zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.01.2016, 15:25   #1
Champsochromis
 
Registriert seit: 14.12.2014
Ort: 35041
Beiträge: 308
Abgegebene Danke: 26
Erhielt: 90 Danke in 60 Beiträgen
Standard roter Piranha

Wissenschaftlicher Name und Gattung?
Pygocentrus nattereri
Deutscher Name: (aktueller dt. Name des Tieres)
roter Piranha
Herkunft: (z.B. Habitat, natürliches Vorkommen, natürl. Lebensraum)
in Südamerika weit verbreitet
Erreichbares Alter: (z.B. Monate oder Jahre durchschnittlich)
15-20 Jahre, aus Zooaquarien sind auch schon älter werdende Exemplare bekannt
Erreichbare Größe: (in cm)
Weibchen bis 30cm, Männchen bleiben etwas kleiner
Färbung:
Jungtiere und adulte haben unterschiedliche Färbungen
Bei Jungtieren sind die noch recht hellen Köperseiten mit großen dunklen Punkten besetzt. Während des Wachstum verschwinden diese langsam, der Kehlbereich, Bauch und Afterflosse werden rot und auf dem sich graublau umfärbenden Körperseiten und Rückenbereich bilden sich viele goldene Flitterschuppen. Die Schwanzflosse ist schwarz-weiß-schwarz. Tiere in Laichstimmung werden dunkel schwarzblau
Persönlicher Haltungs- und Zuchterfolg:

wer kennt nicht die Schauergeschichten über Piranhas, die sich in Schwärmen auf jeden stürzen der im Amazonas über Bord fällt, badet oder sonstwie ins Wasser gerät, ihn in Sekunden komplett bis auf die Knochen abnagen sodas man dann nur noch das Skelett aus dem Wasser ziehen kann. Sie deswegen auch höchst gefährliche Aquareinfische sein die nur drauf lauern das der Halter mal ins Wasser fast und sie ihm dann die Finger abbeißen
das ist alles Humbug (meine Finger sind selbst nach 10 Jahren Piranhahaltung noch alle dran und auch die Hände bis auf eine Narbe heil)

der rote Piranha ist zwar ein Raubfisch und von allen Piranhaarten auch der am weitesten verbreitete doch sind die Geschichten über ihn hoffnungslos übertreiben. Er ist in seiner Heimat eine sehr wichtige "Gesundheitspolizei" da sie sich von verletzten, kranken und toten Fischen oder sonstigem verwesenden Aas im Wasser ernähren

Gruppen- und Beckengröße:

der rote Piranha ist an nicht sehr bewegungsfreudig da die Fische bei Hochwasser meißt ähnlich wie der heimische Hecht zwischen Pflanzen, Wurzelholz und ins Wasser gefallenen Ästen in kleineren Gruppen auf vorbeikommende Fische lauert. Erst zur Niedrigwasserzeit bilden sich die große "Schwärme" wenn die Fische auf engem Raum zusammengedrängt werden was dann streßbedingt auch die hohe Aggression verursacht
Das heißt aber trotzdem nicht das die Fische zu wenigen, wie z.B im Mergus zu lesen, in Becken ab 240l eingesetzt werden können. Die Fische werden schließlich sehr schnell bis 30cm lang. Ein Piranhabecken sollte eine Grundfläche von min. 200 x 70cm haben (ab 840l) um eine Gruppe von min. 10-12 Tieren aufzunehmen. In Gruppen <10 Tieren zeigen rote Piranhas kaum was von ihrem normalen Verhalten da sie dann wie bei meinen ersten Piranhas (6 Tiere in 500l) sehr ängstlich reagieren, sich panisch in Verstecke zurückziehen und selbst bei der Fütterung dann lange brauchen um sich wieder herauszutrauen. Auch kommt es dann öfters zu streßbedingten, aggressiven Verhalten unter zu wenigen Tieren. Bei der 2. Haltung hatte ich 15 Jungtiere in 960l eingesetzt von denen später 13 übrigblieben. Diese Gruppe reagierten sehr viel ruhiger auf Störungen und waren anschließend schnell wieder zu sehen. Auch die Futteraufnahme war da viel zügiger.

Ein Piranhabecken sollte immer in einer ruhigen Ecke stehen da plötzliche bzw. schnelle Bewegungen vor dem Becken (z.B beim vorbeilaufen) die Fische sehr leicht erschrecken und dann panische Fluchten auslösen - ein Großbecken was als Raumteiler dient ist daher eher ungeeignet

Wasserwerte:

der rote Piranha bevorzugt wie das Gro der südamerikanischen Fische weiches, saures Wasser. Die Temperaturen sollten um 24-25 Grad liegen. Kurzzeitige Schwankungen nach oben oder unten werden gut vertragen (Bei mir im Keller fielen sie im Winter 2009 auch schon mal 1 Monat auf 20 Grad ab). Kräftige Frischwassergaben mögen rote Piranhas als Altwasserliebhaber net so gerne, man sollte daher eine sehr kräftige Beckenfilterung haben und die notwendigen Teilwasserwechsel in kleineren Schritten durchführen

Beckeneinrichtung:

wie schon geschrieben sind rote Piranhas Lauerjäger zwischen Ästen, Pflanzenbeständen, Wurzeln. So was sollte daher auch in größerer Menge im Becken zu finden sein. Der Bodengrund sollte aus feinem Kies bestehen da Piranhas ähnlich wie Forellen und Lachse im kiesigen Bodengrund Laichkuhlen auswedeln. Pflanzen sollten, wenn eingesetzt, eine robustere und eher hochwachsende Struktur aufweisen (gut geeignet sind z.B Riesenvallisnerien, schmalblättrige hochwüchsige Echinodoren, Crinum, Javafarn ect.). Feine Stengelpflanzen werden von großen Piranhas leicht ab-/ausgerissen wenn sie sich ums Futter balgen oder sich doch mal bei Streitigkeiten durchs Becken jagen. Piranhas mögen auch sehr gerne von Schwimmpflanzen oder Schwimmblattpflanzen beschattete Beckenbereiche

Futter:

rote Piranhas sind Carniviren. Mit Flockenfutter und Co. sind sie nicht ernährbar.
Als Futter können bei der Aufzucht von Jungtieren von wenigen cm Länge, da sie noch kleine Zähne haben mit denen sie noch nicht alzu stark zubeißen können, noch alle Arten von gröberen Frostfutter (Mückenlarven, Gammarus, große Daphnien,) verwendet werden, dazu dann ab an Stinte, feine Fischfiletstreifen, kleine Regenwürmer ect.
mit dem weiteren Wachstum kann dann (ab 10cm Länge) komplett auf alle Arten von Fischfilet, Stinte, Garnelen, große Regenwürmer, Insekten (Heimchen, Heuschrecken) umgestiegen werden. Als Angler kann man später den Piranhas ab 20cm auch ganze Weißfische wie Rotaugen, Rotfeder, kleinere Brassen ect. als Futter anbieten. Keinesfalls darf man rote Piranhas mit frischem Warmblüterfleisch füttern, das ist die Todesursache Nr.1 da sie so was kaum verdauen können (man darf ja auch nicht vergessen das Aas in der Heimat wie z.B ein totes Mara sich meißt auf tausende Mäuler verteilt und das das Fleisch dort durch die sehr schnelle bei der Hitze einsetzende Verwesung weich und mürbe wird sodas die Verdauung wesentlich leichter möglich ist). Hat man andere Becken kann man auch dort verstorbene Fische den Piranhas als Futter anbieten. Als Aasfresser sind sie recht imun für die gängigsten Fischkrankheiten
Bei mir kommt das Futter fast immer an eine Paketschnur hängend ins Becken. Auf halber Wasserhöhe wird es von den Piranhas leicht gesehen, die Gruppe kann von allem Seiten zubeißen sodas sich Verletzungen in Grenzen halten (Verletzungen kommen immer mal vor wenn sich ne Piranhagruppe aufs Futter stürzt, Flossenschäden und Bißwunden verheilen aber sehr schnell)
Auch wenn rote Piranhas mit totem Futter gut zu ernähren sind..Wer den Tieren auch mal die Möglichkeit ihres natürlichen Jagdverhaltens geben möchte kommt dazu nicht um lebende Fische herum

Vergesellschaftung:

rote Piranhas lassen sich in ausreichend großen Becken und wenn sie gut gefüttert werden durchaus auch mit anderen Fischen vergesellschaften. Eigene Erfahrungen liegen bei mir mit brauner Antennenwels, Flösselaalen/-hechten, Wabenschilderwels und ruhigen Buntbarschen wie Heros-Arten und Smaragdbuntbarsch (Hypselecara temporalis) vor. Z.Z schwimmen meine jetzigen 15 kleinen Piranhas zur Aufzucht in meinem 160l Becken zusammen mit nem Restbestand an Funkensalmlern und Dornaugen ohne das diese eines Blickes gewürdigt werden. Im Zoo Frankfurt schwimmen Piranhas mit Prachtkopfstehern, hunderten von Guppies und anderen Salmlergruppen im Becken
Wichtig ist aber das die anderen Fische entweder schon vor den Piranhas im Becken waren oder sie im Becken einige Zeit von den Piranhas getrennt sind (durch ein durchsichtiges Gitter ect) Neue Fische riechen noch anders als der Rest des Beckeninhalts und provozieren dann oft Angriffe wenn sie sich panisch verhalten

Wachstum und Alter:

rote Piranhas wachsen sehr schnell, mit 2 Jahren haben sie im allgemeinen ihre Größe von 25-30cm erreicht. Auch die jetzigen haben von Kauf im Januar bis heute ihre Größe von 4cm auf 10cm mehr als verdoppelt. Wer sich mal welche zulegen will sollte auch unbedingt beachten das sie 20 Jahre und älter werden können

Zucht:

hier liegen leider noch keine eigenen Erfahrungen vor. Daher muß man sich da auf andere Beschreibungen verlassen

Wichter Hinweis noch bei der Haltung:

auch wenn Piranhas eher ruhige und ängstliche Fische sind. Wenn man mal ins Becken greifen muß sollte man immer erst mal schauen wo man hingreift und wo die Fische stecken. Ein Piranha der sich in die Ecke getrieben fühlt beißt in Panik ohne Warnung zu bevor er den Rückzug antritt. Und so ein Biß ist alles andere als angenehm (die Wunden entzünden sich leicht) wie ich selbst mal an meiner rechten Hand erleben mußte als ich Forellenskelett aus dem Becken nehmen wollte und einen zurückgebliebenen Piranha unter der Wurzel daneben übersah.



Bilder kommen später nach

Danke: (2)

Geändert von Champsochromis (21.03.2016 um 13:05 Uhr)
Champsochromis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2016, 17:10   #2
Chrisss
 
Registriert seit: 24.01.2016
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 43
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: 3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Hallo
Ein absolut schöner Fisch. Hatte auch mal welche. Hast ein Foto von deinem Becken bzw. den Fischen?
Chrisss ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 20.03.2016   #2 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 20.03.2016, 17:45   #3
Champsochromis
 
Registriert seit: 14.12.2014
Ort: 35041
Beiträge: 308
Abgegebene Danke: 26
Erhielt: 90 Danke in 60 Beiträgen
Standard

da ist mein Beitrag ja wieder, da kann ich ihn endlich mal fertigschreiben (ich dacht schon wer wäre bei dem Computerabsturz am 29.01 verlorengegangen da ich ihn nach dem wiederhochfahren net mehr gefunden hatte)
Champsochromis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2016, 18:36   #4
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.439 Danke in 636 Beiträgen
Standard

Hi,

einfach im nächsten Post weiterschreiben. Wenn Du möchtest, dass wir die Bruchstücke der Artbeschreibung dann in einem Post "zusammensetzen" einfach eine PN an mich oder an einen Modkollegen.

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
piranha in 200 l eck niciaqua Einsteigerforum 19 03.06.2014 18:27
roter Piranha DAREDEVIL ° Archiv 2003 80 20.08.2003 17:56
Piranha Art Arowana Archiv 2003 3 27.04.2003 12:33
Roter Piranha ManiaK Archiv 2003 7 16.02.2003 09:46
Piranha Oddjob Archiv 2001 8 26.06.2001 01:38


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:57 Uhr.