zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.12.2018, 08:18   #21
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 2.064
Abgegebene Danke: 797
Erhielt: 473 Danke in 367 Beiträgen
Standard

Moin.

Bei mir fressen sie auch kleinere schwarze Mückenlarven, auch bis zu 4mm große Artemia werden gefressen. Auch der Jungfisch war so um die 4mm groß.

Als Frostfutter nehmen sie gerne Cyclops, diese auch als Lebendfutter, und rotes Plankton.

Ob noch irgendwo Jungfische versteckt sind kann ich leider nicht nachvollziehen, das Becken ist im unteren Bereich recht undurchsichtig
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2018, 14:30   #22
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 2.064
Abgegebene Danke: 797
Erhielt: 473 Danke in 367 Beiträgen
Standard

Hallo

Habe gerade eine Fangaktion gestartet weil sie ja zu den Kardinälen umziehen. Mit 8 Fischen habe ich angefangen, jetzt habe ich 13 herausgefischt. War auch ein ganz kleiner dabei. Jetzt heißt es abwarten und sehen wie sie sich in dem größeren Becken machen.

Nachtrag: Beim entleeren des 60 cm Beckens habe ich noch 2 Babys gefunden, ergibt also 15 Zwergkärpflinge

Geändert von dumdi65 (17.12.2018 um 16:01 Uhr)
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 17.12.2018   #22 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 18.12.2018, 11:19   #23
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 2.064
Abgegebene Danke: 797
Erhielt: 473 Danke in 367 Beiträgen
Standard

Hallo.

Interessant. Die Weibchen des Zwerkärpflings schwimmen mit den Kardinälen. Dagegen halten die Männchen sich mehr am Boden auf und kamen eben nur für die Futteraufnahme heraus. Von den Jungfischen war keiner zu sehen.

Das schein ja mal zu funktionieren.
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2018, 12:49   #24
Mattenpaule
 
Registriert seit: 06.11.2016
Ort: An Spree und Havel
Beiträge: 204
Abgegebene Danke: 46
Erhielt: 40 Danke in 30 Beiträgen
Standard

Hallo, Balu,

Zwergkärpflinge sind wirklich interessante und "possierliche" Fischchen!
Gerade auch dann, wenn die winzigen Männchen mit einer nicht für möglich gehaltenen Power und Körperspannung ihre Reviere gegen männliche Artgenossen verteidigen.

Diese Art pflegte ich insgesamt zwei Mal.

"Aber" es sind "eben" Lebendgebärende.
Früher oder später stellt sich auch hier unweigerlich die Frage, wohin nun mit dem überzähligen Nachwuchs?
Interessierte Abnehmer mit "passenden" Aquarien zu finden, kann dann schon zum Problem werden.
Schließlich gab ich diesen Fisch dann doch ganz auf.

Für mich persönlich bleiben die Zwerge nach wie vor mit die attraktivsten und reizvollsten Lebendgebärenden überhaupt!

Ich wünsche Dir (auch weiterhin) viel Freude an dieser insgesamt erstaunlich robusten Art!
Frank

Danke: (1)
Mattenpaule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2018, 14:33   #25
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Beiträge: 1.365
Abgegebene Danke: 473
Erhielt: 533 Danke in 277 Beiträgen
Standard

Meine Formosa sollen nun am 28.12.18 kommen - das wäre sehr schön und ich würde mich riesig freuen wenn sie nun endlich einziehen würden.

Danke: (2)
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2018, 20:37   #26
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 2.064
Abgegebene Danke: 797
Erhielt: 473 Danke in 367 Beiträgen
Standard

Nabend.

Mußte beim Füttern gerade lachen. Es gab rote und schwarze Mückenlarven und Cyclops. Abdeckung auf, die Kardinäle fangen an den Turbo hochzufahren. Das erste Futter ist im Wasser und von überall her kommen Kärpflingstorpedos an und schupsen die Kardinäle weg von den Leckerbissen
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2019, 15:09   #27
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 2.064
Abgegebene Danke: 797
Erhielt: 473 Danke in 367 Beiträgen
Standard

Hallo.

Eben beim Gärtnern konnte ich schon 20 formosas zählen. Anscheinend funktioniert die Kombi mit den Kardinälen wirklich sehr gut. Auch vom Futter her scheint es da keine Probleme zu geben. Das heißt die Tümpelsaison kann kommen.

Danke: (2)
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2019, 19:54   #28
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 2.064
Abgegebene Danke: 797
Erhielt: 473 Danke in 367 Beiträgen
Standard

Guten Abend.

Gerade habe ich beim füttern beobachten können wie ein Weibchen einen jungen formosa gebiert. Das natürlich im Dickicht aber nahe genug an der Scheibe.

Gefüttert wird im Moment so:

Der erste und dritte Tag Frostfutter, Cyclops, rotes Plankton, schwarze und rote Mückenlarven.

Tag 2 Flockenfutter etwas feiner gerieben zwischen den Fingern.

Am vierten Tag Lebendfutter, Cyclops, Rädertierchen, Artemianauplien oder auch mal schwarze Mückenlarven.

Der fünfte ist Fastentag.

Fadenalgen sind immer im Becken, dazu gibt es auch mal etwas Spinat oder Löwenzahn so einmal die Woche.

Danke: (2)
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zwergkärpfling, Heterandria formosa Stippo Fische 3 06.03.2016 20:51
Heterandria formosa Tigerbit Archiv 2010 1 05.07.2010 14:39
Heterandria formosa Jesse J Archiv 2004 0 21.05.2004 16:45
Zwergkärpfling Heterandria formosa Seb Archiv 2004 1 16.05.2004 18:43
Zwergkärpfling (Heterandria Formosa) chris.h Archiv 2004 2 30.03.2004 21:03


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:41 Uhr.