zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.03.2016, 19:17   #11
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.038
Abgegebene Danke: 399
Erhielt: 269 Danke in 179 Beiträgen
Standard

Hallo Yvonne!

GH = Gesamthärte und KH = Karbonathärte... da sprechen die Werte eher für mittelhartes Wasser, da wären die Guppys besser geeignet als die Bärblinge.
Der pH Wert liegt entsprechend im leicht alkalisch Bereich, halt mehr was für die Endler Guppys - Zwergbärblinge leben in sehr weichem sauren Wasser.

NO3 = Nitrat, wenn das bei dir mit 50mg/l aus der Leitung kommt würde ich drauf schauen das du die ein oder andere schnellwachsende Pflanze einsetzt, sonst könnte es zu stärkerem Algenwachstum kommen (ist aber nicht schlimm).

NO2 = Nitrit, dieser Wert betrifft die Fische, bei einem zu hohen Nitritwert kann es zu Vergiftungen kommen.

O,8 mg/l Chlor... Kommen bei mir auch so aus der Leitung, sollte aber eigentlich ausgasen, hier hilft es das Wasser z.B. über einen Duschkopf in einen Eimer laufen zu lassen. So ist mehr Oberfläche zwischen Wasser und Luft und das Chlor gast schneller aus.
Auch durch Chlor kann es zu Vergiftungen kommen, nur ich weiß leider nicht ab welchem Wert, vielleicht kann da jemand anders etwas zu sagen.

Bin insgesamt auch nicht der Chemie Experte, hoffe ich habe das zumindest etwas erklären können, so daß du einen kleinen Überblick hast.

Bei Guppys + Garnelen bräuchtest du auch keinen Heizstab, da könnte das Wasser auch mal auf 16°C runterkühlen und es macht ihnen nichts.

Danke: (1)
Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 30.03.2016   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 30.03.2016, 22:56   #12
Katrin17
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 280 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Yvonne,
Schau dich bitte mal was dein Wasserversorger auf seiner Homepage angibt.
Ist das echt so hart, das Wasser?
Grüße
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2016, 08:42   #13
YvonneSch
 
Registriert seit: 09.03.2016
Beiträge: 160
Abgegebene Danke: 34
Erhielt: 5 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Guten Morgen!

Der Wasseranbieter bestätigt leider meine gemessenen Werte. 21,4° dH.
YvonneSch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2016, 12:26   #14
Katrin17
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 280 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hallo,
Und Nitrat? Bei 50mg?
Grüße
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2016, 12:52   #15
Verena
 
Registriert seit: 03.06.2001
Beiträge: 800
Abgegebene Danke: 249
Erhielt: 380 Danke in 165 Beiträgen
Standard

Hi,
Du kannst da mit destiliiertem Wasser verschneiden, oder noch einfach, dir eine Osmoseanlage anschaffen.
Hält ewig bei den Mengen, die Du brauchst und ist einfach.


Das Becken ist aber so, wie es jetzt steht für Fische noch ungeeignet.
Gehe bitte von dieser Scaper- Bepflanzung weg und schau, daß Du erst mal einfache Pflanzen zum gedeihen bringst.

Hier mal mein 40x40 Cube, für Zwergbärblinge und Garnelen...
Die Bärblinge brauche eine schön verkrautete Rückwand.... das Becken jetzt ist noch deutlich zu kahl.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg cube.jpg (63,4 KB, 31x aufgerufen)
Verena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2016, 14:12   #16
YvonneSch
 
Registriert seit: 09.03.2016
Beiträge: 160
Abgegebene Danke: 34
Erhielt: 5 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Nitrat 31,0 mg/l (Tabelle Wasserversorger)

Danke Verena für das Bild. Da sehe sogar ich eindeutig was bei mir falsch läuft! Ich muss dringend weg von meinem puristischen Geschmack und hin zur Wildniss Also bisher habe ich folgendes verbaut:

vorne Pogostemon

hinten Hygrophila und Alternanthera

zusätzlich eine Portion Javamoos und 4 Mooskugeln

Ich fahre also am Samstag nochmal in den Zoofachmarkt und hole Pflanzen. Bitte schreibt mir meine Einkaufsliste + Dünger :-)

Könnte ich da auch schon ein paar Schnecken mitnehmen und einsetzen oder ist das noch viel zu früh?

Und gleich noch eine Frage... Da ich ja nun leider feststellen muss, dass sich Cube in die falsche Richtung geht, möchte ich das natürlich ändern. Kann ich jetzt, nachdem es erst drei Tage läuft, die Hälfte (oder mehr) Wasser wieder rausnehmen und nochmal grundsätzlich alles umgestalten? Oder ist das jetzt in der Einlaufphase total blöd?

Ich glaub ich dreh bald am Rad - vielleicht bin ich einfach zu blond für ein Aquarium :-(


LG

Geändert von YvonneSch (31.03.2016 um 16:30 Uhr)
YvonneSch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2016, 20:14   #17
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.589
Abgegebene Danke: 196
Erhielt: 864 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Hallo Yvonne

Ach Erdberquark!

Ja, Schnecken sind geradezu super, um erste Stoffwechselprodukte entstehen zu lassen

Diese kurbeln wiederum diese Nitrit-Abbau-Kette an,
und Du kannst dann nach wenigen Tagen oder einer Woche auch gleich mit den ersten WENIGEN Fischen ankommen

Von folgenden zwei Schneckenarten möchte ich Dir dringend abraten, da Weichwassertiere (und auch wärmer)
Rotpünktchenbellaschnecke und Tylomelania

Ansonsten mögen die meisten gängigen Schneckenarten Dein Wasser.

Jetzt nur noch eine winzige Kleinigkeit:
Gekaufte Pflanzen haben sehr oft Pestizid- oder und gewaltige Düngereste in sich. Eine Einzige unter ihnen und alle Garnelen sind tot.

Entweder einpflanzen, leider noch keine Lebewesen, dafür aber mindestens 3 Wochen lang das Wasser immer wieder wechseln,
oder
"gebrauchte Pflanzen" kaufen, z.B hier im Marktplatz oder über Kleinanzeigen

Bei beiden besteht immer eine kleine Gefahr, sich Hydren, ungewollte Schneckenarten oder (selten Krankheitserreger einzufangen.

Lösung Nr drei ist topsicher, leider die Teuerste:
in vitro gezogene Pflanzen
frei von Algensporen, Schneckeneiern und Pestiziden

Gruß Sonne

Danke: (1)
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2016, 21:57   #18
YvonneSch
 
Registriert seit: 09.03.2016
Beiträge: 160
Abgegebene Danke: 34
Erhielt: 5 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Hi Sonne!

Ich dachte bei den Schnecken an Geweihschnecken und Zebra-Rennschnecken. Meinst Du das ist in Ordnung oder lieber erst nur eine Sorte? Wären die Pflanzen aus dem Zoofachmarkt auch gefährlich für die Schnecken oder eher für Garnelen und Fischlis, die ziehen nämlich sowieso frühestens in 4 Wochen ein. Vielleicht habe ich ja Glück und die haben in vitro Pflanzen.

LG Yvonne
YvonneSch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2016, 23:14   #19
Cambarellus_V
 
Registriert seit: 23.10.2009
Beiträge: 542
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 3 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von YvonneSch Beitrag anzeigen
Bitte schreibt mir meine Einkaufsliste + Dünger :-)
Da du vor hast Garnelen zu halten würde ich keinen Dünger verwenden. Die Nelen reagieren sehr empfindlich auf Dünger, sprich sie verenden sehr oft daran. Deshalb auch neue Pflanzen unbedingt wässern (ein paar Tage in einen Eimer mit Wasser und das Wasser täglich wechseln.) So kann man relativ sicher gehen, dass der Dünger rausgewaschen wird. Wenn hier aber jemand einen Dünger kennt, er den Nelen definitiv nichts ausmacht bin ich ganz Ohr

Ich habe im Moment einen dünger den ich bei meinem Red Fire Nachwuchs auf Verträglichkeit "teste", denn ich habe mir Erfahrunsberichte von anderen Aquarianern angehört die ihn verwenden. Und es läuft ganz gut.

Da du aber Neuling in der Aquaristik bist würde ich dir jetzt zu Beginn deines Hobbys von solchen Experimenten abraten, da das schnell deprimierend und demotivierend sein kann, wenn es nach hinten losgeht und deine ersten Pfleglinge versterben... Deshalb lass den Dünger erstmal weg und denke evtl. Über CO2 Düngung nach, wenn du dir anspruchsvolle Pflanzen aussucht

Ich bin aber auch 12 Jahre gut ohne Dünger und CO2 ausgekommen allerdings auch mit recht anspruchslosen Pflanzen
Cambarellus_V ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2016, 04:56   #20
Hugolinchen
 
Registriert seit: 24.01.2016
Beiträge: 158
Abgegebene Danke: 43
Erhielt: 18 Danke in 17 Beiträgen
Standard

Hallo, für Wurzelzehrer (Echinodorus, ... ) würden sich Düngekugeln anbieten die man in den Sand/Kies bei den Pflanzen steckt. Da habe ich auch keinen Nachteil bei Garnelen gesehen. Die Pflanzen die keine Wurzeln oder nur wenige bilden wachsen meist so schnell und kommen ohne Dünger klar. (Wasserpest, Wassernabel-Arten, Wasserfreund-Arten, Hornkraut, ...)
In 2 Tagen kann ich dir sagen was meine Garnelen zum Dünger sagen und welchen ich da habe.

Bei No3 mit 50 beim Ausgangswasser brauchst du schnell wachsende Pflanzen, die was ich oben genannt habe wären schonmal sehr gut. Und Muschelblumen oder Froschbiss als Schwimmpflanze finden Garnelen auch super. Wenn du Endler Guppys hälst können sich Jungfische darin auch gut verstecken. Bei deinen Wasserwerten würde ich dir auch eher zu Endler Guppys raten. Vllt hat bei dir in der Nähe jemand private Nachzuchten, die kommen dann sehr gut mit deinem Wasser klar.
Dagegen habe ich ja Traumwasserwerte und ich war mit meinen schon unzufrieden...

Wegen dem Chlor hat Schneewittchen schon was geschrieben. Eigene Kübel nur für die Aquarien besorgen, vor dem Wasserwechsel kannst du die befüllen und stehen lassen.
Was du auch machen kannst .... vllt kennst du andere Aquarianer, die dir sagen können ob schon immer Chlor im Leitungswasser drinnen war. Manchmal machens dies auch nur kurzfristig rein, wegen Bakteriellen Verunreinigungen im Wasser oder anderen Gründen.
Schnecken kann man gleich reingeben, wenn sie nicht schon mit den Pflanzen kommen. Bei Sandboden sind Turmdeckelschnecken (Keine Tylos) gut geeignet, da sie wie Regenwürmer fungieren.
Lg

Geändert von Hugolinchen (01.04.2016 um 04:58 Uhr)
Hugolinchen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 01.04.2016   #20 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nano Cube 30l snoopy69 Einsteigerforum 31 09.11.2014 17:24
Dennerle Nano Cube 60 Einrichtung?:) nilro1 Sonstiges 7 24.09.2014 12:02
30l Nano Cube WelsL184 Nano-Becken 10 08.08.2012 09:33
Wieder-einrichtung Nano Cube lillicaro Archiv 2012 3 28.07.2012 22:42
Einrichtung und Besatz 30l Cube creed77 Archiv 2011 5 28.09.2011 22:02


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:05 Uhr.