roland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2015, 19:36   #5
jope06
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,

Zitat:
Die Beleuchtungsdauer würde ich für den Anfang auf 8-9 Stunden durchgehend einstellen.
Zuwenig. Die Pflanzen sollen ja anwachsen. 11-12Stunden.

gruß jo
  Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2015, 21:15   #6
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.262
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 742 Danke in 626 Beiträgen
Standard

Zitat:


11-12Stunden.
Zu viel für den Anfang.
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2015, 00:48   #7
Champsochromis
 
Registriert seit: 14.12.2014
Ort: 35041
Beiträge: 308
Abgegebene Danke: 26
Erhielt: 90 Danke in 60 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Wasserwelt Beitrag anzeigen
Zu viel für den Anfang.
zu viel

12-13 Std Beleuchtung von Anfang an hat meinen Pflanzen unter Wasser in den letzten 25 Jahren jedenfalls noch nie was ausgemacht

MfG Frank

Danke: (1)
Champsochromis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2015, 11:13   #8
Papa Roland
 
Registriert seit: 24.11.2015
Ort: Ulm
Beiträge: 71
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 6 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Danke Euch für die vielfältigen Antworten zum Thema Beleuchtung!

Darf ich die Aufmerksamkeit nochmal zurück auf mein aktuelles Problem lenken (siehe oben #4)?:

Zitat:
Zitat von Papa Roland Beitrag anzeigen

Könnt Ihr mir sagen was das ist? Sind das Bakterien? Ist das problematisch?
Wäre nett, sofern sich jemand dazu äußern könnte.

Dankeschön!
Grüße
Roland
Papa Roland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2015, 11:43   #9
momo0
 
Registriert seit: 20.08.2014
Beiträge: 891
Abgegebene Danke: 135
Erhielt: 107 Danke in 88 Beiträgen
Standard

Also Bakterien sind zu klein um sie sehen zu können, es ist schwer zu sagen könnten irgendwelche kleinsten Lebewesen sein - Krebschen/Flöhe.... oder einfach nur Schwebstoffe die im Aquarium irgendwo aufgewirbelt werden.
momo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2015, 12:48   #10
Sagalas
 
Registriert seit: 29.09.2015
Ort: Cologne
Beiträge: 70
Abgegebene Danke: 17
Erhielt: 2 Danke in einem Beitrag
Standard

Hiho.
Wunderschön ist euer Projekt geworden. Ich hoffe, dass ihr die Einlaufphase gut überstehen werdet, denn es ist immer etwas kompliziert. Ich habe vor 3 Monaten wieder begonnen

Im Beitrag #4 sieht es auf dem oberen Foto aus, wie meine Scheibe, als die Algenbildung eingesetzt hat. Ebenfalls nach wenigen Wochen mit so viel Beleuchtung (> 10 h / Tag).
Auf dem unteren Bild ist das allerdings etwas anderes oder mir zumindest unbekannt. Kannst du mal an der Seitenscheibe die Hand davor halten? Wenn es an der Scheibe "wächst" und grünlich schimmert, ist es klar.

In Ulm habt ihr fast exakt die gleichen Wasserwerte wie ich in Köln und die geplante Besatzung verträgt das ja. Die Sache mit dem Fadenfisch wurde an anderer Stelle ja auch geklärt :-)
Sagalas ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 02.12.2015   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sohn-Papa-Projekt: Einsteiger Gesellschaftsaquarium 110l Papa Roland Becken von 97 bis 160 Liter 89 08.12.2016 09:14
Weitere Einsteiger Fragen Denko Einsteigerforum 5 28.05.2013 18:28
Einsteiger Fragen... Eifel01 Einsteigerforum 15 21.05.2013 21:27
fragen von einsteiger MyFish Archiv 2008 9 04.11.2008 19:11
Einsteiger Fragen zum Wasser Riddeck Archiv 2008 20 13.09.2008 19:55


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:46 Uhr.