zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.08.2016, 18:03   #1
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.036
Abgegebene Danke: 398
Erhielt: 265 Danke in 178 Beiträgen
Standard Schmetterlingsbarbe (Barbus Hulstaerti)

Wissenschaftlicher Name und Gattung?


Barbus Hulstaerti

Deutscher Name: (aktueller dt. Name des Tieres)


Schmetterlingsbarbe

Herkunft: (z.B. Habitat, natürliches Vorkommen, natürl. Lebensraum)


Barbus Hulstaerti stammt aus dem Kongobecken in Afrika, dort lebt sie in kleinem Regenwaldbächen. Ihr natürlicher Lebensraum weist sandigen Grund und kühles (21-24°C) leicht saures und weiches Wasser auf.


Erstmals importiert wurde sie in den 50er Jahren und blieb bis in die 70er ein bekannter Aquarienfisch. Aufgrund der politischen Situation in ihrem Heimatland verschwand sie dann für einige Zeit wieder aus unseren Aquarien wegen fehlender Importe.


2006 kamen dann wieder vereinzelte Importe nach Deutschland.



Erreichbare Größe: (in cm)


3 – 3,5cm

Persönlicher Haltungs- und Zuchterfolg:


Im Mai diesen Jahres zogen bei mir 6 dieser Fische (5m,1w) ein, nach monatelanger Überlegung und anhaltender Recherche, war klar es muss die Schmetterlingsbarbe sein.


Haltung:


Persönlich von mir getestet und als gut befunden Becken ab 60cm Kantenlänge, wobei sie inzwischen in 240l schwimmen.
Barbus Hulstaerti benötigen in jedem Fall Deckung durch Pflanzen. Es sind keine Streckenschwimmer, aber trotzdem immer in Bewegung und das meist in der Gruppe. Eine Einzel- oder Paarhaltung sollte somit vermieden werden. Die meiste Zeit halten sie sich in den Pflanzen auf, wenn der Mensch dann einmal als Futtergeber erkannt wurde, sind sie aber sofort zur Stelle wenn man sich dem Aquarium nähert und verlassen dann auch die Deckung. Bei mir leben unglücklicherweise 1 Weibchen auf 5 Männchen, wobei die männlichen Tiere keine Revierverhalten oder Aggressionen untereinander zeigen. Es sind sehr friedliche Zeitgenossen.


Futter:


Hier wird alles genommen. Von feinem Lebend- und Frostfutter über Flocken, Granulat – sogar an Welschips gehen sie dran.


Vergesellschaftung:


Bei mir leben sie aktuell mit Otocinclus spec., Zwerggarnelen, verschiedenen Schnecken und einem Schildplattantennenwels zusammen auf 240l (also ein multikulturelles Becken könnte man sagen). Das klappt soweit sehr gut, laut Literatur kann man sie auch gut mit anderen kleinbleibenden und friedlichen Fischen vergesellschaften.


Zucht:


Bereits wenige Wochen nach Einzug wurde ich mit dem ersten Nachwuchs überrascht. Die Larven halten sich im Gegensatz zu ihren Eltern im freien Wasser auf und suchen keinerlei Deckung. Die Eltern stellen ihrem Nachwuchs nicht nach, wodurch man die Larven unbekümmert bei den Eltern belassen kann.


Aktuell ist der Nachwuchs gut 2 ½ Monate alt und beginnt die Geschlechter zu verraten. Die männlichen Tiere unterscheiden sich zu den weiblichen durch die gelbe Färbung der Flossen, die nun auch langsam bei den größten Jungfischen sichtbar wird (diese sind etwa halb so groß wie ihre Eltern).


Ein paar Bilder:



Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.



Da ich selbst erst seit wenigen Monaten diese Fische halte und noch niemanden kennengelernt habe der sie ebenfalls hält, freue ich mich über Ergänzungen anderer Halter

Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 21.08.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 21.08.2016, 18:44   #2
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.364
Abgegebene Danke: 670
Erhielt: 666 Danke in 498 Beiträgen
Standard

@Andrea, hallo

interessanter Bericht - und die Fischchen gefallen mir immer besser - kann ich echt gut verstehen, das du dich in die verliebt hast .
Weiterhin guten (Zucht - ) - Erfolg
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 21.08.2016   #2 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schmetterlingsbarbe - Wer hat Erfahrung? Schneewitchen Fische 6 04.03.2016 23:29
Glühkohlenbarbe - Barbus fasciatus korat Archiv 2003 2 13.08.2003 01:04
Geschlechtunterschiede Kirschbarbe, Barbus titteya olivert. Archiv 2003 2 25.04.2003 23:18
barbus titteya - normales Verhalten? alberlie Archiv 2002 0 25.10.2002 19:50
Moosbarbe (Barbus Tetrazona) Andy27 Archiv 2002 3 21.08.2002 13:12


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:41 Uhr.