zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.01.2016, 21:35   #1
Tümpelhofrat
 
Registriert seit: 20.07.2015
Ort: Graz-Andritz
Beiträge: 48
Abgegebene Danke: 5
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Neulateinisch in der Aquaristik!

Soweit ich weiß, steht der Gattungsnamen immer im Nominativ, der Artnamen im Genetiv, wenn das Tierchen nach eIner Person benannt ist. Caridina logemanni wäre also die Caridina des Logemanns.

Es gibt aber zwei Brüder Logemann, den Carsten und den Frank. Wenn die Namensgeber beide Logemänner ehren wollten, so müßte es doch Caridina logemannorum heißen, oder? Wenn aber ganz konkret nur einer der beiden gemeint ist, so wäre der Name C. carstenlogemanni oder C. franklogemanni sinnvoller.

Übrigens gilt das auch für C. mariae, welche Werner Klotz nach seiner Frau benannt hat. Möglicherweise gibt oder gab es in seinen Leben mehrere Marien. Der Vorname MARIA ist im Heiligen Land Tirol
ja nicht selten! Eineindeutig wäre also C. mariaklotzi!

Übrigens, hat jemand ein Foto von der hübschen Nina, welche die Namenspatenschaft des Cambarellus ninae übernommen hat ?

Wer von Euch Kapazundern kann mir aber den Namens- ii-Wahn verständlich erklären?
II-ii kenne ich nur von Hawaii, das wird meist falsch geschrieben!
Wiese gibt denn die Arten X. clark-ii-, und Y. rosenberg-ii-, und noch viele viele andere Doppel-II-s sonder Zahl!

Wenn wir uns kurz erinnern: Genetiv maskulin Einzahl hat 1 (EIN) i!

Natürlich kann ich nicht behaupten, es könne auf der Welt keine Menschen mit dem Familien-Namen Clarki oder Rosenbergi geben, deren Genetiv eben ein zweites i verlangt. Aber aus meiner Lebenserfahrung scheinen mir die nicht ganz seltenen Namen CLARK und ROSENBERG wahrscheinlicher! Also warum gibt es keinen X. CLARK-i- und keinen Y. ROSENBERG-i-?
DIE WELT IST VOLLER RÄTSEL; DIE WISSENSCHAFTLER SCHAFFEN IMMER NEUE; LEIDER!
DEINE SORGEN UND DEM Rothschild SEIN GELD MÖCHTE ICH HABEN...
hat meine Muttter selig immer gesagt!
Wahrscheinlich denken sich einige Leser jetzt das Gleiche:

Wenn die Gebrüder Logemann, die Frau Maria Klotz, und auch die weiterhin leider gänzlich unbekannte Frau Nina? sich über die Benennungen freuen und kein linguistisches Problem sehen, so sollte ich mich auch nicht kratzen, wenn es mich nicht wirklich juckt! Der Herr Reinhard Pekny ist mit dem Tigerkrebs Cherax peknyi aber ein leuchtendes Vorbild!

Anders sieht es mit den clarkii, rosenbergii und Konsorten aus: Das scheint Wer erteilt einer Namensgebung eigentlich des offiziellen Sanktus? Und gibt es eine Überprüfung auf korrektes klassisches Latein durch Fachleute der LATEINISCHEN SPRACHE?

Das möchte ich gerne wissen!

Gerade die "Wissenschaftler", die die Nase über das Kulturgut
"Trivialnamen" rümpfen, bringen im Bereich der Krustentiere
durch ihre andauernde zwangsfixierte Betrachtung der Sexualorgane anderer Organismen, verbunden mit der ständigen hektischen Schaffung neuer Gattungen-gravierende Unterschiede liegen im Auge des Betrachters-mit ihrem Getue um "wissenschaftliche" Namen mehr Verwirrung als Eindeutigkeit in die Welt der biophilen Mitmenschen!

Diese neulateinischen Namen sind natürlich grundsätzlich sinnvoll und zweckmäßig, und sie können zu Recht als "Namensgebrauch der Wissenschaftler" bezeichnet werden, "wissenschaftlich" im Sinne einer ewigen Wahrheit sind sie nicht! Damit meine ich nicht einmal die Ehrung Unwürdiger, sondern den oftmaligen inhaltlichen Stumpfsinn, der aber auch bei besserer Erkenntnis NICHT geändert werden darf!

In diesem Sinne alles Gute!
Erwin
Tümpelhofrat ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 25.01.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 25.01.2016, 22:06   #2
jope06
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Erwin,

Zitat:
Wer von Euch Kapazundern kann mir aber den Namens- ii-Wahn verständlich erklären?
II-ii kenne ich nur von Hawaii, das wird meist falsch geschrieben!
Wiese gibt denn die Arten X. clark-ii-, und Y. rosenberg-ii-, und noch viele viele andere Doppel-II-s sonder Zahl!

Wenn wir uns kurz erinnern: Genetiv maskulin Einzahl hat 1 (EIN) i!
Kennst du den Panzerwels Corydoras julii?
Wie wird dort der Namen gebildet? Was ist die Stammform und was bedeutet die Stammform?
Wie leitet sich die Form clarkii ab? Das letzte i hast du ja richtig erkannt, aber woher kommt das 2. i und was bedeutet es bzw. was bedeutet die Endung ius?
Was sind die Namen
Julius
Marius
Tullius

vielleicht dämmert es.

gruß jo
  Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2016, 08:38   #3
Katzen
 
Registriert seit: 14.09.2014
Beiträge: 145
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 28 Danke in 22 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Tümpelhofrat Beitrag anzeigen

Gerade die "Wissenschaftler", die die Nase über das Kulturgut
"Trivialnamen" rümpfen, bringen im Bereich der Krustentiere
durch ihre andauernde zwangsfixierte Betrachtung der Sexualorgane anderer Organismen, verbunden mit der ständigen hektischen Schaffung neuer Gattungen-gravierende Unterschiede liegen im Auge des Betrachters-mit ihrem Getue um "wissenschaftliche" Namen mehr Verwirrung als Eindeutigkeit in die Welt der biophilen Mitmenschen!
Helfen kann ich dir da nicht da ich Latein nur für die Uni nachmachen musste und mich nie weiter damit beschäftigt habe.

Ich glaube du verwechselst arrogante Besserwisser mit dem Sinn der lateinischen Bezeichnung.
Ist man an internationalen Forschungen beschäftigt weiß kein Mensch mehr was gemeint ist wenn 15 Leute den Trivialnamen ihrer Muttersprache verwenden.
Lateinische Begriffe werden dem jeweiligen "Ding" zugeordnet und nur dieses ist zu verwenden. Das ist unglaublich wichtig!
Stell dir mal vor ein Arzt sagt zum Anderen "Schneid den *bitte Trivialname einsetzen* durch" und für den Anderen bedeutet das aber was ganz anderes.
Die Katastrophe wär schneller da als man muh sagen kann.
Katzen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2016, 16:03   #4
Tümpelhofrat
 
Registriert seit: 20.07.2015
Ort: Graz-Andritz
Beiträge: 48
Abgegebene Danke: 5
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Die Ursache des neulateinischen –ii-.


Ein wichtiges Rätsel der neulateinischen, von den Wissenschaftlern eifrig verwendeten Nomenklatur scheint gelöst zu sein.
Es gab tatsächlich keine Menschen, die Rosenbergi oder Clarki hießen, wie ich zu Recht vermutet habe! Allerdings konnte ich nicht ahnen, daß die Tradition der humanistischen Gelehrten des 16. Jahrhunderts noch 300 Jahre bis ins 19. Jahrhundert nachwirkt: Nämlich, durch Latinisierung des eigenen Familiennamens aller Welt kundzutun, wie gebildet und gelehrt man ist. Also wird aus dem Rosenberg ein Rosenbergius, und daher als Artname im Genetiv ein rosenbergii mit-ii- wie in Hawa-ii-! beim Clark führt der Weg anscheinend über einen Clarkius zu einem Krebs mit Vornamen clark-ii-.
Glück auf!
Erwin
Tümpelhofrat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2016, 20:34   #5
jope06
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,

Zitat:
Allerdings konnte ich nicht ahnen, daß die Tradition der humanistischen Gelehrten des 16. Jahrhunderts noch 300 Jahre bis ins 19. Jahrhundert nachwirkt: Nämlich, durch Latinisierung des eigenen Familiennamens aller Welt kundzutun, wie gebildet und gelehrt man ist.
Wieder eine Runde Halbwissen und dazu noch fehlerhaft.
Wie haben die humanistischen Gelehrten im 16. Jahrhundert ihre Namen latinisiert?
Da wurde aus einem Bauer kein Bauerius (das wäre der entsprechende römische Gentilname) sondern ein Agricola!
Da bis in die jüngere Zeit ein Teil der Erstbeschreibungen sogar noch auf Latein verfasst wurden, wurden die Nachnamen in die römische Gentilform durch anfügen von -ius versetzt und davon der Genitiv ist ii.

gruß jo
  Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 03.02.2016   #5 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Us Aquaristik PaulGibiser Technik und Zubehör 3 30.12.2015 18:19
BNA Aquaristik Nefertiri Archiv 2010 3 07.11.2010 14:53
Aquaristik Antennenwels3 Archiv 2010 2 08.03.2010 07:14
Aquaristik im IRC? InaG Archiv 2004 5 06.02.2004 21:52
ABC-der Aquaristik ??? -= Tobias =- Archiv 2001 10 06.12.2001 23:57


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:35 Uhr.