zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 09.10.2016, 13:58   #41
Hans T
 
Registriert seit: 14.08.2015
Ort: Duisburg
Beiträge: 356
Abgegebene Danke: 45
Erhielt: 196 Danke in 88 Beiträgen
Standard

Ich habe das Männchen natürlich noch weiter beobachtet, mal ist die Tasche offen, mal geschlossen. Ich konnte aber auch sehen, dass die Tasche manchmal nur oben und unten ein kleines Stück geöffnet ist, wenn er dann also schwimmt, wird die Tasche durchströmt ... Es ist wohl noch so, dass er die ganze Sache im Moment noch übt, bei den nächsten Versuchen weiß er dann wohl schon, was er tun muss.

Mir sind jetzt noch ein paar Fotos gelungen, auf denen man die Tasche und die Eier erkennen kann.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Schönen Restsonntag
Hans
Hans T ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 09.10.2016   #41 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 13.10.2016, 20:55   #42
Hans T
 
Registriert seit: 14.08.2015
Ort: Duisburg
Beiträge: 356
Abgegebene Danke: 45
Erhielt: 196 Danke in 88 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

die Eier entwickeln sich sehr gut. Man kann wirklich erkennen, wie sich kleine Nädelchen entwickeln. Die dunklen Stellen sind wahrscheinlich schon ihre Augen. Auf den Fotos kann man die Kleinen als Schatten erkennen.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Liebe Grüße
Hans
Hans T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2016, 21:34   #43
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.136
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 252 Danke in 201 Beiträgen
Standard

Hallo Hans,

das ist ganz zauberhaft. Ich habe gerade bemerkt, dass ich die Bilder mit offenem Mund angestarrt habe. Ich muss mich unbedingt endlich mit Lebendfutterzucht beschäftigen.

Wieder mal herzlichen Dank fürs Zeigen.

Liebe Grüße
Annette
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2016, 13:16   #44
Hans T
 
Registriert seit: 14.08.2015
Ort: Duisburg
Beiträge: 356
Abgegebene Danke: 45
Erhielt: 196 Danke in 88 Beiträgen
Standard

Hallo Annette,

ne eckige Plastikwanne, 30 x 20 und 17 hoch, ist groß genug, dass sich keine Kamhaut bildet (keine, die geschlossen ist). Abgestandenes Wasser und ein Ansatz von mir (oder sonstwo her) und schon geht es los mit Erfahrungen sammeln.

Seit Freitag behandel ich das Becken mit Panacur, weil eins von den Eiern in der Tasche des Männchens nach oben gerutscht war. Ich habe dann genauer hingeguckt, die Tasche war oben leicht geöffnet und es glotzten mich zwei Augen an. Ich hab mir dann Rat geholt ob ich die separat setze oder besser im Aquarium lasse, wenn sie schlüpfen. Als ich damit fertig war, schwamm das Männchen mit offener Bauchtasche rum und bis auf drei oder vier Eier sind die anderen weg. Seitdem habe ich mit angereichertem Artemia zusätzlich gefüttert (die Eier habe ich vorher dekapsuliert, ist mir noch nicht ganz klar, ob das besser ist), aber ich habe noch keins von den Geschlüpften finden können.

Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag
Hans
Hans T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2016, 10:06   #45
Hans T
 
Registriert seit: 14.08.2015
Ort: Duisburg
Beiträge: 356
Abgegebene Danke: 45
Erhielt: 196 Danke in 88 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

die Behandlung ist abgeschlossen, ich habe am vierten Tag 1/3 Wasserwechsel gemacht, falls es mehr tote Würmer gibt, als ich sehen kann. Seitdem habe ich noch zwei kleine Wasserwechsel gemacht, den letzten am Sonntag.

Das Männchen hat dann die restlichen auch irgendwann entlassen, ich kann aber davon keinen sehen. Ich füttere zwar zwei- bis dreimal am Tag zusätzlich Artemia, aber bis jetzt habe ich keinen Überlebenden entdeckt. Die Temperatur habe ich mittlerweile wieder auf 25° abgesenkt, ich werde dann gucken, dass sie wieder bei 24° landet.

Das Dekapsulieren der Artemiaeier hat nicht wirklich etwas gebracht, die Ausbeute war eher mager. Vielleicht waren die Eier aber auch schon zu alt, ich hatte sie schon länger im Kühlschrank gelagert. Ich habe jetzt frische besorgt und züchte damit ohne sie zu dekapsulieren, da ist die Schlupfrate ganz gut.

Neue Eier sind bisher nicht zu sehen, obwohl sie jeden Morgen mindestens eine Stunde lang balzen. Mittlerweile mischt das zweite Weibchen auch fleißig mit. Das dritte Weibchen ist auch schon interessiert, balzt aber noch nicht wirklich.

Viele Grüße
Hans
Hans T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2016, 16:43   #46
Hans T
 
Registriert seit: 14.08.2015
Ort: Duisburg
Beiträge: 356
Abgegebene Danke: 45
Erhielt: 196 Danke in 88 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

hier noch mal das ganze Gebalze im Bild Der Film ist von gestern morgen halb acht.

https://www.youtube.com/watch?v=o8pCrNg7Iyg

Viel Spaß beim Gucken, schönen Sonntag
Hans
Hans T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2016, 22:08   #47
Sarah87
 
Registriert seit: 04.11.2016
Beiträge: 1
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Hans , was hältst du vom Süßwasser Plankton verfüttern ? Ich habe gelesen das sie sich in der Natur su auch ernähren ..hat das vllt schon jemand ausprobiert ? ...ich steh noch ganz am Anfang und möchte erstmal alles erdenkliche in Erfahrung über die tollen Tierchen ..lg
Sarah87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2016, 12:38   #48
Hans T
 
Registriert seit: 14.08.2015
Ort: Duisburg
Beiträge: 356
Abgegebene Danke: 45
Erhielt: 196 Danke in 88 Beiträgen
Standard

Hallo Sarah,

eigentlich verfüttere ich ja schon Süßwasser-Plankton, nur eben getrennt gezüchtet als verschiedene Cyclopsarten und Wasserflöhe. Die kommen auch aus nem Teich, wenn man also einen Teich ohne Fische hat, kann man wohl eine entsprechende Menge da raus holen. Ich hab die in einer Wanne auf der Fensterbank stehen und mit zwei Wannen kann ich vier Tiere versorgen. Die Futtertiere werden dreimal am Tag gefüttert mit zermahlenen grünen Futtertabletten und Barschsticks. Zusätzlich gibt es noch einmal am Tag Schwebalgen. Damit werden die im Moment dreimal täglich gefüttert. Weil ich versuche, die Microphis zu züchten und das Männchen einmal schon die Eier entlassen hat, füttere ich zur Zeit noch einmal am Tag eine Flasche Artemia dazu, versetzt mit einem Nahrungsergänzungszusatz. Auf meinem Lebendfutter-Thread kann man das noch genauer nachlesen.

Es kommt halt drauf an, was man vorhat. Wenn man nicht züchtet, kann man die mit Artemia oder, wie ich, mit kleinen Cyclops-Arten ernähren. Für Nachwuchs sind aber auch diese kleinen Cyclops zu groß, dann muss man frischgeschlüpfte Artemia mit Zusatz verfüttern. Junge Microphis kann man auch zusätzlich mit Rettichtierchen füttern, auch die gehören zum Süßwasserplankton. Es ist auf jeden Fall nötig, große Mengen Futtertiere zur Verfügung zu haben, was man mit Keschern schlecht erreichen kann (vor allem im Winter). Also entweder züchtet man dann Artemia oder wie ich wannenweise Cyclops.

Das ich die Microphis überhaupt gekriegt habe, war reiner Zufall, einfach so zu kaufen bekommt man sie nicht.


Hallo alle zusammen,

diesmal ist es wohl gelungen, das Männchen ist seit gestern bis oben hin voll mit Eiern, ein Foto ist mir natürlich noch nicht gelungen. Ein Bild von der Balz habe ich aber, das ist wohl der Moment, wo es passiert ist. Ein Weibchen hat es geschafft, sich unter den zu legen und mit Eiern vollzupumpen

Click the image to open in full size.

Das war jetzt erst das zweite Mal, das er Eier hat, ich bin mal gespannt, was diesmal daraus wird.

Schönes Wochenende
Hans
Hans T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2016, 19:27   #49
Hans T
 
Registriert seit: 14.08.2015
Ort: Duisburg
Beiträge: 356
Abgegebene Danke: 45
Erhielt: 196 Danke in 88 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

das kleinste Weibchen, das aus dem gleichen Wurf stammt wie das Männchen, hatte einen seltsamen kleinen Hautfetzen an der Kehle, der sich zu einem runden Gebilde auswuchs mit einem kleinen weißen Schwänzchen. Ich habe also wieder den bewährten Zimt gezückt, vorher noch einen Teilwasserwechsel gemacht und dann den Zimtsud dazugegeben und die Temperatur leicht erhöht. Mittlerweile gab es dann auch noch einen ganz kleinen Fetzen an der Unterlippe, der war am zweiten Tag verschwunden, am vierten Tag habe ich einen Teilwasserwechsel gemacht, das war am Dienstag. Da war von dem ersten Gewächs noch etwas zu sehen, es war aber schon zurückgegangen, seit heute ist es komplett verschwunden.

Die letzten Eier hat das Männchen nach drei Tagen wieder raus geschmissen. Es sind wohl noch Trainingseinheiten und er übt auch noch, die Eier zu besamen. Wenn das nicht geklappt hat, schmeisst er sie eben wieder raus. Gestern morgen habe ich zufällig die Übergabe gesehen, die diesmal ziemlich heftig war. Es sah aus, als wenn sie ihn aufpumpen wollte und dauerte über zwei Sekunden. Ich hab zwei Fotos hingekriegt, wo man halbwegs sehen kann, dass er jetzt zu 2/3 mit Eiern gefüllt ist. Ich bin mal gespannt, wann er es schafft, die Eier vernünftig zu besamen.

Die Artemia-Flaschen habe ich vor ein paar Tagen wieder eingestellt. Im Moment habe ich auch wieder sehr großen Ertrag bei den weißen Cyclops aus den Mikrofex-Wannen. Aus einer Wanne kann ich drei Tage lang füttern.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Viele Grüße
Hans
Hans T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2016, 14:07   #50
Hans T
 
Registriert seit: 14.08.2015
Ort: Duisburg
Beiträge: 356
Abgegebene Danke: 45
Erhielt: 196 Danke in 88 Beiträgen
Reden

Hi Leute,

kurz vor Jahresende wollte ich mich noch mal melden und Euch auf den neuesten Stand bringen. Das Männchen hat es bis jetzt immer noch nicht geschafft, für Nachwuchs zu sorgen. Er kann wahrscheinlich die Eier noch nicht befruchten, spätestens am fünften Tag schmeißt er sie raus. Am vierten bis fünften Tag erkennt man auch, dass die Eier alle noch relativ klar sind, d. h. man sieht keine Entwicklung in den Eiern. Die letzte Eiübergabe hat am 24. stattgefunden. Er hat im Mittelteil seiner Tasche noch ein kleines Paket Eier behalten, sie also immer noch nicht rausgeschmissen und heute ist dann der sechste Tag . Seit zwei Tagen kann ich tatsächlich beobachten, dass sich kleine schwarze Punkte in den Eiern gebildet haben, sich also wahrscheinlich schon das Auge entwickelt. Außerdem bildet sich um die Eier herum so etwas wie Adern, der Bereich der Tasche sieht mehr durchblutet aus und es wirkt so, als wenn die Eier tatsächlich festsitzen. Da scheint die Temperaturerhöhung auf 26° doch hilfreich gewesen zu sein, als ich gegen Bakterien behandelt habe, war die Temperatur ja auch erhöht und ich hatte den Eindruck, dass sich da was entwickelte.

Ich habe ein 80 cm Becken bestellt, das kann ich am 6.1. abholen, dann werde ich noch einen Innenfilter einbauen und die Nädelchen werden dahin umziehen. Vielleicht hat die Androhung des Umzugs ja gewirkt Einen neuen Filterschwamm habe ich schon besorgt und endlich einen Händler gefunden, der nicht nur schwarze, flache 10 W-LED-Fluter liefert, sondern sie fertig mit Stecker anbietet. Das Kabel ist von der Lampe bis zum Stecker 85 cm, also ausreichend um es gut anzuschließen.

Click the image to open in full size.

Nach wie vor kann ich maximal 1/3 Wasser wechseln, mittlerweile habe ich mir das sogar angezeichnet, ansonsten müssen die Tiere sich immer stundenlang akklimatisieren. Beim letzten Wasserwechsel habe ich nur zwei Zentimeter mehr raus genommen und obwohl ich, wenn das Wasser raus ist, erst mal füttere, in der Zeit dann das Wasser aufhärte und es langsam zurück laufen lasse, haben die beiden großen Weibchen vier Stunden gebraucht, bis sie wieder angefangen haben, sich zu bewegen. Das hoffe ich mit dem etwas größeren Becken besser abfangen zu können. Ich werde auch die Schwammfläche des Filters erheblich erhöhen um das Ansaugen des Futters mehr zu verteilen.

Das größte Weibchen ist mitterweile knapp 14 Zentimeter groß und ein bisschen mehr Platz bzw. Bewegungsfreiheit wird ihr sicherlich gefallen und zum allgemeinen Wohlbefinden der Nädelchen beitragen. Hier einige aktuelle Bilder:

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Bis zum nächsten Jahr
Hans
Hans T ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 30.12.2016   #50 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche Indische Turmdeckelschnecken Algerich Gesuche von Aquaristik-Artikeln und Fische 3 18.06.2016 20:51
Microphis cuncalus, Krokodilzahn-Flussnadel Ferrika Fische 19 02.10.2015 15:29
Süßwassernadel (Microphis brachyurus) jen-ny Archiv 2004 13 16.01.2004 18:05
Indische Saugbarben TheChoice Archiv 2003 7 06.07.2003 12:40
Indische Buntbarsche Pleco Archiv 2002 7 21.03.2002 20:04


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:38 Uhr.