zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 05.02.2016, 17:36   #1
mx94
 
Registriert seit: 02.02.2016
Beiträge: 6
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard Brauche etwas hilfe wegen Filterwechsel

Hallo Leute,

ich habe mir aufgrund der Tatsache dass mein Innenfilter sehr laut ist einen beinahe geräuschlosen Außenfilter zugelegt...http://www.amazon.de/gp/product/B00L...ilpage_o01_s00

Mein Becken läuft seit 2 Wochen, es hat 120l und der Besatz besteht im Moment noch aus 3 kleinen Apfelschnecken... meine Frage : wie gehe ich jetzt vor ... beide Filter laufen lassen? Filterschlamm in Außenfilter ausquetschen? Fische einsetzen ?
mx94 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 05.02.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 05.02.2016, 17:48   #2
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.262
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 742 Danke in 626 Beiträgen
Standard

Hallo
Schließe den neuen Filter an, den Filterschwamm von aktuellen Filter kannst du im Aquarium ausdrücken und fertig.
Danach langsam mit dem Besatz beginnen.
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2016, 18:11   #3
Katzen
 
Registriert seit: 14.09.2014
Beiträge: 145
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 28 Danke in 22 Beiträgen
Standard

Hallöchen,

Wasserwelt hat dir ja schon geantwortet
Ich hätte da aber selbst eine Frage aus Interesse da ich mir überlege einen SunSun für mein 450l Becken zuzulegen.
Ist ja eine (chinesische?) noname Marke und wesentlich billiger als Eheim und JBL.
Habe daher viel gutes und viel schlechtes gehört. Nur sind mir die 200 Euro zum einfach so ausprobieren auch zu teuer falls sich die negativen Erfahrungsberichte über diese Firma bewahrheiten.
Wie läuft der Filter bisher? Irgendwelche Probleme?
Würde mich freuen wenn du in ein paar Wochen nochmal posten könntest.
Besonders würde mich interessieren ob du Filterleistung wirklich so extrem stark nachlässt in kurzer Zeit.

lg Katzen
Katzen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2016, 18:47   #4
mx94
 
Registriert seit: 02.02.2016
Beiträge: 6
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Also bis jetzt ist das einzige negative was ich dazu sagen, dass die Verbindung von Schlauch zu Pumpe oder zum Verteiler wohl von einem Betrunkenen konstruiert wurde :

die Mutter die man über den Schlauch ziehen soll um diesen dann an Filter etc. zu befestigen passt nicht über den Schlauch und den Adapter ... sprich der Schlauch kann nur aufgesteckt werden und dementsprechend muss man da halt noch mit Schlauchschellen nacharbeiten... bin mir sicher das passiert dir mit einem Markenprodukt nicht... ich melde mich nochmal wenn ich mehr über die Leistung nach einigen Wochen sagen kann.

Danke: (1)
mx94 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2016, 22:28   #5
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.262
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 742 Danke in 626 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von mx94 Beitrag anzeigen
bin mir sicher das passiert dir mit einem Markenprodukt nicht...

...an etwas muss man ja den Preisunterschied erkennen.
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2016, 18:19   #6
Katzen
 
Registriert seit: 14.09.2014
Beiträge: 145
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 28 Danke in 22 Beiträgen
Standard

Billig muss aber auch nicht immer schlecht sein )
Finde die Filter von Eheim und JBL viel zu teuer... aber gut wenn man quasi das Monopol in dem Bereich hat kann man die Preise gestalten wie man möchte
Wär schön auch mal nen würdigen Konkurrenten zu haben der die Preise etwas senken kann ^^
Katzen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2016, 18:30   #7
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.589
Abgegebene Danke: 196
Erhielt: 864 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Hi

produzieren die Markenfilterhersteller nicht auch in China? ...


Gruß, davonschleichend: Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2016, 13:56   #8
thefreak
 
Registriert seit: 21.12.2012
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 698
Abgegebene Danke: 75
Erhielt: 45 Danke in 27 Beiträgen
Standard

Servus

Wahrscheinlich produzieren die meißten NICHT in Deutschland. Sonst wäre einiges teurer.
Aber da ich persönlich viel negatives über die genannte Marke gelesen habe, habe ich mich wieder für JBL entschieden. Auch deshalb, weil der Service gepasst hat. Habe bei denen immer sehr schnell ne gute Antwort auf Fragen erhalten.
Und wenn schon am Anfang gleich was nicht passt, siehe oben wegen Verbindung.......

Aber Wasserwelt hat ja das wichtigste zur Hauptfrage schon beantwortet.

Viele Grüße
Jürgen

Bin aber mal gespannt auf die Erfahrung, die mx und mitteilt.
thefreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2016, 16:59   #9
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.333
Abgegebene Danke: 444
Erhielt: 1.562 Danke in 860 Beiträgen
Standard

Hallo an alle,

die Frage von mx94 ist zwar schon beantwortet, aber da sich hier daneben auch noch eine kleine Diskussion über die Qualität von Filtern und Herstellungsorte entwickelt hat, möchte ich dazu auch noch etwas anmerken:

Aus China kann man mittlerweile schon seit Jahren beides bekommen, sowohl billigen Schrott, der noch nicht mal den billigen Preis wert ist, aber eben auch qualitativ hochwertige High-Tech-Produkte. Mein sündhaft teures HP-Notebook, auf dem ich gerade mühsam im "Zwei-Finger-Such-System" diesen Beitrag zusammenfrickel, ist in China gebaut worden, zumindest die Endfertigung.

"Made in China" muss also nicht zwingend "Schrott" bedeuten, allerdings ist das bei ganz billigen Angeboten oft immer noch der Fall. Die mangelhafte bzw. fehlkonstruierte Schchlauchverbindung sagt ja im vorliegenden Fall alles!

@ Katzen: Eheim und JBL haben schon lange kein Monopol (wenn sie´s denn jemals hatten) mehr auf dem deutschen Markt. Glücklicherweise gibt es schon seit einigen Jahren gute und preiwertere Alternativen (ohne auf China ausweichen zu müssen). Denn du hast Recht, dass vor allem Eheim für die gebotene Qualität zu teuer ist.

Früher hatte ich nur Eheim-Filter, mittlerweile keinen einzigen mehr. Zwei Dinge waren hauptsächlich ausschlaggebend dafür:
1. Die Dichtungsringe wurden relativ schnell hart und die Filter wurden leck, wenn die Ringe nicht rechtzeitig getauscht wurden.
2. Die Lautstärke: Es traten im Betrieb immer wieder mal "Klackergeräusche" auf (unabhängig vom Zeitpunkt der letzten Reinigung), die sich nur durch wiederholte Neustarts beseitigen ließen, aber eben nicht dauerhaft.

Bin dann entnervt nach und nach auf Fluval-Filter von der Firma Hagen umgestiegen. Der Hauptsitz ist in Kanada, die Filter (jedenfalls alle, die ich hier habe) wurden/werden allerdings in Italien hergestellt. Seit rund 20 Jahren habe ich nun Fluval-Filter im Betrieb und bin vollauf zufrieden damit - laufruhig, stabil, leistungsstark...und bisher musste ich noch nicht einmal eine Dichtung wechseln!

Das soll jetzt keine Werbung für Fluval sein, ist eben nur meine Erfahrung. Die Filter von Sera sollen auch ganuz gut sein, wobei ich nicht weiß, wo die hergestellt werden.

Jedenfalls gibt es durchaus gute aber auch preiswerte Alternativen insbesondere zu Eheim.

Gruß
Otocinclus2

Danke: (1)
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2016, 22:58   #10
Katzen
 
Registriert seit: 14.09.2014
Beiträge: 145
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 28 Danke in 22 Beiträgen
Standard

Hello Oto,

Hab mir gerade die Preise von Fluval angesehen und bin erstaunt: wirklich billig!
Wieso ist mir diese Marke bisher noch nicht untergekommen?
Okay ich hab auch in den letzten 10 Jahren keinen neuen Filter gesucht da ich meistens sehr günstig an gebrauchte Eheim Außenfilter gekommen bin (wer kann schon einen 20 Euro Filter ausschlagen.. ^^ ).
Bin schwer begeistert!

Kannst du mir noch was zur Pumpleistung sagen?
Ich würde einen für mein 450l Becken suchen.
Ich tendiere da eher zu einem stärkeren Filter den ich dann drosseln kann.
Kannst du mir da einen empfehlen (in der Hoffnung das du ein ähnlich großes Becken mit Fluval betreibst ^^)

lg Katzen

Edit:
Ja na du hast eh recht. Und ich meinte damit auch nicht das alles aus China schlecht ist.
Eher das die Firma soweit ich gesehen habe keinen Service anbietet und da nur in China beheimatet auch nichts zu erwarten ist wegen Garantie und co (ich kann mich aber auch irren, ist halt das was ich in Foren über diese Firma gelesen habe). Das ist doch bei großen Firmen HP anders. Die haben ja doch in jedem Land einen eigenen Firmensitz )

Geändert von Katzen (07.02.2016 um 23:06 Uhr)
Katzen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 07.02.2016   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
außenfilter, filterschlamm, filterwechsel

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Brauche Hilfe und Rat wegen meiner Pumpe Ruthchen Technik und Zubehör 18 15.04.2014 19:23
Brauche hilfe bei meinem 300l Becken wegen Filteranlage HiFisch94 Archiv 2012 9 01.06.2012 15:10
Brauche Hilfe wegen Nitrit Wert Platy95 Archiv 2011 27 15.05.2011 14:27
Brauche Hilfe wegen Garnelensterben Akex Archiv 2004 3 08.02.2004 12:43
brauche hilfe wegen guppys [ExM]Blade Archiv 2003 3 04.07.2003 21:31


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:14 Uhr.