zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.05.2016, 20:03   #1
Wilmarsen
 
Registriert seit: 22.04.2016
Beiträge: 45
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Starthilfe

Hallo Ihr!

Bald soll mein Sohn sein 60 Liter Aquarium bekommen. Habt ihr Ideen, welches empfehlenswert ist? Evtl. sogar ein gutes Komplettset? Für jegliche Tipps bin ich dankbar.

An seinem Geburtstag sollen die ersten Fische (vermutlich Zwerpanzerwelse) einziehen. 3 Wochen später sind wir im Urlaub. Erst danach sollen weitere Fische (Neons und Platys) folgen. Ist diese Vorgehensweise in Ordnung?

Und noch eine weitere Frage. Ich hatte gesehen, dass man getrocknete (Korkenzieher-)Haselnusszweige in das Aquarium geben kann. Sollte man diese vorher Wässer?

Vielen Dank für eure Informationen und Gedanken.

Lg Wilma
Wilmarsen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 01.05.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 01.05.2016, 20:19   #2
GuppyFadenfisch
 
Registriert seit: 25.02.2015
Beiträge: 1.445
Abgegebene Danke: 678
Erhielt: 156 Danke in 109 Beiträgen
Standard

Moin
Ich kann das Tetra Aquaart 60 LED empfehlen.
Lg
GuppyFadenfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2016, 22:25   #3
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.333
Abgegebene Danke: 444
Erhielt: 1.562 Danke in 860 Beiträgen
Standard

Hallo Wilma,

gut genährte Fische kann man schon mal für bis zu 2 Wochen sich selbst überlassen und in Urlaub fahren, ohne dass sie gefüttert werden müssen, z.B. durch eine Urlaubsvertretung (was nicht selten schief geht, weil dann zu viel gefüttert wird).

Das gilt aber nur für zumindest weitgehend ausgewachsene Fische mit "Reserven", die sie sich vorher angefuttert haben und für ein eingefahrenes, stabiles Biotop. Bei einem frisch engerichteten Becken halte ich das für riskant.

Ich möchte dir empfehlen, das Becken mit deinem Sohnemann erst nach dem Urlaub mit Fischen zu besetzen.

Gruß
Otocinclus2

Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2016, 22:39   #4
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.262
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 742 Danke in 626 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Wilmarsen Beitrag anzeigen

An seinem Geburtstag sollen die ersten Fische (vermutlich Zwerpanzerwelse) einziehen. 3 Wochen später sind wir im Urlaub. Erst danach sollen weitere Fische (Neons und Platys) folgen. Ist diese Vorgehensweise in Ordnung?
Hallo

Wie im vorherigen Beitrag schon geschrieben wurde, wäre auch mein Vorschlag, erst nach dem Urlaub mit dem Einsetzen der Fische zu beginnen.
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2016, 06:14   #5
Ruthchen
 
Registriert seit: 02.03.2014
Ort: 478xx
Beiträge: 1.839
Abgegebene Danke: 77
Erhielt: 154 Danke in 101 Beiträgen
Standard

Guten Morgen

Ein Becken dauert ja auch Monate bis es eingefahren und stabiel ist, daher ist das risiko sehr groß so ein frisches Becken im Urlaub alleine zu lassen.
Wenn jemande danach schaut, würde ich die Protionen für jeden tag zurecht legen, oder warten bis ihr aus dem Urlaub zurück kommt.

Da ihr ganz neu auf dem Gebiet seit, wäre es ratsamer nach dem Urlaub das Becken auf zu bauen.

lg
ruth
Ruthchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2016, 07:40   #6
Verena
 
Registriert seit: 03.06.2001
Beiträge: 800
Abgegebene Danke: 249
Erhielt: 380 Danke in 165 Beiträgen
Standard

Hallo,

auch ich rate an, es nach dem Urlaub zu besetzen.

Meine Erfahrungen sind, daß gerade 2-3 Wochen nach dem Besetzen mit den ersten Fischen auch eventuelle Probleme auftreten.
(Ich arbeite im Verkauf und bin in solchen Punkten immer die erste Anlaufstelle, daher )

Hier solltet ihr aber in Ruhe in den Urlaub fahren und Euch nicht um die Fische sorgen, bzw. traurig empfangen werden bei der Rückkehr.

Wie alt ist Dein Sohn, kindgerecht erklärt sind zwar viele geknickt, aber verständnisvoll.

Solltet ihr eine gute Vertretung haben, die NICHT zu viel Füttert und auch einen Wasserwechsel machen kann , wenn es nötig ist.... dann könnt ihr es machen.

Holt Euch lieber das ok für die Fische von hier.... zeigt das AQ und wir sagen Euch, ob es ausreichend gestaltet ist, um vernünftig "arbeiten" zu können.

Falsche Einrichtung und zu wenige ( und auch noch ungeeignete ) Pflanzen sind die häufigsten Problemverursacher.
Verena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2016, 08:03   #7
Wilmarsen
 
Registriert seit: 22.04.2016
Beiträge: 45
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Guten Morgen!

Oje, das wäre natürlich für meinen dann 8-jährigen Sohn eine blöde Sache. Er hätte dann 3 Wochen ein leeres (okay Fischloses) Aquarium. Insgesamt müsste er ab dem Geburtstag dann 5 Wochen auf seine Fische warten - was für Kinder ja ne Ewigkeit ist. Ich werde es in Ruhe mit ihm besprechen. Sollte er sehr enttäuscht sein und ich ihm damit seinen Geburtstag versauen, werde ich mich um jemand verlässliches bemühen, der in unserer Abwesenheit ggf. auch einen Wasserwechsel macht. Zum füttern (alle 1-2 Tage) wollte ich ohnehin jemanden bitten.

Jetzt mal umgedacht: Er würde das Aquarium an seinem Geburtstag bekommen. Wir würden es drei Wochen einfahren und danach 10 Tage in Urlaub fahren. Was wäre dabei zu beachten?

Das Aquarium hier zu zeigen ist auch ein gutes Angebot. Bin echt froh über eure Hilfe!

Lg Wilma
Wilmarsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2016, 08:14   #8
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.521
Abgegebene Danke: 655
Erhielt: 737 Danke in 402 Beiträgen
Standard

Hallo,

Einfahren meint dann, Ihr würdet Technikc und Pflanzen einbringen und das Becken fischlos betreiben? Dann müsste logischerweise in der Einfahrzeit beobachtet werden, ob sich Algen bilden, die Pflanzen anwachsen oder Verfärbungen aufzeigen oder sich sonst Probleme einstellen. Die Frage ist doch: wie wahrscheinlich ist es, dass sich in den zehn Tagen Eurer Abwesenheit etwas ereignet, was ein Eingreifen notwendig macht. Das kann aber niemand ausschließen, dafür reagiert jedes Becken zu individuell. Wirklich wahrscheinlich ist es freilich nicht, beziehungsweise dürfte sich der Zustand bei einem fischlosen Becken bei Eurer Rückkehr nicht so stark verschlimmert haben, dass er sich nicht mehr reparieren ließe.

Noch ein Wort zur Beckenauswahl: ich selbst bin mit dem weiter oben empfohlenen AquaArt nicht unbedingt glücklich und hatte deswegen schon einmal eine Anfrage nach Becken mit 60 cm Kantenlänge angebracht. Die Antworten, die ich https://www.zierfischforum.info/showthread.php?t=97602 hier erhalten habe, finde ich ganz aufschlussreich.
Gruß!

Algerich

Geändert von Algerich (02.05.2016 um 08:17 Uhr)
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2016, 08:15   #9
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.134
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 254 Danke in 201 Beiträgen
Standard

Hallo Wima,

meine Tochter hat ihr Aquarium zu Weihnachten bekommen. Dann hat sie es selbst mit Papa zusammen aufgebaut und eingerichtet. Wir haben damals ohne Besatz einfahren lassen, da wir es gar nicht anders wussten. Für die Übergangszeit durfte eine Silikonqualle rein. Die hat meine Tochter dann achtkantig befördert als endlich die ersten echten Lebewesen einziehen durften.;-)

Ja, es hat sie all ihre Geduld gekostet, die sie mit ihren sieben Jahren aufbringen konnte. Aber ich finde es immer noch gut, dass sie eben nicht die Tiere zu Weihnachten bekommen hat, sondern das Aquarium. Und so konnte sie sich bei der Gestaltung selbst voll einbringen und direkt lernen, dass ein Aquarium mit viel Geduld zu tun hat.

Liebe Grüße
Annette

Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk

Danke: (3)
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2016, 09:17   #10
Verena
 
Registriert seit: 03.06.2001
Beiträge: 800
Abgegebene Danke: 249
Erhielt: 380 Danke in 165 Beiträgen
Standard

Hi,

meistens finden sich ja Schnecken ein, die die Kinder auch intensiv beobachten und sogar Namen verpassen.

Lässt man sie z.B. die Hintergundbilder malen, dann sind sie auch beschäftigt.
meine Tochter malte Anfangs täglich ein Neues, was auf Pappe mit Reißzwecken kam und dahinter gestellt wurde. ^^

Sicherlich ist es schwer für Kinder zu warten..

2 Wochen rate ich in der Regel an, ohne Fische.
Damit fahren meine Kunden, die ich von Anfang an begleite sehr gut.
Sie nutzen diese Zeit, damit die Pflanzen gut angehen, die ersten Fragen in Ruhe geklärt werden ( Wassertrübung, Filterdurchfluss, Düngung, absterbende Blätter, Futterfragen, Wasserwechsel etc.).
Hier treten selten Probleme auf, wenn es dann mit dem Fischbesatz los geht.

( Damit nicht jemand dazwischen grätscht: selbstverständlich kann man ein Becken auch gleich besetzen, es bedarft aber eine größere Aufmerksamkeit / Beobachtung und sollte erfahreneren Leuten vorbehalten bleiben.)

Für Kinder gibt es immer etwas, was man "machen" kann, ohne direkt mit dem AQ zu tun zu haben.
Man kann nach Laub suchen gehen ( gibt es noch vereinzelt, ist aber schon fast wie Ostereisuche ^^) , man kann Löwenzahn sammeln und trocknen, Erlenzäpfchen suchen, Futtersteine basteln ( Löwenzahn/Salat/Brennesseln überbrühen, auf einen Steinpacken und in der Sonne antrocknen lassen).

Denkt mal über Garnelen nach, für sie kann man viel basteln und Kinder finden sie in der Regel super.


Auch einen kleinen Kalender als Geburtstagsgeschenk kann man selber basteln, aus kleinen Schachteln, jeden Tag ist eine Kleinigkeit für das AQ drin.
Steine, kleine Wurzel, auch kleine Figuren ( wie die Qualle), Futter, ein Thermometer, Gutschein etc...
Hier kann die Verwandschaft doch mal Ideen zusammen tragen und sich beteiligen.
So werden die Tage super überbrückt.

Schenkt man das Becken am Geburtstag udn zwar NICHT fertig hingestellt, so kann man auch hier noch ein paar Tage gewinnen, indem der Kleine es mit aufbaut.
Kies den einen Tag waschen und einbringen, Wasser am nächsten Tag rein und einen Stein dazu etc.
An dem anderen Tag den Filter, etc.
Hier kann man auch schon eine Woche rausschlagen , ohne das der Kleine nix "zu tun hat".

Leider bauen meist die Eltern das Becken auf und präsentieren es...dabei ist doch gerade das "basteln" so unheimlich spannend.
Ich finde, man nimmt den Kindern somit einen großteil vom Geburtstagsgeschenk....


Und in den 10 Tagen Urlaub...da ist das AQ doch eh weit weg und vergessen..... umso größer die Freude danach, wenn es "endlich los geht"...

Verena ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 02.05.2016   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Starthilfe:-) ybk79 Einsteigerforum 6 20.11.2012 08:47
starthilfe yvonne1985 Einsteigerforum 2 09.11.2012 17:28
54 L - Ich brauche Starthilfe :) Zatrisha Archiv 2011 7 10.01.2011 14:17
starthilfe zaphod Archiv 2004 1 09.02.2004 09:47
brauche starthilfe ... out-of-rosenheim Archiv 2002 37 25.12.2002 23:57


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:39 Uhr.