zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.04.2017, 04:27   #1
Ferrika
 
Registriert seit: 24.07.2016
Beiträge: 6
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 5 Danke in einem Beitrag
Standard Enneacampus ansorgii, kleine Süßwassernadel

wissenschaftlicher Name: Enneacampus ansorgii

Trivialname: kleine Süßwassernadel


Herkunft: Afrika

Erreichbare Größe: 15 cm

Seit 2 Wochen vor Weihnachten habe ich (endlich wieder!) eine Gruppe Enneacampus ansorgii. Diese kleine Süßwassernadel ist, im Gegensatz zur Microphis deocata, recht zurückhaltend in ihrer Lebensweise. Die Tiere lassen sich tagsüber kaum einmal sehen, stehen meist in Gruppen an Pflanzenstengeln und fischen sich das Futter, welches gerade so vorbeigeschwommen kommt.

Die Haltungsbedingungen sind, wie bei den meisten Nadeln:
-Beckengröße bei 10 adulten Tieren (und ca. 50-80 Jungtieren) 50 x 25 x 25 cm (~ 30 Liter)
- Sehr hartes Süßwasser (~1300 µS)
(Wobei es da unterschiedlichste Aussagen gibt. Ich habe die Tiere früher auch in weicherem Wasser gehalten, auch mal mit Salz, stelle aber fest, dass sie eindeutig das sehr harte Süßwasser oser auch leichtes Brackwasser bevorzugen).
- Temperatur 22 - 26° C
- Lebendfutter (wobei diese Art keinerlei Wurmfutter annimmt), mindestens 2mal täglich. Vorzugsweise Cyclops, die im Aquarium leben, so dass permanent Futter vorhanden ist.
Erwachsene Tiere können weiße Mückenlarven fressen. Es kommt aber vor, dass vereinzelte Tiere diese nicht verdauen können, weil diese Nadeln einen sehr kurzen Verdauungstrakt haben. Die Folge ist ein Versterben durch Darmverschluss. Trotz dieses Risikos füttere ich meine Tiere mit weißen Mückenlarven, denn eine dauerhafte Ernährung mit Cyclops und angereicherten Artemia ist eben doch sehr einseitig.
-Wasserwechsel alle 10 Tage, mit vorsichtiger Mulmentfernung (meist nicht möglich, weil permanent junge Nadeln auf dem Boden hocken)
-Viele, viele Schnecken! Bei der massiven Fütterung sind die unentbehrlich! Sonst würde permanent das Wasser kippen.
- Last but not least sitzen die Tiere bei mir ebenfalls in vollentsalztem, remineralisierten Wasser, weil die Erfahrung zeigt, dass in unserem "Trinkwasser" inzwischen immer mehr unbekannte Zusätze auftauchen, die Fischen alles andere als gut tun. Dies hat vor ein paar Jahren dazu geführt, dass BRD-flächendeckend die Tiere im Hobby komplett ausgestorben waren. Das große Sterben setzte mit bräunlichen Flecken auf der Haut der Tiere ein, welche wir damals nicht mehr aufzuhalten wussten.
Nadeln haben eine sehr harte Haut. Wenn diese an einigen Stellen aufweicht, stirbt die Nadel recht schnell. Jedenfalls haben zu der Zeit ALLE Halter in der BRD ihre Tiere komplett verloren. Was für mich bedeutet, ich achte bei den Tieren inzwischen sehr darauf, dass sie nicht mehr mit unbekannten Zusatzstoffen im Wasser in Berührung kommen. (Wer keine Vollentsalzeranlage besitzt, kann sich, bei dem geringen Volumen der Aquarien, mit destilliertem Wasser aus dem Baumarkt behelfen, welches dann mit MINERALsalz für Aquarien wieder aufgehärtet wird).

Wie bereits am Anfang geschrieben, bekam ich 11 Tiere 2 Wochen vor Weihnachten aus der Tschechei. Wunderschöne, wirklich kräftige Tiere, von denen ich schwer begeistert war!
Am Heilgen Abend war das erste Jungtier an der Scheibe zu sehen (einer der Jungs hatte wohl schon die Tasche voll, als er bei mir ankam). Christkindchen! (Anmerkung meines Dealers, als ich ihm das Bild schickte: "Was'n das für'n komischer Christbaum? Der nadelt ja schon!")

Click the image to open in full size.

Die adulten Tiere

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Ein Zwerglein im freien Flug

Click the image to open in full size.

Und die Halbwüchsigen beim morgendlichen Tanz

Click the image to open in full size.

Weitere Informationen folgen später
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg babyansorgii-tag1-1.jpg (58,8 KB, 45x aufgerufen)
Dateityp: jpg ansorgii-adult-1.jpg (66,2 KB, 44x aufgerufen)
Dateityp: jpg ansorgii-adult-2.jpg (77,6 KB, 43x aufgerufen)
Dateityp: jpg nachwuchs-4.jpg (67,2 KB, 44x aufgerufen)
Dateityp: jpg enneacampus-suchbild-7.jpg (106,6 KB, 43x aufgerufen)

Ferrika ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 12.04.2017   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 12.04.2017, 14:02   #2
Hans T
 
Registriert seit: 14.08.2015
Ort: Duisburg
Beiträge: 354
Abgegebene Danke: 45
Erhielt: 194 Danke in 88 Beiträgen
Standard

Hi Jutta,

super, dass Du die hier auch vorstellst. Das sind echt fantastische Tiere und klasse Bilder, ich freue mich, wenn von denen auch welche bei mir gelandet sind. Du weißt ja, ich stecke schon in den Vorbereitungen Ich bin bestimmt nicht der einzige, der sich freut, weitere Informationen von Dir zu kriegen.

Liebe Grüße
Hans
Hans T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2017, 14:41   #3
GuppyFadenfisch
 
Registriert seit: 25.02.2015
Beiträge: 1.448
Abgegebene Danke: 681
Erhielt: 156 Danke in 109 Beiträgen
Standard

Moin
Sehr tolle Tiere sind das!
Lg
GuppyFadenfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 12.04.2017   #3 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Süßwassernadel-Zucht NiclasAqua Besatzfragen 3 15.03.2014 10:44
Kleine Süßwassernadel krank? Gecko1 Krankheiten der Fische 38 09.01.2013 22:23
Erfahrungen mit Microctenopoma ansorgii (Orange Buschfisch) lolimcmaster Archiv 2004 8 25.02.2004 13:18
Hälterung von Enneacampus ansorgii? StefanG Archiv 2003 6 04.04.2003 14:41
Infos zu kleiner Süßwassernadel? Chris Archiv 2002 4 19.01.2002 03:46


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:16 Uhr.