zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 18.03.2016, 10:38   #11
Susanne2015
 
Registriert seit: 09.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 847
Abgegebene Danke: 64
Erhielt: 130 Danke in 99 Beiträgen
Standard

Danke Sonne für die ausführliche Erklärung.
Ja du hast den wunden Punkt erkannt! Besser gesagt, die wunden Punkte!
Das Ganze fing nämlich nach einer größeren Umpflanzaktion an, wo ich eben nicht nur EINE Ecke, sondern gleich alles.... mehr brauch ich wohl nicht sagen. Da hatte es mich irgendwie "gerafft". Eine Ecke fertig, nun passte der Rest nicht mehr, also weiter Tja. Kommt euch bestimmt bekannt vor!
Das nächste ist das absaugen, hab eben nicht nur obendrüber, sondern bestimmt 2-3cm des Sandbodens mit "durchgewirbelt". Dachte so wirds besonders sauber! Falsch....
So was aber erfreulich ist, Faulstellen im Bodengrund hab ich nicht, keine Bläschen, Keine dunklen Stellen, vergammelte Wurzeln oder Gestank. Hab ich ja gesehen, weil ich einige Pflanzen samt wurzeln herauszog.
Und nach Luft japsen die Fische auch nicht, hab den Filter mit guter Oberflächenströmung eingestellt und noch ein Luftsprudler. Ich liebe dieses Geprickel so, auch wenn es Co2 austreibt. Pflanzen wachsen trotzdem!
Habe jetzt einen 2. Innenfilter bestellt mit feinem Vlies, den mache ich noch mit rein. Dazu eine dumme Frage:
Ist es besser, die beiden Filter parallel auf einer seite anbringen oder lieber entgegengesetzt an beiden Seiten?
Es ist auch keine sehr schlimme "Milchsuppe", das man nicht mehr durchgucken kann, nur leichte Trübung, aber mich störts.
Und diese bemehlten Pflanzen, soll ich die weiter "abputzen" oder müssen die ganz raus?? Alles wegwerfen mag ich auch nicht, ist auch eine Geldfrage, damit hapert es bei mir. Ja du hast recht, auf so feingliedriges werde ich in Zukunft verzichten, obwohl ich das so mag, aber nützt ja nichts.
Puhh du hast soviel geschrieben das muss ich erst mal sacken lassen und dann schrittweise umsetzen. Heute werde ich zuerst mal einen sehr großen WW machen, mehr als meine üblichen 50%. Hatte immer Angst, bei zuviel WW dann auch alle "guten Bakterien" mit zu entfernen! Dann sauge ich heute gaaanz vorsichtig Mulm, ohne den Boden zu verwirbeln. Die a Aktion mit den Pflanzen vertage ich erstmal, die lass ich heute in Ruhe, sonst übermannt es mich wieder *räusper*. Wenn ich glück hab, kommt morgen der neue Filter oder spätestens Montag. Davon verspreche ich mir einiges. Der "Alte" hat zwar 2 abnehmbare Kammern übereinander, also doppelt, aber nur ziemlich grobe schwämme drin. Irgendwie scheint der nicht so gut zu sein.
Achja da fällt mir noch eine Sünde ein...ich hab öfters Filter gereinigt, weil zu und WW gleichzeitig, auch nicht gut, oder??
So jetzt erstmal genug geplauscht, ich mach mich an die arbeit!

LG die dankbare Susanne
Susanne2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 18.03.2016   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 18.03.2016, 21:26   #12
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.339
Abgegebene Danke: 665
Erhielt: 663 Danke in 495 Beiträgen
Standard

@Susanne, hallo
bin ein bißchen spät dran mit meinem Kommentar -ist ja praktisch schon Alles gesagt worden - und Sonne hat sich auch wieder schwer in's Zeug gelegt
Das ist das Gegenteil von Kritik Sonne - du gibst dir echt Mühe und schreibst sehr detailliert und ausführlich ( kenne ich ), aber gut zu begreifen, wirklich
Susanne, also eigentlich hätte ich dir aus meiner fast einjährigen Erfahrung mit einem Innenfilter ( bei 330 l der Powerline von Eheim ) geraten, dir einen guten Außenfilter zu besorgen, die gibts bei ebay für deine Beckengröße in reicher Auswahl, auch für den schmalen Geldbeutel
Ich habe mein 240 'er Becken viele Jahre mit dem Eheim Professionel 2224 Außenfilter betrieben - im allgemeinen mit guten Ergebnissen.
Es ist nun mal so, das die Innenfilter vergleichsweise nur wenig Filtermedien beherbergen können - deshalb muß man sooft reinigen-
und das nervt und ist einfach jedesmal ein störender Eingriff in den biologischen Ablauf im Becken.
Ich hab den Powerline rausgeschmissen und mir wieder einen Professionel
gekauft, 'ne Nummer größer, weil mehr Wasservolumen.
Nun, jetzt hast du die Variante mit den zwei Innenfiltern, hab ich persönlich noch nicht ausprobiert - gib mal Rückmeldung, ob sich was verbessert !
Ich bestücke meinen Filter seit einiger Zeit mit Zeolith, also nur einen Filterkorb oder einen Teil des Innenfilters.
Man kann auch Zeolith ( von dem ja Viele überzeugt sind, das es der Hauptbestandteil im easy life ist) in ein Netzsäckchen ( von loser Kohle oder so) tun, gut gespült vorher, klaro, und in die Strömung hängen - günstig auch in den Strahl vom Sprudelstein.
Kann ruhig eine ganze Weile im Becken verbleiben, macht das Wasser sehr schön klar und befreit es von allem Möglichen - der Buchautor "Otto Rötter " betreibt seinen Außenfilter permanent mit einer Mischung aus Zeolith und Röhrchen aus gesintertem Glas - wäre z.B. Mischung aus Siporax Keramikröhrchen v. sera und Zeolith.
Nun ja, davon hat im Innenfilter nicht viel Platz, aber man braucht ja auch nicht unbedingt den Filter !
Hier mal ein Link, wo ich günstig Zeolith von guter Qualität kaufe:

http://www.ebay.de/itm/350835274767?...3.m2749.l2648&
ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

Übrigens hab ich beim Powerline Innenfilter die Erfahrung gemacht, das er nicht ganz so schnell dicht ist, wenn man ihn mit grober blauer Matte bestückt - die Originalmedien waren ganz feinporige Schaumstoffrollen,
die waren ratz fatz dicht !

tschüs
Birka



Ach Freundchen, rede nicht so wild, bezähme deine Zunge - ein jeder Wunsch, wenn er erfüllt, kriegt augenblicklich Junge !!

Geändert von Birka (18.03.2016 um 21:35 Uhr)
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2016, 22:21   #13
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo Birka,

ich muss ehrlich sagen, dass ich nicht nachvollziehen kann, wieso Herr Rötter überhaupt Zeolith im Filter einsetzt. Bei der von ihm emfohlenen Art und Weise, ein pflegeleichtes Aquarium zu betreiben, erkenne ich keinen Grund, einen Ammonium-Adsorber wie Zeolith einzusetzen. Schließlich wird Ammonium entweder unmittelbar von der empfohlenen Bepflanzung als Stickstoffquelle aufgenommen, spätestens aber nachdem es zu Nitrat oxidiert wurde.

Ansonsten wäre es vielleicht mal von Interesse für die Allgemeinheit, die von dir gemeinte Textpassage zu zitieren.
Dennis Furmanek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2016, 22:39   #14
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.134
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 254 Danke in 201 Beiträgen
Standard

Hallo Dennis,

dann schreib ihm doch einfach mal. Er wird bestimmt gerne erklären warum er was macht.

Liebe Grüße
Annette

Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk

Danke: (1)
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2016, 22:55   #15
jope06
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,

Zitat:
ich muss ehrlich sagen, dass ich nicht nachvollziehen kann, wieso Herr Rötter überhaupt Zeolith im Filter einsetzt. Bei der von ihm emfohlenen Art und Weise, ein pflegeleichtes Aquarium zu betreiben, erkenne ich keinen Grund, einen Ammonium-Adsorber wie Zeolith einzusetzen. Schließlich wird Ammonium entweder unmittelbar von der empfohlenen Bepflanzung als Stickstoffquelle aufgenommen, spätestens aber nachdem es zu Nitrat oxidiert wurde.
Sehe ich wie Dennis. Mich würde auch mal die Textpassage interessieren.

gruß jo
  Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2016, 13:19   #16
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.339
Abgegebene Danke: 665
Erhielt: 663 Danke in 495 Beiträgen
Standard

@ Annette, hallo
guter Vorschlag für die zwei hier so sehr an Otto Rötters Methode bezüglich der Zeolith - Bestückung seines Filters interessierten User !

Und als Information für die beiden Buchpassagenhinterfrager - damit Herr Rötter auch explizit Auskunft geben kann - er beschreibt dieses procedere in seinem Buch auf Seite 74, ganz links oben !!

Danke: (2)
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2016, 22:50   #17
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo,

die gestelltee Frage, was dort konkret steht, ist damit allerdings noch nicht beantwortet.
Dennis Furmanek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2016, 09:53   #18
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.339
Abgegebene Danke: 665
Erhielt: 663 Danke in 495 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Dennis Furmanek Beitrag anzeigen
Hallo,

die gestelltee Frage, was dort konkret steht, ist damit allerdings noch nicht beantwortet.
hallo,
die gestelltee Frage beantwortet sich, indem man das Buch liest -
ist doch bekannt "wer lesen kann, ist klar im Vorteil "
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2016, 14:05   #19
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo,

wer auf Literatur verweist, der ist auch in der Bringschuld, seinem Gegenüber nachvollziehbar darzulegen, was dort in der betreffenden Passage steht. Da man nicht davon ausgehen kann, dass jeder die betreffende Literatur zur Hand hat, ist folglich ein Zitat angebracht.
Dennis Furmanek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2016, 14:20   #20
Verena
 
Registriert seit: 03.06.2001
Beiträge: 800
Abgegebene Danke: 249
Erhielt: 380 Danke in 165 Beiträgen
Standard

Hi Dennis,

ich sehe es anders.
Wer GENAU wissen möchtes, was da steht, muß sich eben die Literatur anschaffen.

Sinngemäß wurde alles als Tipp weiter gegeben, sprich, der Ratsuchende hat dann eine Quelle, wo er selber weiter nachhaken kann.

Mein Chef sagt immer, es gibt keine Bringschuld....nur eine Holschuld.
Jeder muß sich die Infos selber holen.

Wer hat nu Recht?^^

Danke: (1)
Verena ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 28.03.2016   #20 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aquarium Teilen ClaRo88 Archiv 2012 7 30.04.2012 09:27
Aquarium teilen badman01 Archiv 2003 1 18.12.2003 09:25
Mooskugel teilen - wer hat erfahrung? Daniela2000 Archiv 2002 3 12.12.2002 19:55
Möchte mit euch einen Besatz durchgehen Marc Danner Archiv 2002 2 26.05.2002 15:59
Ich möchte mich bei euch und den MODs entschuldigen. Gast4 Archiv 2002 5 04.02.2002 07:38


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:42 Uhr.