zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 05.03.2017, 20:11   #1
Kampfschnitzel
 
Registriert seit: 05.03.2017
Beiträge: 28
Abgegebene Danke: 10
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard Dennerle Nano Cube für das Schlafzimmer

Guten Abend allerseits,

ich habe vor mir einen langen Kindheitswunsch zu erfüllen und mir ein kleines Aquarium zuzulegen.
Mir schwebt aufgrund von Platzmangel ein NanoCube vor, zumal der sich auch gut in das restliche Mo*bi*li*ar einglieden würde.

Ich habe keinerlei Vorerfahrung, bin zur Zeit dabei mich einzulesen. Ich möchte von vorne rein klar stellen, dass mir das Wohl der Lebewesen in meinem Aquarium sehr wichtig sind.

Ein Dennerle Nano Cube mit 60 Litern (38cm*38cm*48cm) scheint für mich ideal. Sowohl preislich als auch optisch.

Gibt es Fischarten, welche sich in solch einem Cube wohlfühlen würden? Ich bin daran interessiert das Aquarium so lebhaft wie möglich zu gestalten, darin sollen sich Tiere bewegen.
Ich halte nichts von der "1-2cm Fisch pro Liter Wasser"-Faustregel, schließlich ist damit nicht das Verhalten der Fische einbezogen.

Ich stelle mir vielleicht einige Garnelen/Schnecken am Boden des Aquariums vor und dann noch einige kleine Fische. Zu beachten gilt, dass ich Zuhause ein sehr hartes Wasser habe, die restlichen Werte scheinen laut Bekannten in Ordnung zu sein.

Habt ihr Vorschläge/Ratschläge oder doch Bedenken Fische in solch einem Aquarium zu halten?

Nachdem -solange möglich- Fische ausgewählt wurden, würde ich deren Lebensraum dann anpassen.

Ich freue mich auf eine interessante Unterhaltung und gute Tipps für blutige Anfänger. Innerhalb meiner Familie gibt es ebenfalls Aquarienbesitzer, diese haben jedoch kaum Erfahrung mit solch kleinen Becken, Unterstützung würde ich aber bekommen - schließlich soll es den Tierchen gut gehen.

Danke im Voraus!

Geändert von Kampfschnitzel (05.03.2017 um 20:16 Uhr) Grund: Härte des Wassers: Edit
Kampfschnitzel ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 05.03.2017   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 06.03.2017, 08:16   #2
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.136
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 253 Danke in 201 Beiträgen
Standard

Hallo Kampfschnitzel 😉😂,

herzlich Willkommen!

Gut, dass du dich so eingehend informierst. Hoffentlich kann dir hier jemand bei deiner Besatzplanung helfen.

Liebe Grüße
Annette

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk

Danke: (1)
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2017, 08:25   #3
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.420
Abgegebene Danke: 624
Erhielt: 718 Danke in 396 Beiträgen
Standard

Hallo,

gerade wenn Du ein "lebhaftes" und mit Fischen besetztes Becken möchtest, solltest Du versuchen, ein Konzept mit mehr Kantenlänge zu gewinnen. Das Volumen eines Cube wird wesentlich durch die Höhe bestimmt, mit der die meisten Fische nicht viel anfangen können. Das klassische 54-Liter-Becken mit 60x30x30 cm ist vom Volumen her sogar kleiner als das von Dir geplante, böte aber doch bereits mehr Möglichkeiten.

Wenn es bei Deinem Cube bleiben soll, würde ich zuerst an ein Artbecken für Garnelen denken, da ließe sich viel schönes machen.

Was natürlich immer gehen sollte, ist ein Kampffisch - aber das hat einerseits nichts mit lebhaft zu tun, andererseits habe ich mit Kampffischhaltung keinerlei Erfahrungen, halte mich da also lieber heraus.

Eine zündende Idee, wie ich einen lebhaften Fisch auf 38cm Kantenlänge unterbringen soll, kommt mir gerade nicht. Ich denke aber weiter darüber nach und vielleicht gibt es hier noch andere Ideengeber.

Gruß!

Algerich

Danke: (2)
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2017, 09:57   #4
Jasonsbaba
 
Registriert seit: 30.12.2016
Ort: Saarland
Beiträge: 226
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 29 Danke in 26 Beiträgen
Standard

Hallo Kampfschnitzel,

Vom Besatz her ist es meist So,das gerade die kleinsten Arten(Rasbora, Endler , usw) eher Gruppenfische sind. Und mehr Fische brauchen mehr Wasser.

Vielleicht könnte Dario dario gerade noch gehen.
Wenn die Fische mehr Strecke schwimmen dürften wäre es besser.

Aber was anderes, Aquarium im Schlafzimmer?
Ich wurde nach der 2 Nacht so genervt Vom brummen und plätschern,das mein Becken wieder rausgeflogen ist.
Nur als Gedanken.

Gruß Joachim

Danke: (1)
Jasonsbaba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2017, 12:22   #5
Kampfschnitzel
 
Registriert seit: 05.03.2017
Beiträge: 28
Abgegebene Danke: 10
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von Algerich Beitrag anzeigen
Hallo,

gerade wenn Du ein "lebhaftes" und mit Fischen besetztes Becken möchtest, solltest Du versuchen, ein Konzept mit mehr Kantenlänge zu gewinnen. Das Volumen eines Cube wird wesentlich durch die Höhe bestimmt, mit der die meisten Fische nicht viel anfangen können. Das klassische 54-Liter-Becken mit 60x30x30 cm ist vom Volumen her sogar kleiner als das von Dir geplante, böte aber doch bereits mehr Möglichkeiten.

Wenn es bei Deinem Cube bleiben soll, würde ich zuerst an ein Artbecken für Garnelen denken, da ließe sich viel schönes machen.

Was natürlich immer gehen sollte, ist ein Kampffisch - aber das hat einerseits nichts mit lebhaft zu tun, andererseits habe ich mit Kampffischhaltung keinerlei Erfahrungen, halte mich da also lieber heraus.

Eine zündende Idee, wie ich einen lebhaften Fisch auf 38cm Kantenlänge unterbringen soll, kommt mir gerade nicht. Ich denke aber weiter darüber nach und vielleicht gibt es hier noch andere Ideengeber.

Gruß!

Algerich

Es muss ja kein großer Fisch sein, gibt es da keine Arten, welche bei solch einer Kantenlänge gut klar kommen?

Ein Cube sieht optisch für mich am besten aus.
Kampfschnitzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2017, 12:24   #6
Kampfschnitzel
 
Registriert seit: 05.03.2017
Beiträge: 28
Abgegebene Danke: 10
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Dario dario würde schon extrem schön aussehen. Würde dieser sich wohl fühlen?

Im Schlafzimmer.. Das ist so eine Sache. Werde mir das Aquarium mal in echt anschauen und die Lautstärke überprüfen.
Kampfschnitzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2017, 12:33   #7
Rejoin
 
Registriert seit: 24.10.2014
Ort: Essen
Beiträge: 1.047
Abgegebene Danke: 84
Erhielt: 50 Danke in 36 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Kampfschnitzel Beitrag anzeigen
Es muss ja kein großer Fisch sein, gibt es da keine Arten...
Hallo, du kannst nicht nur von der Größe ausgehen.
Auch kleine Arten können viel platz benötigen weil sie sich viel bewegen.

Danke: (2)
Rejoin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2017, 12:41   #8
Jasonsbaba
 
Registriert seit: 30.12.2016
Ort: Saarland
Beiträge: 226
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 29 Danke in 26 Beiträgen
Standard

Hallo,

Schau doch mal bei
https://www.interaquaristik.de/tiere...fisch/a-14967/
Vorbei, wegen der Artenbeschreibung. Ist aber eine Händlerseite, oder Aquariumguide.de da kann man anhand der Beckengröße recherchieren.

Ich hatte mich damals noch nicht getraut,weil Sie nur Frost und Lebendfutter fressen,aber bei meinen Dr. Stehen welche in einem Becken auf der Fensterbank, ohne Technik . Und auch schon länger.übrigens mit Rot-Weißen Garnelen zusammen.

Gruß Joachim

Danke: (1)

Geändert von Jasonsbaba (06.03.2017 um 13:03 Uhr)
Jasonsbaba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2017, 13:01   #9
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.282
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 748 Danke in 632 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Kampfschnitzel Beitrag anzeigen

Ein Cube sieht optisch für mich am besten aus.
Hallo

Ist aber für die Haltung von Fischen nicht immer die beste Lösung.

Danke: (2)
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2017, 13:07   #10
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.420
Abgegebene Danke: 624
Erhielt: 718 Danke in 396 Beiträgen
Standard

Hallo,

der Dario dario ist zweifelsohne ein sehr schöner Fisch. Ob ich ihn als lebhaft beschreiben würde, wage ich aber zu bezweifeln. Meiner Erinnerung nach steht er mehr, als dass er schwimmt. Zuchterfolge sehe ich bei der Vergesellschaftung mit Garnelen zudem nicht unbedingt. Rein von der Beckengröße her betrachtet, sollte das indes gehen.

Gruß!

Algerich

Danke: (1)
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 06.03.2017   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
60 liter, 60l, cube, fischarten, nano, nanocube

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dennerle Nano Cube 20 L JaneM Nano-Becken 19 27.09.2015 10:05
Dennerle Nano Cube 30l Apteronotus Angebote von Aquaristik-Artikeln und Fische 1 04.09.2015 17:09
Nano Cube Dennerle Platy999 Nano-Becken 0 06.07.2012 22:05
Dennerle Nano Cube 30l kubalibre Nano-Becken 1 11.09.2011 11:11
Dennerle Nano Cube 30 neumarkt Nano-Becken 13 30.12.2010 15:05


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:19 Uhr.