zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.02.2016, 20:56   #1
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.558
Abgegebene Danke: 180
Erhielt: 792 Danke in 408 Beiträgen
Beitrag Nadelwelse (Farlowella acus)

Click the image to open in full size.

.

Wissenschaftlicher Name und Gattung?
Farlowella (verkauft als acus, aber anhand von Bildern wohl eher als vittata eingeschätzt worden)

Deutscher Name: (aktueller dt. Name des Tieres)
Nadelwels

Klasse: Strahlenflosser
Ordnung: Welsartige
Familie: Loricaiidae (Saugwelse, Harnischwelse)
Art: Farlowella acus

Herkunft: (z.B. Habitat, natürliches Vorkommen, natürl. Lebensraum)
Amazonas, Südamerika

Erreichbares Alter: (z.B. Monate oder Jahre durchschnittlich)
-
sehr gerne eigene Erfahrungswerte

Erreichbare Größe: (in cm)
auf jeden Fall 15 cm

.


Nadelwelse sind gesellig



Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.


.

Die Sicherheit einer Gruppe lässt sie in Frieden ruhen. Und das tun sie die meiste Zeit.
Diese Welse gehen bei mir in keine Höhle, weder in große, noch in offene, keine Kokosschale, keine Röhren.

Sie verlassen sich auf ihre gute Tarnung und verschmelzen entweder auf passendem Untergrund oder auf passender Form.
Perfekt also zum Beispiel eine Tigerlotus-Pflanze. Da sitzt die ganze Gruppe zusammen, aber jeder auf einem eigenen Stängel.
Das macht sie so unsichtbar, dass ich immer aufpassen musste, wenn ich das älteste Blatt unten abknipsen wollte.
Mehr als einmal tastete ich mich an einem der Streichholzwelse entlang und sie wären nicht weggegangen:

Click the image to open in full size.

.

Gut getarnt, auf diesem Bild befinden sich mehrere Nadelwelse:

Click the image to open in full size.

.

Ein einzelner Nadelwels dürfte sich sehr unglücklich fühlen!

Als ich anfangs zuerst weniger Tiere hatte, dauerte es ewig, bis diese zarten Welse endlich nach vorne kamen.
Je mehr Nadelwelse, umso besser kommen sie ans Futter, und das ist auch nötig, denn sie raspeln mitnichten so viele Algen,
dass sie sich davon ernähren könnten.
Man traut es ihnen zwar nicht zu, aber sie bekommen viel mehr mit, als man denkt.
Das Verschwinden eines Artgenossen lässt sie sofort erwachen, und jetzt kommt meine Welsgruppe innerhalb fünf Minuten,
egal zu welcher Tageszeit.



Am Futter:


Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.


Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.


.

Meine Nadelwelse probieren ALLES.

Von reiner Spirulinatablette zu jedem Welstabs über Flocken und Granulate.
Meerschweinchenfutter-Pellets, alle Gemüsearten, die man ihnen weich genug gekocht hat
Obwohl sie mehr Pflanzenfresser sind, stürzen sie sich auch auf überbrühtes Fischfilet aus dem Gefrierfach,
Planktonmischung, alle Gelfuttersorten mit tierischem Inhalt.

Beim Fressen können sie für ihre Verhältnisse recht lebhaft werden. Das Gewimmel erinnert an das Mikodospiel mit den
langen dünnen Stäbchen.
Es wird sich überkreuzt, mit den langen Nasen gestupst, aber nicht einmal hier kann ich manche Berichte bestätigen,
dass zum Beispiel mehrere Männchen sich bekriegen.
Nicht für Fressen, zur Zucht sind mehrere Männchen in der Nähe eines Geleges sicher hinderlich.

Es sind sanfte Geschöpfe, kein Vergleich zum Draufstürzen eines Antennenwelses. Sie können sich gegenseitig auch gar nicht
verletzen. Sie können nicht einmal rohes Gemüse raspeln, es muss weich sein.
So können sie auch mit dem Maul niemand anderen schädigen.
(Algen schädigen sie übrigens auch nicht)
Sie weiden gerne Algenteppiche ab, vielleicht nehmen sie davon etwas auf, vielleicht nur den Biofilm oder sie suchen nach den
Kleinstlebewesen, die sich darin befinden.

.


Einzigartige Eigenschaften

Click the image to open in full size.

Es ist erstaunlich, aber wenn sich ein Nadelwels gerade nicht bewegen WILL, bleibt er während eines Wasserwechsels einfach an Ort und
Stelle kleben.
Auch, wenn das Wasser verschwindet.
Er wartet lieber...

.

Auf dem Boden umherkriechende Schnecken fressen ihnen manchmal sogar die Spitzen ihrer Filamente ab, es ist ihnen reichlich egal,
solange niemand eine Flosse berührt.
Ich habe meine schleimigen Mitbewohner schon in allen Variationen über Nadelwelse kriechen sehen, sogar über die Augen,
und natürlich beginnen sie irgendwann mit ihrem Raspeltest auf Fressbarkeit.
Dann wird es selbst einem Nadelwels zu viel, aber zu mehr als einem Abzucken kann er sich meistens nicht aufraffen.

Click the image to open in full size.

.

Ein Nadelwels bleibt sitzen, wenn man sich mit der Hand ganz langsam nähert.
Beim Wohnungswechsel mit Leermachen aller Becken habe ich sie mir so einfach abgepflückt.
Sanft hochschieben, bis der Beckenrand kommt.
Hängt ihr Saugmaul im Freien, fangen sie an zu suckeln und zu suchen und werden unruhig, dann hält man ihnen einen Finger hin
und sie saugen sich an, machen sich so steif wie ein Stöckchen und erdulden stoisch das Umsetzen.

Hektische Fangversuche mit Netzen lieber lassen.

Beim Einsetzen am Besten das am Finger angesaugte Welslein, das man mit der anderen Hand umfasst hält,
langsam ins Wasser eintauchen. Temperaturanpassung vorausgesetzt.
Entweder in einem Dickicht loslassen oder auf jeden Fall so, dass sie INS Becken loszischen und nicht etwa nach oben,
denn sie können zu einem Pfeil werden, der panisch das Wasser verlässt.

Noch eine Eigenschaft, die nicht jeder Wels hat:
Man sieht sie, und zwar so gut wie immer.
Denn neben dem Schlafen an Hölzern oder dünnen Pflanzen saugen sie sich zu meinem Entzücken bevorzugt an
der Frontscheibe fest.
Wenn sie dann sehr entspannt werden, kann es sein, dass ihre Saugkraft sie verlässt und sie langsam an der Scheibe
hinunterrutschen, erwachen, wieder hochsuggeln, wieder runterrutschen.
Dann stützen sie einfach ihr Ende auf etwas ab, oder sie schlafen in einer Blattgabel ein.
Dabei kann der halbe Wels im Freien hängen, einfach als Stöckchen einschlafen, und Energie sparen.

Teil II folgt demnächst

Gruß Sonne


Geändert von Sonnentänzerin (29.02.2016 um 10:02 Uhr)
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.02.2016, 06:26   #2
Ruthchen
 
Registriert seit: 02.03.2014
Ort: 478xx
Beiträge: 1.837
Abgegebene Danke: 77
Erhielt: 146 Danke in 98 Beiträgen
Standard

Hallo Sonne

Toller Bericht und mit lieben Worten beschrieben, vielen dank für diese wunderbare Vorstellung.
Es sind schöne Tiere und ich habe mich noch nicht ganz entschlossen mich auf diese hüpschen Dinger einzulassen. Dafür lese ich in deinen Worten die Liebe zu den tieren.

freue mich auf mehr.

lg
ruth
Ruthchen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 29.02.2016   #2 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 29.02.2016, 06:35   #3
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.133
Abgegebene Danke: 820
Erhielt: 251 Danke in 200 Beiträgen
Standard

Hallo Sonne,

ganz toll geschrieben und soo schöne Fotos!
Die Nadelwelse sind so skurril und so entzückend.

Liebe Grüße
Annette
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.02.2016, 07:01   #4
L-ko
 
Registriert seit: 23.01.2009
Ort: 99427 Weimar
Beiträge: 33
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 3 Danke in 3 Beiträgen
Daumen hoch

Moin,

... schöner Bericht, tolle Fotos. Klasse!

Sieht nach Farlowella (cf.) vittata aus.

Viele Grüße
Elko
L-ko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.02.2016, 10:38   #5
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.558
Abgegebene Danke: 180
Erhielt: 792 Danke in 408 Beiträgen
Standard Nadelwelse Teil II

Meine Erfahrungen mit der Vergesellschaftung

Nadelwelse brauchen sauberes Wasser!
Sie passen deshalb nur zu Mitbewohnern, die das ebenso schätzen oder zumindest tolerieren.
Das gilt auch für den Aquariumbesitzer.

Ich kann ganz klar sagen, dass sie unter Garantie nicht zu Krebsen passen würden, da sie sich immer zuerst auf ihre Tarnung verlassen, bevor sie sich in Sicherheit bringen würden.
Auch Buntbarsche, Skalare und co sind nicht geeignet.

Ganz klar wäre eine Vergesellschaftung mit Arten, die den gleichen Lebensraum bewohnen naturgemäß.

.

In meinem Gesellschaftsbecken verstehen sich die Nadelwelse hervorragend mit den (nicht unähnlichen ) Störwelsen (Sturisoma)

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

.

Hier waren die Sturisoma noch sehr jung. Sie haben von Anfang an die Nähe zueinander gesucht.

Click the image to open in full size.


Bei den Sturisomawelsen war ich schon erfolgreich mit dem Nachwuchs, was sozusagen ganz von alleine passiert.
Danach habe ich Tiere abgegeben.

So leben jetzt 5 Nadelwelse mit 3 Sturisomawelsen im 300l Becken

.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

.


Nadelwelse und Antennenwels

Während sich meine Nadelwelse alle ziemlich gleich verhalten, kann man das von teilweise ruppigen Antennenwelsen nicht gerade behaupten
und in den wenigen Berichten über Nadelwelse wird eher abgeraten.

Da aber häufig einer vom anderen abschreibt, sind Erfahrungen mit dieser Kombination wohl eher selten.


Dieses Bild ist sicher trotzdem nicht selbstverständlich, alle drei Welsarten einträchtig nebeneinander:

Click the image to open in full size.

.

Eine mögliche Erklärung ist die, dass in diesem Becken eine große Gruppe Fächergarnelen lebt.
Diese benötigen genau wie Nadelwelse stets beste Wasserqualität und viel Sauerstoff, sie bekommen sehr oft und für viele Stunden
fächerbare Futterpartikel, und ein Antennenwels ist nicht wählerisch und holt sich sowohl hier seinen Teil,
als auch von meinen ständig angebotenen Gemüsestücken für meine vielen Schnecken.

Er ist also immer satt, und wohl deshalb besonders friedlich. Es gibt kein zweites Antennenmännchen, er lebt alleine,
ist der Herrscher im Becken und hat niemanden zum Angreifen.
Ganz klar kann er einen Nadelwels vom Fressen wegschubsen.

Bei Vergesellschaftungen scheint zu gelten:Entweder möglichst ähnlich, oder SO anders, dass sie sich schlicht ignorieren.
Da von den Nadelwelsen keine Gegenwehr kommt, sieht der Antennenwels ihn ihnen keine Konkurrenz, er verhält sich ihnen gegenüber
als wären sie tatsächlich Stöckchen.

Ich kann also besagte Schwierigkeiten NICHT bestätigen. In MEINEM Becken, dies ist nur EINE Erfahrung.

Ein Vorteil ist auf jeden Fall, dass ein Antennenwels stets der Erste am Futter ist, er ist schon halb satt, bevor die Nadeln antänzeln.
Die Nadelwelse ruhen auf Holz, Scheibe oder Pflanzenstängeln und gehen nie in eine Höhle.
Der Antennenwels hat ZWEI Lieblingshöhlen, und einen Regenbogenstein mit Durchgang.
An einem Lotusstiel KANN er nicht hängen.
So sind die beiden Tierarten einfach zu verschieden, um sich gegenseitig zu nerven. Nur beim Futterangebot muss man darauf achten,
dass man es so verteilt, dass jedes Tier ungestört fressen kann.

.

Durchsetzungsvermögen gegenüber friedlichen Fischen:

Auch hier kann ich Berichte nicht bestätigen, die Nadelwelse raspeln häufig an Kunstfutter, das wiederum Fische nicht besonders interessiert, z.B. an getrockneten Zucchini-, Gurken- und Kürbisstücken.
An einem Futterstück, dass alle interessiert, lassen sich die Nadelwelse einfach nicht vertreiben.

Click the image to open in full size.

.

Einmal ist etwas wirklich Merkwürdiges passiert: Ein Sturisomawelsweibchen hatte wieder einmal Eier an die Scheibe gepappt, an einer Stelle mit guter Strömung.
Das gefällt auch den Nadelwelsen, und plötzlich pflegten und befächerten ZWEI Welsarten dieselben Eier.
Papa Störwels gab dann irgendwann auf, und die Nadeldame bewachte das Gelege, bis es in der Nacht von einer fiesen Schnecke gefressen wurde.
Als das Gelege noch an der Scheibe war, kam ein verfressener Platy mit eindeutigen Absichten vorbei und ich sah, wie sich die zarte Nadeldame in einer einzigen Bewegung von der Scheibe abhob, und dem Platy einen gewaltigen Nasenhieb verpasste, der gesessen hatte.

.

Vermehrungsversuch

Einer. Nicht erfolgreich.
Ein Nadelwelsweibchen und eines meiner Männchen waren ausgewachsen und nicht uninteressiert aneinander. Das Weibchen wurde fülliger.

Da sich Nadelwelse in einem Gesellschaftsbecken ganz sicher nicht bei einer Aufzucht durchsetzen können, wollte ich diesem Paar zumindest die Möglichkeit geben.
In der damaligen Wohnung hatten wir hartes Wasser mit einer Gesamthärte = der Karbonathärte von ca 17°dH.
Und 60 mg/l Salz, 50mg/l Nitrat im Leitungswasser, verursacht als Nebenwirkung der Wasserenthärtung im Wasserwerk.

In ihrer Heimat leben die Nadelwelse in weicherem Wasser.
Sie scheinen sich aber durchaus auch noch in einem Wasser dieser Härte wohlzufühlen, auch in der jetzigen Wohnung haben wir mittelhartes Wasser, da ich dieses weichere Wasser etwas mit Mineralien anreicher.

Nitrat und Salz gefällt ihnen hier sicher weniger gut.
Aber am Wichtigsten scheint für Nadelwelse SAUBERES, frisches Wasser zu sein. Das steht über allen anderen Werten.

Nur mit der Vermehrung wird das so nichts werden.

Ich hatte dem Pärchen ein eigenes 63l Becken eingerichtet,
in diesem Fall, weil Nadelwelse Wechsel von Wasserverhältnissen hassen, mit 100% gewohntem Beckenwasser.
Nach ihrem Einzug gab ich immer mehr Laub und Erlenzapfen in das "Ablaichbecken", um das Wasser wenigstens mehr anzusäuern.

Nadelwelse laichen in einem Aquarium gerne an der Frontscheibe ab, vorausgesetzt, man richtet eine gewaltige Strömung auf diese.
Und da saß das Paar auch punktgenau.
Und ich wartete... 6 Monate lang... und es geschah:
nichts.

Das war mein Zuchtversuch

.


Bei ihrer Haltung

ist es also fein, wenn man ihren Lebensraum nachbildet, es stört sie aber auch überhaupt nicht, wenn sich viele Pflanzen im Becken befinden.
So sieht es bei mir aus:

Click the image to open in full size.

.

Sie profitieren von meinen fleißigen Wasserwechseln, 80% wöchentlich, manchmal sogar zwei mal pro Woche.
So lange sie nadelgerechte Ruheplätze haben, sind sie von der Einrichtung her sehr anpassungsfähig.
Bei meinem Pflanzendickicht haben sie auch die Möglichkeit, sich in dämmrige Bereiche zurückzuziehen, da ich mir vorstellen
kann, dass sie grelles Licht nicht so mögen.
Ihre Augen besitzen eine Art Lappen, bei Helligkeit sehen sie aus wie ein U. Das dient als Lichtschutz.

Click the image to open in full size.

.

Ich habe einen sehr überdimensionierten Filter, der gedrosselt läuft und durch langsameren Wasserdurchfluss gut arbeitet.
Dazu eine Strömungspumpe für die Fächergarnelen, deren Nähe auch die Nadelwelse gerne nutzen.

Temperatur bei mir zwischen 24 und 30 °C, meist bei 26°.
In der Nacht fällt sie ab, ich habe absichtlich keinen Heizstab, tagsüber steigt sie durch Lampen und Bodenfluter deutlich an.

Ich kann es nicht beweisen, also hier nur mein persönlicher Eindruck, dass es ihnen gut tut.

.

Es steht geschrieben, dass Nadelwelse nicht mit schwankender Wasserqualität zurechtkommen.
Als unsere Hausenthärtungsanlage einen mehrfachen Defekt hatte, und unbemerkt pH-Werte wechselnd von 6.5 bis stark alkalisch einspeiste,
das Wasser plötzlich von der Anlage hergestelltes Chlor enthielt und der Leitfähigkeitswertmesser Schwankungen von ca 350 bis fast 900 us/cm anzeigte, verhielten sich alle fünf Nadelwelse ganz normal.

Sie haben das vielleicht auch nur überlebt, weil einmal eingewöhnte, sicher fressende Nadelwelse gar nicht mehr empfindlich sind.
Und provozieren bzw dauerhaft in Kauf nehmen darf man das natürlich nicht!

.

Sie mögen Strömung und liegen gerne an solchen Plätzen

Click the image to open in full size.

.

Vielleicht darf ich sie auch deshalb so oft an der Frontscheibe bewundern, weil ich auf der rechten Beckenhälfte eine Walzenströmung von hinten nach vorne gegen die Scheibe errichtet habe. Umspült zu werden gefällt ihnen.


.

Teil III der letzte folgt demnächst

Gruß Sonne

.


Geändert von Sonnentänzerin (29.02.2016 um 12:25 Uhr)
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2016, 17:43   #6
Marion505050
 
Registriert seit: 24.11.2013
Beiträge: 694
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo onne,

das waren wieder einmal zwei ganz tolle Beiträge von Dir. Mir hat es grosse Freude gemacht sie zu lesen.
Ich habe auch sechs dieser Tiere. Sie sind wirklich genial. Und dass sie sich mit den Sturisomas sehr gut verstehen, kann ich auch bloss bestätigen.

Ich bin schon neugierig, wie es weiter geht.
Marion505050 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
farlowella, nadelwels

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nadelwelse, pflegt jemand diese tollen Welse hier noch? RobertChaca Archiv 2012 14 10.04.2012 00:20
Farlowella - Welse in Hannover o.U. STURIXSOMA Archiv 2004 0 21.03.2004 13:43
Farlowella spec Kay 77 Archiv 2003 0 10.07.2003 12:48
Farlowella SimonN Archiv 2002 16 21.04.2002 11:12


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:47 Uhr.